Wie man das Nervensystem stärkt, die Psyche wiederherstellt und die Nerven beruhigt: Vitamine und Techniken

„Menschen, die Angst nicht bekämpfen können, sterben jung“

A. Carrel.

Wenn Sie sorgfältig über den ausgetretenen Stempel „Alle Krankheiten von den Nerven“ nachdenken, wird deutlich, warum diese Nerven gestärkt werden sollten, und das Nervensystem sollte trainiert, gestrafft und stimuliert werden. Um Krankheiten und Gesundheit zu vermeiden.

An ein Ziel gebunden, verkettet...

Der Körper und die Psyche sind wie Liebesvögel verwandt. Jede Veränderung im Inneren spiegelt sich im Freien. Umgekehrt verwandelt sich alles Äußere in einen inneren Zustand. Kein Wunder, dass es in der Medizin eine solche Richtung gibt wie die Psychosomatik, die versucht, eine klare Verbindung zwischen dem Fluss der mentalen Prozesse und ihrer Wirkung auf den physiologischen Zustand einer Person herzustellen.

Als Reaktion auf einen stressigen Reiz reagiert der Körper mit einer Abwehrreaktion - Muskelverspannungen. Der Körper spannt sich an, die Seele entspannt sich. Wenn es sich um seltene Ausbrüche handelt, dann geht alles gut für den Körper.

Die Wiedergeburt zufälliger Psychotraumas bei längerem Stress verursacht psychosomatische Erkrankungen, die so schwer zu diagnostizieren sind. Körperliche Beschwerden nehmen ihre volle Höhe an, und ihre psychologischen Wurzeln sind so geschickt getarnt, dass Ärzte die Folgen seit Jahren behandeln und keinen Grund, den Sie nicht leicht finden können.

Die Prozesse im Körper verlaufen reibungslos, rhythmisch und werden vom Zentralnervensystem eindeutig reguliert. Aber in Gegenwart eines chronischen Erregungsfokus im Gehirn, zu dem negative Emotionen führen, übernimmt das Nervensystem gewissermaßen die Funktionen des Oberbefehlshabers.

Die interne Bremse funktioniert, und der Organismus, der ohne den Hauptkoordinator (Nervensystem) zurückgelassen wurde, beginnt langsam zu zerfallen und sich zu zersetzen, wie eine Armee, die sein Kommandant verlassen hat.

Alle Systeme und Organe arbeiten nicht mehr im korrekten Modus. Ein Programm stürzt ab, und plötzlich findet ein Mensch ein Herz, endokrin, gastrointestinal usw. Krankheit.

Während das Medikament die Ursachen des Zusammenbruchs herausfindet, verliert der Patient Appetit, Schlaf, Energie, Energie und Leistung. Die Fähigkeit und der Wunsch, das Leben zu genießen, verschwinden, kleinere Unannehmlichkeiten werden mit der Zeit zu großen Problemen.

Die Leiden der Psyche verbinden sich mit den Leiden des Körpers. Eine Person existiert vor dem Hintergrund chronischer Müdigkeit, Irritation, unklarer Angst und Angst.

All dies kann in naher Zukunft schwere neurotische Störungen nach sich ziehen, die die Lebensqualität dramatisch beeinflussen. Es wird sich ändern und, wie klar ist, überhaupt nicht zum Besseren.

Die Frage „Warum Nerven stärken“ ist so klar wie der Tag. Nerven mit der Psyche bedürfen der gleichen Sorgfalt, der gleichen Ausbildung wie der Körper. Dann ist die Person harmonisch gesund (körperlich und geistig). Und Gesundheit ist ein Garant für ein volles, aktives und aktives Leben.

Es gibt sehr viele Methoden, um das Nervensystem und die Psyche zu stärken, aber bedingt können sie in zwei Gruppen unterteilt werden: Training für den Körper und Training für die Psyche. Lass uns bei der ersten Gruppe aufhören.

Neustart des Nervensystems - Atemübungen zur Beruhigung der Psyche und der Nerven:

Stärken Sie den Körper, um die Nerven und die Psyche zu beruhigen

Stärken Sie Körper, Nerven und Psyche, wenn Sie diesen Empfehlungen folgen:

  1. Es ist notwendig, den Körper zu trainieren und die körperliche Aktivität zu steigern. Bewegung ist Leben. Dies ist am Beispiel des Verstorbenen leicht ersichtlich. Als Vysotsky sang: "Jeder rannte weg von dem Lärm und Schrei, nur der Tote lief nicht weg." Alle Lebewesen sollten sich so aktiv wie möglich bewegen. Während des Laufs oder beim energischen Gehen werden alle angesammelten Stresshormone intensiv vom Körper verbraucht. Sie sind Stresshormone, die helfen, vor Angst und Gefahr zu fliehen und sich nicht auf ihrem Weg (oder auf der Couch) zu liegen.
  2. Ernährung ist eine Grundsatzfrage. Richtig! Essen ist eine verantwortungsvolle Angelegenheit und Sie können es nicht eilig angehen. Das Prinzip der Ernährung zum Ruhm der Gesundheit besteht darin, den Körper mit allen notwendigen Substanzen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren zu versorgen.
    Nur in Bewegung, um den Magen zu füllen, was passiert - falsch. Und das Echo der Zaubersprüche: "Nicht zu viel essen", "Nachts nicht essen", "Nicht missbrauchen", niemals in der Luft aufhören.
  3. Aus ungesunde Sucht. Anstelle des Frühstücks Kaffee mit Zigarette... Dieses Ritual lässt Sie morgens aufwachen und als leichtes Tonikum dienen. Sie können anhalten. Und der beste Weg, vollständig mit dem Rauchen aufzuhören, zu trinken, Stimulanzien und andere destruktive Gewohnheiten zu verwenden. Die kurze stimulierende Wirkung von Nikotin wird durch eine Phase der schnellen Hemmung ersetzt. Um eine neue Ladung Kraft und Ton im Gehirn aufzubauen, folgt auf eine Zigarette eine andere, dritte...... Aber die Aufregungsphase ist kürzer und das Bremsen länger. Zu einem bestimmten Zeitpunkt reagiert der Körper nicht mehr mit einem Aufregungsblitz. Anstelle einer kurzen Tonladung beginnt der Raucher Müdigkeit, Reizung, Schwäche und Schläfrigkeit zu erleben. Gleiches gilt für Kaffee. Nach der nächsten Portion gibt er keine Lebhaftigkeit mehr ab, sondern die letzte.
  4. Härten und Winterschwimmen. Wasser - eine unabdingbare Voraussetzung für die Existenz. Die aquatische Umwelt bietet Dutzende Möglichkeiten, das Nervensystem zu stärken. Durch die Härtung wird eine "undurchdringliche" Immunität geschaffen, belebt, der Körper wird "aufgeweckt" und seine Reserven abgebaut. Winterschwimmen ist eine extreme Form der Verhärtung. Es scheint seltsam, aber „Walrosse“ sind überraschend gesunde und ausgeglichene Menschen. Solch ein gewaltiger physiologischer Stress, den der Körper beim Eintauchen in ein Eisloch bekommt, wird alle Ihre gepanzerten Züge auf die Abstellgleise bringen.
  5. Bad und Sauna - eine anerkannte Methode zur Reinigung von Körper und Seele. Hohe Temperaturen, heißer Dampf in Kombination mit einem Birkenbesen heilen sehr schnell den Blues, und ein dankbarer Körper reagiert mit angenehmer Müdigkeit, Entspannung und klarem Bewusstsein.
  6. Im Wasser muss man nicht nur baden, temperieren und ausdämpfen. Es muss noch ausreichend und in ausreichenden Mengen zu trinken sein. Die Methode von 8 Gläsern ist weithin bekannt. Wenn Sie den ursprünglichen Quellen glauben, dann ist dies die Menge an Wasser, die an einem Tag durch die Kanäle unseres Körpers strömen muss, sie waschen, Schleim von den Darmwänden entfernen, Zersetzungsprodukte entfernen und den richtigen Wasserhaushalt organisieren.
  7. Massage, Selbstmassage - das stärkste Mittel gegen Beschwerden. Das Problem ist, dass der Körper nach und nach die Beweglichkeit und Beweglichkeit der Gelenke verliert. Die Austauschvorgänge gehen schlecht, es gibt Stagnationen und Verspannungen in den Muskeln. Eine kraftvolle Selbstmassage bis zum siebten Schweiß wird stagnierendes Blut perfekt zerstreuen, Stoffwechselprozesse stärken, Lebendigkeit und ein Meer von Energie geben.
  8. Schlaf- und Ruhebereich. Ein tiefer, gesunder Schlaf stärkt das Nervensystem. In einem Traum wird der Körper wiederhergestellt, Zellen werden erneuert, das Gehirn ruht. Schlechter Schlaf, flacher Schlaf, häufiges Aufwachen, frühes Aufwachen unterminiert das Nervensystem. Eine Person wird lethargisch, apathisch, klyvym, mit Mühe, zu denken und sich zu konzentrieren. In der Kommunikation äußert sich ein Mangel an Schlaf in Blitzen von Reizung und Aggression. Es ist notwendig zu schlafen und alle Geräuschquellen auszuschalten: TV, Telefon, Radio, Computer. Das Schlafzimmer sollte gut belüftet sein. Kaffee- und Rauchpausen vor dem Schlafengehen zerstören Ihre guten Absichten, weil neigen dazu, das Nervensystem zu überreizen. Schlaf im Dunkeln. Dunkelheit ist eine Bedingung für die Produktion von Melatonin (ein Hormon der Ruhe und des Schlafes). Wenn Sie bereits daran gewöhnt sind, beim Rauschen und bei der leichten Begleitung des Fernsehers einzuschlafen - Wean. Flackern des Bildschirms, Lichtblitze stören die Entwicklung eines schläfrigen Hormons.
  9. Die Natur ist ein weiterer natürlicher Helfer bei der Schaffung einer starken Psyche und eines gesunden Nervensystems. Die ruhigsten und harmonischsten Menschen sind Touristen aller Art. Wandern, Wasser, Radfahren ist eine wunderbare und natürliche Art, das Nervensystem zu entspannen. Die Natur heilt sich. Sie müssen nur die Stadt verlassen, sich am Fluss niederlassen und die Sonne im Wasser spiegeln sehen. Sie kehren friedlich und geistig nach Hause zurück. Die Kommunikation mit der Natur kann nicht nur die Psyche wiederherstellen, sondern auch die schwersten körperlichen Beschwerden heilen.

