Warum blühen die Neugeborenen und was tun sie dagegen?

Das Phänomen des Blühens bei Neugeborenen kann sich auf jeden auswirken. Das Auftauchen von Pickeln in einem Baby ist es nicht wert, da diese Krankheit keine Bedrohung mit sich bringt. Dies kann jedoch nicht ignoriert werden, da jede Abweichung von der Norm ohne geeignete Maßnahmen die Entwicklung anderer Komplikationen und Krankheiten auslösen kann.

Was ist das, Symptome der Manifestation

Was ist es: blühen neugeborene? Dieses Phänomen hängt mit dermatologischen Anomalien zusammen. In der Tat ist es ein Ausschlag auf der Haut eines Kindes in einem frühen Alter. Mit anderen Worten, dieses Phänomen wird Akne genannt. Kleine Aknebildungen betreffen meistens die Wangen des Babys.

Wenn das Gesicht blüht, ist es sehr einfach, das Problem zu bemerken, aber manchmal verschiebt sich die Lokalisation der Formationen, und dann können sie leicht mit anderen Krankheiten verwechselt werden.

Das Vorhandensein eines Problems bei einem Neugeborenen wird hauptsächlich durch die folgenden Symptome angezeigt:

  • Akne, die das Gesicht des Babys bedeckt. Es kann auch direkt auf den Krümeln Kopf und Hals liegen.
  • Die Haut ist gerötet, kann mit weißlichen, gelblichen und rosa Flecken bedeckt sein.
  • Der Körper des Kindes ist auch von Hautausschlägen betroffen, aber die Pickel sind etwas kleiner als im Gesicht.
  • Mangel an Juckreiz und Unbehagen. Das Kind reagiert nicht auf dieses Problem.
  • Der Abfluss aus den Talgdrüsen ist reichlich und das Gesicht ist mit einem dünnen Fettfilm bedeckt.

Wenn Sie etwas Ähnliches bemerken, wenden Sie sich sofort an einen Kinderarzt, aber verwenden Sie auf keinen Fall traditionelle Methoden und Standardmedikationen, ohne vorher zu konsultieren und eine korrekte Diagnose zu stellen.

Ursachen

Bei Neugeborenen kann die Blüte aus verschiedenen Gründen auftreten. In den meisten Fällen unterscheiden sich die auslösenden Faktoren bei Jungen und Mädchen. Sie können folgende Krankheitsursachen hervorheben:

  1. Hormonelles Ungleichgewicht. In diesem Fall hat das Baby ein vorübergehendes hormonelles Versagen. Meistens liegt dies am Stillen. In diesem Fall dringen die Hormone der Mutter zusammen mit der Milch in den Körper des Babys ein, wodurch ein Übermaß an einem der Elemente entsteht. Dieser Faktor ist häufig der Anstoß für das Auftreten von Blüte bei Jungen.
  2. Hyperaktivität der Talgdrüsen. Blühen bedeutet oft, dass die Talgdrüsen intensiver arbeiten als erwartet. Das hängt von den Eigenschaften des Körpers ab. Dieses Phänomen ist keine Bedrohung. In den meisten Fällen betrifft dieses Problem Mädchen.
  3. Verletzung der Hygienevorschriften. Dieser Faktor hängt weitgehend mit dem vorigen zusammen, da sich das von den Talgdrüsen gebildete Schmiermittel auf der Haut von Babys ansammelt und Staub, Mikroben und Poren anzieht. Wenn Sie es nicht rechtzeitig waschen, kann es sogar bei Neugeborenen Akne auslösen.
  4. Die Reaktion auf Essen. Manchmal provoziert das Blühen bestimmte Substanzen in der Muttermilch. Deshalb ist es für stillende Frauen wichtig, sich während der Stillzeit an die Ernährungsregeln zu halten.

Behandlungsmethoden

Wie kann man einen solchen Ausschlag loswerden? Um Akne solcher Herkunft zu beseitigen, ist überhaupt keine spezifische Behandlung oder Medikation erforderlich. In den meisten Fällen reicht es aus, nur allgemeine Empfehlungen zu befolgen.

Welche Maßnahmen speziell in Ihrem Fall erforderlich sind, werden Sie von einem Kinderarzt veranlasst. Es ist zwingend erforderlich, zu einem Termin zu ihm zu gehen, da eine falsche Diagnose nachteilige Folgen haben kann.

Vor allem während der Schwangerschaft und während der Stillzeit sollten auf keinen Fall hormonelle Vorbereitungen getroffen werden. Wenn Sie an einer schweren Krankheit leiden, sollte die Verwendung solcher Arzneimittel streng von Ihrem Arzt kontrolliert werden. In diesem Fall müssen Sie das Wohlbefinden des Babys beobachten.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Ernährung während der Stillzeit anpassen. Dies trägt dazu bei, die Entstehung anderer Krankheiten zu verhindern und die Bildung eines kleinen Organismus positiv zu beeinflussen. Spezielle Ernährung bedeutet keine strengen Grenzen.

Das Kind muss sauber und gepflegt sein. Die Verantwortung dafür liegt vollständig bei den Eltern. Es muss täglich gewaschen werden. Verwenden Sie zur Pflege der empfindlichen Haut nur reines Wasser und spezielle Kinderprodukte ohne Zusätze, Farbstoffe und Duftstoffe. Wenn kein Zugang zu Wasser besteht, verwenden Sie Baby-Damenbinden. Dies ist jedoch eine extreme Maßnahme.

Nachdem die Wasserbehandlungen abgeschlossen sind, müssen Sie die Haut des Kindes vorsichtig abwischen. Dafür ist es besser, nicht einmal ein Handtuch, sondern trockene Papierservietten zu verwenden. Müssen leichte promakivayuschim Bewegungen arbeiten.

Mit dem Auftreten starker Ausbrüche mit Erlaubnis eines Arztes können Sie Pharmazeutika verwenden. Zunächst ist es eine spezielle antiseptische Salbe, die Zink enthält. Sie trocknen Pickel perfekt und desinfizieren die Haut und bilden eine antiseptische Barriere für Keime. Wasserstoffperoxid kann auch verwendet werden, aber es kann die empfindliche Haut des Babys austrocknen.

Von den gängigen Methoden erlaubten die Verwendung von Spülungen, die auf Abkochungen einiger Kräuter basierten. Vor allem ist es ein Gänseblümchen und ein Zug. Es ist besser, keine langlebigen Kompressen zu verwenden, da dies zusätzlich zur Blüte eine allergische Reaktion hervorrufen kann.

Vorbehaltlich dieser Empfehlungen wird die Blüte bald vergehen. Normalerweise dauert es mehrere Wochen, kann aber in den ersten 3 Tagen von selbst ausgehen oder 2-3 Monate dauern. Dies gilt insbesondere für Kinder mit hormonellen Störungen.

Was nicht zu tun

Sie sollten auch festlegen, was Sie nicht tun sollten, wenn Sie bei einem Neugeborenen ein solches Problem haben. Versuchen Sie zunächst nicht, das Hormonhaushalt auf eigene Faust wiederherzustellen. Dies kann zu irreparablen Konsequenzen bis hin zum Versagen einiger Organe führen. Der Körper des Babys wird sich mit der Zeit wieder normalisieren, ohne unnötige Eingriffe.

Auch für einen Säugling ist der unerwünschte Einsatz von Drogen. Wenn die Blütezeit verboten ist, kann die Anti-Akne-Salbe auf Fettbasis verwendet werden. Sie erzeugen einen luftdichten Film und verschlimmern nur die Situation. Beachten Sie genau die Behandlung, die Ihr Kinderarzt verschrieben hat.

Es ist verboten, Pickel zu quetschen, weil dadurch die Haut des Kindes beschädigt und die Infektion in die Wunde gelegt werden kann. Tragen Sie Trockenmittel sorgfältig auf und versuchen Sie nicht, die beschädigte Stelle während der Hygieneverfahren zu reiben.

Ähnliche Krankheiten

Die Blüte eines Neugeborenen mit Unkenntnis der Besonderheiten kann mit anderen Hautmanifestationen verwechselt werden. Meist wird es mit solchen Problemen wie Allergien und stacheliger Hitze verglichen.

