Pyrei Kriechen - heilende Eigenschaften und Kontraindikationen.

Diese Pflanze wird von Volksheilern seit der Antike zur Behandlung einer Vielzahl von Pathologien verwendet. Das Kriechen von Pyreus wirkt diaphoretisch, diuretisch, expektorierend und abführend. Pflanzenpräparate tragen zur Regulierung des Salzstoffwechsels bei. Neben dem Einsatz in der Alternativmedizin wird die Pflanze von Kosmetologen geschätzt. Fonds, die auf dieser wundersamen Pflanze basieren, werden zur Behandlung verschiedener Arten von Hauterkrankungen verwendet.

Neben den heilenden Eigenschaften haben die Wurzeln der Pflanze einen hohen Nährwert. In den Hungerjahren wurden Rhizome getrocknetes, gemahlenes und gebackenes Brot. Heute sind Pflanzen auch beliebt. Es wird zu Salaten, Fleisch- und Fischgerichten hinzugefügt. Trockenes Rhizom ist immer noch für Mehl geeignet. Zusätzlich zu dem Vorstehenden wird dem Vieh Weizengras verfüttert. Ansonsten wird die Pflanze Graswurzel, Hundegras, Dandur, Graswurm genannt.

Botanisches Merkmal

Pyrey ist eine kriechende mehrjährige krautige, nackte oder getrimmte krautige Pflanze der Bluegrass-Familie, die eine Höhe von einhundert Zentimetern erreicht. Die Pflanze ist mit einem großen, verzweigten, langen, kriechenden Rhizom mit einer großen Anzahl von Töchtern, glatten, nackten oder behaarten geraden Stielen, blanken, linearen grünen oder gräulichen Blättern und kleinen, gewöhnlichen Blüten, die in Ährchen gesammelt sind, ausgestattet.

Blühende Pflanzen machten den gesamten Sommer aus. Das Weizengras ist Getreide, äußerlich dem Weizen ähnlich. Europa, Nordafrika, Asien, Russland, Ukraine - Lebensraum von Weizengras. Felder, Wiesen, Hänge, Waldlichtungen sind die bevorzugten Orte des Pflanzenwachstums.

Einige Tipps zum Sammeln, Ernten und Lagern von Pflanzenmaterial

Die Wurzeln der Pflanze sind wertvolle medizinische Rohstoffe. Ernten Sie Rhizome im Herbst oder Frühjahr. Sie können auch zu Beginn des Frühlings mit dem Sammeln von Rohstoffen beginnen. Während der Ernte müssen die Wurzeln von den Trieben getrennt, vom Boden und anderen Verunreinigungen gereinigt, gründlich gewaschen und getrocknet werden.

Es ist möglich, Rohmaterialien sowohl im Freien unter einem Baldachin als auch in einer automatisierten Trockenkammer bei einer Temperatur von nicht mehr als fünfzig Grad zu trocknen. Vergessen Sie nicht, die Wurzeln regelmäßig zu wenden, damit sie besser und gleichmäßiger austrocknen.

Nach dem Trocknen müssen die Wurzeln gefaltet und gründlich mit den Händen oder in einem Mörser gerieben werden. Pyrei ist geruchlos, hat aber einen leicht süßen Geschmack. Vergessen Sie nicht, die Blätter und kleine Wurzeln zu trennen. Sie können die Wurzeln drei Jahre lang anwenden, nicht mehr. Das Rohmaterial sollte in Glasbehältern gelagert werden.

Die Zusammensetzung, die heilende Kraft des Weizengrases

Die Wurzeln der Pflanze enthalten eine beträchtliche Menge:

  • Kohlenhydrate;
  • Agroperin;
  • Glucovalin;
  • Äpfelsäure;
  • Protein;
  • Schleimstoffe;
  • Pektinverbindungen;
  • Saponine;
  • Fett und ätherische Öle;
  • Carotin;
  • Mikro- und Makronährstoffe;
  • Ascorbinsäure;
  • Stärke.

Die Pflanze hat wundheilende, entzündungshemmende, schleimlösende, abführende, diuretische, schmerzstillende, einhüllende, blutreinigende, milchige und diaphoretische Wirkungen.

Weizengras-Medikamente tragen dazu bei:

  • Blutreinigung;
  • Entfernung von Toxinen und Giftstoffen aus dem Körper;
  • Senkung des schädlichen Cholesterins;
  • die Regeneration des Gewebes beschleunigen;
  • Stärkung der Kapillarenwände;
  • Beseitigung von Entzündungsprozessen;
  • Normalisierung des Schlafes;
  • Appetit verbessern;
  • Normalisierung der Funktion des Gastrointestinaltrakts;
  • Behandlung von Ödemen, Nephritis, Gicht, Arthritis, Rheuma, Gallensteinerkrankungen, Husten, Tuberkulose, Gastritis, Bronchitis, Rachitis, Hämorrhoiden, Diathese, Urethritis, Gelbsucht, Diabetes mellitus.

Pyrei kriecht in alternative Medizin

➡ Herstellung eines Diuretikums. Einen Esslöffel getrocknete, zerkleinerte Wurzeln von Pflanzen mit einer halben Tasse gekochtem Wasser einfüllen, auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Fügen Sie Hitze hinzu und sieden Sie eine Viertelstunde weiter. Kühlen Sie ab, filtern Sie das Medikament und verwenden Sie viermal täglich 20 ml des Medikaments vor der Mahlzeit.

➡ Rheuma: Infusionstherapie. In zweihundert Millilitern kochendem Wasser werden 30 g getrocknete Weizengras-Rhizome hergestellt. Die Zusammensetzung zehn Stunden lang erhitzen, filtern. Es wird empfohlen, viermal täglich 50 ml des Arzneimittels einzunehmen. Das gleiche Werkzeug wird verwendet, um Gelenkschmerzen und Gichtentherapie zu beseitigen.

➡ Hautbeschwerden: die Verwendung von Heilbädern. Mischen Sie gleiche Anteile getrockneter Weizengraswurzeln mit Klette. Gießen Sie das Rohmaterial in den Eimer und füllen Sie die Hälfte mit Wasser. Stellen Sie den Behälter auf den Herd, warten Sie, bis das Produkt gekocht ist, und sieden Sie weitere zwanzig Minuten lang. Fügen Sie die Abkochung zum Bad hinzu. Nehmen Sie eine Viertelstunde ein Bad.

➡ Tuberkulose: Abkochungsbehandlung. Gießen Sie ein paar Esslöffel getrocknete Weizengraswurzeln mit 300 ml Milch. Die Zusammensetzung kochen, abkühlen, filtrieren. Essen Sie zweimal täglich 150 Milliliter des Medikaments.

➡ Infusionsvorbereitung zur Behandlung von Osteochondrose und Gicht. Brauen Sie dreißig Gramm trockene, zerquetschte Weizengraswurzeln mit 400 g kochendem Wasser. Beharren Sie das Mittel während der ganzen Nacht. Trinken Sie viermal am Tag 100 ml des Mittels.

➡ Gallensteinerkrankung, Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Verwendung von Dekokt. In das trockene, fein gehackte Rhizom der Pflanze etwa fünfzig Gramm 800 ml gekochtes Wasser einfüllen, auf den Herd stellen, kochen und dann eine halbe Stunde an einem warmen Ort beiseite stellen. Trinken Sie drei Mal 200 ml Getränk während des Tages.

➡ Onkologische Erkrankungen: Dekoktionsbehandlung. 40 Gramm getrocknete Pflanzenwurzeln in eine Emailpfanne gießen, einen halben Liter Wasser einfüllen. Das Produkt zum Kochen bringen, weitere zwanzig Minuten kochen lassen. Innerhalb von drei Stunden müssen Mittel bestehen. Essen Sie viermal täglich 70 ml Brühe.

Drops Bauchwassersucht: Behandlung mit Weizengras. Füllen Sie fünfzehn fein gehackte Wurzeln von Pflanzen mit kochendem Wasser ein und stellen Sie das Brauen beiseite. Es wird empfohlen, zweimal täglich 20 g des Medikaments zu verwenden.

➡ Erkältung: Saftbehandlung. Nehmen Sie frische Weizengraswurzeln und mahlen Sie sie mit einem Fleischwolf. Saft auspressen. Den Saft mit der gleichen Menge Wasser verbinden, etwas kochen. Nehmen Sie fünfmal täglich ein paar Löffel Medizin.