Gesundes Essen für die Nerven - essen und entspannen!

Ernährungswissenschaftler haben eine spezielle Diät für diejenigen entwickelt, die aufhören wollen, sich Sorgen zu machen und zu leben. Ohne die für den Menschen notwendigen Substanzen und Spurenelemente, die er am Esstisch bekommt, können Nervenzellen ihre Aufgaben nicht vollständig erfüllen.

Der Mangel an Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Phosphor und Jod schwächt das Nervensystem und seine Wechselwirkung mit den inneren Organen.

Magnesium ist ein notwendiges Element für die Muskelentspannung, die Übertragung und den Empfang von Nervenimpulsen. Ihre Quellen sind:

Essen Sie öfter Haferflocken, Gerste, Hirse, Buchweizen. In diesen Körnern gibt es große Magnesiumreserven.

Phosphor - ein Spurenelement, das die Muskelspannung reduziert und das Nervensystem strafft. Es wird in Innereien, Milch, Bohnen und Getreide gefunden.

Calcium ist ein Regulator neuromuskulärer Impulse. Trotz ihrer Bedeutung für die Stärke von Knochen und Zähnen brauchen die Nerven es nicht weniger. Und manchmal noch mehr. In solchen Fällen "entfernt" der Körper ihn von den Knochen und lenkt ihn dorthin, wo er dringend benötigt wird. Quellen von Kalzium:

  • Milchprodukte;
  • Kohl aller Sorten und Spinat;
  • Nüsse;
  • Mohn- und Sesamsamen;
  • Soja und Weizen.

Kalium - trägt zur harmonischen Arbeit von Muskeln und Nerven bei und beugt Depressionen und Nervenzusammenbrüchen vor. Der Mangel an Kalium wird durch die Anreicherung seines Tisches mit Gemüse- und Milchprodukten sowie fettarmem Fleisch und Fisch ausgeglichen.

  • Gemüse und Obst (Gurken, Tomaten, Kürbisse, Kohl, Melonen, Wassermelonen, Bananen);
  • Trockenfrüchte (Feigen, Rosinen, Trockenpflaumen);
  • Getreide (Weizenmehl und Kleie, Roggenbrot, Haferflocken und Buchweizen);
  • Nüsse (Walnüsse, Kiefern, Erdnüsse, Mandeln);
  • Fleisch und Fisch (Rindfleisch, Kaninchen, Thunfisch, Flunder, Kabeljau).

Eisen - liefert die volle Funktion der Schilddrüse, ist für den normalen Stoffwechsel und die Bildung von Nervenfasern verantwortlich. Viel Eisen in Fleisch und Leber. Fleisch passt zu jedem und je dunkler es ist, desto mehr Eisen enthält es.

Dieses Element ist reich an solchen Produkten:

  • Fischfluss, Meer, Meeresfrüchte;
  • Eier (Huhn, Ente, Wachtel);
  • Früchte, Trockenfrüchte;
  • grünes Gemüse;
  • Brot und Müsli.

Jod - ist verantwortlich für die Produktion von Schilddrüsenhormonen. Ein Mangel des Hormons Thyroxin verursacht schwere Stoffwechselkrankheiten. Hormonelles Ungleichgewicht ist Apathie, Lethargie, Depression, chronische Müdigkeit und gereizte Schwäche. Jodmangel wird durch die Zugabe von Algen, Seefisch und Meeresfrüchten zur Ernährung ausgeglichen.

Produkte für das Nervensystem, die uns glücklich machen:

Wie man das Nervensystem stärkt

Die moderne Welt ist mobil, jeder Mensch ist täglich mit einer großen Anzahl von Menschen konfrontiert, Gesichter im öffentlichen Nahverkehr, bei der Arbeit, in Geschäften, in Parks. Jeder Mensch in diesem Leben ist mit Problemen und Sorgen konfrontiert. In einer solchen Situation ist es vielleicht schwierig, ohne Stress auszukommen. Das Nervensystem ist für die Stabilität der menschlichen Psyche "verantwortlich". Und wenn es fast unmöglich ist, Stress zu vermeiden, können Sie sich um Ihre Nerven kümmern.

Wie kann man das Nervensystem stärken? Wir werden in diesem Artikel darüber berichten.

Allgemeine Informationen

Um die Leistung zu verbessern, Ermüdung zu reduzieren, ist es besser, Stress zu widerstehen und das Nervensystem zu stärken. Folgende Methoden helfen dabei:

  • Härten
  • physische Übungen;
  • Vermeiden von übermäßigem Alkoholkonsum, Rauchen, Konsum psychoaktiver Substanzen;
  • Verwendung in Nahrungsmitteln, die für das Nervensystem nützlich sind;
  • rationelle Arbeits- und Ruheorganisation, richtiger Schlaf;
  • gegebenenfalls die Verwendung von Heilpflanzen und einigen Arzneimitteln;
  • psychophysische Praktiken wie Yoga, Meditation.

Härten

Härten ist eine systematische, wiederholte Auswirkung einiger äußerer Faktoren auf den Körper: Kälte, Hitze und ultraviolette Strahlen. Wenn dies geschieht, werden die Reflexantworten des Körpers auf diese Reize modifiziert. Dadurch erhöht sich nicht nur die Widerstandsfähigkeit gegen Kälte, Hitze usw. Härten hat eine ausgeprägte unspezifische Wirkung, die sich in der Verbesserung der Leistungsfähigkeit, der Willensbildung und anderen nützlichen psychophysiologischen Eigenschaften äußert.

Das Härten kann nur dann erfolgreich sein, wenn es richtig angewendet wird. Dazu müssen Sie die folgenden Bedingungen erfüllen:
1. Eine allmähliche Steigerung der Stärke des Reizes, um beispielsweise Wasserprozeduren mit Wasser von Raumtemperatur zu beginnen.
2. Systematische Härteverfahren, dh ihre tägliche Verwendung und nicht gelegentlich.
3. Die korrekte Dosierung des Stimulus ist wichtig, da die Stärke des Stimulus und nicht die Dauer seiner Wirkung entscheidend ist.

Es gibt viel härtende Literatur, mit der Sie Ihr persönliches Trainingsprogramm entwickeln können. Gleichzeitig dürfen wir die Regel „alles ist gut in Maßen“ nicht vergessen.

Physische Übungen

Übung variiert. Herkömmlich können sie in Turnen, Sport, Spiele und Tourismus unterteilt werden. Regelmäßige körperliche Aktivität trägt zur Steigerung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit bei, verlangsamt die Ermüdungsentwicklung und beugt vielen Erkrankungen des Nervensystems und der inneren Organe sowie des Bewegungsapparates vor.

Bewegung lindert psychischen Stress. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die geistig tätig sind. Der Wechsel von mentaler Arbeit mit physischem Körper wechselt die Belastung von einer Gehirnzelle zur anderen, wodurch das Energiepotenzial müder Zellen wiederhergestellt wird.
Für die Stärkung des Nervensystems ist das regelmäßige Gehen an der frischen Luft von großer Bedeutung. Es kombiniert Elemente der körperlichen Bewegung und des Temperierens, ist leicht zu dosieren und erfordert keine finanziellen Kosten.

Ablehnung schlechter Gewohnheiten

Wie Sie wissen, Alkohol - Gift, das hauptsächlich auf das Nervensystem wirkt. Es verursacht erhöhte Erregung und stört die Hemmungsprozesse. Langfristiger Alkoholgebrauch führt, selbst in kleinen Dosen, zur Entwicklung einer alkoholischen Enzephalopathie, einer Erkrankung des Gehirns, die unter anderem von Gedächtnisverlust, Denkstörungen und Lernfähigkeit begleitet wird.

Rauchen führt zu einer Verschlechterung von Gedächtnis und Aufmerksamkeit, verminderter geistiger Leistungsfähigkeit. Dies ist auf die Kontraktion beim Rauchen von Gefäßen des Gehirns und dessen Sauerstoffmangel sowie die direkte toxische Wirkung von Nikotin und anderen im Tabakrauch enthaltenen Schadstoffen zurückzuführen.

Die Verwendung psychoaktiver Substanzen führt zu einer schnellen Erregung des Nervensystems, die durch nervöse Erschöpfung ersetzt wird. Dies gilt für Koffein, das in hohen Dosen häufig zu einer Verringerung der geistigen Leistungsfähigkeit führt.

Richtige Ernährung

Der normale Proteingehalt in Lebensmitteln ist für den Zustand höherer Nervenaktivität sehr wichtig. Es erhöht den Tonus des Zentralnervensystems, beschleunigt die Reflexbildung, verbessert das Gedächtnis und die Lernfähigkeit. Proteine ​​aus Hühnerfleisch, Soja und Fisch sind nützlich für das Nervensystem. Darüber hinaus wird empfohlen, mehr Proteine ​​mit Phosphorgehalt zu verwenden. Sie kommen in Eigelb, Milch und Kaviar vor.

Es ist unmöglich, Fette von der Ernährung auszuschließen, da sie eine Stärkung des Nervensystems bewirken und die Leistungsfähigkeit und die emotionale Stabilität verbessern.