Im ersten Fall ist eine allergische Reaktion oft von sehr unangenehmen Symptomen begleitet: Tränenfluss, Juckreiz und Rötung mit kleinen Hautausschlägen. Der Ausschlag breitet sich auf Wangen, Brust und Hände des Babys aus.

Bei stacheliger Hitze ist die Haut eines Kindes mit sehr kleinen Pickeln bedeckt, die eher subkutanen Tuberkeln ähneln. Sie jucken und stören die Krümel. Die größte Ansammlung von Formationen fällt auf die fäulnisanfälligen Hautbereiche: Inguinalbereich, Hals, Achselhöhlen, Ellbogen und Knie.

Nur ein Arzt kann die Blüte von anderen Phänomenen unterscheiden. Zeigen Sie Pusteln und das Fehlen unangenehmer Empfindungen an. Wenden Sie sich an die Klinik, um die Diagnose zu klären, da dies eine andere dermatologische Erkrankung oder ein Symptom für innere Probleme sein kann.

Blüte ist oft nur ein vorübergehendes Phänomen, das dem Kind keinen großen Schaden zufügt. Um das Auftreten solcher Hautausschläge zu verhindern, halten Sie die Haut des Babys sauber, waschen Sie sie regelmäßig, aber trocknen Sie die Epidermis nicht aus. Wenn die ersten Symptome auftreten, konsultieren Sie sofort einen Arzt, da die Diagnose zu verwechseln sehr einfach ist. Dies hängt von der jeweiligen Behandlungsmethode und der Gesundheit des Babys ab.

Neugeborene Blüte

Inhalt:

Hautblüte bei Neugeborenen

Jeder hat eine Chance, sich dem Phänomen der Blüte bei Neugeborenen zu stellen. Sie brauchen sich nicht allzu viele Sorgen zu machen, wenn es bei Babyakne auf einem kleinen Körper zu finden ist. Eine solche milde Erkrankung ist nicht mit Komplikationen verbunden.

Es ist jedoch auch unmöglich, eine Unwohlsein zu beginnen, sie entspricht immer noch nicht der Norm, und wenn die entsprechenden medizinischen Verfahren nicht angewendet werden, kann dies die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen.

Was ist das, Symptome der Manifestation

Was blüht bei Neugeborenen? Somit gehört eine der Krankheiten zur dermatologischen Industrie. Tatsächlich der sogenannte Hautausschlag am Körper eines kleinen Kindes. Solche Symptome werden im Allgemeinen als Akne bezeichnet. Leichte Akne tritt meistens auf den Wangenkrumen auf.

Das Vorhandensein eines Problems bei einem Neugeborenen wird hauptsächlich durch die folgenden Symptome angezeigt:

  • Das Gesicht des Kindes ist mit Akne bedeckt. Außerdem können Kopf und Hals des Babys betroffen sein.
  • Die Haut färbt sich rötlich, manchmal sind gelbe, weißliche und rosafarbene Flecken vorhanden.
  • Am Körper des Kindes erscheint auch ein Hautausschlag, jedoch nicht so ausgeprägt und kleiner als am Kopf.

Mangel an Juckreiz und Unbehagen. Das Baby zeigt keine Angst vor der Manifestation von Unwohlsein. Die Talgdrüsen wirken intensiv, ein leichter Fettfilm erscheint im Gesicht des Babys.

Das Auftreten ähnlicher Symptome ist ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Denken Sie nicht einmal daran, die traditionelle Medizin oder die Medikamente für ein Kind unkontrolliert zu verwenden. Konsultieren Sie zunächst Ihren Arzt, um die Diagnose zu klären.

Ursachen der Hautblüte bei einem Neugeborenen

Es gibt viele Faktoren, die zur Blüte bei Säuglingen beitragen. Die Ursachen der Krankheit sind bei Mädchen und Jungen unterschiedlich. Sie können jedoch einige Faktoren nennen:

Hormonelles Ungleichgewicht. Dieser Fall ist durch ein kurzzeitiges hormonelles Versagen gekennzeichnet. Die wahrscheinlichste Ursache ist das Stillen. Muttermilch transportiert Hormone in den Krümelkörper, was zu einem Übermaß an Element führt. Vor allem Jungen sind einem solchen Einfluss ausgesetzt.

Hyperaktivität der Talgdrüsen. Manchmal ist das Auftreten der Blüte ein Signal für eine zu aktive Arbeit der Talgdrüsen. Sie wird durch die Individualität des Organismus erklärt und stellt keine Bedrohung dar. Am allermeisten geschieht dies bei Mädchen.

Verletzung der Hygienevorschriften. Dieser Grund ergibt sich aus dem vorigen. Schließlich sekretieren die Talgdrüsen aktiv ein Schmiermittel, das das Gesicht des Kindes mit einem Film bedeckt und Staub ansammelt, die Poren verstopft und zum Medium für die Reproduktion von Mikroben wird. Wenn der ölige Film nicht entfernt wird, erscheint Akne auf dem Gesicht des Babys.

Die Reaktion auf Essen. In der Muttermilch gibt es oft Substanzen, die zum Blühen führen. Daher müssen stillende Mütter die Nahrung während der Stillzeit besonders sorgfältig überwachen.

Behandlungsmethoden

Was tun, um diese Ausschläge zu heilen? Um Ihr Baby von Hautausschlägen zu heilen, müssen Sie nicht auf andere Behandlungsmethoden zurückgreifen oder Medikamente einnehmen. Um zu heilen, genügt es, die allgemeinen Anweisungen zu befolgen.

Der Kinderarzt wird ausdrücklich erklären und klare Empfehlungen geben, was in Bezug auf Ihr Baby zu tun ist. Sie müssen zu einer Konsultation gehen, da die Behandlung zu Hause unvorhergesehene Komplikationen hervorrufen kann.

Das allererste, zum Zeitpunkt des Tragens des Kindes und seiner Ernährung, ist erforderlich, um die Einnahme von Hormonpräparaten zu beenden. Wenn Sie eine schwere Krankheit haben, ist nur der behandelnde Arzt verpflichtet, die Einnahme solcher Medikamente zu regulieren. Die Gesundheit des Babys sollte ebenfalls überwacht werden.

Während der Stillzeit ist es wichtig, die richtige Ernährung zu beachten. Diese Empfehlung trägt dazu bei, das Auftreten und die Entwicklung von Erkrankungen zu vermeiden und die Entwicklung eines winzigen Organismus positiv zu beeinflussen. Scheuen Sie sich nicht vor der verschriebenen strengen Diät, es beinhaltet ein Verbot nur für einige Produkte.

Das Baby sollte immer sauber gewaschen werden. Nur Eltern können sich um die ordnungsgemäße Babyhygiene kümmern. Jeden Tag müssen Sie das Baby waschen. Um sorgfältig auf die empfindliche Haut des Babys zu achten, ist es notwendig, sauberes Wasser zu verwenden und spezielle Kinderprodukte ohne Farbstoffe, Aromastoffe und andere Zusätze aufzutragen. Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der kein Wasser vorhanden ist, verwenden Sie für Kinder Damenbinden, jedoch nur wenn nötig.

Nach den Wasserbehandlungen müssen Sie die Haut des Babys sehr sorgfältig abwischen. Das Handtuch ist nicht sehr geeignet, die beste Option wären trockene Papierservietten. Sehr vorsichtig, leichte Berührungen, um die Haut des Kindes zu trocknen.

Wenn das Kind stark von Hautausschlägen betroffen ist, können Sie nach Absprache mit einem Arzt pharmazeutische Präparate verwenden. Als erstes empfehlen wir eine spezielle Desinfektionssalbe mit Zink. Salben trocknen den Ausschlag und desinfizieren die Haut und bilden so eine desinfizierende Barriere gegen Keime. Es wird manchmal empfohlen, mit Wasserstoffperoxid behandelt zu werden, aber es trocknet die Haut von Babys zu sehr.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung von Waschmitteln mit bestimmten Kräutersorten. Der erste in der Liste sind Abkühlungen von Kamille und Serien. Lassen Sie sich jedoch nicht mitreißen und verwenden Sie zu lange Kompressen. Somit ist es möglich, zusätzlich eine allergische Reaktion auszulösen.