: Pfeil: Zubereitung von Blutreinigungsmitteln. Die zerquetschten Wurzeln in 400 ml kochendem Wasser mischen. Lass das Medium ein wenig brauen. Nehmen Sie während des Tages dreimal eine halbe Tasse Getränk zu sich.

➡ Chronische Pankreatitis: Dekoktionsbehandlung. Die Weizengraswurzeln in einer Menge von 50 g in den Topf gießen, 300 ml mit Wasser einfüllen, auf den Herd stellen, kochen. Kühlen Sie sich ab und trinken Sie dreimal täglich ein halbes Glas der Droge.

➡ Pyrey im Kampf mit übermäßigem Schwitzen der Füße. Nimm das Gras der Pflanze und fülle es mit Socken. Waschen Sie Ihre Füße und ziehen Sie Ihre Socken an, bevor Sie zu Bett gehen. Die Therapiedauer beträgt fünfzehn Tage.

Gegenanzeigen!

Es ist strengstens untersagt, die Präparate der Pflanze bei individueller Intoleranz und Schwangerschaft zu verwenden. In keinem Fall dürfen Mittel auf Basis von Weizengras-Kleinkindern behandelt werden.

Versuchen Sie, die Zubereitungen der Pflanze nicht zu missbrauchen und die angegebenen Dosierungen zu überschreiten. Vergessen Sie nicht, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie Weizengras für therapeutische Zwecke verwenden.

Pyrei-Kriechen: medizinische Eigenschaften, Zubereitungs- und Verwendungsmethoden

Pyraeus kriecht - eine mehrjährige Pflanze, die der bekannteste Vertreter der Gattung Pyryas aus der Familie der Wiesengräser (oder Gräser) ist. Es ist vor allem Leuten bekannt, die Sommerhütten, Gärtner und Gärtner als bösartiges Unkraut haben, das überall wächst. Wie einige andere Unkräuter (z. B. Löwenzahn, Klette, Sryt, Wegerich) hat Weizengras heilende Eigenschaften, die seit den Zeiten des antiken Griechenland und Roms bekannt waren. Als medizinischer Rohstoff verwendet Rhizom und weniger Blätter der Pflanze. Sie haben eine diuretische, entzündungshemmende, schweißtreibende, expektorierende und abführende Wirkung. Kriechender Weizengras ist in vielen Ländern Asiens, Nordafrikas und Europas anzutreffen, mit Ausnahme von verlassenen und dunklen Gebieten. Unter den anderen Namen der Pflanze sind bekannt: Pyrnik, Wolfszahn, Hundegras, Regenpfeifer, Weizengras, Feldfeuer.

Botanische Beschreibung

Pyreus kriechen ist eine unprätentiöse krautige Pflanze, die in Gärten, Gemüsegärten, Baulücken, Wiesen, Feldern, Waldlichtungen und Waldrändern, unter Zäunen, entlang von Straßen vorkommt. Es wird leicht durch Rhizome und Samen vermehrt. Selbst aus einem sehr kleinen Rhizomfragment mit mindestens einer lebenden Niere wächst eine neue Pflanze.

Interessant: Pyraeus ist ein schwieriges Unkraut, das für Gemüsegärten und landwirtschaftliche Nutzflächen ein großes Problem darstellt. Nur 10 Pflanzen pro 1 m 2 Weizenfeld können den Ertrag dieser Ernte um durchschnittlich 500 kg pro Hektar verringern, was mit der aktiven Aufnahme von Feuchtigkeit und Nährstoffen aus dem Boden durch das Unkraut verbunden ist.

Pyreus gewöhnlich hat ein langes (bis zu 15 m), kriechendes, schnurförmiges Rhizom, das horizontal in einer Tiefe von 5 bis 20 cm unter dem Boden angeordnet ist, abhängig von der Art des Bodens, mit zahlreichen Adventivwurzeln und Verzweigungen. Die Spitzen der Äste sind auf der Bodenoberfläche nach oben gebogen und bilden neue Individuen. Trotz der Tatsache, dass das Rhizom ziemlich dünn ist, zeichnet es sich durch hohe Festigkeit und schnelles Wachstum aus. Es kann bis zu 3 cm starke Planken und Kartoffelknollen durchdringen. Die jungen Wurzeln von Weizengras haben eine weiße Farbe und die alten - gelbbraun.

Die Stängel der Pflanze steigen auf und erreichen eine Höhe von 20 cm bis 1,5 m (durchschnittlich 60 - 100 cm). Draußen sind sie kahl, ohne Behinderung, innen sind sie hohl.

Die Blüte von Weizengras kriecht von Mai bis Juli. Die Blüten sind klein, unauffällig, gelbgrün und befinden sich an der Spitze der Stängel, 4 bis 10 Stücke werden in Ährchen gesammelt und bilden einen komplexen Blütenstand von 10 bis 30 cm langen Stacheln. Jede Blume hat 3 Staubblätter und 1 Stempel.

Früchte reifen von August bis September, sind häutige, behaarte Kerne bis zu 1 cm lang und in mit ihnen verschmolzene Blumenschuppen eingeschlossen. Jede Frucht enthält einen Samen.

Chemische Zusammensetzung

Zu therapeutischen Zwecken werden aufgrund des hohen Gehalts an verschiedenen nützlichen Verbindungen in diesen Anlagenteilen Rhizome und das Gras der Liegewiese verwendet. Unter ihnen:

  • Fett und ätherische Öle;
  • Kieselsäure und organische Säuren (Milchsäure, Äpfelsäure);
  • Mono- und Polysaccharide (Levulose, Fructose, Stärke, Inulin, Ballaststoffe, Pektine);
  • Zahnfleisch und Schleim;
  • Glykoside;
  • Saponine;
  • Vitamine (Carotin, Ascorbinsäure, Inosit);
  • Proteine ​​und Aminosäuren;
  • Mineralien (K, Mg, Fe, Mn, Na, Ca, Zn).

Medizinische Eigenschaften

Die weit verbreitete Anwendung in der Volksmedizin beruht auf der Entdeckung der folgenden medizinischen Eigenschaften in Weizengras:

  • entzündungshemmend;
  • diaphoretisch;
  • Expektorant;
  • Galle und Diuretikum;
  • Antiseptikum;
  • einhüllend;
  • Hämostase und Wundheilung;
  • Tonikum;
  • Schmerzmittel;
  • Abführmittel.

Die diuretische und entzündungshemmende Wirkung der Pflanze ermöglicht den erfolgreichen Einsatz bei Wassersucht, Ödemen verschiedener Ursachen, Urolithiasis und entzündlichen Prozessen des Harnsystems (Nephritis, Zystitis, Urethritis). Pyrei-Kriechen hilft bei Cholelithiasis, Erkrankungen der Gallenwege und der Gallenblase, Lebererkrankungen (Hepatitis, Leberzirrhose, Fettentartung) und entzündlichen Erkrankungen des Verdauungssystems wie Gastritis, Kolitis, Enteritis. Es steigert den Appetit, stellt den Stoffwechsel wieder her, normalisiert den Darm und wirkt effektiv bei Verstopfung.

Als diaphoretische, stärkende, nährende und verjüngende Kraft wird Weizengras bei Anämie, katarrhalischen Erkrankungen und Fieber eingesetzt. Aufgrund des Auswurfeffektes lindern seine Abkochungen und Infusionen Husten und erhöhen den Auswurf von Auswurf beim Husten, akute und chronische Bronchitis, Tuberkulose.

Die Weizengraswurzel besitzt heilende Eigenschaften in Bezug auf das Herz-Kreislauf-System, sie hilft bei der Reinigung des Blutes, senkt den Cholesterinspiegel, stärkt die Blutgefäße und erhöht die Elastizität der Kapillarwände. In dieser Hinsicht sind Mittel, die darauf basieren, besonders für ältere Menschen von Nutzen.

Interessant: Der populäre Name "Hundegras" Weizengras war aufgrund der Tatsache, dass es sehr leicht von Katzen und Hunden gefressen wird, insbesondere von denen, die krank sind oder an Vitaminen leiden und in einer Wohnung leben.

Preform

Im Sommer können frische Rhizome zur Herstellung von Medikamenten verwendet werden und während des restlichen Jahres getrocknet werden.

