Wie man das Blut der Volksheilmittel zu Hause verdünnt - Kräuteraufgüsse und Abkochungen

Im menschlichen Körper erfüllt Blut eine Vielzahl von Funktionen: Es transportiert Kohlendioxid und Sauerstoff, führt eine Thermoregulation durch, füllt die inneren Organe mit den notwendigen Mikroelementen. Es ist wichtig, dass das Plasma nicht zu dick und zähflüssig wird, da dies zur Entwicklung schwerer Krankheiten führt. Wie man das Blut der Volksmedizin zu Hause verdünnen kann, wissen viele Menschen - nehmen Sie Aspirin. Dieses Medikament hat jedoch viele Kontraindikationen, daher ist es besser, andere natürliche Heilmittel (Kräuter, Früchte, Beeren, Pflanzen) zu betrachten.

Was ist blutverdünnend?

Verstehe unter dem dicken Blut seine schnelle Gerinnung. Erhöhte Viskositätsplasma verursacht Thrombosen, Krampfadern, Thrombophlebitis, Herzinfarkte, Schlaganfälle. Jede dieser Pathologien kann zu einer Behinderung oder sogar zum Tod führen. Verdünnt das Blut auf verschiedene Arten:

  • Drogen nehmen;
  • diätetische Anpassung;
  • Volksrezepte;
  • gesunder Lebensstil.

Was verdünnt das Blut?

Um die Plasmadichte zu reduzieren, haben Ärzte verschiedene Medikamente entwickelt: Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer. Erstere wirken depressiv auf das Gerinnungssystem (Heparin, Warfarin), während Letztere die Bildung von Blutgerinnseln stören und die Adhäsion von Blutplättchen (Aspirin, Ticlopidin) verringern. Es ist zu beachten, dass es nicht möglich ist, Medikamente für sich selbst zu verschreiben, da alle Medikamente viele Nebenwirkungen haben. Nehmen Sie Tabletten nur unter Aufsicht eines Arztes.

Blutverdünnende Volksheilmittel

Die Ärzte sind sich einig, dass es besser ist, Folk-Mittel anstelle von Aspirin einzusetzen, um das Blut zu verdünnen. Zu Hause mit der Verwendung von Heilpflanzen und Lebensmitteln, die den menschlichen Körper im Gegensatz zu Medikamenten nicht beeinträchtigen, mit vielen Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Volksheilmittel zur Verdünnung des Blutes im Körper wirken durch die Erhöhung der nützlichen Verunreinigungen und der flüssigen Komponente - mehr Gewebe und Organe werden mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Kräuter

Wenn Sie Folk-Rezepte für Blutverdünnung studieren, müssen Sie zuerst auf Kräuter achten. Nährbouillon und Tinkturen aus Pflanzen verbessern die biochemischen Parameter des Plasmas und verringern seine Viskosität. In einigen Kräutern ist der Gehalt an Cumarin, Escin-Saponiten und Salicylaten - Substanzen, die antithrombotisch wirken, sehr hoch, so dass ihre Verwendung eine schnelle therapeutische Wirkung ergibt. Pflanzen, die die Blutverdünnung fördern:

  • weiße Weidenrinde;
  • medizinischer Nebenfluss (Burkun);
  • die Wurzeln der kaukasischen Dioscorea;
  • Rinde und Blätter von Haselnuss;
  • Rosskastanie;
  • Lungenfisch;
  • Blätter von Ginkgo biloba.

Aufgrund der einzigartigen therapeutischen Eigenschaften von Natriumbicarbonat (Backsoda) können die Menschen den hohen Säuregehalt des Magens und zu dickes Blut loswerden. Es nivelliert das alkalische Gleichgewicht im Körper, stellt den Stoffwechsel in den Zellen wieder her, verbessert die Sauerstoffaufnahme. Das Plasma wird mit Backpulver mit einer Soda-Lösung verdünnt, die zu Hause einfach zubereitet werden kann:

  • ein Teelöffel Soda muss in einem Glas heißem Wasser aufgelöst werden (die Dosis ist für eine Einzeldosis bestimmt)
  • Trinken Sie 14 Tage lang täglich ein Glas Sodalösung, um den Blutplättchengehalt und die Plasmaviskosität zu senken.