Kohlenhydrate - eine Energiequelle für das Gehirn. In dieser Hinsicht besonders wertvoll sind Kohlenhydrate in Getreide. Eine Abnahme des Kohlenhydratgehalts im Körper verursacht allgemeine Schwäche, Schläfrigkeit, Gedächtnisverlust und Kopfschmerzen.

Vitamine sind sehr wichtig für die Funktion des Nervensystems. Ein Mangel an Vitamin B1 äußert sich in der Abschwächung von Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Müdigkeit. Es wird in Kleiebrot, Erbsen, Bohnen, Buchweizen, Haferflocken, Leber, Nieren und Eigelb gefunden.
Hypovitaminose B6 ist ein seltenes Phänomen, begleitet von Schwäche, Reizbarkeit und Gangstörungen. Vitamin B6 wird im Darm synthetisiert und findet sich in Leber, Nieren, Vollkornbrot und Fleisch.

Von den Spurenelementen wird das Nervensystem Phosphor stärken. In den größten Mengen kommt es in Käse, Hüttenkäse, Eiern, Kaviar, Buchweizen und Haferflocken, Hülsenfrüchten, Fisch und Fischkonserven vor.
Die Aufnahme dieser Substanzen in die Ernährung trägt zur Stärkung des Nervensystems bei.

Tagesablauf

Die Art des Tages - die zeitliche Verteilung verschiedener Aktivitäten und Erholung, Mahlzeiten, Aufenthalt an der frischen Luft, Schlaf. Der korrekte Modus des Tages steigert die Effizienz, bildet emotionale Stabilität. Die Art des Tages ist für jede Person individuell und hängt von Alter, Beruf, Gesundheitszustand, Klima und anderen Bedingungen ab. Es ist wünschenswert, dass es dauerhaft ist. Man sollte den Tagesrhythmus der physiologischen Funktionen des Körpers berücksichtigen, sich an ihn anpassen, die Belastung in bestimmten Tageszeiten erhöhen oder verringern.

Die Nachtruhe sollte mindestens 7 Stunden dauern. Je jünger eine Person ist, desto länger sollte der Schlaf sein, desto früher sollte sie beginnen. Systematischer Schlafmangel und unzureichender Tiefschlaf führen zur Erschöpfung des Nervensystems: Reizbarkeit tritt auf, Müdigkeit, Appetit verschlimmern sich, die Aktivität der inneren Organe leidet.

Schlaf ist am nützlichsten und beginnt spätestens nach 23 bis 24 Stunden und endet mit 7 bis 8 Stunden. Für Kinder und Senioren wird ein Nachmittagsschlaf von 1 bis 2 Stunden empfohlen. Es ist wichtig, eine konstante Schlafenszeit und Erholung zu haben. Bevor Sie zu Bett gehen, ist es ratsam, an der frischen Luft zu gehen. Das Abendessen sollte 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Es ist notwendig, eine günstige Umgebung zu schaffen: Stille, Dunkelheit oder Dämmerung, Lufttemperatur nicht höher als 18 - 20 ° C, saubere Luft und ein bequemes Bett.

Heilpflanzen und Arzneimittel

In einigen Fällen kann der Aufmerksamkeit für eine gute Leistung, zur Verbesserung des Tonus des Nervensystems und zur Verbesserung des Gedächtnisses pharmakologische Wirkstoffe (Pflanzen und Arzneimittel) zugewiesen werden. Hilft bei der Stärkung des Nervensystems Abkühlung und Infusionen mit Melisse, Viburnum, Wildrose, Mutterkraut, Kamille, Baldrian und anderen Pflanzen. Bei Depressionen, Apathie kann Schwäche Zitronengras, Eleutherococcus, Echinacea helfen.

Um das Gleichgewicht zwischen Erregung und Hemmung wiederherzustellen, wurden manchmal Medikamente wie "Persen", "Novo-Passit" und andere verordnet. Die meisten von ihnen sind pflanzlichen Ursprungs. Ernstere Medikamente können nur auf Rezept eingenommen werden.

Psychophysische Praktiken

Die einfachste Methode zur Stärkung des Nervensystems ist die Massage und die Selbstmassage. Es gibt viele verschiedene Methoden, deren Essenz im Einfluss bestimmter physischer und psychischer Belastung auf die Aktivität des Nervensystems liegt. Dazu gehören in erster Linie Yoga sowie einige Kampfsportarten. Die Kombination von Meditation und Übung wirkt sich positiv auf die Funktion des Nervensystems aus.
Sie sollten sich nicht an den zweifelhaften Praktiken der verschiedenen Seminare beteiligen. Meistens stärken sie das Nervensystem nicht, sondern führen zum gegenteiligen Ergebnis.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Therapeuten und Hausärzte haben sich traditionell mit der Vorbeugung von Krankheiten und der Förderung einer gesunden Lebensweise befasst. Ein Neurologe, ein Narkologe (zum Beispiel für das Aufhören mit dem Rauchen), ein Physiotherapeut, ein Ernährungsberater, ein Massagetherapeut, ein Reflexologe können einer Person helfen, das Nervensystem zu stärken. Sehr hilfreich ist die Hilfe eines Psychologen und Psychotherapeuten, der einem Patienten beibringt, Stress zu überwinden.

Stoppt Panikattacken!

Umgang mit Panikattacken

Wie man das Nervensystem stärkt - einige praktische Ratschläge

Kein Wunder, sagen sie, dass viele Krankheiten von den Nerven ausgehen. Und was die Panikattacken angeht, kann es keinen Zweifel geben. Wir müssen unsere Nerven stärken, und der Kampf gegen die Panik wird viel produktiver sein.

Lesen Sie den Artikel, der nur einige nützliche Tipps zur Stärkung Ihres Nervensystems enthält. Tipps einfach umzusetzen, würde es wünschen, wie sie sagen.

Heutzutage sind nervöse Störungen zu einem ständigen Begleiter von fast jedem von uns geworden. Konstanter Stress, intensiver Lebensrhythmus, Überarbeitung wirken sich negativ auf das menschliche Nervensystem aus, es drückt und schüttelt es.

Zuerst baut sich Reizbarkeit auf, dann entsteht Nervosität, die zu aufgegebenen Nerven führt. Selbst eine äußerlich ruhige Person kann enormen inneren Stress haben. Wir werden Ihnen sagen, wie Sie das Nervensystem mit Hilfe von Atemübungen, Sport, Ernährung, richtigem Schlaf und traditioneller Medizin stärken können.

Atemübungen

Die einfachste Atemübung zur Stärkung des Nervensystems kann zu Hause, bei der Arbeit, im öffentlichen Verkehr, auf einer Parkbank im Allgemeinen überall durchgeführt werden, sobald Sie das Gefühl haben, dass Sie anfangen, sich zu ärgern.

  1. Atme 4 Zählungen ein (oder 4 Pulsschläge).
  2. Halten Sie den Atem an für 2 Punkte.
  3. Atmen Sie in 4 Rechnungen aus.
  4. Halten Sie den Atem für 2 Mal an, atmen Sie dann erneut für 4 Mal ein und wiederholen Sie alles noch einmal.

Wenn Sie das Gefühl haben, tiefer und länger atmen zu können, erhöhen Sie die Punktzahl von 4/2/4/2 auf 6/3/6/3 oder sogar 8/4/8/4 usw.

Konzentrieren Sie sich während der Übung nur auf das Atmen, keine fremden Gedanken, Sie können sogar Ihre Augen schließen, so dass nichts ablenkt. Wenn Sie die Übung drei Minuten lang durchführen, werden Sie sich entspannt und ruhig fühlen. Machen Sie diese Übung jedoch nicht länger als 5-7 Minuten. Im Allgemeinen können Sie bei regelmäßigen Atemübungen nicht nur "hier und jetzt" entspannen, sondern auch das Nervensystem in Ordnung bringen. Hier sind 5 weitere nützliche Atemübungen:

  1. Stellen Sie sich in die Nähe des Fensters oder gehen Sie nach draußen. Atmen Sie tief ein und heben Sie langsam die Arme hoch. Atmen Sie weiter ein, bis sich Ihre Arme über Ihrem Kopf befinden. Halten Sie die Position und atmen Sie 7-10 Sekunden lang, atmen Sie dann auch frei aus und senken Sie dabei langsam die Arme. Wiederholen Sie die Übung 2-3 mal.
  2. Stellen Sie Ihre Füße auf Schulterbreite. Atmen Sie tief ein, heben Sie Ihre Arme und Handflächen auf Schulterhöhe. Dann machen Sie eine Pause und strecken Sie Ihre Arme zur Seite. Kippen Sie den Rumpf so weit wie möglich nach rechts und links und lassen Sie dabei Ihre Beine ruhig. Atmen Sie nach 2-3 Biegungen scharf durch den Mund aus und senken Sie die Arme entlang des Körpers.
  3. Legen Sie sich auf eine flache Oberfläche auf Ihrem Bauch. Legen Sie Ihre Handflächen auf den Boden. Atmen Sie tief ein, halten Sie den Atem für einige Sekunden an, heben Sie die Adze an und lehnen Sie Hände, Zehen und den Boden. Kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück und wiederholen Sie die Übung 5-6 mal. Es beruhigt nicht nur das Nervensystem, sondern stärkt auch die Bauch- und Rückenmuskulatur.
  4. Strecken Sie die Arme nach vorne und legen Sie Ihre Handflächen an die Wand. Atmen Sie tief ein und aus, während Sie die Ellbogen beugen, bis Sie die Wand mit der Stirn berühren. Kehren Sie mit einem schnellen Ruck in die Ausgangsposition zurück. Atmen Sie beim Training durch die Nase aus und atmen Sie durch den Mund aus. Wiederholen Sie die Übung 4-5 mal.
  5. Lege deine Beine schulterbreit auseinander, der Atem sollte frei sein. Atmen Sie tief ein, während Sie Ihre Arme nach oben und Schulterhöhe heben. Halten Sie den Atem an und drehen Sie Ihre Hände zuerst nach vorne und dann dreimal in jede Richtung zurück. Atmen Sie dann schnell durch den Mund aus und senken Sie die Arme langsam ab.