Die Sammlung von Rhizomen aus Weizengras wird im Herbst oder im Frühjahr hergestellt. Sie werden vom Boden entfernt, die Reste des Bodens abgeschüttelt, von kleinen Wurzeln, Stielen und Verunreinigungen gereinigt und anschließend mit kaltem Wasser gewaschen. Die präparierten Rhizome werden getrocknet, indem sie sich in einer dünnen Schicht an der frischen Luft, in der Sonne, vorzugsweise bei windigem Wetter, oder in einem Trockner bei einer Temperatur von nicht mehr als 60 ° C ausbreiten. Beim Trocknen werden Rhizome periodisch umgestürzt. Der Bereitschaftsgrad der Rohstoffe wird durch die Durchbiegung der Rhizome bestimmt. Sie sollten sich leicht in einem spitzen Winkel falten und dürfen sich nicht verbiegen.

Getrocknete Rohstoffe haben einen süßlichen Geschmack. Lagern Sie es in Stofftaschen oder Holzkisten nicht länger als 2 Jahre an einem dunklen und trockenen Ort.

Bewerbungsmethoden

In der Volksmedizin werden Rhizome und Weizengras in Form von Abkochungen, Tinkturen und frisch gepressten Säften verwendet. Diese Mittel müssen vor dem Essen verwendet werden. Die Pflanze wird zu verschiedenen Kräutern und Tees hinzugefügt, die Sie selbst zubereiten oder in einer Apotheke kaufen können.

Zusätzlich zum therapeutischen Einsatz verwenden manche Leute diese Pflanze zum Kochen. Gemahlene Rhizome werden aus Mehl zum Backen von Brot, Fladen, Lebkuchen oder zur Bierherstellung sowie Müsli für Getreide hergestellt. Salate, Suppen, Aufläufe, Fisch- und Fleischgerichte werden mit gehackten frischen oder gekochten Rhizomen versetzt.

Brühe mit Hämorrhoiden, Verstopfung, Entzündung des Rektums und des Sigmas

Crushed Rhizom in Höhe von 2 Teelöffel. kochendes Wasser über ein Glas gießen, bei minimaler Hitze 5-7 Minuten kochen und eine Stunde ruhen lassen. Der resultierende Sud wird vor dem Zubettgehen in Form von Mikroclysters mit einem Volumen von 30 - 60 ml verwendet oder nach zehnmaligem Verdünnen mit dreimal täglich 30 ml mit gekochtem Wasser im Inneren verbraucht.

Mittel gegen Hautkrankheiten

Weizengras- und Kletten-Rhizome (je 100 g) werden in großformatige emaillierte Schalen gefüllt und 4-5 Liter heißes Wasser gegossen. 10 Minuten kochen. Die Brühe wird abgekühlt, filtriert und in ein Setzbad mit einer Wassertemperatur von 36 - 37 ° C gegossen. Nehmen Sie dieses Bad einmal pro Woche 30 Minuten.

Parallel zum Bad verwenden Sie einen Sud aus 1 EL. l Rhizome und 200 ml Wasser wie oben beschrieben.

Infusion bei Gicht, Gelenkerkrankungen, Osteochondrose

Die Rhizome der Pflanze (2 EL) werden zerkleinert, ½ Liter kochendes Wasser eingegossen und 10 bis 12 Stunden in einem fest verschlossenen Behälter bestanden. Filtriere und nimm dreimal täglich ein halbes Glas. Es ist besser, diese Infusion abends so zu kochen, dass sie nachts besteht.

Wheatgras-Grassaft mit Gallensteinerkrankung

Gras mit Rhizomstücken wird in kaltem Wasser gewaschen, in Stücke geschnitten, mit kochendem Wasser übergossen und in einem Fleischwolf gemahlen. Die resultierende Masse wird zur Hälfte mit Wasser verdünnt, durch ein dickes Tuch gepresst und drei Minuten lang gekocht. Nehmen Sie dreimal täglich 15 - 30 ml. Sie können das resultierende Produkt nicht länger als zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Suppe für Erkrankungen des Harnsystems

Getrocknete zerdrückte Rhizome (2 Esslöffel). 200 ml Wasser einfüllen, 10 Minuten kochen, mit einem Deckel abdecken. Bestehen Sie 4 Stunden und filtern Sie. Nehmen Sie dreimal täglich 15 ml.

Vorsichtsmaßnahmen

Die weit verbreitete Verwendung von Pflanzen in der traditionellen Medizin aufgrund ihrer Verfügbarkeit sowie die Tatsache, dass neben den wertvollen heilenden Eigenschaften von Weizengras nur sehr wenige Kontraindikationen für deren Verwendung bestehen. Mittel davon sollten nicht von Kindern unter 2 Jahren, stillenden und schwangeren Frauen, Personen mit individueller Intoleranz oder Allergien gegen diese Pflanze verwendet werden.

Warnung: Bei einer Überdosierung von weizengras kriechenden Schmerzen im Nierenbereich, Durchfall kann eine Depression auftreten. Wenn solche Symptome auftreten, sollte die Verwendung von Geldern sofort eingestellt werden.

Medizinische Eigenschaften, Zubereitung und Applikationsmethoden von Weizengraskriechen:

Gehören Sie zu den Millionen von Frauen, die mit Fettleibigkeit zu kämpfen haben?

Und alle Ihre Versuche, abzunehmen, waren nicht erfolgreich? Und haben Sie schon über radikale Maßnahmen nachgedacht? Das ist verständlich, denn eine schlanke Figur ist ein Indikator für Gesundheit und ein Grund zum Stolz. Darüber hinaus ist es zumindest die Langlebigkeit des Menschen. Und die Tatsache, dass eine Person, die „zusätzliche Pfunde“ verliert, jünger aussieht, ist ein Grundsatz, der keinen Beweis erfordert. Daher empfehlen wir, die Geschichte einer Frau zu lesen, die es geschafft hat, schnell, effizient und ohne teure Prozeduren abzunehmen. Lesen Sie den Artikel >>

Pyrei - medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Jeder Gärtner kennt Weizengras wie ein hartnäckiges Staudenkraut. Oh, wieviel Nerven und Kraft stecken in dem Kampf mit Weizengras vor Ort. Diese Pflanze ist in Hausgärten verwurzelt und bringt oft eine Menge Ärger mit sich. Nur wenige Menschen erkennen seine erstaunlichen heilenden Eigenschaften.

Pyrey kriechend - Beschreibung mit Foto

Pyrei ist ein Gras mit schmalen länglichen Blättern, die sich vom Wurzelsystem bis zu einem halben Meter hoch erstrecken. Diese Pflanze gehört zu den Vertretern der Getreidefamilie. Die Breite jedes einzelnen Bogens überschreitet keinen Zentimeter.

Die mehrjährige Kultur hat dünne, aber ziemlich starke Wurzeln. Sie wachsen schnell und werden mit einer Tiefe von bis zu fünfzehn Zentimetern zu einem dichten, festen Teppich in der Erde. Ein kleiner Teil des im Boden verbleibenden Wurzelsystems kann sehr schnell wachsen und eine unabhängige Pflanze wiederbeleben.

Weizengrasblütenstände sind im Frühsommer zu sehen. Sie bilden einen bis zu dreißig Zentimeter langen Stachel, der seit August Früchte bildet - Körner von brauner Farbe. Kultur ist eine gute Nahrung für Pflanzenfresser, und Raubtiere verwenden ihre Blätter, um den Körper zu reinigen.

Bei den Menschen wird die Pflanze oft als Hundegras, Wurzelgras, Wurmgras oder Weizengras bezeichnet. Jeder Name prägt gewissermaßen die Getreidekultur, die perfekt in den Feldern, Wiesen und Gärten verwurzelt ist.

Zusammensetzung und medizinische Eigenschaften

Pyrei enthält viele wertvolle Substanzen. Es beinhaltet:

  • organische Säuren;
  • Mineralsalze - Magnesium, Eisen, Kalium, Zink und Mangan;
  • Kieselsäure;
  • Kohlenhydrate;
  • Vitamine A und B;
  • ätherische Öle;
  • Protein

Die Kräuterkultur enthält Stärke und verschiedene organische Verbindungen pflanzlichen Ursprungs - Saponin, Tricitin, Inulin und Tannin. Auch in Pyrrhea enthalten Substanzen, die Stickstoff und Fructose enthalten.