Wenn Sie die Anweisungen befolgen, tritt die Krankheit allmählich zurück. Es kann Wochen dauern, aber manchmal dauert es drei Tage oder es dauert zwei oder drei Monate. Grundsätzlich gilt dies für Babys mit hormonellen Störungen.

Was nicht zu tun

Es ist notwendig, klar zu verstehen, was bei einer ähnlichen Erkrankung bei einem Neugeborenen nicht möglich ist. Versuchen Sie nicht einmal, das hormonelle Gleichgewicht des Babys wiederherzustellen. Diese Maßnahmen können zu Fehlfunktionen bestimmter Organe führen. Der Körper des Babys wird alleine zurechtkommen und muss nicht eingreifen.

Sehr negativ auf den Körper der Neugeborenen. Besonders, wenn es um den unkontrollierten Einsatz geht. Die Behandlung von Babyhautsalben gegen Akne auf Fettbasis ist streng verboten. Mit ihrer Hilfe bildet sich ein luftdichter Film, und die Krankheit schreitet voran. Sie können nur die Medikamente verwenden, die von einem Kinderarzt verordnet werden.

Sie können nicht versuchen, Pickel mechanisch zu entfernen, auf der Haut des Babys können Schäden auftreten, die als Zugang für Infektionen dienen. Verwenden Sie die Trocknungsmittel vorsichtig und versuchen Sie, die betroffene Stelle während der therapeutischen Maßnahmen nicht zu reiben.

Ähnliche Krankheiten

Die Blüte bei Neugeborenen hat ähnliche Symptome wie andere Hautkrankheiten. Es zeichnet sich durch geringfügige Nuancen aus. Es wird oft mit Allergien und Fersen verwechselt.

Eine allergische Reaktion ist durch schmerzhafte Symptome gekennzeichnet: Tränen, Juckreiz, Rötung der Haut, kleiner Hautausschlag. Hautausschläge an Wangen, Brust und Babygriffen.

Die stachelige Hitze bedeckt die Haut des Kindes mit winzigen Pickeln, die unter der Haut den Tuberkeln ähneln. Die Beulen jucken und das Kind fühlt sich unwohl. Der meiste Hautausschlag tritt in Bereichen auf, die verrotten können: Hals, Leiste, Knie und Ellbogen, Achselhöhlen.

Nur ein Arzt kann Blüte diagnostizieren. Die Blüte geht mit pustulösem Ausschlag einher und verläuft ohne Beschwerden für das Baby. Nur ein Klinikbesuch kann die Diagnose klären. Schließlich können diese Symptome auf eine Manifestation einer anderen dermatologischen Erkrankung hinweisen und sogar auf beginnende innere Probleme hinweisen.

Fazit

Die Blüte ist eine kurzlebige Krankheit, die dem Baby keinen großen Schaden zufügt. Um das Auftreten eines solchen Ausschlags zu vermeiden, müssen Sie die Hygiene der Haut des Kindes überwachen, das Gesicht ständig waschen, die Epidermis jedoch nicht zu stark austrocknen. Wenn es jedoch zu einem unverständlichen Hautausschlag kommt, gehen Sie sofort zu einer Sprechstunde mit einem Kinderarzt, da eine unerfahrene Person in der Diagnose verwirrt werden kann, und dies bestimmt bestimmte Behandlungsmethoden.

Video: Hautblüten im Gesicht von Säuglingen und Neugeborenen Akne.

Ursachen für die Blüte von Neugeborenen und ob eine Behandlung erforderlich ist


Etwa 20% der Eltern haben ein Problem wie das "Blühen" von Neugeborenen. Ein Ausschlag auf dem Gesicht Ihres geliebten Babys kann nicht erschrecken. Die Hauptschwierigkeit besteht darin, dass es sehr leicht mit Allergien zu verwechseln ist. So fangen besorgte Erwachsene an, das Kind mit Medikamenten zu füttern, und die stillende Mutter beginnt eine strikte Diät. In der Tat ist dies nicht notwendig, bald wird das Baby dieses Problem überwinden.

Warum erscheint die Blüte?

Wie Sie wissen, werden Allergien durch äußere Faktoren verursacht: Die Nahrung, die ein Kind erhält (wenn es gestillt wird, beeinflusst auch die Nahrung seiner Mutter), Haushaltsallergene wie Staub, sogar Waschmittel, das bei der Verarbeitung von Kinderkleidung verwendet wird. "Blüte" tritt auch aus anderen Gründen auf. Es gibt keinen Grund für eine Panik, um mögliche Allergene zu entfernen, es hilft trotzdem nicht. Wir müssen geduldig sein und den Zustand des Kindes sorgfältig überwachen.

Warum beginnen Babys zu blühen? Der Grund ist fast der gleiche wie bei Jugendlichen, die an Akne leiden - hormonelles Versagen. Bei Neugeborenen funktionieren viele innere Organe unvollkommen, so dass sie die überschüssigen Hormone der Mutter, die selbst im Uterus, durch die Nabelschnur und dann einige Wochen nach der Geburt zusammen mit der Muttermilch in den Körper des Kindes gelangen, nicht bewältigen können. Dadurch werden die Talgdrüsen gestört und es treten viele kleine Pickel auf. Und dies wird geschehen, bis der Körper sich anpasst und klärt und das Hormonsystem nicht normal funktioniert.

Manchmal werden die Gründe für die "Blüte" von Neugeborenen als unzureichende Pflege und unzureichende Ernährung der Mutter bezeichnet. Diese Faktoren können die Manifestation dieses Problems verstärken, anstatt es zu verursachen. Da die Talgdrüsen bei solchen Babys besonders aktiv wirken, kann sich ein Fettfilm auf Gesicht und Körper bilden. Dies führt dazu, dass die Haut nicht atmen kann, Giftstoffe nicht entfernt werden, die Poren verstopfen - und das erhöht die Anzahl der Akne. Und wenn eine stillende Mutter eine Mahlzeit zu sich nimmt, die zu schwer für das Baby ist, um sich zu assimilieren, dann wird der Körper schwächer und bewältigt alle Probleme.

Es ist nicht notwendig, "Blühen" mit Hämorrhagus zu verwechseln. Typischerweise ist der Ausschlag an verschiedenen Stellen lokalisiert: Akne - im Gesicht, stachelige Hitze - am Hals, in den Achselhöhlen, in der Leistengegend.

Solche Ausschläge sehen genauso aus wie Aale bei älteren Menschen - ein roter Pickel mit weißer Spitze. Sie sind zum größten Teil im Gesicht lokalisiert, auf dem Körper ist die Akne normalerweise kleiner.

Wie unterscheidet man Allergien?

Das Hauptproblem bei der "Blüte" von Neugeborenen ist die korrekte Diagnose. Sogar Kinderärzte machen sich das nicht immer zu schaffen und nennen die Ursache der Hautausschlag-Allergie. Infolgedessen führt Mama ein Ernährungstagebuch, um herauszufinden, was sie vom Verbotenen isst. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die helfen, herauszufinden, was mit dem Baby nicht in Ordnung ist.

  • Wenn Neugeborene „blühen“, haben die Pickel eine weiße eitrige Krone. Allergien erscheinen als rote Flecken oder kleine Ausschläge.
  • Ein hormoneller Ausschlag ist für das Kind nicht unangenehm. Seine Gesundheit, sein Appetit und seine Stimmung bleiben unverändert. Die Allergie wird von Juckreiz begleitet, der die Krümel stark stört.
  • Im Gegensatz zu Neugeborenenakne umfassen Allergiesymptome Stuhlleiden, Appetitlosigkeit und starke Gasbildung. Aber hier müssen wir bedenken, dass Koliken gleichzeitig beginnen können. Zu verstehen, warum Babys weinen, ist nicht so einfach.

Was ist die Behandlung?

Was auch immer der Ausschlag ist, kann nicht ignoriert werden. Bei Neugeborenen können sich Krankheiten sehr schnell entwickeln. Stellen Sie daher sicher, dass Sie das Kind dem Arzt zeigen. Und er wird feststellen, wie gefährlich der Ausschlag ist, und erforderlichenfalls die Behandlung vorschreiben. Wenn sich herausstellte, dass Eltern den hormonellen Ausschlag des Babys in Betracht ziehen und der Arzt Allergiemedikamente verschrieben hat, ist es besser, einen anderen Spezialisten zu konsultieren. Entscheidungen, die die Gesundheit des Kindes betreffen, müssen nicht getroffen werden. In diesem Fall kann die Selbstbehandlung gefährlich sein.