Power

Richtige, natürliche Ernährung - dies ist eine der effektivsten Möglichkeiten, das Nervensystem zu stärken. Fans von Soda und Fast Food haben keine starken Nerven, da die Gewichtszunahme nicht dazu beiträgt. Gleichzeitig zerstört „Fast Food“ nicht nur Ihr Nervensystem, sondern auch das Verdauungssystem. Wenn Sie Pommes und Hamburger mögen, ändern Sie dringend Ihre Essgewohnheiten.

Um das Nervensystem zu stärken, benötigen Sie viel Kalzium, da die Übertragung von Nervenimpulsen bei einem Mangel erschwert wird, wodurch die nervöse Spannung zunimmt und Wurzeln schlägt.

Neben Kalzium benötigen starke Nerven auch B-Vitamine, ohne die man keine Stahlnerven rühmen kann. Wissenschaftler haben bewiesen, dass diese Vitamine zur Stressresistenz beitragen und zur Bewältigung starker Nervenlasten beitragen.

Um die tägliche Menge an Vitaminen der Gruppe B zu erhalten, genügt es, täglich 3 Gläser frisch gepressten Orangen-, Tomaten- oder Grapefruitsaft zu trinken. Auch reich an Vitamin B und Bierhefe. Genug 1 EL. Um die notwendige Vitamindosis zu erhalten. Vergessen Sie nicht Fleisch, Eigelb, Hülsenfrüchte, Kohl, Weizen und andere Nahrungsmittel, die reich an Eiweiß und Vitaminen der Gruppe B sind.

Physische Übungen

Dies ist eine der stärksten Möglichkeiten, das Nervensystem zu stärken. Insbesondere laufen und laufen. Eine tägliche Passage oder eine Laufleistung von etwa 3-5 Kilometern hilft nicht nur beim Abnehmen, bei der Verbesserung der Gesundheit, bei der Beschleunigung des Stoffwechsels, sondern auch bei der Stärkung des Nervensystems. Sogar normales Gehen bewirkt, dass das Blut schneller zirkuliert, das Atmen normalisiert und das Nervensystem positiv beeinflusst.

Sie können das Nervensystem auch mit Hilfe von Wasserprozeduren stärken. Sie können morgens und abends zum Pool gehen oder eine Dusche nehmen, denn kaltes Wasser stärkt das Nervensystem. Darüber hinaus können Sie mit Hilfe eines Bades oder eines Solariums starke Nerven verspüren, in denen Sie Ruhe und Frieden finden.

Volksheilmittel

Was gerade nicht mit Kräutern behandelt wird. Aber die Tatsache, dass man mit ihrer Hilfe das Nervensystem stärken kann, weiß wohl jeder. Alle hörten von solchen beruhigenden Kräutern wie Johanniskraut, Pfingstrose, Baldrian, Lavendel, Mutterkraut, und für viele wurden sie zu Retter aus nervösen Spannungen. Auf dieser Grundlage können Sie eine Vielzahl von Hilfsmitteln vorbereiten, die das Nervensystem stärken.

Straffende Kräuter: Viburnum, Tausendfüßer, Süßklee, Zitronenmelisse, Katzenminze, Johanniskraut, Wermut, Hopfen, Minze, Kamille, Wermut, Primel, Mutterkraut, Mädesüß, Lavendel, Ringelblume, Weißdorn, getrocknete Eier, Oregano, Baldrian, Dielen, Rosehip, Honigvogel, Brennnessel, Rainfarn, Birke, Pfingstrose, Bockshornklee.

  1. Um die Infusion des Centaury vorzubereiten, gießen Sie 2 EL. Kräuter mit 2 Tassen kochendem Wasser trocknen und 10-12 Stunden ziehen lassen, dann die Infusion abseihen, in 4 Dosen aufteilen und 30 Minuten vor dem Essen trinken.
  2. Es wird helfen, das Nervensystem und die Kräuterinfusion mit Viburnum zu stärken. Mischen Sie 1 TL. Rinde von Viburnum, 1 TL Mutterkraut, 1 TL Kümmelfrüchte, 1 TL Fenchelfrüchte, 1 TL Baldrianwurzel. Nehmen Sie 1 EL. erhaltene Mischung und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, lassen Sie es 1 Stunde brauen, dann abseihen und 2-3 mal pro Tag in einem Glas trinken.
  3. Beruhigender Tee kann aus Bockshornklee und Zitronenmelisse hergestellt werden. Mischen Sie diese beiden Kräuter zu gleichen Teilen. Alle 2 TL. Die Mischung mit einem Glas kochendem Wasser mischen und 10-15 Minuten ruhen lassen, dann abseihen. Trinken Sie 2 Gläser beruhigenden warmen Tee pro Tag.
  4. Mit melissa können Sie einen weiteren erfrischenden Tee zubereiten. 20 g Zitronenmelisse, 20 g Hypericum, 10 g Orangenblüten, 5 g Hagebutten mischen. Nehmen Sie 2 TL. Kräutermischung und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, bedecken Sie den Behälter mit einem Deckel und lassen Sie ihn 10 Minuten ziehen, dann abseihen. Um das Nervensystem zu stärken, nehmen Sie 3 x täglich Kräutertee und 1 Tasse.
  5. Ein weiteres Rezept für heilenden Tee. 30 g Hypericum, 20 g Pfefferminzblätter, 15 g Zitronenmelisse mischen. Gießen Sie 2 TL. Die fertige Mischung mit einem Glas kochendem Wasser abdecken und 15-20 Minuten ziehen lassen. Die vorbereitete Infusion abseihen und den ganzen Tag über 2 Tassen trinken.

Kräuterbäder

Wie bereits gesagt, tragen alle Wasservorgänge dazu bei, das Nervensystem zu stärken. Kräuterbäder sind auch mit Wasseranwendungen verbunden. Sie beruhigen und regenerieren nicht nur das Nervensystem, sondern stärken auch das Haar und erhöhen die Vitalität des Körpers.

Verwenden Sie zur Zubereitung eines Kräuterbades die Aufgüsse der oben genannten Kräuter, insbesondere schleichenden Thymian, Löwenzahn, Schöllkraut, Flut, Lavendel, Kamille, Schachtelhalm, Oregano. Zur Stärkung des Nervensystems auch Kiefernnadeln, Blätter von schwarzer Johannisbeere und Birke, zweihäusige Brennnesseln. Das Mutterkraut, die Pfefferminze, der Weißdorn, die Ringelblume, der Baldrian und der Majoran helfen bei starken nervösen Störungen.

Im Bad zu liegen ist nicht nur nützlich, um den Körper zu benetzen, sondern auch, um das Haar in das Wasser einzutauchen, damit es in einem Sud aus duftenden Kräutern einweichen kann. Es ist auch nützlich, Fingerpads mit leichten kreisenden Bewegungen die Kopfhaut massieren zu lassen. Vergessen Sie nicht, die Gelenke und Hände zu massieren. Es hilft auch, sich zu entspannen und zu beruhigen.

Bevor Sie ein Kräuterbad nehmen, sollten Sie auf jeden Fall duschen und Ihren Körper mit einem Waschlappen mit Seife waschen, da das Spülen des Körpers und die Verwendung von Seifenprodukten nach dem Auftragen des Behandlungsbades nicht empfohlen werden.

  1. 60 g Zitronenmelisseblätter mit einem Liter Wasser gießen, auf das Feuer stellen und zum Kochen bringen, dann 10-15 Minuten ziehen lassen, dann die Brühe abseihen. Dann in ein mit Wasser gefülltes Bad gießen und 10-15 Minuten in Kräuterwasser eintauchen.
  2. Mischen Sie zu gleichen Teilen Wermut, Lindenblüten und Rosmarin, so dass Sie etwa ein Kilogramm der Mischung erhalten. Füllen Sie es mit 4 Liter kaltem Wasser, setzen Sie Feuer und bringen Sie es zum Kochen, 10 Minuten kochen, ruhen lassen (15-20 Minuten). Die vorbereitete Infusion abseihen und mit warmem Wasser in das Bad geben. In ein Kräuterbad für 20-25 Minuten eintauchen.
  3. Gießen Sie 100 g Oregano mit 3 Liter kochendem Wasser, lassen Sie die Mischung eine Stunde stehen, gießen Sie sie ab und gießen Sie sie in das Bad. Es wird empfohlen, vor dem Zubettgehen 20 bis 25 Minuten mit Oregano zu baden. Der Ablauf der Prozeduren - 3 Mal pro Woche im Monat.

Gesunder Schlaf

Voraussetzung für die Wiederherstellung des Nervensystems ist ein gesunder Vollschlaf. So sind Sie tagsüber voller Energie. Damit der Schlaf stark und tief sein kann, ist es wichtig, sich auf die Ruhe vorzubereiten.