Produkte

Um den Cholesterinspiegel zu senken und Blutgerinnsel zu blockieren, sollten Sie Seefisch, Seetang und andere Meeresfrüchte in Ihre Ernährung aufnehmen, da diese reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Omega-3 und Taurin sind. Dies sind starke Antioxidantien, die den Blutfluss verbessern. Zusätzlich sollte die blutverdünnende Diät die Verwendung von Knoblauch und Produkten wie:

  • frische Tomaten;
  • Kohl;
  • Kurkuma;
  • Zwiebeln Zwiebeln;
  • Cayennepfeffer;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Möhren;
  • Pflanzenöle.

Hagebutte

Um die Blutdichte zu reduzieren, werden die Früchte des Strauches (Wildrose) verwendet. In ihrer rohen Form essen sie nicht - Sie müssen füllen. Die Zubereitung einer Abkochung oder Infusion nach beliebten Rezepten zu Hause ist sehr einfach. Für die Heilbrühe müssen Sie die Hüften nehmen und zu einem Pulver zermahlen. Dann 5 EL. l Rohstoffe gießen 750 ml Wasser. Nach 15 Minuten sollte die Infusion filtriert werden und in zwei Dosen mit einer Pause von 30 Minuten trinken. Dieser Vorgang kann einmal pro Woche durchgeführt werden.

Preiselbeeren

Beeren sind mit Vitaminen der Gruppen B, E, C, R gefüllt. Der hohe Anteil an Ascorbinsäure wirkt sich günstig auf die Gefäßwand aus und macht sie stärker, was das Risiko von Blutgerinnseln verringert. Die restlichen Bestandteile der Preiselbeeren verbessern die Sauerstoffzufuhr zu Organen und Geweben und verdünnen das Blut. Die Beere für therapeutische Zwecke zu verwenden, ist besser in Form von Fruchtgetränk oder Saft, indem man 1-2 Tassen pro Tag trinkt.

Was für Früchte verdicken das dicke Blut

Das Plasma wird weniger viskos, wenn die optimale tägliche Zufuhr von Vitamin E - 14 mg in der Diät enthalten ist. Bei schwangeren Frauen steigt dieser Wert auf 30 mg. Eine große Menge Vitamin E kommt in Früchten vor. Unter ihnen:

Ingwer

Ingwerwurzel hat natürliches Aspirin. Dieses Gewürz lindert nicht nur die Symptome von Grippe und Erkältungen, sondern fördert auch die Entspannung des Herzmuskels, reinigt die Blutgefäße und beugt der Blutgerinnung vor. Tragen Sie die Wurzel sowohl in reiner Form als auch zusammen mit anderen Komponenten auf. Sie können ein Mittel vorbereiten, um das Plasma von Ingwer und Zimt zu verflüssigen. Dies erfordert 2 Wurzeln, 0,5 TL. zerdrückter Zimt, 1 TL. grüner Tee und 1 Liter kochendes Wasser. Alle Zutaten werden mit heißem Wasser gefüllt, 15-20 Minuten lang infundiert, dann filtriert und den ganzen Tag verbraucht.

Es ist seit langem bekannt, dass Bienenprodukte den kardiovaskulären Zustand positiv beeinflussen. Dies liegt an der Ähnlichkeit ihrer Zusammensetzung mit der Mineralstruktur des Plasmas. Aus diesem Grund werden alle Bestandteile des Honigs zu 95% vom menschlichen Körper aufgenommen. Das Imkereiprodukt erhöht die Menge an Hämoglobin in den Gefäßen und senkt den Cholesterinspiegel. Um das Blut zu verdünnen, müssen Sie 100 g Honig pro Tag zu sich nehmen, der dreimal aufgeteilt werden sollte: 30 g morgens und abends, 40 g nachmittags. Für medizinische Zwecke ist es besser, das Imkereiprodukt in warmem Wasser aufzulösen und es dann zu trinken.

Was zu trinken, um das Blut zu verdünnen

Damit der Blutfluss normal ist und das Plasma nicht zähflüssig wird, muss das korrekte Trinkverhalten überstanden werden. Aus der Schule ist bekannt, dass 90% der Blutbestandteile Wasser sind. Um die normale Zusammensetzung zu erhalten, müssen täglich etwa 2 Liter davon getrunken werden. Säfte, Tees, Suppen und andere Flüssigkeiten können kein reines Wasser ersetzen. Während der Medikation sollte die Menge an Flüssigkeit erhöht werden. Zusätzlich kann das Blut verdünnt werden:

  • Abkochung von Weidenrinde;
  • Klee Infusion;
  • Kastanien Tinktur
  • Tee mit Minze, Willow-Tee und Zitronensaft;
  • Rotwein

Grüner Tee

Eine der besten Eigenschaften von grünem Tee ist die Blutverjüngung. Die Wirkung wird durch die Zusammensetzung des Getränks erreicht: Katechine (niedriger Cholesterinspiegel, Beginn der Bildung junger Zellen), Tannine (töten schlechte Erythrozyten und Blutzellen von schlechter Qualität), Vitamin E (Kampf mit der Zellalterung). Die Stärkung der Wände der Blutgefäße wird durch das Zusammenspiel von Flavonoiden, Tannin und Kreislaufsystem erreicht.