Wie soll ein Kind behandelt werden, wenn es bei Neugeborenen Akne hat? In der Tat besteht keine Notwendigkeit einer besonderen Behandlung. Natürlich sieht das "blühende" Baby nicht sehr ästhetisch ansprechend aus. Dies ist jedoch ein vorübergehender Nachteil, der nach einiger Zeit vergehen wird. Manchmal kann man hören, was Akne als „dreiwöchiger Hautausschlag“ bezeichnet wird: Es beginnt in drei Wochen und dauert gleichzeitig. Es ist jedoch möglich, dass es eineinhalb Monate dauert, um den Körper zu reinigen, und in seltenen, besonders schweren Fällen, kommt der Ausschlag später.

"Blühen" verursacht dem Baby keine Beschwerden, es ist nicht ansteckend und hinterlässt keine Spuren. Daher ist eine Behandlung als solche nicht erforderlich. Für ein schnelleres Verschwinden der Pickel können Sie jedoch die betroffenen Bereiche im Gesicht und Körper mit Kamillenextrakt oder einer Serie abwischen. Es ist besser, keine starken Antiseptika zu verwenden - brillantes Grün, Fucorcin, Mangan. Sie trocknen die Haut und stören die Talgdrüsen weiter. Alle drei Tage wird empfohlen, Akne "Bepantenom" zu schmieren. Salbe etwas trockene Pickel und tragen zu ihrer schnellen Heilung bei.

Was jedoch nicht empfohlen wird, ist, Pickel zu quetschen. Ein solches Verfahren kann zu einer verstärkten Entzündung und Infektion der Wunde führen. Als Ergebnis bleiben hässliche Narben an Stelle dieser Akne.

Die „Blüte“ von Säuglingen sollte ihre Eltern nicht erschrecken. Nach einiger Zeit ist der Körper des Kindes von den mütterlichen Hormonen befreit und seine Haut wird wieder normal. Wenn Sie auf das Baby aufpassen, halten Sie es sauber, der Ausschlag geht völlig spurlos vorüber. Trotzdem lohnt es sich, den Säugling dem Kinderarzt zu zeigen, um nichts Wichtiges zu versäumen und den Empfehlungen des Arztes zu folgen.

Warum das Neugeborene blüht: Ursachen und Behandlung

Kinderhaut ist extrem empfindlich und kann auf alles sofort reagieren. Daher muss das Kind im Falle einer plötzlichen Akne einem Dermatologen gezeigt werden. Die Blüte von Neugeborenen (Akne, Akne) - hat eine hormonelle Abstammung. Es wird bei jedem fünften Baby diagnostiziert und hat seine eigenen Merkmale. Es wird oft mit Anzeichen einer Allergie verwechselt, da es auf Gesicht, Kopf und anderen Hautbereichen gleich aussieht.

Gründe

Es ist sehr wichtig, besondere Sorgfalt bei der Betreuung von Kindern zu beachten und alle Änderungen zu sehen. Mangelnde Behandlung kann sich negativ auf die Gesundheit des Kindes auswirken und eine Folge des Auftretens von Narben sein.

Ursachen für die Blüte sind mit Schwankungen des Hormonspiegels im Blut verbunden. Gleichzeitig sind auf dem Gesicht des Neugeborenen kleine Rötungen und Pickel mit weißen Flecken zu sehen. Dies geschieht plötzlich zum ersten Mal an Tagen oder in 2-3 Wochen.

Akne bei einem Kind hat eine Dauer von bis zu 6 Wochen und geht oft von selbst.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Es gibt auch Komplikationen, wenn die Gesichtsblüte während der vorgeburtlichen Periode beginnt und bis zu 1 Jahr anhält.

Viele Faktoren beeinflussen die weiche Haut von kleinen Babys. Dazu gehören: Kleidung, Bettwäsche, Windeln, Kosmetika, Waschmittel, Raumtemperatur. Es gibt eine Hypothese, die besagt, dass sich die Blüte aufgrund der Wirkung weiblicher Hormone entwickeln kann. Sie befinden sich einige Zeit nach der Geburt im Blut von Säuglingen. Es kann sein, dass der Grund der Kontakt der Haut mit dem Geburtskanal einer Frau ist.

Nach der Geburt können weibliche Hormone im Körper des Babys verbleiben. In diesem Fall vergrößert das Kind die Brust und es erscheinen Ausschläge im Gesicht. Die Blüte wird fortgesetzt, bis die Hormone der Mutter, die sich in seinem Blut befinden, vollständig aus dem Körper des Säuglings verschwinden.

Stellungnahme Komarovsky

Akne bei Neugeborenen im Gesicht, Körper ist ein absolut normaler und natürlicher Zustand, sagt der Arzt Komarovsky. Mach dir keine Sorgen, wenn dein kleiner Mann auf diese Weise krank wird.

Das Blühen auf der Haut bedarf in der Regel keiner besonderen Behandlung. Die Hauptsache ist, dem Körper zu helfen, sich schnell zu erholen. Zu diesem Zweck werden traditionelle Behandlungsmethoden angewandt. Das Verfahren wird mit Bädern aus Eichenrinde, Kamille, Limettenbad, Salben, Jojobaöl und einer Serie durchgeführt.

Zeichen von

Wie sieht eine neugeborene Blüte aus und wie unterscheidet sie sich von Allergien? Und Sie müssen nur den Ausschlag sorgfältig betrachten. Die Symptome dieser Krankheit haben im Gegensatz zu allergischen Reaktionen die folgenden Merkmale:

  • In den frühen Perioden treten kleine Flecken auf der Haut des Gesichts (manchmal sogar des Kopfes) auf, die später zu klassischer Akne werden.
  • Die Gesichtshaut wird blass während des Schlafes, ruhig oder in der kalten Jahreszeit spazieren;
  • Veränderungen werden nur sichtbar, wenn das Baby weint, wütend wird oder sich in einem heißen Raum befindet.
  • kein Hautausschlag und Peeling auf Rücken und Brust.

Es ist sehr schwer, Allergien zu vermuten. Allergische Ausschläge beginnen sich im ganzen Körper zu lokalisieren, sie lösen sich ab und haben schreckliche Schmerzen.

Wie und was soll Blüte bei Babys behandeln?

Baby cephalic pustus erfordert keine medizinischen Verfahren. Nach 3–10 Wochen geht es von alleine los. Alles hängt vom physiologischen Zustand des Körpers des Kindes ab. Präventive Maßnahmen zur Behandlung der Blüte können jedoch unabhängig voneinander durchgeführt werden. In diesem Fall fühlt sich die Haut nicht unwohl.

Home Prävention

Kamillenschalen

Wenn Neugeborene die ersten Anzeichen einer Blüte haben, machen Sie als Prophylaxe Kamillenbad. Für die Zubereitung benötigen Sie 30-50 g Kamillenblüten und gießen 1 Liter kochendes Wasser darüber. Nach 4-5 Minuten die resultierende Infusion abseihen und in das Bad gießen. Danach mit warmem Wasser auffüllen. Die fertige Brühe sollte hellgelb sein.

Lindenblütenbäder

Zur Herstellung werden Lindenblüten verwendet. Es ist notwendig, 10-15 g Linden mit 2 Liter gekochtem Wasser zu gießen, eine Stunde lang stehen zu lassen, abseihen und ins Bad gießen. Wischen Sie nach dem Baden die Haut des Babys mit einem sauberen Handtuch trocken.

Eichenrindenbäder

Eichenrinde hat nicht nur beruhigende Eigenschaften, sondern kann auch das Immunsystem anheben. Für die Vorbereitung eines medizinischen Verfahrens benötigen Sie 50-60 g fein gehackte Rinde. Gießen Sie 5 Liter Wasser und kochen Sie 2 bis 2,5 Stunden. Fertige Brühe kann in das Badezimmer gegossen werden.