Aus der Wurzel dieser Pflanze werden Arzneimittel hergestellt, die entzündungshemmende, harntreibende, abführende und expektorierende Eigenschaften haben. Viele auf Weizengras basierende Medikamente werden für komplexe Behandlungen verwendet:

  • Harnwegserkrankungen - Nephritis, Blasenentzündung;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Gastritis, Cholezystitis, Kolitis und Enteritis;
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates - Osteochondrose und Arthritis;
  • Hautentzündungsreaktionen - Ekzem, Dermatitis und Furunkulose;
  • Stoffwechselstörungen - Rachitis, Diabetes und Anämie;
  • Entzündung der Atmungsorgane - Pneumonie und Bronchitis.

Wurzeln der Kultur sind Teil der Medikamente, die für Erkrankungen der Urolithiasis und der Gallenwege verschrieben werden. Der Weizengraspollen wird zur Herstellung von Medikamenten zur Behandlung allergischer Reaktionen verwendet.

Schaden und Kontraindikationen

Es gibt keine besonderen Kontraindikationen für dieses Heilkraut.

Als Vorsichtsmaßnahme ist es erforderlich, Präparate auf Wheatgrass-Basis für Kinder unter zwei Jahren und bei individueller Intoleranz zu verwenden.

Bei der Manifestation von allergischen Reaktionen können Sie keine Medikamente einnehmen.

Alle Arzneimittel aus Weizengras werden von einem Arzt verordnet, der jeweils die erforderliche Dosierung festlegt.

Die Wurzeln und Blätter von Wheatgrass in der traditionellen Medizin

Aus Weizengras werden heilende Infusionen und Abkochungen für die innere und äußere Anwendung zubereitet. Rhizome und Betttücher werden häufig zum Abwischen der Haut von Babys bei Diathese, stacheliger Hitze, Windelausschlag oder Gelbsucht verwendet. In Wasser infundiert, zerquetschen Pflanzen mit der Manifestation solcher Krankheiten baden Neugeborene.

Wheatgrassa-Wurzel, aus der die Tinktur hergestellt wird, hilft bei der Behandlung von Arthritis, Osteochondrose und Hämorrhoiden. Ein solches Medikament wird einen Monat lang einmal täglich getrunken. Es besteht aus zwei Gläsern heißem Wasser und zehn Gramm getrockneten Pflanzenwurzeln. Vor der Einnahme wird die Infusion mindestens zwölf Stunden gealtert.

Saft, der aus den Blättern und Rhizomen einer Kultur gepresst wird, ist ein guter Weg, um Übergewicht zu bekämpfen. Nützliche, frisch gepresste Flüssigkeit wird in einer kleinen Menge Wasser verdünnt und trinkt viermal täglich ein halbes Glas. Ein weiterer Saft, der im Verhältnis 1: 1 mit Honig vermischt ist, kann die Sicht leicht erhöhen. Diese erhitzte Mischung wird dreimal täglich sechs Monate pro Esslöffel genommen.

Dekokt aus Weizengras wird zur komplexen Behandlung von Diabetes, Rachitis und Bluthochdruck eingesetzt. Um Enuresis loszuwerden, kann in einem Wasserbad eine Infusion aus dem Wurzelsystem der Pflanze hergestellt werden. Es hilft auch Frauen mit Unfruchtbarkeit und Ovarialkrankenkultur in Milch gekocht.

Arzneimittel werden aus getrockneten Weizengraswurzeln und -blättern hergestellt, einzeln geerntet oder in einer Apotheke gekauft.

Anwendung und Heilrezepte aus Weizengras

Das Wheatgrass-Heilrezept beinhaltet die Zubereitung von Säften und verschiedenen medizinischen Getränken zur Behandlung relevanter Krankheiten. Gut bewährt als wirksame Heilmittel:

Eine Abkochung von Rhizomen aus Weizengras

Es besteht aus 30 Gramm Wurzeln und Wasser. Gekochte Brühe zwanzig Minuten bei schwacher Hitze. Die heilende Mischung hilft gut bei Osteochondrose, wenn Sie sie dreimal täglich einhundert Milliliter einnehmen. Mit Furunkeln, Furunkulose und Gerste trinken sie drei Wochen lang diese Brühe. Daraus werden auch Heilbäder zur Behandlung von Hämorrhoiden und Diathese-Hautausschlägen hergestellt.

Infusion getrockneter Wurzeln

Bereiten Sie ihn aus zwei Esslöffeln Rhizomen vor, die mit einem halben Liter kochendem Wasser gefüllt sind. Nach der Vorbereitung der Infusion sollten acht Stunden gegeben werden, um darauf zu bestehen. Trinken Sie dieses Medikament muss zwanzig Minuten vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen in erhitzter Form sein. Die Infusion hat eine gute harntreibende, expektorierende und diaphoretische Wirkung. Es wird auch häufig als Abführmittel bei der Behandlung von Blasenentzündung und Gicht verwendet.

Saft aus den Wurzeln und Stämmen von Weizengras

Gut gewaschene frische Stiele und Wurzeln der Pflanzen werden mit kochendem Wasser übergossen und in einem Fleischwolf zerkleinert. Eine solche Grasmasse wird mit Wasser eingegossen, gemischt und filtriert. Grüne Flüssigkeit kocht drei Minuten lang. Gekühlter Fertigsaft kann bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird dreimal am Tag während einer Mahlzeit konsumiert, wenn Steine ​​in den Gallengängen und Blasensteinen gebildet werden.

Mit Diabetes

Aus einem Liter Wasser und vier Löffeln getrockneten und gemahlenen Wheatgrass-Rhizomen wird ein therapeutisches Werkzeug hergestellt, das den Stoffwechsel bei Diabetes verbessert. Der Trank wird bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde lang gebraut und dann filtriert. Es sollte fünfmal am Tag in Höhe von einem Esslöffel eingenommen werden.

Mit Rheuma

Es sollte für einen Monat verwendet werden. Zweimal am Tag müssen Sie ein Glas dieses Mittels trinken. Für Hämorrhoiden und Diathese zur äußerlichen Anwendung werden spezielle Bäder hergestellt:

  • 50 Gramm Weizengraswurzeln in einen 5-Liter-Topf geben;
  • zwanzig Minuten kochen lassen;
  • vom Herd nehmen und ziehen lassen, bis es vollständig abgekühlt ist.

Die Infusion wird gefiltert und dem Badezimmer hinzugefügt. Dieses therapeutische Verfahren sollte etwa eine halbe Stunde lang durchgeführt werden. Zur Heilung ist es notwendig, fünfzehn Bäder mit einer Temperatur von 38 ° C zu nehmen.

Mit frischen Weizenwurzeln werden Beilagen, Suppen und Salate zubereitet.

Nützliche Mischung aus drei Wurzeln - Löwenzahn, Weizengras, Klette

Die Wurzeln von Löwenzahn, Weizengras und Klette haben eine wundersame Heilkraft. Mit Hilfe dieser Pflanzen können Sie den Körper heilen und viele Beschwerden heilen. Die Heilkraft der Wurzeln zweier erstaunlicher Pflanzen wird zu den vorteilhaften Eigenschaften des Wheatgrass-Rhizoms hinzugefügt:

  • Löwenzahn Die Wurzel dieses gewöhnlichen Unkrauts trägt nicht nur zur Behandlung von Diathese, entzündlichen Prozessen, Arthritis, Gelenken und Osteochondrose bei, sondern wird auch erfolgreich bei Krebserkrankungen eingesetzt. Sammeln Sie wertvolle Wurzeln im Frühjahr und ziehen Sie Pflanzen heraus, die noch nicht blühen. In diesem Zustand hat Löwenzahn die nützlichsten Eigenschaften.
  • Klette Die vielfältigen Heilkräfte dieser Kultur sind vielen bekannt. Mit Hilfe des Kletten-Rhizoms werden verschiedene Hautkrankheiten, Nierenerkrankungen und Cholezystitis behandelt. Klette ist auch ein unverzichtbarer Bestandteil bei der Behandlung von Hepatitis und Leberkrebs.