  • Versuchen Sie, tagsüber nicht zu überarbeiten und gehen Sie nicht sofort nach aktiver Arbeit im Bett ins Bett. Lassen Sie Ihr Gehirn ein wenig entspannen und machen Sie sich für das Bett bereit, aber nicht vor dem Fernseher, mit ständig wechselnden Bildern von Gewalt und Werbung, sondern für ein angenehmes Gespräch oder ein einfaches Lesen.
  • Versuchen Sie, nachts nicht zu viel zu essen, da der Schlaf auf vollem Magen nicht vollständig ist. Wählen Sie zum Abendessen leichte Speisen und essen Sie nicht später als 4 Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Wenn Sie bei geöffnetem Fenster schlafen können, vernachlässigen Sie es nicht. Frische Luft hilft, das Gehirn und den Körper zu entspannen.
  • Das Bett zum Schlafen sollte bequem sein. Dies bedeutet nicht, dass es zu weich und flauschig sein sollte. Idealerweise sollte eine orthopädische Matratze auf dem Bett platziert werden, um die Krümmung der Halswirbelsäule zu vermeiden.
  • Nehmen Sie keine Schlafmittel ein, da diese die Situation nur verschlimmern und süchtig machen. Es ist besser, einen beruhigenden Kräutertee zu trinken.

7 Lektionen - wie Sie aufhören können, nervös zu sein und das Nervensystem zu stärken

In diesem Artikel werde ich darüber sprechen, wie man das Nervensystem stärken und nervös stoppen kann. Ich werde erklären, wie man in jeder Lebenssituation ohne beruhigende Pillen, Alkohol und andere Dinge ruhig und gelassen bleiben kann. Ich werde nicht nur darüber sprechen, wie man Nervositätszustände unterdrücken und beruhigen kann, sondern ich werde auch erklären, wie man überhaupt aufhören kann, nervös zu sein, den Körper in einen Zustand zu versetzen, in dem dieses Gefühl einfach nicht entstehen kann, im Allgemeinen darüber, wie man seinen Geist beruhigt und wie er sich beruhigt stärken Sie das Nervensystem.

Der Artikel wird in Form aufeinanderfolgender Lektionen erstellt, und es ist besser, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Nervosität und Nervosität, das ist das Gefühl des Unbehagens, das Sie am Vorabend wichtiger, verantwortungsvoller Ereignisse und Aktivitäten, bei psychischem Stress und Stress, in problematischen Lebenssituationen erleben und sich um jedes Detail sorgen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Nervosität sowohl psychologische als auch physiologische Ursachen hat und sich entsprechend manifestiert. Physiologisch hängt dies mit den Eigenschaften unseres Nervensystems und psychologisch mit den Merkmalen unserer Persönlichkeit zusammen: Erlebneigungstendenz, Überschätzung der Bedeutung bestimmter Ereignisse, Gefühl der Unsicherheit in uns selbst und des Geschehens, Scheu, Angst um das Ergebnis.

Wir werden nervös in Situationen, die wir entweder als gefährlich betrachten, unser Leben bedrohen oder aus irgendeinem Grund oder aus anderen wichtigen Gründen dafür verantwortlich sind. Ich denke, dass die Bedrohung des Lebens nicht so oft vor uns, den Bürgern, vorkommt. Daher halte ich Situationen der zweiten Art für den Hauptgrund für Nervosität im Alltag. Angst zu versagen, unangemessen vor Menschen zu wirken - all das macht uns nervös. In Bezug auf diese Ängste gibt es eine gewisse psychologische Anpassung, die für unsere Physiologie wenig relevant ist. Um aufhören zu müssen, nervös zu sein, ist es daher nicht nur notwendig, das Nervensystem in Ordnung zu bringen, sondern auch bestimmte Dinge zu verstehen und zu erkennen. Lassen Sie uns zunächst die Natur der Nervosität erkennen.

Lektion 1. Die Natur der Nervosität. Notwendiger Schutzmechanismus oder Hindernis?

Wir fangen an, die Handflächen zu schwitzen, es kann Tremor geben, erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Druck in den Gedanken der Verwirrung, es ist schwer zu sammeln, sich zu konzentrieren, schwer still zu sitzen, ich möchte etwas mit der Hand nehmen, rauchen. Dies sind die Symptome der Nervosität. Und jetzt fragen Sie sich, werden sie Ihnen so sehr helfen? Helfen sie mit stressigen Situationen umzugehen? Können Sie besser verhandeln, eine Prüfung ablegen oder sich beim ersten Date unterhalten, wenn Sie gespannt sind? Die Antwort ist natürlich nicht, und in der Tat kann es das ganze Ergebnis durcheinander bringen.

Daher ist es wichtig zu verstehen, dass die Tendenz, nervös zu sein, keine natürliche Reaktion des Organismus auf eine Stresssituation oder ein unausrottbares Merkmal Ihrer Persönlichkeit ist. Vielmehr handelt es sich lediglich um einen mentalen Mechanismus, der im System der Gewohnheiten fixiert ist und / oder eine Folge von Problemen mit dem Nervensystem ist. Stress ist nur Ihre Reaktion auf das, was passiert, und egal was passiert, Sie können immer auf verschiedene Arten darauf reagieren! Ich versichere Ihnen, dass die Auswirkungen von Stress minimiert und die Nervosität beseitigt werden kann. Warum aber beseitigen? Und weil, wenn Sie nervös sind:

  • Ihre Denkfähigkeiten nehmen ab und es fällt Ihnen schwerer, sich zu konzentrieren, was die Situation verschlimmern kann, was maximale mentale Ressourcen erfordert.
  • Sie haben weniger Kontrolle über Ihre Intonation, Mimik und Gestik, die sich auf verantwortungsbewusste Verhandlungen oder ein Datum negativ auswirken können.
  • Nervosität trägt zu einer schnelleren Anhäufung von Müdigkeit und Anspannung bei, was sich negativ auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirkt.
  • Wenn Sie oft nervös sind, kann dies zu verschiedenen Erkrankungen führen (ein sehr großer Teil der Krankheiten rührt von den Problemen des Nervensystems her).
  • Sie sorgen sich um kleine Dinge und achten daher nicht auf die wichtigsten und wertvollsten Dinge in Ihrem Leben.

Erinnere dich an all die Situationen, in denen du sehr nervös warst, und dies hat die Ergebnisse deiner Handlungen negativ beeinflusst. Sicher hat jeder eine Menge Beispiele dafür, wie Sie zusammengebrochen sind, dem psychischen Druck nicht standhalten, die Kontrolle verlieren und die Konzentration verlieren. Wir werden also mit Ihnen zusammenarbeiten.

Hier ist die erste Lektion, in der wir das gelernt haben:

  • Nervosität bringt keinen Nutzen, sondern behindert nur
  • Sie können es loswerden, indem Sie an sich selbst arbeiten.
  • Im Alltag gibt es kaum Gründe, nervös zu sein, denn wir oder unsere Angehörigen werden selten bedroht, meistens besorgt um Kleinigkeiten.

Ich werde in der nächsten Lektion auf den letzten Punkt zurückkommen und am Ende des Artikels detaillierter sagen, warum dies so ist.

Sie müssen sich wie folgt einrichten:

Ich habe nichts zu befürchten, es stört mich und ich möchte es loswerden und das ist echt!

Denke nicht, dass ich nur darüber spreche, wovon ich keine Ahnung habe. Ich habe meine ganze Kindheit verbracht, und dann hatte meine Jugend bis zum Alter von 24 Jahren große Probleme mit dem Nervensystem. Ich konnte mich in Stresssituationen nicht zusammenreißen, ich machte mir Sorgen um alles, ich war sogar fast ohnmächtig wegen meiner Sensibilität! Dies wirkte sich negativ auf die Gesundheit aus: Drucksprünge, "Panikattacken", Schwindel etc. wurden beobachtet. Jetzt ist alles vorbei.

Natürlich kann man jetzt nicht sagen, dass ich die beste Gelassenheit der Welt habe, aber trotzdem hörte ich auf, in diesen Situationen nervös zu sein, die die meisten Menschen in Nervosität versetzten. Ich wurde viel ruhiger im Vergleich zu meinem vorherigen Zustand und ging auf eine grundlegend andere Ebene der Selbstkontrolle über. Natürlich habe ich noch viel zu tun, aber ich bin auf dem richtigen Weg und es gibt Dynamik und Fortschritt, ich weiß, was zu tun ist. Im Allgemeinen basiert alles, worüber ich hier spreche, ausschließlich auf meiner Erfahrung der Selbstentwicklung, ich erfinde nichts und erzähle nur, was mir geholfen hat. Wenn ich also nicht so schmerzhafte, verletzliche und empfindliche junge Männer wäre und dann aufgrund persönlicher Probleme nicht anfangen würde, mich selbst zu wiederholen - all diese Erfahrung und ein Ort, der sie zusammenfasst und Strukturen gibt, würde nicht existieren.

Also gehen wir weiter. Die erste Lektion, die wir gelernt haben, geht zur zweiten.

Lektion 2. Sind die Ereignisse, die Sie für so bedeutsam halten, wichtig?

Denken Sie an all die Ereignisse, die Sie nervös machen: Der Chef ruft Sie an, Sie bestehen die Prüfung und erwarten ein unangenehmes Gespräch. Denken Sie über all diese Dinge nach, bewerten Sie deren Wichtigkeit für Sie, aber nicht getrennt, sondern im Kontext Ihres Lebens, Ihrer globalen Pläne und Perspektiven. Welchen Stellenwert haben Streitigkeiten im öffentlichen Verkehr oder auf der Straße im Leben, und ist es so schrecklich, zu spät zur Arbeit zu kommen und nervös zu sein?

Ist es das, worüber Sie nachdenken müssen und worüber Sie sich Sorgen machen müssen? Konzentrieren Sie sich in solchen Momenten auf den Zweck Ihres Lebens, denken Sie über die Zukunft nach und lenken Sie den aktuellen Moment ab. Ich bin sicher, dass aus dieser Perspektive viele Dinge, vor denen Sie nervös sind, sofort ihre Bedeutung in Ihren Augen verlieren, sich in völligen Unsinn verwandeln werden, was sie sicherlich sind und deshalb Ihre Erfahrungen nicht wert sind. Diese psychologische Anpassung hilft sehr. Aber so gut wir uns auch aufstellen, auch wenn sich dies sicherlich positiv auswirken wird, reicht es nicht aus, denn der Körper kann trotz aller Argumente der Vernunft auf seine Weise reagieren. Deshalb gehen wir weiter und ich werde erklären, wie wir den Körper vor und während und nach jedem Ereignis in einen Zustand der Ruhe und Entspannung bringen können.