Wenn das Baby Blüten auf den Wangen oder im Mund hat, besteht keine Notwendigkeit, ein Bad zu machen. Eltern können 3-4 mal am Tag eine Hautbehandlung mit Wattepads durchführen, die in einem beliebigen Sud aus Heilkräutern getränkt sind. Trotzdem gilt Baden für die Haut von Säuglingen als sinnvoller, und Sie sollten sie vorziehen.

Mischen Sie dazu 1 Eiweiß mit einem Löffel Pflanzenöl (Mandel, Pfirsich, Olive, Sonnenblume). Verwenden Sie diese Masse, um die Wangen mehrmals täglich zu schmieren. Nach einigen Wochen wird die Blüte von selbst verschwinden. Nach 15-20 Minuten können Sie die Gesichtshaut abwaschen und trocknen.

Jojobaöl

Es hat eine wunderbare Wirkung auf die Haut des Kindes und dient als vorbeugende Maßnahme gegen das Blühen. Verwenden Sie es, um Ihre Wangen ein paar Mal am Tag zu bürsten. Dank dieses Öls werden entzündliche Prozesse beseitigt und Wunden heilen. Weitere Informationen zu Jojobaöl finden Sie in medizinischen Foren oder auf Websites.

Ölserie

Kann für empfindliche Haut verwendet werden. Die Sequenz wird in eine Pfanne gegeben und zum Kochen gebracht. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Diese Abkochung kann das Gesicht des Kindes mindestens 3-4 Mal am Tag abwischen oder abwaschen. Sie können immer noch zu gleichen Teilen Kamille und Nacheinander (ca. 6 Esslöffel) mischen.

Bewertungen

Irisha (34 Jahre). Der Körper des Babys lässt sich leicht mit einem Windelgummi reiben, manchmal schwitzt es beim Gehen stark, wenn es sehr heiß ist. Wenn eine stillende Mutter inkompatible Lebensmittel zu sich nimmt, kommt es zu Ausschlägen in Form von Blüte. Daher empfehlen Kinderärzte, dass neue Mütter richtig essen und regelmäßig die Hygiene der Kinder überwachen.

Allergie oder blühende Neugeborene?

Denken Sie, dass Akne ein jugendliches Problem ist? Es stellt sich heraus, dass dieses unangenehme Phänomen auch bei Kindern auftreten kann. Oft sind Mütter besorgt: Ist sie allergisch? Schließlich möchte jeder, dass das Baby das gesündeste ist! Versuchen wir also herauszufinden, wie man die Allergie von der Blüte bei Neugeborenen unterscheidet.

Akne von Neugeborenen: Ursachen, Manifestationen

Die Blüte kann bei einem Baby bereits in den ersten Tagen des Lebens beobachtet werden. Es manifestiert sich durch Rötung auf der Haut oder Akne. In den meisten Fällen sind Kopfhaut, Gesicht und Hals betroffen. Die Farbe der Akne kann rot, gelblich oder weiß sein.

In der vorgeburtlichen Periode bilden sich manchmal Pickel im Fötus.

Die Hauptursachen für Akne bei einem Neugeborenen

  • Hormonelle Störung bei einem Baby: Die Ausschaltung der Hormone der Mutter ist zu langsam.
  • Zu viel Aktivität der Talgdrüsen.
  • Verstöße gegen die Diät der Mutter während des Stillens.

Manifestationen der Blüte bei Neugeborenen

  • Akne auf dem Kopf und den Wangen eines Kindes. Manchmal tritt der Ausschlag im oberen Rücken oder Brustbereich am Hals des Babys auf.
  • Kleiner Hautausschlag, der wie eine stachelige Hitze aussieht.
  • Das Auftreten von gelben, weißen oder roten Flecken am Körper des Babys.

Neugeborene Allergie

Die Hauptursachen für Allergien bei Kindern in den ersten Lebensmonaten sind die Verwendung von „verbotenen“ Lebensmitteln während der Fütterungszeit durch Mütter, die Verletzung der Ernährung während der Schwangerschaft (Missbrauch von kalorienreichen Lebensmitteln, Zitrusfrüchten, Obst und Gemüse in Rot- und Orangetönen, Schokolade, Honig, Nüssen), falsche oder zu scharfe Einführung komplementärer Lebensmittel.

Das Risiko allergischer Erkrankungen bei Kleinkindern wird durch Infektionskrankheiten, einen erblichen Faktor und fetale Hypoxie während der Schwangerschaft erhöht. Übersehen Sie nicht die mangelnde Entwicklung des Verdauungssystems bei einem Kind.

Wie kann man Allergien von der Blüte unterscheiden?

Die Ursache für den Ausschlag am Körper des Kindes kann eine allergische Reaktion, stachelige Hitze und Akne sein. Wie zu unterscheiden: Allergie oder Blüte von Neugeborenen verursacht den Ausschlag?

Juckreiz tritt gewöhnlich an der Kontaktstelle des Körpers des Kindes mit Kleidung, unter den Armen und in Hautfalten auf. Akne ist an sich klein, ohne Flüssigkeit im Inneren.

Während der Blüte erhält die Haut des Kindes eine helle rote Farbe, manchmal mit Gelbfärbung. Wenn Akne groß ist und sich darin eine wässrige Flüssigkeit befindet, bedeutet dies, dass der Grund für ihr Auftreten nicht ausreicht, um die Talgdrüsen des Babys richtig zu funktionieren.

Allergischer Ausschlag unterscheidet sich von der Blüte dadurch, dass er auf jedem Körperteil auftreten kann. Im Gegensatz zu Akne jucken allergische Pickel stark. Manchmal kann es an Kontaktstellen der Kleidung mit Hautausschlag kommen. Wenn ein Kind allergisch ist, können Sie keine Hygienemaßnahmen durchführen. Sie müssen die Ernährung anpassen, um die zulässigen zu bestimmen.

Therapeutische Maßnahmen zur Blüte

Wenn Sie auf dem Körper eines Babys einen Ausschlag finden, versuchen Sie auf keinen Fall, sich selbst zu diagnostizieren! Vereinbaren Sie einen Termin mit dem Kinderarzt im Distrikt. Das kann er sagen: Wie unterscheidet man Akne von Allergien bei Neugeborenen oder etwa von stacheliger Hitze. Nach einem Auftreten des Ausschlags ist es unmöglich, vollständig herauszufinden, was es ist: Allergien, Staphylokokken oder Pilzinfektionen der Haut.

Die Blüte ist ein Zeichen für die Anpassung des Babys an die Außenwelt, eine Art Reinigung des Körpers von mütterlichen Hormonen. Darüber hinaus halten viele Kinderärzte die Blüte für eine Variante der Norm, weshalb kein Grund zur Panik besteht. Es ist nur wichtig, die Blüte richtig von anderen Arten von Hautausschlägen zu unterscheiden, um rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen. Darüber hinaus kann der Blühvorgang ohne Eingreifen von außen von selbst erfolgen.

Auf keinen Fall darf die Extrusion von Noppen, die zur Behandlung von öliger Salbe verwendet werden, zulässig sein.

Ein Kinderarzt kann eine Zinksalbe verschreiben, um die Pickel etwas zu trocknen. Es muss jedoch auch mit einiger Vorsicht angewendet werden, um die Haut nicht zu stark auszutrocknen. Wasserstoffperoxid, das in Form von Punkten mit Wattestäbchen aufgetragen wird, hilft ebenfalls (Wasserstoffperoxid kann zweimal täglich und nicht öfter verwendet werden!).

Es wird durch die Behandlung der Kamille und ein Nachkochen (ein Teelöffel jeder Komponente pro Tasse kochendes Wasser) gut beeinflusst. Trocknet Pickel und Bepantin 1-2 mal täglich mit einer dünnen Schicht auf die Haut.

Die Blütezeit ist bei vielen Babys unterschiedlich. Bei einigen Kindern verschwinden Pickel innerhalb weniger Tage spurlos. Typischerweise vergehen die Phänomene ohne Behandlung vollständig im Alter von drei Monaten. In seltenen Fällen bleiben Pickel bis zum Alter von einem Jahr erhalten. Im Durchschnitt beträgt die Dauer der Akne bei Neugeborenen mehrere Wochen bis eineinhalb Monate.

Es ist sehr wichtig, perfekte Sauberkeit und Sterilität sowie die richtige Ernährung aufrechtzuerhalten.