Sammeln Sie die Wurzeln im Frühjahr gut gereinigt, gewaschen und getrocknet. Rezepturinkturen aus dem Wurzelsystem von Klette, Weizengras und Löwenzahn sind sehr einfach. Dafür brauchen Sie:

  • gießen Sie einen Esslöffel des Topfes in die gleichen Mengen der Wurzeln der drei Pflanzen;
  • gieße einen halben Liter heißes Wasser ein;
  • bestehen Sie zwei Stunden lang.

Ein halbes Glas dieser Infusion muss zwanzig Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Manchmal wird jede Art von Wurzel getrennt gebraut, und jede Brühe wird für eine Woche in Folge genommen - Klette, Weizengras und Löwenzahn.

Sammlung und Lagerung von medizinischen Rohstoffen

Für Präparate verwendet Rhizome von Weizengras. Die Sammlung erfolgt im frühen Frühjahr vor der Bildung von Trieben an der Pflanze oder im Herbst, wenn der obere Teil noch saftig und grün ist. Ausgehobene Wurzeln werden gereinigt, gewaschen und getrocknet. Es gibt zwei Arten der Trocknung:

  • thermisch - mit Öfen, Trocknern und Öfen;
  • natürlich - unter dem Einfluss von Sonnenlicht.

Trockene Wurzeln, die eine elastische Struktur haben, werden zu einer kleinen Masse zermahlen und in Gläser gefüllt. Der Aufbewahrungsbehälter muss mit einem dicht schließenden Deckel luftdicht sein. In keinem Fall darf Feuchtigkeit eindringen, da sonst die medizinischen Rohstoffe sehr schnell nachlassen.

Um das Medikament zu retten, muss es vor Sonnenlicht geschützt werden. Legen Sie die Banken normalerweise in den Schrank oder verstecken Sie sich in der Speisekammer. Wenn Sie alle Lagerungsregeln für geschredderte Wurzeln befolgen, beträgt die Ersparniszeit drei Jahre.

Pyrey Kriechen - medizinische Eigenschaften: Video

Bewertungen zur Verwendung von Weizengras

Pyrey, obwohl Unkraut, aber aus seinen Blättern und Stielen Saft für die Behandlung von Gallensteinerkrankungen. Trinken Sie es bis zu zweihundert Milligramm pro Tag. Das hilft sehr gut. In dieser Brühe werden Kinder während der Diathese gebadet.

Svetlana, 55 Jahre:

Pyraeus - ein bekanntes Hämorrhoidenarzneimittel. Nun helfen Bäder, Entzündungen zu lindern. Auch zur Vorbeugung können Sie eine Abkochung von diesem Kraut trinken. Der einzige Nachteil ist die Bildung von Verstopfung. Aber von diesem Einlauf befreit dieses Kraut.

Bietet eine unverzichtbare Versorgung von Lungentuberkulose. Weizengraswurzeln werden in Milch gekocht. Brühgetränk auf einem Esslöffel sechs Mal am Tag. Die Behandlung dauert mindestens einen Monat. Verbesserungen kommen aus der zweiten Woche.

Hilft wunderbar bei Osteochondrose. Nehmen Sie dazu eine Handvoll kleiner trockener Rhizome und gießen Sie einen Liter Wasser ein. Bei niedriger Hitze kochen, bis die Hälfte der Flüssigkeit verdampft. Trinken Sie dreimal täglich etwas weniger Glas.

Im Allgemeinen ist das Feedback zur Anwendung von Weizengras gut. Alle heilenden Eigenschaften des Krauts wurden in zahlreichen medizinischen Studien nachgewiesen und nachgewiesen. Infusionen, Abkochungen und Saft von Weizengras können zur Behandlung genommen werden, wobei nicht vergessen wird, einen Arzt zu konsultieren und alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Heilendes Weizengras: medizinische Eigenschaften und Anwendung in der traditionellen Medizin

Wer von uns will nicht gesund sein? Die berühmte russische Kräuterkundlerin Elena Zaitseva sagt, dass die Wurzeln von Weizengras (KP), Klette und Löwenzahn alle Krankheiten retten. Diese drei "Heiler" wachsen direkt unter unseren Füßen.

Erinnern Sie sich, wie oft wir sie loswerden und nicht über die wertvollen medizinischen Eigenschaften dieser Pflanzen nachdenken. Es wird vermutet, dass die Heilwurzeln im Frühling aufgegraben werden müssen, da sie zu diesem Zeitpunkt die größte Menge an Nährstoffen enthalten. Heute lernen wir die vorteilhaften Eigenschaften und Kontraindikationen der Weizengraswurzel kennen.

Kennenlernen: Weizengraskriechen

Eines der erstaunlichsten Geschenke der Natur ist die Wurzel aus Weizengras, einem mehrjährigen Kraut aus der Getreidefamilie.

Alles ist offensichtlich. Zahlreiche KPs können sich in verschiedene Richtungen ausbreiten und alle neuen Landgebiete besetzen. Man denke nur: Die Rhizome dieser Pflanze können bis zu einem Meter tief in die Erde gehen. Aus diesem Grund ist es für ihn sehr schwierig, gegen Gärtner zu kämpfen.

Die Wurzel ähnelt den Adern von Mutter Erde selbst, die ihren Kindern wundersame Kräfte verlieh. Unsere Vorfahren haben es im Laufe des Lebens als Heilmittel gegen verschiedene Leiden eingesetzt.

Medizinische Eigenschaften der Weizengraswurzel

Am häufigsten werden für medizinische Zwecke getrocknete Wurzeln verwendet, die die folgenden nützlichen Substanzen enthalten:

  • organische Säuren;
  • Saponin;
  • Vitamin C;
  • Kohlenhydrate;
  • Carotin;
  • Schleim;
  • Gluten;
  • Fructose;
  • Pektine;
  • Mineralsalze;
  • pflanzliche Proteine;
  • Polysaccharide;
  • Stärke;
  • Avenin;
  • Kieselsäure;
  • phenolische Verbindungen;
  • Meso-Inositol;
  • Inosit;
  • Glukovanilin und Inulin;
  • Agropylen;
  • Mikro- und Makronährstoffe: Eisen, Magnesium, Natrium, Kalzium;
  • Äpfelsäure;
  • Tannin;
  • Aminosäuren.

Ordentlich geerntete Rhizome

Um die Vorbereitung der heilenden Rhizome von Weizengras zu gewährleisten, muss das Kriechen im frühen Frühling oder Herbst erfolgen. Am Morgen graben wir die Wurzeln früh aus, schütteln sie vom Boden, befreien sie von Blättern und Stängeln. Darauf folgt die wichtigste Vorbereitungsstufe - das Trocknen der Wurzeln. Dies kann entweder in der Sonne erfolgen, in diesem Fall werden die Rhizome nicht gewaschen oder in künstlichen Trocknern, hier ist ein Waschen erforderlich.

Trocknen Sie KP mit einer dünnen Schicht in einem dunklen Raum aus. Getrocknete Wurzeln behalten ihre Heilkraft nicht länger als drei Jahre. Bewahren Sie sie in Papier, Canvas oder Holzkisten auf.

Was behandelt Weizengraswurzel

KP kann als Universalreiniger für den Körper angesehen werden. Es hat eine abführende, analgetische, einhüllende, diaphoretische sowie choleretische und expektorierende Wirkung. Sie sollten sich auch an die einzigartige Fähigkeit erinnern, Strontium-90 aus dem Körper durch Tannin auszuscheiden, das es in ausreichender Menge enthält.

KP hilft, die Körperkraft nach einer antibakteriellen Therapie wiederherzustellen. Es neutralisiert chemische Verbindungen und bringt den Körper wieder in einen gesunden Zustand. Die Verwendung von Weizengraswurzeln für Haare mit vorzeitiger Vergrauung wird ebenfalls empfohlen.

Darauf aufbauende Präparate werden bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

  • Urolithiasis und Gallensteinerkrankung;
  • Nierenerkrankung;
  • chronische Verstopfung, Hämorrhoiden;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Lungentuberkulose;
  • Bettnässen;
  • Prostataerkrankung;
  • Menstruationsstörungen;
  • Blasenentzündung;
  • Lebererkrankung;
  • Hepatitis;
  • Gelbsucht;
  • Rheuma;
  • Hexenschuss;
  • Gelenkerkrankungen;
  • Neuralgie;
  • Osteochondrose;
  • Rachitis;
  • Gicht;
  • Bronchitis, Tracheitis;
  • Hypertonie;
  • Furunkulose, chronisches Ekzem, Psoriasis, Scrofula, Akne;
  • Wassersucht;
  • Diathese;
  • Lymphknotenentzündung;
  • Haarausfall;
  • frühes Ergrauen.