Der blutgrüne Tee wird mit einem Stück Ingwer ausgezeichnet verdünnt. Die Wurzel muss gesäubert, in kleine Würfel geschnitten, mit Wasser versetzt und einige Minuten lang gekocht werden. Anschließend wird grüner Tee hinzugefügt und der Teig wird gebraut. Je nach Gehalt an ätherischen Ölen, Aminosäuren und Flavonoiden ähnelt dieses Getränk kombinierten Arzneimitteln. Bei regelmäßiger Anwendung (2-3 Tassen pro Tag) können Sie das dicke Plasma vergessen.

Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Blutviskosität sind natürliche Säfte. Sie bestehen aus Wasser, essentiellen Mikroelementen und Vitaminen, ohne die der menschliche Körper nicht normal funktionieren kann. Sie sollten wissen, dass die im Laden abgepackten Säfte nicht passen - zur Verbesserung der Durchblutung wird nur frisch gepresstes Glas pro Tag benötigt. Besonders hilfreich:

  • Ananas;
  • orange;
  • Karotte;
  • Granatapfel;
  • Himbeere
  • Erdbeere;
  • Zitrone;
  • Cranberry;
  • Traube;
  • Apfel;
  • Tomate mit Fruchtfleisch.

Apfelessig

Hausgemachte Apfelessig ist ein hervorragendes Volkshilfsmittel zur Plasmaverdünnung. Es ist leicht, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Die Einnahme von Essig wird morgens bei leerem Magen empfohlen, jedoch nur, wenn keine Geschwüre im Magen-Darm-Trakt vorliegen. Für die Zubereitung der Trinklösung werden zwei Esslöffel Apfelessig in einem Glas Wasser aufgelöst. Die Behandlung dauert 2 Monate mit einer Pause von 10 Tagen pro Monat. Da diese Methode der Blutverdünnung kontraindiziert ist, muss vor der Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Leinöl

Das beste Mittel gegen Thrombose ist Leinöl. Es enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die Vitamine K, B, A, E. Mit Leinsamenöl ist es einfach, den Fettstoffwechsel zu normalisieren, Blut in eine flüssige Konsistenz zu verwandeln, vor Thrombose und Atherosklerose zu schützen. Es ist notwendig, 1 EL zu nehmen. l täglich morgens auf nüchternen Magen. Wenn diese Methode Übelkeit verursacht, darf sie nach dem Frühstück Öl einnehmen.

Mittel zur Blutverdünnung bei älteren Menschen

Nach 50 Jahren treten im menschlichen Körper altersbedingte Veränderungen auf, die zu Alterung führen. Atherosklerotische Plaques reichern sich in den Gefäßen an, das Blut verdickt sich und verursacht alle möglichen Krankheiten. Um die Entwicklung des Prozesses zu verhindern, muss das Tagesmenü mit gesunden Produkten für das Kreislaufsystem angereichert werden. Gekeimte Weizenkörner verdünnen das Blut. Ein hervorragendes Ergebnis ergibt ihren täglichen Gebrauch in Höhe von nur 1 EL. l Andere Anti-Aging-Produkte:

  • Gemüse und Obst;
  • Nüsse, Samen;
  • Mais;
  • Kakao;
  • Meerkohl;
  • gebrühter Kaffee;
  • Fischöl;
  • Haferbrei;
  • dunkle Schokolade (Kakao über 70%).

Video

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Wie verdünne ich das dicke Blut? Arzneimittel, Produkte und Volksheilmittel, die das dicke Blut verdünnen

Eine erhöhte Blutviskosität ist ein bedrohliches Signal für den Körper. Dies ist ein äußerst beunruhigender Faktor, gefährliche schwerwiegende Folgen bis hin zu Herzinfarkten und Schlaganfällen. Das Syndrom erhöhte die Blutviskosität beim Menschen - ein Grund für eine ärztliche Untersuchung auf Krankheiten, die zu einer Verdickung des Bluts führen. Mit einer geringfügigen Verletzung können Sie selbst zurechtkommen, indem Sie die Ernährung umstellen, die Flüssigkeitsmenge in der Diät erhöhen und Kräuterabkochen erhöhen. Wie verdünne ich das dicke Blut? Betrachten Sie dies in diesem Artikel.