Die Blüte eines Neugeborenen und ob es zu behandeln ist

Auf Gesicht und Kopf eines Babys können kleine Pickel mit weißen Flecken auftreten. Im Aussehen ähneln sie der juvenilen Akne und haben ein ausgeprägtes vaskuläres Retikulum, das sie rot färbt. Nach der Untersuchung sagen die Ärzte den Eltern, dass dies ein Neugeborenen-Pepstus oder Akne ist. Bei den Menschen wird ein solcher Ausschlag als "Blüte bei einem Neugeborenen" bezeichnet. Was ist das und müssen Sie sich Sorgen machen, wenn Sie mit den Manifestationen konfrontiert werden? Wie lange dauert die Störung und wie kann sie bekämpft werden?

Ursachen von Hautproblemen

Blüte durch hormonelle Störungen im Körper des Säuglings. Dies ist auf die Aktivität der Talgdrüsen zurückzuführen, die durch erhöhte Östrogenspiegel ausgelöst wird. Sie steigt im letzten Trimester im Blut einer schwangeren Frau stark an. Dieses Sexualhormon gelangt auch während der intrauterinen Entwicklung durch die Nabelschnur zum Baby und dringt nach der Geburt zusammen mit der Muttermilch weiter in den Körper ein. Solange das Neugeborene von überschüssigen Hormonen befreit ist, blüht seine Haut.

Blüte bei Säuglingen tritt auf, wenn Cortisol in die Milch gelangt. Dieses Hormon wird unter starkem Stress freigesetzt. Es wirkt sich nachteilig auf Stoffwechselvorgänge aus und erhöht die Talgproduktion deutlich. Junge säugende Mütter machen sich Sorgen, dass diese Zeit höchst unerwünscht ist. Wenn der Umgang mit Emotionen fehlschlägt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Er wird Beruhigungsmittel während der Stillzeit vorschreiben. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um Kräutertees und Tees auf Basis von Mutterkraut, Weißdorn und Zitronenmelisse.

Eine weitere Ursache der Provocateur-Haut, die in einem Kind blüht, ist ein Verstoß gegen die Hygienevorschriften. Aufgrund der intensiven Arbeit der Talgdrüsen ist die Haut mit einem dünnen Fettfilm bedeckt. Es sammelt Staub und Verschmutzung, verstopft die Poren und wird zu einem günstigen Nährboden für Keime. Wenn es nicht rechtzeitig entfernt wird, erscheint Akne.

Ärzte stellen fest, dass die Ernährung einer Frau den Zustand der Haut des Babys direkt beeinflusst. Gewöhnliche und scheinbar harmlose Nahrungsmittel können Substanzen enthalten, die bei Neugeborenen Hautblüten auslösen. Deshalb müssen stillende Mütter ihre Ernährung sorgfältig überwachen.

Die Blüte von Neugeborenen wird als physiologischer Prozess betrachtet, der durch die Phase der Anpassung und Reinigung des Körpers des Babys verursacht wird. Es ist wichtig, es nicht mit allergischen Manifestationen zu verwechseln, die elterliche und ärztliche Hilfe erfordern.

Was blüht bei Säuglingen und ihren Zeichen

Akne von Neugeborenen gilt als hormoneller Ausschlag, manifestiert sich in 2-3 Wochen. Es blüht ohne medizinische Versorgung um 2-3 Monate. Manchmal bildet sich Pustulose im Mutterleib und bleibt bis zu sechs Monate auf den Hautkrumen. In schweren Fällen dauert sie bis zu einem Jahr. Bei den meisten Neugeborenen verschwindet das Problem jedoch, wenn das Verdauungssystem endlich reif ist und sich der Körper an neue Bedingungen anpasst.

Wie die Blüte bei Neugeborenen aussieht (Foto)

Das Vorhandensein der Blüte weist auf solche Manifestationen hin:

  • Gesicht und Kopf des Neugeborenen sind mit einer milden Akne bedeckt. Es erstreckt sich bis zum Hals des Babys. Bei Jungen können Pickel auf dem Penis auftreten;
  • Die Haut an den Schadensstellen wird rot, gelblich, weiß oder rosa Flecken.
  • Der Körper des Babys ist ebenfalls mit einem Hautausschlag bedeckt, aber es ist nicht so wahrnehmbar wie im Gesicht.

Gleichzeitig bleibt das Baby ruhig und leidet nicht unter Juckreiz und Brennen. Er isst gut, nimmt an Gewicht zu und leidet nicht an Durchfall oder Verstopfung.

Wie behandeln?

Nur bei starker Blüte verschreibt der Dermatologe oder Endokrinologe eine Korrekturtherapie. Wenn der Ausschlag dem Kind keine Beschwerden und Schmerzen bereitet, ist es besser zu warten, bis es von selbst abläuft. Wenn es den Eltern scheint, dass dies keine Blüte ist, sondern eine Manifestation der Diathese (siehe Artikel über Diathese), sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Stillende Mutter muss eine Diät befolgen, die den Zustand der Krümel mildern soll. Wenn sie an einer schweren Erkrankung leidet, die hormonelle Medikamente benötigt, müssen Sie zusammen mit Ihrem Arzt eine sanfte Therapie wählen. Die Haut des Babys braucht sorgfältige Pflege. Dafür können nur Eltern sorgen - wie die Haut eines Neugeborenen verarbeitet wird.

Es ist nicht schwierig, die Blüte zu behandeln:

  1. Jeden Morgen sollte das Gesicht des Babys mit sauberem Wasser gewaschen werden und Kinderprodukte verwenden, die keine Farbstoffe und Aromen enthalten. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, das Kind zu waschen, ist die Verwendung von Feuchttüchern erlaubt.
  2. Nach dem Waschen das Gesicht sanft durch ein weiches Taschentuch oder eine Windel einweichen. Frotteehandtuch in diesem Fall - nicht die beste Option. Leichte Berührungen wischen sie sanft ab und versuchen nicht zu reiben oder auf die Haut zu drücken.
  3. Wenn der Ausschlag reichlich ist, verwenden Sie pharmazeutische Präparate. Häufig werden antiseptische Zinksalben verwendet. Sie trocknen Akne aus und bilden eine Barriere gegen Mikroben. In seltenen Fällen wird eine Behandlung des Hautausschlags mit Wasserstoffperoxid empfohlen, die empfindliche, empfindliche Haut eines Säuglings wird jedoch stark getrocknet.
  4. Sie können die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden. Dies ist das Waschen des Körpers mit einer Abkochung verschiedener Kräuter. Kamille und eine Nachfolge gelten als die effektivsten - sehen Sie, welche Kräuter Kinder baden.

Vergessen Sie nicht die Luft und das Sonnenbaden, tägliche Spaziergänge und Bewegungen des Babys - dies ist die beste Aknebehandlung.

Es kann nützlich sein, ein Baby nicht nur mit Kräutern zu blühen

Welche Aktion ist besser zu unterlassen

Wenn das Problem mit hormonellen Störungen zusammenhängt, sollten die Eltern verstehen, dass der winzige Körper mit ihnen alleine zurechtkommen muss. Es wird schlimmer sein, wenn Sie eingreifen und ohne Wissen des Arztes mit der Heimtherapie beginnen.

Das Neugeborene wird durch Medikamente negativ beeinflusst, vor allem wenn es unkontrolliert und Analphabeten angewendet wird. Es ist verboten, den Schaden mit Salben auf Fettbasis zu schmieren. Sie bilden einen luftdichten Film, wodurch der Ausschlag die Reproduktion verstärkt. Sie können nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente verwenden.

Es ist verboten, Akne mit Jod, Brillantgrün, Kaliumpermanganatlösung zu schmieren, mit Pulver zu besprühen oder mit erwachsenen Hormonsalben zu behandeln, die einst von Mama oder Papa erfolgreich verwendet wurden. In keinem Fall kann man Pickel nicht schieben, durchbohren, kämmen. Die entstandenen Wunden können infiziert werden. Es ist notwendig, die Haut sorgfältig zu behandeln, ohne zu reiben.