Lektion 3. Vorbereitung. Wie man sich vor einem entscheidenden Ereignis beruhigt

Nun ist ein wichtiges Ereignis unaufhaltsam auf uns zukommen, bei dem unser Verstand, unsere Gelassenheit und eine Verifizierung durchlaufen werden, und wenn wir diesen Test erfolgreich bestehen, wird das Schicksal uns großzügig belohnen, andernfalls verlieren wir. Diese Veranstaltung kann ein abschließendes Vorstellungsgespräch sein, von dem Sie träumen, wichtige Verhandlungen, ein Datum, eine Prüfung usw. Im Allgemeinen haben Sie bereits die ersten beiden Lektionen gelernt und verstehen, dass Nervosität gestoppt werden kann. Dies sollte geschehen, damit dieser Zustand Sie nicht daran hindert, sich auf das Ziel zu konzentrieren und es zu erreichen.

Und Sie erkennen, dass Sie ein wichtiges Ereignis erwartet, aber egal, wie bedeutsam es ist, auch wenn das schlechteste Ergebnis eines solchen Ereignisses nicht das Ende Ihres Lebens bedeutet: Sie müssen nicht alles dramatisieren und überschätzen. Es ist von der Wichtigkeit dieses Ereignisses, dass das Bedürfnis besteht, ruhig zu sein und sich keine Sorgen zu machen. Dies ist ein zu wichtiges Ereignis, um seine Nervosität vermasseln zu lassen, also werde ich gesammelt und konzentriert und werde alles dafür tun!

Jetzt bringen wir Gedanken zur Beruhigung, entfernen Jitter. Beseitigen Sie zunächst sofort alle Gedanken des Scheiterns vom Kopf. Versuchen Sie im Allgemeinen, die Aufregung zu beruhigen und nichts zu denken. Befreie deinen Kopf von Gedanken, entspanne deinen Körper, atme tief aus und atme ein. Entspannen hilft den ungeübten Atemübungen.

Die einfachsten Atemübungen:

Dies sollte folgendermaßen geschehen:

  • Sie atmen in 4 Schritten ein (oder 4 Pulsschläge, Sie müssen es zuerst finden, es ist bequemer, es am Hals und nicht am Handgelenk zu tun)
  • Behalte die Luft in dir
  • atme auf 4 Rechnungen / Treffer aus
  • Atmen Sie nicht 2 Zählungen / Schlag ein und atmen Sie erneut für 4 Zählimpulse / Schlag ein - alles von Anfang an

Kurz gesagt, wie der Arzt sagt: Atmen - Atmen Sie nicht. 4 Sekunden Einatmen - 2 Sekunden Verzögerung - 4 Sekunden Ausatmen - 2 Sekunden Verzögerung

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie durch das Atmen tiefere Atemzüge / Ausatmungen einatmen können, sollten Sie nicht 4/2 Sekunden einschalten, sondern 6/3 oder 8/4 und so weiter.

Achten Sie während des Trainings nur auf die Atmung! Es sollte keine Gedanken mehr geben! Das ist das Wichtigste. Nach 3 Minuten fühlen Sie sich entspannt und beruhigt. Die Übung wird nicht länger als 5 bis 7 Minuten durchgeführt, je nach den Empfindungen. Mit regelmäßigen Übungen hilft Ihnen das Atmen nicht nur, sich hier und jetzt zu entspannen, sondern auch das Nervensystem in der Regel in Ordnung zu bringen und Sie sind weniger nervös, wenn Sie sich nicht bewegen. Also sehr zu empfehlen.

Nun, hier sind wir vorbereitet. Aber es ist Zeit für die Veranstaltung selbst. Dann werde ich darüber sprechen, wie man sich während der Veranstaltung benimmt, um nicht nervös zu sein und ruhig und entspannt zu sein.

Lektion 4. Wie man während eines wichtigen Meetings nicht der Nervosität erliegt.

Stellen Sie sich ruhig vor: Auch wenn weder emotionale Stimmung noch Atemübungen dazu beigetragen haben, Verspannungen abzubauen, versuchen Sie zumindest, mit aller Kraft äußerliche Ruhe und Gleichmut zu zeigen. Und dies ist nicht nur notwendig, um Ihre Gegner über Ihren aktuellen Status zu täuschen. Der Ausdruck des äußeren Friedens hilft, den inneren Frieden zu erreichen. Dies funktioniert nach dem Prinzip des Feedbacks. Nicht nur Ihr Wohlbefinden bestimmt Ihre Gesichtsausdrücke, sondern auch Ihre Gesichtsausdrücke bestimmen Ihr Wohlbefinden. Dieses Prinzip lässt sich leicht überprüfen: Wenn Sie jemanden anlachen, fühlen Sie sich besser und mehr Spaß, selbst wenn Sie zuvor schlechte Laune hatten. Ich benutze dieses Prinzip aktiv in meiner täglichen Praxis und das ist nicht meine Erfindung, es ist wirklich eine Tatsache, es wird sogar in Wikipedia in dem Artikel "Emotionen" darüber geschrieben. Je ruhiger Sie erscheinen möchten, desto entspannter werden Sie tatsächlich.

Achten Sie auf Mimik, Gestik und Intonation: Das Prinzip des Feedbacks zwingt Sie, ständig nach innen zu schauen und sich bewusst zu machen, wie Sie von außen aussehen. Scheinst du zu angespannt Du rennst keine Augen? Sind die Bewegungen glatt und gemessen oder schneiden und impulsiv? Was drückt die kalte Undurchdringlichkeit in Ihrem Gesicht aus, oder können Sie Ihre ganze Aufregung daran ablesen? In Übereinstimmung mit den von den Sinnen empfangenen Informationen über Sie selbst stellen Sie alle Ihre Körperbewegungen, Ihre Stimme und Ihren Gesichtsausdruck ein. Die Tatsache, dass Sie auf sich selbst aufpassen müssen, hilft Ihnen, sich zu sammeln und sich zu konzentrieren. Und es ist nicht nur so, dass Sie sich mit Hilfe der inneren Beobachtung selbst kontrollieren. Wenn Sie sich selbst beobachten, richten Sie Ihre Gedanken an einem Punkt aus - auf sich selbst, lassen Sie sich nicht von ihnen ablenken und führen Sie in die falsche Richtung. So wird Konzentration und Ruhe erreicht.

Beseitigen Sie alle Anzeichen von Nervosität: Was machen Sie normalerweise, wenn Sie nervös sind? Treten Sie einen Kugelschreiber in die Hand? Einen Bleistift nagen? Einen Knoten in den Daumen und den kleinen Finger des linken Fußes binden? Vergessen Sie es jetzt, wir halten unsere Hände gerade und ändern ihre Position oft nicht. Zappeln Sie nicht auf dem Stuhl, bewegen Sie sich nicht von einem Fuß auf den anderen. Wir kümmern uns weiterhin um uns.

Das ist alles Alle diese Prinzipien ergänzen sich und können im Aufruf „Watch Yourself“ zusammengefasst werden. Der Rest ist besonders und hängt von der Art des Treffens selbst ab. Ich würde Ihnen raten, nur über jeden einzelnen Ausdruck nachzudenken, nicht in die Antwort zu stürzen, sorgfältig alles abzuwägen und zu analysieren. Sie müssen nicht versuchen, mit allen verfügbaren Mitteln einen Eindruck zu hinterlassen. Sie werden es also tun, wenn Sie alles richtig machen und sich keine Sorgen machen, arbeiten Sie an der Qualität Ihrer Leistung. Sie brauchen nicht zu murmeln und sich zu verlaufen, wenn Sie überrascht wurden: ruhig schlucken, vergessen und weiterziehen.

Lektion 5. Beruhige dich nach einem Meeting.

Wie auch immer das Ergebnis der Veranstaltung ist. Sie sind nervös und leiden immer noch unter Stress. Es ist besser, es auszuziehen und über etwas anderes nachzudenken. Hier arbeiten die gleichen Prinzipien, die Ihnen geholfen haben, sich vor dem Meeting selbst zusammen zu bringen. Versuchen Sie nicht viel über das vergangene Ereignis nachzudenken, ich meine alle ergebnislosen Gedanken, und wenn ich so und nicht so etwas sprach, oh, und wie würde ich dort wahrscheinlich dumm aussehen, oh, ich bin eine Nudel, aber wenn...! Werfen Sie einfach alle Gedanken aus Ihrem Kopf, entfernen Sie die Konjunktivstimmung (wenn), ist alles weg, bringen Sie den Atem in Ordnung und entspannen Sie Ihren Körper. Das ist alles mit dieser Lektion.

Lektion 6. Sie sollten keinen Grund für Nervosität schaffen

Dies ist eine sehr wichtige Lektion. Ein wesentlicher Faktor für Nervosität ist in der Regel die Unvereinbarkeit Ihrer Vorbereitung mit der bevorstehenden Veranstaltung. Wenn Sie alle wissen, sind Sie sich Ihrer selbst sicher, warum sollten Sie sich um das Ergebnis sorgen?

Ich erinnere mich, als ich am Institut studierte, ich habe viele Vorlesungen und Seminare verpasst, ich bin völlig unvorbereitet zu den Prüfungen gegangen, ich habe gehofft, dass ich es machen würde und irgendwie würde ich bestehen. Als Ergebnis bestand er, aber nur wegen des phänomenalen Glücks oder der Freundlichkeit der Lehrer. Ging oft zurück. Infolgedessen erlebte ich während der Sitzung jeden Tag solch einen beispiellosen psychischen Druck, da ich mich bemühte, die Prüfung irgendwie vorzubereiten und zu bestehen.