Blut und seine Eigenschaften

Blut ist eine flüssige Substanz, das innere Bindegewebe des Körpers. Das Kreislaufsystem übernimmt die Transportfunktion im Körper - es versorgt Gewebe und Organe mit Sauerstoff. Blutviskosität bedeutet das Gleichgewicht der Beziehung zwischen Plasma (flüssiger Bestandteil) und gebildeten Elementen (Blutzellen). Durch die Änderung der Richtung der Verringerung der flüssigen Komponente bewirkt das SPV (High Viscos Syndrom) einen langsameren Blutfluss und folglich einen Sauerstoffmangel im Gewebe des Körpers.

Die Ursachen von SPV

Blutgerinnsel treten aus verschiedenen Gründen auf:

- unsachgemäßes Trinkverhalten (unzureichende Wassermenge, schlechtes Wasser usw.);

- Ernährungsfehler (erhöhte Zufuhr schneller Kohlenhydrate, Eiweißschwemmungen, Mangel an bestimmten Vitaminen);

- Erkrankungen des Gefäßsystems (z. B. Krampfadernerkrankungen, die die Durchgängigkeit der Venen verändern);

- Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt und den Nieren (verminderte Transportfunktion aufgrund von Kontamination durch untergärende Produkte und unvollständiger Proteinabbau, Durchfall);

- Onkologie, alle Arten von Diabetes;

- schlechte Angewohnheiten (Rauchen, Alkohol, Drogen);

- Infektion (Fieber, Vergiftung usw.);

- Medikamente (Diuretika, Verhütungsmittel, Hormone und einige Kräuter).

Manchmal kann eine Schwangerschaft zu einem Flüssigkeitsungleichgewicht führen.

Wenn Sie häufig Ermüdung ohne ersichtlichen Grund, hohen Blutdruck, Kopfschmerzen und Sehstörungen, Konzentration, Gedächtnisverlust, Depressionen, Taubheit und ständige Kälte der Gliedmaßen, schmerzhafte Knoten an den Venen erleben, ist es an der Zeit, über die Stabilisierung des Blutgleichgewichts nachzudenken Organismus. Es ist wichtig zu wissen, wie dünn das dicke Blut ist.

Dies kann durch medizinische Behandlung oder durch Stabilisierung der Prozesse der Ernährung und Flüssigkeitsaufnahme erfolgen.

Diagnoseverfahren für SPV

- komplettes Blutbild;

- eine Reihe spezialisierter Gerinnungstests;

- zur Bestimmung des Viskositätskoeffizienten (die Norm beträgt 4,0 - 5,5 Einheiten, über 5 ist bereits eine ziemlich schwerwiegende Verletzung von bis zu 8 Einheiten und darüber ein kritischer Zustand).

Entsprechend den Testergebnissen wird der Arzt eine medikamentöse Behandlung verschreiben oder allgemeine Empfehlungen zu nicht medikamentösen Behandlungsoptionen und zur Prävention von SPV geben. Der Mensch hat also dickes Blut. Wie Medikamente verdünnt werden, überlegen Sie als Nächstes.

Medikamentöse Behandlung

Es ist zu beachten, dass diese Art der Behandlung eindeutig nach den Anweisungen des behandelnden Arztes durchgeführt werden muss. Zur Verringerung der Viskosität gibt es eine Reihe von Medikamenten:

- "Heparin" - das bekannteste Medikament, basierend auf dem Blutegel-Speichel-Enzym.

- "Warfarin" (Analog - "Dabigatran") - preiswertes populäres Antikoagulans für indirekte Wirkung.

- "Aspercard", "Curantil" und "Eskuzan" - Arzneimittel zur Verbesserung der Venenstärke.

- "Aspirin" und "Cardiomagnyl" - Verdünnung der Hämolymphe, Prävention von Herzinfarkten bei älteren Patientengruppen.

- Eine Reihe von Multivitaminkomplexen, die Selen enthalten (erhöhte Elastizität der Blutgefäße).