Was kann verwirrt werden, blühen Neugeborene

Die Anzeichen einer Blüte ähneln stacheliger Hitze und einer allergischen Reaktion. Sie unterscheiden sich in einigen Symptomen:

  • Allergien verursachen Juckreiz, Unwohlsein, Hautrötung. Hautausschläge sind nicht nur im Gesicht, sondern auch in der Leiste, auf der Brust und in den Armen des Babys lokalisiert. Es gibt keine weißen Flecken;
  • Hämorrhagus bedeckt die Ellbogen und Knie. Pickel sehen aus wie kleine rote Beulen. Sie jucken und schmerzen auch;
  • Blüte verursacht kein Neugeborenes Peeling und Rötung an Oberschenkeln, Gesäß, Rücken, Nasolabialdreieck, Händen und Füßen. Ohne angemessene Behandlung werden sie nicht bestehen.

Nur ein erfahrener Spezialist kann die Blüte von anderen Hautkrankheiten unterscheiden. Viele von ihnen signalisieren nicht nur externe Probleme, sondern auch interne Pathologien, die für die Gesundheit von Säuglingen gefährlich sein können.

Sie können zusätzlich lesen:

Wie sieht es aus, wie unterscheidet es sich und wie viel Blüte findet bei Säuglingen statt?

Blüte bei Säuglingen ist ein ziemlich häufiges Problem. Dies ist ein kleiner Ausschlag hormoneller Natur mit blasser roter Farbe. Was ist es, wie unterscheidet man sich von anderen Hautkrankheiten und was macht man damit?

Charakteristischer Ausschlag

Typischerweise erscheint die Hautblüte auf dem Gesicht des Babys, nach einigen Tagen, nach der Geburt eines kleinen Mannes in die Welt, dauert eine lange Zeit: von 20 Tagen bis 3 Monaten und vergeht von selbst.

Oft beginnen jedoch junge und verantwortungsbewusste Eltern, wenn solch ein Hautausschlag bei einem Neugeborenen auftritt, Alarm zu schlagen und eilen zu den Ärzten, um ein Wundermittel zu suchen.

Die Hauptsache in dieser Angelegenheit: die Blüte bei Säuglingen von Allergien unterscheiden. Dazu ist es notwendig zu untersuchen, wie die Blüte bei Neugeborenen aussieht und wie sie sich von allergischen Reaktionen des Körpers unterscheidet.

Ursachen von

Der Hauptgrund für diesen Ausschlag ist hormonell. Man nennt es anders: Pusteln, Akne, Meilen. Äußerlich ähneln diese Ausschläge kleinen Hirseflecken, hellrot mit leichten weißen Flecken.

Manchmal tritt dieser Ausschlag während der intrauterinen Entwicklung beim Säugling auf. Und es kann länger als sechs Monate dauern und gelegentlich bis zum Ende des ersten Lebensjahres eines Kindes.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Diese Hautausschläge werden durch die Produktion von Hormonen verursacht und schaden keinem kleinen Körper.

Daher ist es sehr wichtig, einen solchen Ausschlag nicht mit allen Arten von Dermatitis und allergischen Reaktionen zu verwechseln, die eine medizinische Behandlung oder eine Ernährungskorrektur erfordern. Denn eine falsche Diagnose und eine falsch verordnete Behandlung helfen nicht nur nicht, sondern schädigen auch einen kleinen, fragilen Organismus.

Die Blüte wird ohne medizinische Eingriffe von selbst vergehen, wenn sich der Organismus der Kinder an die neuen Existenzbedingungen anpasst und sich der Magen-Darm-Trakt anpasst, um die nützliche Mikroflora zu erzeugen.

Der Hauptschuldige an diesem Ausschlag ist Östrogen - das weibliche Sexualhormon. Es ist ein mütterliches Hormon, das im Körper des Babys zum Stillen führt. Das Vorhandensein dieses Hormons im Baby bewirkt eine verstärkte Arbeit der Talgdrüsen, die sich durch einen Hautausschlag im Gesicht manifestiert. In dieser Zeit müssen Sie nur warten, der Körper des Kindes passt sich an und der Ausschlag wird von selbst verschwinden. Dieser Zustand ist die Norm für die Entwicklung eines kleinen Organismus, deshalb sollten sich Eltern darüber keine Sorgen machen.

Charakteristische Merkmale

Sie erkennen diese Anomalie durch die charakteristischen kleinen Pickel einer hellroten Färbung mit einer weißlichen oder gelblichen Mitte.

Eine solche Akne kann allein sein oder vielleicht ganze Herde. Ein solcher Ausschlag breitet sich meistens im Gesicht eines Kindes aus, kann aber auch auf Kopfhaut, Schultern, Armen, Nacken, Rücken und Bauch sein. Jungen blühen gelegentlich sogar am Penis.

Dieser Ausschlag kann leicht mit einer allergischen Reaktion verwechselt werden, die auch bei Kindern häufig vorkommt. Um Allergien zu beseitigen, ist es notwendig, die Ernährung der Mutter, das Vorhandensein neuer Zusatzstoffe oder Medikamente zu überprüfen.

Wenn es keine Voraussetzungen für einen allergischen Ausschlag gab, kann man mit Sicherheit sagen, dass es sich um eine Babyblüte handelt.

Wichtiger Punkt! Um die Blüte von anderen Dermatitis und Diathese zu unterscheiden, muss die Akne auf Desquamation überprüft werden. Hormonaler Ausschlag löst sich nicht ab und enthält nicht einmal die kleinsten Schuppen.

Hormonelle Hautausschläge

Wie bereits erwähnt, schadet eine solche Anomalie der Gesundheit des kleinen Mannes nicht. Und der Organismus der Kinder selbst wird, nachdem er sich an die neuen Lebensbedingungen angepasst und angepasst hat, langsam das Hormon Östrogen entfernen, ohne von außen gestört zu werden. Hormonelle Ausschläge stören das Kind nicht, verursachen keinen Juckreiz oder Unbehagen.

In Fällen, in denen ein solcher Hautausschlag sehr reichlich ist und lange Zeit nicht ausreicht, kann der behandelnde Arzt eine geeignete Behandlung empfehlen. Dies sind hauptsächlich Salben, die Ketoconazol enthalten.

Regeln für stillende Mütter

Um sich nicht erneut um den Hautausschlag bei einem Säugling zu kümmern, sollte eine stillende Mutter die folgenden Empfehlungen beachten:

  1. Während der Stillzeit dürfen Mütter keine hormonellen Medikamente einnehmen. Wenn dies dringend erforderlich ist, sollten Sie sich an Spezialisten wenden und Medikamente nur auf Rezept einnehmen, wobei alle möglichen Risiken für das Baby ausgeschlossen sind.
  2. Während der Stillzeit ist es unbedingt erforderlich, eine Diät einzuhalten, die Ernährung sollte ausgewogen sein und dem Neugeborenen und der Mutter maximalen Nutzen bringen.
  3. Achten Sie darauf, die Hygiene des Babys zu überwachen. Baden, waschen, übermäßiges Schwitzen nicht zulassen. Bei Wasserbehandlungen nur warmes, sauberes Wasser verwenden. Wischen Sie das Baby mit einem weichen Tuch ab und benetzen Sie die empfindliche Babyhaut nur leicht. Verwenden Sie nur zugelassene hypoallergene Mittel für die persönliche Hygiene des Kindes.
  4. Zum Baden können Sie schwache Kräuterabkühlung verwenden. Bewährte Kamille und Zug.
  5. Die Mutter sollte während der Fütterungszeit keine Medikamente einnehmen. Wenn es wichtig ist, sollten Sie unbedingt einen kompetenten Arzt konsultieren.

Damit ein Kind gesund aufwachsen kann, ist es strengstens verboten, sich selbst zu behandeln. Die Haut des Kindes ist sehr zart und empfindlich, und bei falscher Behandlung sind Komplikationen und Narben in Form von Ospinen möglich, die ein Leben lang anhalten können.

Die ganze Wahrheit über die Blüte eines Neugeborenen

Hallo Ludmila! Helfen Sie mir bitte mit einem solchen Problem umzugehen. Meine kleine Tochter hatte kleine rote Pickel auf Wangen und Kinn, in deren Mitte sich kleine weiße Flecken wie Pusteln bemerkbar machten. Ich habe im Internet nachgesehen, aber viele verschiedene Krankheiten sind für solche Symptome geeignet: Allergie, stachelige Hitze, Blüte bei einem Neugeborenen, Diathese.