Kontraindikationen für die Verwendung von KP

Bei richtiger Anwendung verursacht die Weizengraswurzel keine Nebenwirkungen.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, KP für Personen mit folgenden Problemen zu verwenden:

  • Hypotonie;
  • Ulkuskrankheit im akuten Stadium;
  • akute Pankreatitis.

KP wird nicht für die Behandlung von Kindern unter zwei Jahren und schwangeren Frauen empfohlen.

Die Verwendung von KP in der traditionellen Medizin

In der modernen Medizin gehört KP zu einigen Medikamenten. In der Schweiz und in Deutschland wurde die Verwendung von Weizengras vom Gesundheitsministerium genehmigt. Diese Pflanze ist in der Volksmedizin sehr beliebt. CP-Tinktur wird zum Baden und Waschen sowie zur oralen Verabreichung verwendet.

Um das Blut zu reinigen, bereiten wir eine Abkochung von zwei Heilkräutern vor: Weizengras und Klette. Dazu fügen Sie in einem Liter Wasser 40 g der Wurzeln dieser Pflanzen hinzu. Nach dem Kochen sollte die Brühe 30 Minuten lang infundiert werden. Honig kann nach Geschmack hinzugefügt werden. Brühe trinken dreimal täglich, 50 Milliliter.

Um Salz aus den Gelenken zu entfernen und Osteochondrose, Arthritis und Ischias zu überwinden, nehmen wir in gleichem Maße KP, Brennnesselwurzel, Schnur und Veres. Zwei Esslöffel dieser Sammlung dämpfen wir drei bis vier Stunden in einem halben Liter kochendem Wasser. Heiler empfehlen, eine solche Infusion von 200 Millilitern zweimal täglich einzunehmen.

Bei verschiedenen Hautkrankheiten empfehlen sich Bäder mit KP-Abkochung. Zur Herstellung werden 50 Gramm Rhizome mit fünf Liter kochendem Wasser gegossen und für ein Paar erhitzt. Die resultierende Brühe wird zwei Stunden lang infundiert und in ein Wasserbad gegossen.

Für die Behandlung der Weitsichtigkeit wenden Sie die KP-Tinktur auf Wodka an. Zur Herstellung werden 100 Gramm KP, 150 Milliliter Wodka und 200 Milliliter Wasser benötigt. Rohstoffe werden zu einem pulverförmigen Zustand gemahlen und in einen Behälter aus dunklem Glas überführt. Wir mischen das erhitzte Wasser mit Wodka und gießen Pulver darauf. Den Behälter dicht verschließen und den Inhalt 20 Minuten lang an einem dunklen Ort aufbewahren.

Das zubereitete Arzneimittel muss gefiltert werden und zweimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 20 Tropfen einnehmen. Die Behandlung mit Wodka Tinktur aus Weizengraswurzeln dauert mindestens dreißig Tage.

Ein universelles Heilmittel in der Volksmedizin gilt als Aufguss von drei goldenen Wurzeln: Weizengras, Klette und Löwenzahn. Löwenzahnwurzeln sind reich an Vitaminen, Kalium- und Phosphorsalzen. Sie heilen von Anämie, behandeln Magen- und Lebererkrankungen und bekämpfen Diathese, Arthrose und Arthritis. Klettenwurzeln enthalten Inulinpolysaccharid, Schleim, ätherisches Öl, Teer, Eiweiß, große Mengen an Vitamin C und Mineralsalze. Sie wirken sich günstig auf den Zustand der Haare aus: Sie verleihen ihnen Kraft, Schönheit und Geschmeidigkeit.

Um die Infusion von Klettenwurzel, Weizengras und Löwenzahn vorzubereiten, nehmen Sie einen Löffel trockene, zerkleinerte Wurzeln und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser ein. Bestehen Sie zwei Stunden Brühe und filtern Sie sie. Nehmen Sie 15 Minuten vor den Mahlzeiten eine heilende Infusion von einem halben Glas. Nach anderthalb Monaten können Sie ein positives Ergebnis erwarten. Diese lebensspendenden Pflanzen können auch einzeln genommen werden. Herbalists empfehlen die folgenden Behandlungsmethoden mit diesen Wurzeln: 1. Woche - KP, 2. Löwenzahn, 3. Klette.

Abkochungen und Infusionen von KP wurden zur Behandlung von Glatze und frühem Ergrauen verwendet. Nehmen Sie zu diesem Zweck zwei Esslöffel zerstoßenes KP und gießen Sie diese mit kochendem Wasser in einer Menge von 300 Millilitern. Kochen sollte das Volumen um ein Viertel reduzieren. Nehmen Sie die Brühe dreimal täglich in ein Glas. Parallel dazu 10 Minuten täglich in die Haarwurzeln einreiben. Die Behandlungsdauer beträgt 10-15 Behandlungen.

Wenn Sie nun alles über die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen der Weizengraswurzel wissen, nehmen Sie seine heilende Hilfe und seien Sie gesund!

Pyrei-Kriechen - medizinische Eigenschaften, Verwendung in der traditionellen Medizin, Kontraindikationen

Der Artikel behandelt das Kriechen von Weizengras. Sie lernen die chemische Zusammensetzung der Pflanze, die medizinischen Eigenschaften von Weizengras und die Kontraindikationen zu seiner Verwendung kennen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Infusionen und Dekokte für die Behandlung von Husten, Diabetes, Onkologie, Gelenken und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts zubereiten können.

Pyrey kriecht

Pyrei kriechend - Graspflanze aus der Getreidefamilie (lat. Gramineae). Diese Unkrautpflanze reduziert den Ertrag benachbarter Kulturen und zieht Wasser und Mineralien aus dem Boden.

Der lateinische Name ist Elytrigia repens. Andere Namen: Hundegras, Weizengras, Tauchen, dan-dur, Wurzelgras, Relikt, Hundezahn, Ortanetz, Wurmgras, Bewohner, Roggen. Sehen Sie, wie das Weizengras auf dem Foto aussieht. Aussehen (Foto) von Weizengraskriechen

Wie es aussieht

Das Rhizom von Weizengras kriecht lang und horizontal mit zahlreichen kleinen Prozessen. Die Weizengraswurzel dringt 5 bis 15 cm tief ein, die Sprosse der Pflanze erreicht eine Höhe von 40 bis 150 cm.

Die Blätter sind flach und linear. Die Länge der Platte beträgt 15 bis 40 cm, die Breite - bis zu 10 mm.

Die Blüten werden in spitzenförmigen Blütenständen von 3–8 Stück gesammelt. Ährchenlänge von 1 bis 2 cm, Breite - 5-7 mm. Die Blütenstände wachsen auf einem axialen Stängel und stellen einen gewöhnlichen Stachel mit einer Länge von 7 bis 30 cm dar. Von Juni bis Juli blühen Pyreusblüten.

Früchte sind flache, lange Samen. Pyreus kriechende Früchte von Juli bis September.

Wo wächst

In freier Wildbahn kommt Weizengras in Europa, Asien und Nordafrika vor. In Russland wächst es fast im ganzen Land.

Das Kriechen von Pyreus bevorzugt fruchtbaren feuchten Boden. Die Pflanze ist im Hochland und in den Ebenen zu finden. Wächst in der Nähe anderer Getreide. Liebt sumpfige Gebiete.

Gras und Rhizom

Als medizinischer Rohstoff werden Weizengras und sein Rhizom verwendet. Die vorteilhaften Eigenschaften von Weizengras werden zur Behandlung von Onkologie, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, des Magen-Darm-Trakts und des Bewegungsapparates genutzt.

Medizinisches Rohweizengras in der Apotheke kann in Form getrockneter Blätter, Stängel und Wurzeln oder in Form von gebrauchsfertiger Tinktur und Pflanzenextrakt erworben werden. Zu Hause bereiten Sie aus den trockenen Rohstoffen Aufgüsse und Abkochungen zu.