Während der Sitzungen wurde eine unwirkliche Anzahl von Nervenzellen zerstört. Und ich tat mir auch leid, ich dachte darüber nach, wie viel alles gekommen war, wie schwer es war, oh... Obwohl ich selbst schuld war, wenn ich vorher alles getan hatte (ich musste keine Vorlesungen besuchen, aber ich musste mich zumindest auf die Prüfung vorbereiten Ich konnte alle Zwischenkontrolltests für mich selbst durchführen - aber Faulheit besaß mich und ich war zumindest nicht irgendwie organisiert.) Ich wäre während der Prüfungen nicht so nervös gewesen und hätte mir Sorgen um das Ergebnis gemacht und mich in die Armee gebracht, wenn ich es wollte Ich werde etwas nicht aufgeben, da ich auf mein Wissen vertrauen würde.

Dies ist kein Aufruf, die Vorlesungen nicht zu verpassen und in den Instituten zu studieren. Ich sage, Sie sollten versuchen, in Zukunft keine Stressfaktoren für sich selbst zu schaffen! Denken Sie vorher nach und bereiten Sie sich auf geschäftliche und wichtige Besprechungen vor, machen Sie alles pünktlich und verzögern Sie nicht im letzten Moment! Haben Sie immer einen fertigen Plan im Kopf und besser ein paar! Dies erspart Ihnen einen erheblichen Teil der Nervenzellen und trägt zu einem großen Erfolg im Leben bei. Dies ist ein sehr wichtiges und nützliches Prinzip! Benutze es!

Lektion 7. Wie man das Nervensystem stärkt

Um aufzuhören, nervös zu sein, reicht es nicht aus, die Lektionen zu befolgen, die ich oben skizziert habe. Es ist auch notwendig, Körper und Geist zur Ruhe zu bringen. Als nächstes erzähle ich Ihnen die Regeln, nach denen Sie Ihr Nervensystem stärken können und im Allgemeinen weniger Nervosität erleben, ruhiger und entspannter sein können. Diese Methoden sind auf langfristige Ergebnisse ausgerichtet. Sie machen Sie weniger anfällig für Stress im Allgemeinen und bereiten sich nicht nur auf ein verantwortungsvolles Ereignis vor.

  • Um den physiologischen Faktor der Nervosität zu korrigieren und das Nervensystem in einen Ruhezustand zu bringen, müssen Sie regelmäßig meditieren. Es ist sehr gut, um das Nervensystem zu beruhigen und den Geist zu beruhigen. Also habe ich viel darüber geschrieben, deshalb werde ich nicht weiter darauf eingehen.
  • Zweitens, gehen Sie zum Sport und führen Sie eine Reihe unterstützender Maßnahmen durch (Duschen, gesunde Ernährung, Vitamine usw.). In einem gesunden Körper, einem gesunden Geist: Ihr moralisches Wohlbefinden hängt nicht nur von mentalen Faktoren ab. Sport stärkt das Nervensystem.
  • Gehen Sie mehr, verbringen Sie viel Zeit in der Luft und versuchen Sie, weniger vor dem Computer zu sitzen.
  • Atemübungen machen.
  • Lass schlechte Gewohnheiten fallen! Lernen Sie Stress abzubauen ohne Zigaretten, ohne Alkohol und andere Dinge. Suchen Sie nach gesundheitsfreundlichen Möglichkeiten zum Entspannen!

Wir stärken das Nervensystem mit Volksheilmitteln

Es wird angenommen, dass viele menschliche Krankheiten durch Probleme bei der Arbeit des Nervensystems verursacht werden. Und das hat sogar gewisse wissenschaftliche Beweise. Im Allgemeinen steht eine solche Tatsache für sich außer Frage, da alles im Körper von Nervenzellen reguliert wird. Bei Verstößen werden dadurch auch Probleme in anderen Organen und Geweben nicht ausgeschlossen.

Um dies zu vermeiden, ist es logisch, das Nervensystem zu stärken.

Dafür gibt es viele sehr einfache Möglichkeiten, die es nicht erforderlich machen, zum Arzt zu gehen oder teure Medikamente einzunehmen. Daher ist es sehr nützlich zu wissen, wie man mit Volksmitteln das Nervensystem stärken kann.

Vitamine, die für das Nervensystem notwendig sind

Spezielle biologisch aktive Substanzen, ohne die die natürlichen biochemischen Prozesse im Körper nicht möglich sind, werden Vitamine genannt. Es gibt viele von ihnen. Sie alle führen verschiedene Funktionen aus. Der Einfachheit halber werden sie in Gruppen unterteilt, die durch Großbuchstaben des lateinischen Alphabets (A, B, C usw.) gekennzeichnet sind.

Für den Stoffwechsel in Nervenzellen sind folgende Vitamine unerlässlich:

  • Retinol (Vitamin A);
  • Thiamin (B1);
  • Niacin (Vitamin PP);
  • Cobalamin (B12);
  • Folsäure (B9);
  • Ascorbinsäure (Vitamin C).

Wichtige Vitamine finden sich in Lebensmitteln wie:

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Wärmebehandlung die Menge an Vitaminen in Lebensmitteln verringert. Wenn möglich, sollte sie sanft sein. Verwenden Sie am besten Schmoren und Dämpfen.

Es ist auch notwendig, solche Faktoren zu berücksichtigen, die die Aufnahme von Vitaminen (Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Durchblutungsstörungen usw.) verringern können.

Kräuter zur Stärkung des Nervensystems

Später wurde bei der Durchführung von Forschungen festgestellt, dass verschiedene pflanzliche Heilmittel viele Substanzen enthalten, die für die absolute Beeinflussung aller Systeme und Organe nützlich sind.

In pflanzlichen Behandlungen zieht es viel an. Die Hauptsache ist vielleicht die ökologische Reinheit der Droge. Kräuter, die das Nervensystem stärken, können in Gruppen eingeteilt werden. Das Grundprinzip der Trennung ist der Effekt, der bei der Einnahme von pflanzlichen Heilmitteln auftritt.

Folgende Pflanzen wirken überwiegend beruhigend:

  • Mutterkraut;
  • Baldrian;
  • Löwenzahn (Gras und Wurzeln);
  • Chicorée;
  • Weizengras;
  • Klee

Kräuter können auch den Stoffwechsel in den Nervenzellen verbessern. So wirken sie krampflösend, beseitigen Schnitte und Lähmungen und verbessern die Durchblutung.

Diese Eigenschaften haben:

  • Baikal-Schädelhaube;
  • Oregano;
  • Wermut;
  • Knöterich;
  • Zyanose;
  • Bodenwürmer;
  • Fireweed;
  • Rainfarn

Wenden Sie die Kräuter unbedingt richtig an und befolgen Sie die Anweisungen genau. Von großer Bedeutung ist die Nutzungsdauer. Pflanzliche Heilmittel können keine schnelle Wirkung haben. Um eine Verbesserung zu erzielen, sollten Kräuter für mindestens einen Monat eingenommen werden.

Nahrungsmittel, die für das Nervensystem nützlich sind

Es ist kein Geheimnis, dass Produkte neben den wichtigsten kalorischen Substanzen (Proteine, Fette und Kohlenhydrate) auch Spurenelemente (Kalzium, Phosphor usw.) enthalten. Sie sind für alle lebenden Zellen unerlässlich, auch für die nervösen.

Zunächst brauchen sie:

Um diese Spurenelemente in der richtigen Menge zu erhalten, müssen folgende Produkte in der Nahrung vorhanden sein:

  • Eier;
  • Bananen;
  • Tomaten;
  • Erdbeeren;
  • Fisch (insbesondere Makrele);
  • Milchprodukte;
  • Grüns

Natürlich müssen alle diese Produkte zur Stärkung des Nervensystems in der Ernährung ausgewogen sein, da sie sonst mit Funktionsstörungen des Gastrointestinaltrakts bedroht sind.

Nährende Nervenmischung

Diese Nahrung stärkt den Herzmuskel, stärkt das Nervensystem und lindert schwere Ermüdung.

Folk-Möglichkeiten zur Stärkung des Nervensystems

Verschiedene Kombinationen pflanzlicher Heilmittel sind nicht ohne Wirkung. Wie die Praxis zeigt, sind pflanzliche Zubereitungen viel wirksamer als die Verwendung einer einzelnen Pflanze.

Tee zur Stärkung des Nervensystems

Sie können Heiltee herstellen, der das Nervensystem auf folgende Weise stärkt.

  1. Sie brauchen 30 Gramm Hypericum, 15 Gramm Zitronenmelisse und 20 Gramm Pfefferminzblätter.
  2. All dies wird gründlich gemischt und dann wie üblich Tee mit einer Rate von zwei Esslöffeln pro Glas Wasser zubereitet.
  3. Unmittelbar vor dem Gebrauch ist es notwendig, dass das Getränk ein wenig aufgefüllt wird (20-25 Minuten).

Trinken Sie nicht mehr als zwei Gläser pro Tag, vorzugsweise morgens und abends.

Zitrone Tinktur

Ein anderes Originalrezept kombiniert:

  1. Crushed Zitronen (10 Stück), Crushed Shells aus fünf Eiern und Wodka (0,5 Liter), die alles eingegossen ist.
  2. Nach zwei Tagen erhalten Sie eine Tinktur, die Sie dreimal täglich 2 Esslöffel nehmen müssen.

Kräuterbäder zur Behandlung und Stärkung des Nervensystems

Bei der Behandlung neurologischer Probleme haben sich Bäder mit Kräuterabkochen und andere pflanzliche Heilmittel bewährt. Sie wirken entspannend und beruhigend.