In jedem Fall sind die Behandlungstipps unterschiedlich. Und ich möchte nicht experimentieren, weil das Baby erst 3 Wochen alt ist. Sagen Sie mir, was kann das sein und sind Notfallmaßnahmen erforderlich?

Was ist die Blüte von Neugeborenen: Symptome und Manifestationen

Sie haben recht, die Hautmanifestationen der von Ihnen angegebenen Kinderkrankheiten sind in vielerlei Hinsicht ähnlich. Jeder von ihnen hat jedoch bestimmte Merkmale, die zum Verständnis der Diagnose beitragen.

Ihre Beschreibung ist mehr wie eine neugeborene Akne. Achten Sie auf die Besonderheiten des Krankheitsverlaufs und prüfen Sie, ob sie bei Ihrer Tochter beobachtet werden:

  1. Akne oder Akne bei Säuglingen wird im Volksmund als „blühende“ und in wissenschaftlicher Hinsicht neonatale Kopfepusteln bezeichnet. Trotz dieses schrecklichen Namens gilt diese Krankheit als ziemlich harmlos. Wenn Ihr Baby dieses Problem hat, sollten Sie sich darum keine Sorgen machen.
  2. Wie sieht die Blüte bei Neugeborenen aus? In der Regel erscheinen mehrere kleine Hautausschläge auf dem Gesicht, die sich zu großen Gruppen formen können.
  3. In der Mitte großer Pickel sind weiße Pickel auffällig (lesen Sie auch den Artikel Weiße Punkte auf der Nase bei Neugeborenen >>>);
  4. Im Gegensatz zu den Manifestationen der Akne in der Adoleszenz haben Babys so gut wie keine Komedonen.

Es gibt andere Zeichen der Blüte des Neugeborenen.

Die Haut um den Ausschlag ist gerötet oder mit rosa, gelblichen oder weißlichen Flecken bedeckt. Oft werden Sie feststellen, dass es öligen Glanz bekommt.

Ein Ausschlag erscheint am Kopf:

  • auf den Wangen (der häufigste Fall);
  • auf der Stirn;
  • das Kinn;
  • Jahrhunderte;
  • hinter den Ohren;
  • unter den Haaren.

Sie sind auch auf dem Nacken, den Schultern und dem Oberkörper. Die jungen Pickel sind auf dem Penis zu sehen. An diesen Stellen ist der Ausschlag kleiner.

Die Blüte von Neugeborenen tritt im ersten Monat auf und kann mehrere Wochen dauern. Diese Periode hängt von der Stärke der Immunität des Babys ab und davon, wie schnell sich das Kind nach der Geburt an die neuen Existenzbedingungen anpassen kann.

Ich möchte Sie besonders darauf aufmerksam machen, wie man bei Neugeborenen zwischen Blüte und Allergie unterscheidet:

  1. Der Hauptunterschied besteht darin, dass es bei Akne auf der Haut kein merkliches Peeling gibt und der Ausschlag keine Beschwerden beim Baby verursacht, aber wenn Sie sich schälen, erhalten Sie genauere Informationen im Artikel Ablösen der Haut bei Neugeborenen >>>;
  2. Während Allergien immer von Juckreiz begleitet werden;
  3. Pnichka gibt dem Baby auch unangenehme Gefühle, und er wird sich unruhig benehmen (lesen Sie den aktuellen Artikel zum Thema: Schweißrücken bei Neugeborenen >>>).

Ursachen der Blüte bei Neugeborenen

  • Hormonelles Versagen;

Während der vorgeburtlichen Entwicklung Ihres Babys teilten Sie viele wertvolle Substanzen Ihres Körpers, darunter auch Hormone. Jetzt kommen sie durch Muttermilch zu ihr. Als Folge eines Überflusses dieser bereits fremden, biologisch aktiven Substanzen bei Neugeborenen tritt ein hormoneller Ausschlag auf.

  • Unreife des Gastrointestinaltrakts (die bei Säuglingen mit Verdauungsstörungen einhergehen kann. Lesen Sie den aktuellen Artikel Flüssiger Stuhl bei Säuglingen >>>;

Noch im Bauch fütterte das Baby Sie durch die Nabelschnur. Sie stillen jetzt (dazugehöriger Artikel: Stillen >>>). Auf jeden Fall muss sich das Kind an die neue Art von Essen gewöhnen.

„Blüte“ wird in der Medizin als adaptive Allergie bezeichnet. Das heißt, in dieser Zeit müssen Sie sich Ihrer Diät noch genauer nähern. Verschlechtern Sie nicht den Zustand des Kindes.

Um richtig und sicher für Babys zu essen, besuchen Sie das Online-Seminar Nutrition für eine stillende Mutter ohne Schaden für das Baby >>>. Darin erhalten Sie einen Potenzplan für vermutete Allergien und wir werden den Unterschied zwischen Hautausschlägen bei Kindern genau untersuchen.

Sicher essen - Sie erleichtern die Arbeit des Körpers des Kindes. In der Tat gibt es tatsächlich keine Allergene und es besteht auch keine Notwendigkeit, "den Feind zu bekämpfen". Die Haut des Babys wird schneller gelöscht.

  • Übermäßige Aktivität der Talgdrüsen;

Diese Ursache ist charakteristisch für Akne. Es kann durch alle die gleichen Hormone ausgelöst werden. Meistens manifestiert sich diese Blüte bei Mädchen.

Im Prinzip weist keine dieser Ursachen auf Anomalien im Körper des Neugeborenen hin. Daher gilt die Blüte bei Säuglingen als physiologische Norm, die für den Anpassungs- und Reinigungsprozess während der Neugeborenenzeit charakteristisch ist.

Behandlungsmethoden

Für blühende Neugeborene ist keine besondere Behandlung erforderlich. Darüber hinaus ist es höchst unerwünscht, in diesen Prozess einzugreifen.

Der Körper des Kindes muss den provozierenden Faktor selbständig beseitigen. Und das liegt völlig in seiner Macht. Die Natur selbst ist so konzipiert, dass sich das Funktionieren aller Systeme allmählich wieder normalisiert und alle Fremdkörper aus dem Körper entfernt werden oder sie süchtig machen.

Bei Akne bei Neugeborenen auf dem Gesicht von Müttern ist es ausreichend, diese Richtlinien zu befolgen:

  1. Halten Sie sich an die Standards für die hygienische Babypflege (lesen Sie den Artikel zum Thema: Pflege eines Neugeborenen >>>);
  2. Folgen Sie einer angemessenen Diät in Ihrer Diät (lesen Sie den aktuellen Artikel Ernährung einer stillenden Mutter >>>);
  3. Beschränken Sie die Hormontherapie (nur unter ärztlicher Aufsicht).

Die Behandlung der Blüte bei Neugeborenen wird normalerweise nicht verschrieben. Wenn der Ausschlag jedoch zu groß ist, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt oder Dermatologen. Unabhängig davon können Sie solche Volksheilmittel als Gadgets verwenden, die auf Abkühlungen der Kamille oder einer Serie basieren. Welche anderen Kräuter können Sie verwenden, können Sie den Artikel Kräuter zum Baden eines Neugeborenen bestimmen >>>.

Was nicht zu tun

  • Es wird strengstens nicht empfohlen, Hormonpräparate selbst zu verwenden, um zu versuchen, die Hormone beim Neugeborenen schnell zu normalisieren. Nichts als Schaden für seinen Körper, eine solche Intervention wird es nicht tun;
  • Ein anderes Verbot besteht nicht darin, Pickel durch andere mechanische Methoden zu quetschen oder zu entfernen. Dies kann zu Hautirritationen oder zum Auftreten eines Entzündungsnidus führen.
  • Sie sollten ohne Rezept keine verschiedenen Salben und Cremes (auch wenn sie zur Bekämpfung von Akne entwickelt wurden), alkoholische Lösungen oder Tinkturen verwenden.

Denken Sie daran, dass das Blühen für das Baby überhaupt nicht gefährlich ist und es überhaupt nicht stört!

Wenn Sie ruhig bleiben und sich nicht selbst behandeln, verschwindet das Problem ohne Eingreifen von außen schnell und unbemerkt.