Kräuter, die dickes Blut verdünnen Eine Reihe von Kräutern ist in der nicht-traditionellen Medizin bekannt, die die Verdünnung von Häm perfekt bewältigen können:

- Melilot - krautige Futterpflanze der Hülsenfrucht. Medizinische Eigenschaften des Klees seit den Tagen des antiken Roms bekannt. Es ist die Grundlage des Medikaments "Warfarin". Pflanzentoxisch, mit Vorsicht verwenden. Für die Zubereitung von Tinkturen und Abkochungen wird die gesamte Pflanze vollständig verwendet, ihre Stängel und Wurzeln enthalten eine größere Konzentration an Arzneistoffen. Dies sollte bei der Herstellung von Tinkturen berücksichtigt werden.

- Rosskastanie ist eine mehrjährige holzige Pflanze, die aktiv in der traditionellen Medizin verwendet wird und Teil einer Reihe von medizinischen Präparaten ist. Alle Teile der Anlage werden verwendet.

Noch ein paar Tipps zum Verdünnen von dickem Blut. Was kann noch helfen?

- Weiße Weide, sie wälzt sich, sie ist silbern. Strauchpflanze des mittleren Bandes und der nördlichen Hemisphäre. Es wächst entlang von Flussbetten und in der Nähe von Gewässern. In der Alternativmedizin wird salicilreiche Baumrinde verwendet.

- Sammlung von Wermut, Mädesüß, Klee und Schachtelhalm.

Wir haben herausgefunden, wie das dicke Blut der Volksmedizin verdünnt wird.

Lebensmittel mit viskosem Blut

Wenn SPV eine Leistungskorrektur anzeigt. Erstens steigt der Verbrauch von sauberem Trinkwasser. Gut, es mindestens 2 Liter pro Tag zu trinken. Grüner Tee ist nicht weniger nützlich. Zweitens ist es notwendig, sich einige Zeit mit einer Reihe von Lebensmitteln zu trennen. Salzigkeit, geräuchertes Fleisch und süße kohlensäurehaltige Getränke sind von der täglichen Ernährung ausgeschlossen. Die Höchstgrenze für schnelle Kohlenhydrate (Süßigkeiten), Weißbrot und Brötchen aus hochwertigem Mehl, Buchweizen, Kartoffeln, Rotkohl, Walnüsse, Bananen.

Im Gegenteil, die für den häufigen Konsum empfohlenen Produkte sind: Seekohl und Meeresfrüchte (reich an Taurin, Jod), fetthaltiger Seefisch (Quelle mehrfach ungesättigter Säuren).

So essen Sie bei dickem Blut. Wie verdünnen Sie (Pillen müssen nicht verwendet werden), während Sie Gemüse und Obst konsumieren? Darüber weiter.

Gemüse andere Produkte

Gemüse umfasst Tomaten und Gemüsepaprika (sie haben eine positive Wirkung auf die Gefäße), Rüben, Knoblauch, Zwiebeln, Gurken, Zucchini und Auberginen. Bei der Auswahl von Fleisch sollte man weiße Wildspezies bevorzugen - Truthahn, Hühnerbrust. Nützliche Eier, Milchprodukte, Sonnenblumenkerne, Cashewnüsse und Mandeln, Leinöl, einige Gewürze - scharfer Pfeffer, Ingwer, Muskatnuss.

Aus Muskatnuss können Sie eine nützliche Tinktur herstellen: 100 g Muskatnuss gießen Sie 0,5 Liter Alkohol, bestehen Sie drei Wochen. Am Ende des Zeitraums wird die Tinktur mit einer Rate von 20 bis 30 Tropfen pro halber Tasse heißem Wasser genommen. Einzelkurs - die resultierende Menge der fertigen Infusion. Nach 10-14 Tagen kann der Kurs wiederholt werden.

Ingwer-Drink: Einen halben Teelöffel gemahlenen Ingwer gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser. Die resultierende Menge an Getränken während des Tages zu trinken.

Bekanntes und wirksames Heilmittel für Knoblauch und Honig. 250 g Knoblauch pürieren, mit 300 g Honig mischen. Die resultierende Mischung besteht 3 Wochen im Dunkeln. Trinken Sie einen Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten (30-40 Minuten). Manchmal fügen Sie in einer Tinktur einige Tropfen Zitrone hinzu.