Die folgenden pflanzlichen Heilmittel eignen sich gut zur Herstellung von Heilbädern:

  • Mutterkraut;
  • Kiefernzapfen;
  • Baldrian;
  • Kiefernnadeln;
  • Lavendel;
  • schwarze Johannisbeerblätter.

Meersalzbäder

Dies ist ein Folk-Mittel zur Stärkung des Nervensystems, hilft, den schweren Stress zu überwinden und mit den Folgen umzugehen.

Wie bade ich mit Meersalz?

  • Für dieses Verfahren ist es ratsam, einen Whirlpool zu verwenden, aber wenn Sie keinen haben, ist ein normales Bad ausreichend.
  • Meersalz wird individuell ausgewählt. Als Zusatzstoffe können Infusionen von Kräutern, aromatischen und ätherischen Ölen sowie Heilpflanzenextrakte verwendet werden.
  • Vor dem ersten Eingriff wird empfohlen, das Peeling durchzuführen (Reinigung der Haut). Sie müssen auch vor dem Bad und danach duschen.
  • Um ein beruhigendes und kosmetisches Bad zu erhalten, müssen Sie 300 g Salz in heißem Wasser auflösen und die Lösung in warmes Wasser geben. Für ein therapeutisches Bad nehmen wir 500 g Salz pro 50 Liter Wasser;
  • Badezeit von 15 bis 25 Minuten. Die Wassertemperatur muss zwischen 34 und 37 Grad liegen, da die salzhaltigen Mineralien Wärme erzeugen. Wenn Sie Gelenke behandeln, können Sie Wasser heißer nehmen;
  • Nehmen Sie Salzbäder, es ist notwendig, zwei bis dreimal pro Woche, es wird den Körper und das Nervensystem stärken. Nehmen Sie jeden zweiten Tag ein Bad, um die Auswirkungen von Stress zu überwinden. Die Prozeduren sollten eine Stunde vor den Mahlzeiten oder zwei Stunden nach den Mahlzeiten durchgeführt werden.

Nach dem Eingriff müssen Sie warm duschen und die Haut mit einem Handtuch leicht abtupfen und anschließend eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Danach ruhen Sie sich eine Stunde in angenehmer und ruhiger Atmosphäre aus.

Volksrezepte zur Stärkung der Nerven

Wir bieten Ihnen einige bewährte Rezepte, die Ihnen helfen, Ihr Nervensystem in Ordnung zu bringen und Stress zu überwinden. Es ist wichtig, dass die vorgeschlagenen Mittel natürlich sind und keine schädlichen Chemikalien enthalten.

Kwas aus elecampane

Dieses Heilungsgetränk hilft dabei, Depressionen zu überwinden und Ihre Nerven zu stärken.

Zur Herstellung von Kwas:

  1. Nehmen Sie frische (oder getrocknete) Wurzel Devyasila gut, wir waschen und mahlen.
  2. Gießen Sie die zerkleinerte Masse in ein Drei-Liter-Gefäß und gießen Sie zwei Liter sauberes, etwas warmes Wasser.
  3. Fügen Sie eine Tasse Zucker und fünf Gramm Hefe hinzu und mischen Sie alles.
  4. Mit einem dicken Tuch abdecken und zehn Tage in einen dunklen und warmen Raum gären lassen.
  5. Nach der Gärung filtern wir den fertigen Kwas und stellen ihn an einen kühlen Ort.

Das resultierende Getränk zu medizinischen Zwecken zu trinken, ein Esslöffel dreimal täglich.

Pflanzliche Sammlung von Neurosen

Für die Behandlung von Neurosen bei Schlafstörungen hilft diese Heilungssammlung:

  • Thymiankraut - 4 Teile;
  • Motherwort und Oregano - 5 Stücke von jedem Kraut.
  1. Alle Kräuter gut mischen, zwei Esslöffel der vorbereiteten Mischung zu sich nehmen und mit kochendem Wasser auffüllen - 0,5 Liter.
  2. Beharren Sie drei Stunden lang in einer Thermoskanne. Nach dieser Infusion durch Mull oder normales Tuch filtern.

Es ist notwendig, ein medizinisches Kräutergetränk dreimal täglich zu trinken, beginnend mit einem Esslöffel und die Dosis der Infusion schrittweise auf ein halbes Glas zu erhöhen. Der Kurs dauert 12 Tage. Um dies zu verhindern, können Sie solche Kurse dreimal im Jahr durchführen.

Rotwein mit Kräutern gegen Depressionen

Um es vorzubereiten, brauchen wir:

  • Die Wurzel von Elecampane und die Wurzel von Angelica Medicinal - 5 Gramm jeder Wurzel;
  • Johanniskraut und der Regenschirm des Zentaures - 10 Gramm jedes Unkrauts;
  • Rotwein guter Qualität - zwei Liter.
  1. Wir werden den Wein auf ein kleines Feuer stellen und erhitzen, so dass es heiß ist.
  2. Fügen Sie im erhitzten Wein die gehackte Kräutermischung mit Wurzeln hinzu.
  3. Bestehen Sie 12 Stunden. Regelmäßig aufrütteln, aber nicht filtern. Danach eine Glasschale mit Kräutern einfüllen.

Das resultierende Arzneimittel, zusammen mit Depressionen und Neurosen, 20 ml nach einer Mahlzeit.

Zitrone und Mutterkraut vor Reizbarkeit

Wenn Sie bei jeder Gelegenheit aufhören, nervös zu sein und das gewünschte mentale Gleichgewicht wiederherzustellen, hilft dies der Tinktur von Zitrone und Mutterkraut.

Um es zu machen:

  1. Mischen Sie einen Esslöffel Wüstenkraut mit einer Schale einer Zitrone und füllen Sie ein Glas kochendes Wasser.
  2. Die Mischung in einem verschlossenen Behälter drei Stunden ziehen lassen und anschließend abseihen.

Nehmen Sie viermal täglich einen halben Esslöffel nach den Mahlzeiten.

Eine Abkochung von Kiefernnadeln für die Arbeit von Nervenzellen

Übrigens bereiten sie aus Kiefernadeln ein weiteres gutes Mittel zur Verbesserung der Funktionsweise von Nervenzellen vor.

  1. Kiefernnadeln werden in Kuhmilch gekocht. Es ist wichtig, dass die Nadeln jung (frisch) sind und die Milch so fett wie möglich ist (6%).
  2. Nützliche ätherische Öle gehen beim Kochen von Nadeln in die Milch über, wodurch ein sehr nützliches Getränk entsteht.

Die resultierende Brühe wird dreimal täglich 2-4 Esslöffel eingenommen.

Gymnastik zur Stärkung des Nervensystems

Wenn sich eine Person nicht bewegt, verkümmert die Muskulatur, die Durchblutung der Organe und des Gewebes wird gestört, und die Beweglichkeit des Darms verlangsamt sich erheblich. Dies ist nur eines der Hauptprobleme, die durch Hypodynamie hervorgerufen werden. Im Wesentlichen ist dies im Allgemeinen ein langsamer Tod.

Atemübungen

Um das Nervensystem mit körperlichen Übungen zu stärken, müssen Sie regelmäßig an der frischen Luft wandern.

Dann können Sie nach und nach an den Anfang der Atemgymnastik gehen. Es ist sehr einfach und effektiv, Sie können es überall tun.

  1. Übung zuerst. Stehen Sie gerade auf, schließen Sie die Augen und entspannen Sie sich. Atmen Sie tief ein und halten Sie den Atem kurz an (2-3 Sekunden). Dann atme langsam aus und wiederhole alles noch einmal. Täglich fünf bis sieben Minuten solcher Übungen reichen aus, um das Nervensystem zu stärken.
  2. Üben Sie die zweite aus. Es wird in Bauchlage auf einer ebenen festen Oberfläche hergestellt. Palmen müssen auf dem Boden ruhen. Während eines tiefen Atemzugs erhebt sich der Körper für 2-3 Sekunden über den Boden und kehrt dann durch Ausatmen in seine ursprüngliche Position zurück.
  3. Üben Sie die dritte aus. Mit gespreizten Beinen, schulterbreit auseinander stehend, wird mit nach oben gerichteten Armen tief durchgeatmet. Beim Ausatmen werden die Arme nach den Seiten geschieden und fallen wieder herunter.
  4. Vierte Übung. Sie müssen sich an die Wand stellen, wobei Ihr Gesicht in einem Abstand gekrümmter Arme unter einer leichten Neigung des Körpers steht. Wenn Sie Ihre Handflächen an der Wand ablegen, müssen Sie langsam Push-Ups von der Wand mit einem Atemzug an der Streckung der Arme an den Ellbogen durchführen und ausatmen, wenn Sie in die Ausgangsposition zurückkehren.
  5. Fünfte Übung Im Stehen während des Einatmens beugt sich der Körper so weit wie möglich nach hinten, und wenn Sie ausatmen, ist es keine scharfe Beugung nach vorne.

Fazit

Um die größtmögliche Wirkung bei der Stärkung des Nervensystems der Volksheilmittel sicherzustellen, müssen mehrere Methoden gleichzeitig kombiniert werden. Nur eine klare tägliche Bewegung in Kombination mit einer richtigen Ernährung und der Verwendung pflanzlicher Heilmittel wird zu sichtbaren Ergebnissen innerhalb eines Monats beitragen.

Auf keinen Fall sollten Pausen eingelegt werden. Dies wird alle Bemühungen in ihren ursprünglichen Zustand zurückbringen. Sie können auch nicht zu eifrig an die Arbeit gehen, um den Körper nicht zu überfordern. Alles muss ruhig und konsequent erfolgen.

Wir sollten nicht vergessen, dass der Körper jedes Menschen einzigartig und individuell ist. Daher sind einige Methoden für bestimmte Patienten möglicherweise nicht geeignet.