Chemische Zusammensetzung

Pyrey kriechend enthält:

  • Glykoside;
  • Carotin;
  • ätherisches Öl;
  • Kalium;
  • Mangan;
  • Magnesium;
  • Zink;
  • Eisen
  • Polysaccharide;
  • organische Säuren;
  • Vitamin A;
  • B-Vitamine;
  • Zucker;
  • Trititsin;
  • Schleim

Medizinische Eigenschaften

Die therapeutischen Eigenschaften des Grases und der Wurzel des Couchgrases sind: Die heilenden Eigenschaften und Kontraindikationen des Weizengrases liegen in der chemischen Zusammensetzung der Pflanze. Organische Säuren und Glykoside stärken die Wände der Blutgefäße und normalisieren den Stoffwechsel, Polysaccharide erhöhen die Immunität.

Die Pflanze wirkt harntreibend und abführend. Darauf aufbauende Mittel werden zur Behandlung von Verstopfung, Gallenstein und Urolithiasis verwendet.

Die medizinischen Eigenschaften der Weizengraswurzel werden bei Bronchitis, Lungenentzündung und ARVI angewendet. Brühen und Infusionen der Pflanze wirken diaphoretisch und expektorierend.

Bei äußerlicher Anwendung sind die auf Weizengras basierenden Produkte gegen Osteochondrose, Rheuma, Gicht und Hautkrankheiten wirksam. Die Pflanze wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und regenerierend.

Wie man sammelt

Weizengrasgras wird während der Vegetationsperiode produziert. Nach vollständiger Blüte der Pflanze werden die Rhizome im frühen Frühling oder im späten Herbst geerntet. Stängel mit Blättern werden mit einem scharfen Messer abgeschnitten, Rhizome werden ausgegraben, von Erde gereinigt und unter fließendem Wasser gewaschen.

Medizinische Rohstoffe werden gleichmäßig auf einer ebenen Oberfläche ausgelegt und unter freiem Himmel bei einer Temperatur von nicht mehr als 50 Grad getrocknet. Weizengras kriecht ein Jahr lang in Papiertüten oder Stofftaschen.

Wie bewerbe ich mich?

In der Volksmedizin weit verbreitete medizinische Eigenschaften von Weizengras. Auf der Basis von medizinischen Rohstoffen zu Hause können Sie Tee, Abkochung, Tinktur und frischen Saft der Pflanze herstellen.

Je nach Krankheit werden diese Mittel oral eingenommen oder äußerlich in Form von Lotionen, Kompressen und Reiben verwendet. Um die therapeutische Wirkung von kombinierten Medikamenten und externen Verfahren zu verbessern. Betrachten Sie die gängigsten Rezepte, die auf Weizengras basieren.

Husteninfusion

Creeping Krebse können in der Apotheke gekauft werden. Die Infusion von Weizengras hat Auswurfmittel und diaphoretische Wirkung. Das Werkzeug dauert 20-30 Minuten vor einer Mahlzeit. Wenn das Getränk im Voraus zubereitet wird, muss es vor dem Gebrauch etwas aufgewärmt werden.

Zutaten:

  1. Weizengrasin-Rhizome - 2 Esslöffel.
  2. Wasser - 500 ml

Wie zu kochen: Mahlen Sie die Rhizome von Weizengras, legen Sie sie in eine Thermoskanne und gießen Sie kochendes Wasser. Beharren Sie mindestens 8 Stunden unter dicht geschlossenem Deckel. Das Getränk abseihen.

Anwendung: 3 x täglich 150 ml Getränk einnehmen.

Ergebnis: Die Wheatgrass-Infusion wirkt entzündungshemmend und diaphoretisch, beseitigt wirksam den Husten und befreit den Bronchien von Schleim.

Abkochung für den Magen

Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts ist ein Abkochen von Weizengras hilfreich. Das Getränk wird zur Behandlung von Gastritis, Geschwüren, Duodenitis und Verdauungsstörungen eingesetzt.

Zutaten:

  1. Trockene Weizengraswurzeln - 5 Esslöffel.
  2. Ringelblumenblüten - 1 Teelöffel
  3. Wasser - 250 ml.

Zubereitung: Die Wurzeln und Blüten der Pflanzen mit Wasser füllen, in ein Wasserbad legen und 10-15 Minuten bei minimaler Hitze unter einem Deckel köcheln lassen. Die Brühe vom Herd nehmen, 2-3 Stunden ziehen lassen, dann abseihen.

Anwendung: Nehmen Sie ½ Tasse 3-4 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Ergebnis: Das Getränk wirkt analgetisch und entzündungshemmend. Bei regelmäßiger Einnahme wird die Magenschleimhaut wirksam wiederhergestellt und die Verdauung normalisiert.

Einlauf von Verstopfung

Pyrei-Kriechen wirkt abführend und entzündungshemmend. Bei chronischer Verstopfung werden Einläufe mit Dekokt der Pflanze verwendet.

Zutaten:

  1. Weizengraswurzel - 60 Esslöffel.
  2. Wasser - 600 ml

Wie zu kochen: Gießen Sie das medizinische Rohwasser mit Wasser, stellen Sie es auf den Herd und bringen Sie es zum Kochen. Tomit bei mittlerer Hitze unter dem Deckel für 8-10 Minuten. Entfernen Sie die Pfanne vom Herd, filtrieren Sie die Brühe und verdünnen Sie sie mit Wasser, so dass das Flüssigkeitsvolumen 600 ml beträgt.

Anwendung: Für Einlauf verwenden Sie eine warme Brühe mit einer Temperatur von 36 bis 37 Grad. Die Prozedur wird 2-3 mal am Tag wiederholt.

Ergebnis: Das Verfahren macht den Stuhl effektiv weicher. Die Einnahme von Weizengrasabkochen erhöht die Beweglichkeit des Darms.

Gemeinsames Bad

Mit einem Dekokt aus Weizengras werden therapeutische Bäder für Hämorrhoiden und Gelenkerkrankungen hergestellt. Das Verfahren ist während der akuten Phase kontraindiziert. Nach dem Stoppen des akuten Prozesses kann das Bad täglich eingenommen werden.

Zutaten:

  1. Weizengraswurzeln - 60 gr.
  2. Wasser - 2 Liter

Wie zu kochen: Füllen Sie das Weizengras mit Wasser, setzen Sie es auf mittlere Hitze und bringen Sie es zum Kochen. Die Flüssigkeit eine halbe Stunde lang unter dem Deckel einweichen. Filtern Sie die fertige Brühe durch ein Sieb oder Mull und drücken Sie den Kuchen aus.

Anwendung: Geben Sie die entstandene Brühe in das gefüllte Bad. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20-30 Minuten. Nehmen Sie täglich ein warmes Bad.

Ergebnis: Das Verfahren beseitigt Schmerzen, erhöht die Bewegungsaktivität der Gelenke, entfernt Salze und Schlacken aus dem Körper.

Brühe mit Diabetes

Das Absud von Weizengras wird in der traditionellen Medizin zur Behandlung und Vorbeugung von Diabetes eingesetzt. Trinken normalisiert effektiv den Stoffwechsel und reguliert den Blutzuckerspiegel.

Zutaten:

  1. Weizengrasgras - 4 Esslöffel.
  2. Schachtelhalm - 1 Esslöffel.
  3. Wasser - 5 Gläser.

Zubereitung: Pflanzengras mit Wasser füllen, in ein Wasserbad legen und kochen, bis sich die Flüssigkeitsmenge halbiert. Vom Herd nehmen und belasten.

Anwendung: Nehmen Sie 4-5 mal täglich 1 Esslöffel.

Ergebnis: Trinken erhöht die Abwehrkräfte und normalisiert den Stoffwechsel. In Kombination mit Insulin-haltigen Medikamenten reguliert der Blutzuckerspiegel.

Saft für die Onkologie

Kriechender Weizengrassaft reinigt den Körper effektiv von Toxinen und Toxinen und wirkt sich nachteilig auf pathogene Zellen und Tumoren aus. Das Getränk wird aus frischen Blättern und Stängeln der Pflanze zubereitet.

Zutaten:

  1. Frische Blätter von Weizengras - 300 gr.
  2. Wasser - 50 ml.

So kochen Sie: Spülen Sie die Blätter der Pflanze unter fließendem Wasser ab, bauen Sie sie wieder zusammen und entfernen Sie den verdorbenen Grashalm. Legen Sie die Grüns in einen Mixer und hacken Sie mit maximaler Geschwindigkeit, bis die Konsistenz von Mehl besteht. Übertragen Sie die Masse in ein mehrlagiges Käsetuch und drücken Sie den Saft aus. Wasser hinzufügen und mischen.