Was für Früchte verdicken das dicke Blut

Beim SST nützliche Beeren und Früchte mit saurem, reich an Vitamin C und E sowie Kalium. Dies sind Wildrosenbeeren, Maulbeeren, alle Arten von Johannisbeeren, Kirschen, Erdbeeren, Preiselbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren. Früchte: Feigen, Apfel, Pfirsich, Granatapfel, Orange, Zitrone. Sie können frische Säfte aus Früchten und Beeren herstellen. Besonders nützlich zum Verdünnen der Blutflussdichte ist der Saft roter Trauben oder trockener Rotwein (eine Portion ist ein Standardglas pro Tag).

Es ist wichtig zu wissen, dass bei Problemen mit dem Magen übermäßiger Säuregehalt kontraindiziert ist.

Altersmerkmale der Blutviskosität

Wenn ein Kind dickes Blut hat, wie wird es verdünnt? Diese Frage wird oft von den Eltern gestellt.

Bei Neugeborenen ist die normale Durchblutungsdichte 2-3 Mal höher als bei Erwachsenen. Dies ist auf das Vorhandensein eines großen Anteils an reifen Erythrozyten im Kreislaufsystem zurückzuführen: ihre neuen und verbleiben aus dem Kreislaufsystem bei der Mutter. Im Alter von einer Woche atmet das Neugeborene, und das Gleichgewicht der roten Blutkörperchen normalisiert sich.

Bei einem Erwachsenen gelten etwa 75 ml Blut im Blutkreislauf pro 1 kg Körpergewicht als normal. Bei Säuglingen beträgt diese Rate etwa 130 ml pro kg Masse.

Mit dem Wachstum des Kindes ändert sich diese Zahl. Bis zum Lebensjahr des Babys entspricht dieser Indikator der allgemeinen Norm.

Das Blutbild von Kindern und Jugendlichen hat die gleichen Merkmale wie Erwachsene. Die Ursachen der PWV, die Diagnose- und Behandlungsmethoden sind mit denen des Erwachsenen identisch (unter Berücksichtigung der Dosierung der Medikamente je nach Alter). Wir haben uns angesehen, wie dünn das dicke Blut ist.

Volksheilmittel Blutverdünnung

Das Thema unseres Artikels ist Volksheilmittel, die das Blut verdünnen. Jetzt wissen Sie, wie wichtig und relevant es für jede Person ist, normale Blutviskositätswerte zu haben.

Unser Körper hat viele schützende und regenerative Mechanismen. Eine davon soll kritischen Blutverlust durch Schnittverletzungen und Verletzungen verhindern. Blut hat die Eigenschaft, Korken zu bilden und zu bilden - Klumpen, die verletzte Gefäße verstopfen.

Für die Blutgerinnung sind für seine besonderen Bestandteile verantwortlich: Thrombozyten und Prothrombin. Thrombozyten sind quasi-Zellplatten ohne Kerne, und Prothrombin ist ein spezifisches Plasmaprotein. Der wichtigste Indikator für den Zustand des Blutes - seine Viskosität - hängt von diesen Bestandteilen ab.

Was ist die Blutviskosität?

Es ist sehr wichtig, dass dieser Indikator immer normal bleibt, da die Hauptfunktion von Blut der Transport ist. Es liefert Sauerstoff und Nährstoffe an alle Gewebe und Organe.

Die Viskosität des Blutes wird durch das Verhältnis der Volumina des Blutplasmas und seiner Zellkomponente bestimmt. Die Verschiebung der Werte für die Blutviskosität in die eine oder andere Richtung führt zu verschiedenen Erkrankungen.

Durch die Senkung des Prothrombingehaltes im Blut wird die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beseitigt, was selbst bei einem frivolen Kratzer (Hämophilie) zu schwerem Blutverlust führen kann.

Darüber hinaus steigt das Risiko von Blutgerinnseln (dichten Gerinnseln), die das Lumen der Blutgefäße blockieren und die Blutzirkulation mit allen daraus folgenden Folgen bis hin zum Gangrän der Extremitäten (Thromboembolie) stören können, signifikant an.

Deshalb ist es so wichtig, eine normale Blutviskosität aufrechtzuerhalten und Blutverdünner rechtzeitig aufzubringen.

In schweren Fällen verschreiben Ärzte ihren Patienten eine Vielzahl von pharmazeutischen Präparaten, die die Blutviskosität reduzieren. Die Basis dieser Medikamente ist in der Regel Acetylsalicylsäure (umgangssprachlich Aspirin).

Ein längerer Gebrauch solcher Medikamente kann jedoch schwerwiegende Komplikationen bis hin zu Magengeschwüren und inneren Blutungen verursachen. Daher ist es besser, die Situation nicht auf ein solches Stadium zu bringen, sondern die kluge Erfahrung der traditionellen Medizin zur Vorbeugung einer erhöhten Blutviskosität im Voraus zu nutzen.

Blutverdünnende Produkte

Zuallererst müssen Sie Ihre Ernährung zu Gunsten von Produkten überarbeiten, die das Blut auf natürliche Weise verdünnen, und umgekehrt die Verwendung von Produkten einschränken, die die Viskosität erhöhen.

Hier ist eine Beispielliste:

  • Meeresfrüchte und Fisch (reich an Taurin);
  • Meerkohl;
  • Nüsse;
  • Frischer Knoblauch und Zwiebeln;
  • Bulgarische Paprika;
  • Tomaten
  • Kürbis;
  • Kürbisse;
  • Aubergine;
  • Sellerie (Wurzel);
  • Gurken;
  • Grüne Bohnen;
  • Leinöl;
  • Olivenöl extra vergine;
  • Ingwer;
  • Melone;
  • Beeren (Kirschen, Blaubeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren);
  • Zitrusfrüchte (Orangen, Mandarinen, Grapefruits);
  • Gewürze (Zimt, Kurkuma, Thymian, Curry, Oregano, Minze usw.);
  • Gekeimter Weizen;
  • Bitterschokolade;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Kaffee

Fleisch sollte vorsichtig behandelt werden: Verwenden Sie es höchstens ein- bis zweimal pro Woche, wobei fettarme Sorten bevorzugt werden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Trinkregime gelten - das Trinken sollte reichlich (mindestens 2 Liter pro Tag) und von hoher Qualität sein. Es kann reines Wasser, grüner Tee, natürliche Säfte ohne Zucker sein. Verdünnen Sie den Blutsaft von roten Trauben und Rotwein perfekt.

Im Gegensatz dazu tragen Lebensmittel, die reich an Vitamin K sind, zu einer Erhöhung der Blutgerinnung (Verdickung) des Blutes bei. Sie sind wünschenswert, um ihren Verbrauch zu vermeiden oder auf ein Minimum zu reduzieren. Dies sind beispielsweise Bananen, grünes Gemüse (Spinat, Salat), Alfalfa, Kohl (einschließlich Brokkoli), Avocados, Kiwi und viele Getreide.

Blutverdünnende Kräuter

Die Kräutermedizin kann immer zur Rettung kommen, wenn der Körper schlecht auf Medikamente reagiert. Die Naturapotheke ist unerschöpflich und bietet für alle Gelegenheiten Rezepte.

  • Rosskastanie;
  • Melilotus officinalis;
  • Galega officinalis;
  • Maulbeere;
  • Bitterer Wermut;
  • Mädesüß;
  • Aloe;
  • Süßholzwurzel;
  • Pfingstrose ausweichen;
  • Weidenrinde;
  • Chicorée;
  • Klee rot;
  • Ginkgo biloba

Aber Brennnessel, Schafgarbe, Wegerich, Baldrian, Johanniskraut, Schachtelhalm, Hirtengeldbeutel und Rainfarnblut verdicken - sie werden in der Volksmedizin verwendet, um Blutungen zu stoppen.

Volksheilmittel Blutverdünner: Rezepte

Tinktur aus Rosskastanie. 50 g zerdrückte Rosskastanienschale gießen einen halben Liter Wodka, zwei Wochen an einem dunklen Ort liegen lassen, dann abseihen. Nehmen Sie den Tinkturbedarf dreimal täglich für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in einen Teelöffel, der in einer viertel Tasse warmem Wasser aufgelöst ist. Der Kurs dauert drei Wochen und kann nach einer Woche Pause wiederholt werden.

Knoblauchaufguss Drei bis vier Knoblauchzehen mittlerer Größe (zerkleinert durch einen Fleischwolf) zerdrücken, ein Glas jeder Größe zu einem Drittel füllen und mit Wodka an die Ränder des Behälters gießen. Beharren Sie zwei Wochen lang an einem dunklen Ort und schütteln Sie alle drei Tage sanft. Nach dieser Zeit filtern. Das erhaltene Volumen Knoblauchextrakt mit dem gleichen Volumen Zitronensaft und Honig hinzufügen und gut mischen. Nehmen Sie einmal täglich vor dem Schlafengehen einen Esslöffel mit. Dieses Tool schützt auch perfekt vor Infektionen mit respiratorischen Virusinfektionen und ist während einer Grippeepidemie unverzichtbar.