Anwendung: 3 mal täglich 2 Esslöffel des Getränks vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Behandlung dauert 3 Wochen.

Ergebnis: Bei systematischer Einnahme stoppt das Getränk die Entwicklung und Ausbreitung von Krebszellen und verringert die Größe des Neoplasmas.

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen Weizengras kriechen zu verwenden:

  • individuelle Intoleranz;
  • Kinder bis 2 Jahre;
  • Schwangerschaftszeit.

Vor der Verwendung einer Kriechpflanze muss ein Arzt konsultiert werden. Der Spezialist wählt die Dosierung und den Behandlungsverlauf aus. Ein übermäßiger Verzehr von Kräuterpräparaten führt zu einer Störung des Magen-Darm-Trakts.

Klassifizierung

Das Kriechen von Pyreus gehört zur Gattung Pyreus (lat. Elytrigia), der Familie Cereal (lat. Gramineae). Die Pflanze gehört zur Ordnung der Herbal oder Myatlikolotnye (lat. Poales), Klasse Monocotyledon (lat. Liliopsida), Abschnitt Flowering oder Covered Seed (lat. Magnoliophyta oder Angiospermae).

Arten

Die Gattung Pyrei vereint 14 Pflanzenarten:

  • Elytrigia acuta;
  • Elytrigia elongata;
  • Elytrigia meotica;
  • Elytrigia repens;
  • Elytrigia tesquicola;
  • Elytrigia arenosa;
  • elytrigia intermedia;
  • Elytrigia obtusiflora;
  • Elytrigia campestris;
  • Elytrigia Juncea;
  • Elytrigia Sosnovskyi;
  • Elytrigia corsica;
  • Elytrigia meotica;
  • Elytrigia mucronata;
  • Elytrigia stipifolia.

Lesen Sie mehr über die Samen im Video:

Pyrei kriechende Infografiken

Foto von weizengras kriechend, seine nützlichen Eigenschaften und seine Anwendung: Infografiken auf schleichendem Weizengras

Was muss man sich merken?

  1. Die medizinischen Eigenschaften von Weizengras werden zur Behandlung von Onkologie, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, des Gastrointestinaltrakts und des Bewegungsapparates eingesetzt.
  2. Produkte auf pflanzlicher Basis haben entzündungshemmende, expektorierende, diaphoretische, diuretische Wirkungen.
  3. Trotz der minimalen Kontraindikationen sollten Weizengraspräparate strikt gemäß den Anweisungen verwendet werden, wobei die Dosierung nicht überschritten werden darf. Übermäßiger Konsum führt zu Vergiftungserscheinungen und Darmbeschwerden.

Bitte unterstützen Sie das Projekt - erzählen Sie von uns

Pyraeus: Unglaubliche heilende Eigenschaften, über die nur wenige Menschen Bescheid wissen

Volksnamen: Wurzelgras, Hundegras, Wurmgras, Weizengras, Hundezahn, Bewohner, Tauchgang, Roggen, Zhitets, Ortnetze, Dandur.

Pyre (lat. Elytrígia) - mehrjähriges Kraut; Gattung der Getreidefamilie, bestehend aus etwa 100 Arten. Weizengras blüht im Mai und Juni, Früchte im Juli und September. Diese Pflanze ist in ganz Europa und Asien zu finden und vermeidet nur Wüsten und dunkle Wälder, obwohl sie auch in Waldwäldern und Waldrändern wachsen kann. Hauptsächlich Wiesengras bevölkert Wiesen, Felder, Ablagerungen und Gärten. Sein moderner lateinischer Name ist Elytrigia repens.

In der Medizin wird Weizengras bei Stoffwechselstörungen, als diuretischer, diaphoretischer, expektorierender und abführender Substanz eingesetzt, die den Salzstoffwechsel reguliert.
Das Hauptanwendungsgebiet von Weizengras ist die Blutreinigung, wenn mit zunehmendem Wasserabfluss aus dem Körper Schlacken entfernt werden, die vor allem die Verringerung von Hautausschlägen beeinflussen. Müdigkeit und Schwäche werden beseitigt. In diesem Fall arbeiten alle Komponenten zusammen, sowohl Vitamine als auch Mineralien, Saponine und verwandte Verbindungen.

Obwohl sich wissenschaftliche Medizin auf trockenes Weizengras bezieht, wird es in der Schweiz zum Beispiel häufig als Heilpflanze verwendet. Aufgrund der Anwesenheit von Kieselsäure wird es bei Erkrankungen der Bronchien, Stoffwechselproblemen, Rheuma und Gicht eingesetzt.
Der öffentliche Gesundheitsdienst Deutschlands weist auf folgende Anwendungsbereiche von Weizengras-Rhizomen hin: zur Steigerung des Wasserlassen während entzündlicher Prozesse im Harntrakt; als Zusatz bei der Behandlung von Katarrhen der oberen Atemwege.

Die wichtigsten Indikationen für die Verwendung von Wheatgrass-Rhizomen in der traditionellen Medizin sind Anämie, Rachitis, Lungenkrankheiten, Harnverhalt, Leber- und Gallenblasenkrankheiten, Magen- und Darmentzündungen, Rheuma und Gicht, Hautausschläge und Menstruationsbeschwerden. Guter Tee mit Weizengras und Bärentraube gegen Akne.
In Russland ist die bekannteste Art das kriechende Weizengras, das die Gärten, Baulücken, Gärten, Waldränder, Felder, Wiesen usw. bedeckt.

Pyrei hat als Nahrungsmittelbetrieb mehr als einmal Menschen in den schwierigsten Zeiten gerettet. Das Essen wird Rhizom von Weizengras verwendet. Es wird gemahlen, bekommt Mehl, das ernährungsmäßig dem Weizen nicht nachsteht, und backt Brot, Tortillas, Lebkuchen und andere Mehlprodukte. Aus getrockneten Rhizomen können Sie Getreide für Getreide, Gewürze, Aufläufe, Hackfleisch und Füllungen herstellen, die einen angenehmen Geschmack und ein angenehmes Aroma haben. Suppen werden aus frischen Wurzeln hergestellt, Salate und Beilagen werden für Fisch-, Gemüse- und Fleischgerichte zubereitet. Aus gerösteten Rhizomen können Sie einen Kaffee trinken.

Wahrscheinlich könnte eine solche Überlebensfähigkeit der Pflanze, auch wenn sie unkraut ist, ihre Fähigkeit, nicht nur mit den Problemen des Nachbarn zu kämpfen, sondern auch mit dem Fernkreis, einschließlich der Probleme der menschlichen Gesundheit, beeinträchtigen.


KÜHL GEZOGENE WURZEL BRAUN

1 Esslöffel zerkleinerte Rohstoffe gießen 1 Tasse heißes Wasser, kochen 5-10 Minuten, kühlen, abseihen und drücken. 3 mal täglich 1 Glas vor den Mahlzeiten einnehmen. Brühe kann mit Zweigen oder schwarzen Johannisbeerblättern aromatisiert werden.

Stiele mit Wurzelstücken werden in fließendem Wasser gewaschen, verbrüht, zerkleinert, mit Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnt, durch ein dickes Tuch gepresst und 3 Minuten gekocht. Nehmen Sie dreimal täglich 1-2 Esslöffel vor den Mahlzeiten. Im Kühlschrank nicht länger als 2 Tage aufbewahren.

100 g Rhizome aus Weizengras und Klette werden in eine große emaillierte Pfanne oder einen Eimer gefüllt, 5 Liter heißes Wasser werden hineingegossen und 10 Minuten gekocht. Die resultierende Brühe wird in ein Wasserbad gegossen. Es wird empfohlen, dieses Bad mindestens einmal pro Woche bei verschiedenen Hautkrankheiten einzunehmen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 30 Minuten, die Wassertemperatur 36-37 ° C. Es wird empfohlen, die Bäder mit der Brühe zu kombinieren.

Mit frischen Rhizomen aus Weizengras werden Suppen, Salate, Beilagen für Fett, Fleisch, Fisch und Gemüsegerichte hergestellt.