Kräutersammlung, um das Blut zu verdünnen. Nehmen Sie zu gleichen Teilen trockene Kräuter mit: Bergamnika, Bitterwermut, Melilot, Heilwiesenholz, hacken und mischen. Brühen Sie nachts in einer Thermoskanne einen Esslöffel mit einem Glas kochendem Wasser auf. Am nächsten Morgen belasten Sie das Getränk in drei Teile und trinken Sie es 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Behandlung dauert einen Monat und jeden Abend müssen Sie eine frische Portion des Medikaments zubereiten.

Ingwer trinken Frische Ingwerwurzel hacken, 1 Teelöffel grünen Tee und eine Prise Zimt dazugeben, mischen und zwei Tassen kochendes Wasser einfüllen, ziehen lassen, abseihen. Fügen Sie den Saft einer halben Zitrone und Honig hinzu. Das Getränk sollte den ganzen Tag über in mehreren Portionen getrunken werden.

Volksheilmittel Blutverdünnung, sehr vielfältig, erschwinglich und einfach zu bedienen. Neben der Diät und den beliebten Rezepten tragen Bewegung, frische Luft, Suchtverweigerung und gute Laune dazu bei, einen normalen Blutzustand zu erhalten.

Blutverdünnung

Wege, das Blut zu verdünnen

Top-Produkte
zur blutverdünnung:

Das Blut als innere Umgebung des Körpers ist das verbindende Element, das Informationen über den Zustand absolut aller Organe und Gewebe enthält und für eine harmonische Arbeit sorgt. Wenn dieses System ausfällt, ist dies ein Hinweis auf häufige Probleme und die nahende Krankheit. Zunächst manifestieren sie sich in der Verdichtung von Blut, die allen weiteren pathologischen Veränderungen zugrunde liegt. Daher ist es wichtig, die Homöostase der Gerinnung auf einem stabilen Niveau zu halten.

Säfte zur Blutverdünnung

Säfte zu trinken verringert die Blutviskosität erheblich. Für diese Zwecke sind verschiedene Obst- und Gemüsesäfte ideal. Ihr positiver Effekt auf das Gerinnungssystem beruht auf dem hohen Gehalt an Vitaminen und Mikroelementen, die für das Gleichgewicht zwischen Gerinnungs- und Antikoagulationssystemen verantwortlich sind. Darüber hinaus füllt Wasser, das in einem beträchtlichen Anteil selbst in den am stärksten konzentrierten Säften enthalten ist, den Flüssigkeitsmangel im Körper auf. Die tägliche Einnahme eines Glases Fruchtsaft reicht für positive Veränderungen des Hämostasesystems.

Für bestimmte Saftarten können sie sehr verschieden sein und in ihrer Zusammensetzung die Bestandteile einer oder mehrerer Früchte enthalten. Es ist wünschenswert, dass sie nicht in Dosen, sondern frisch gepresst werden.

Die Gerinnungsfähigkeit von Blut ist vor dem Hintergrund der systematischen Verabreichung von Orange, Cranberry, Zitrone, Karotte, Apfel, Pfirsich, Ananas, Granatapfel, Bananen-Erdbeere, Johannisbeere und verschiedenen anderen Saftarten sehr gut vermindert.

Versuchen Sie auf jeden Fall eine Mischung aus Grapefruit, Orange und etwas Zitrone (obwohl Sie ohne Zitrone können, wenn Sie es nicht mögen). Dieses Getränk verdünnt nicht nur das Blut, sondern reinigt auch die Leber und das gesamte Lymphsystem!

Wir sollten auch die außergewöhnlichen Vorteile von Tomaten und deren Fruchtfleisch erwähnen. Solcher Saft kann in großen Mengen getrunken werden. Neben der gerinnungshemmenden Wirkung ist es ein hervorragendes Antioxidans. Der gleiche Effekt ist charakteristisch für Früchte und Beeren, aus denen Säfte hergestellt werden: Stachelbeere, Himbeere, Brombeere.

Es ist wichtig! Nur frische Säfte wirken heilend auf den Körper! Lagern Sie Säfte, die nur Ihrer Gesundheit schaden.

Soda für Blutverdünnung

Über dieses Tool wird in letzter Zeit immer öfter geredet. Die positive Wirkung von Soda wurde bei fast allen Erkrankungen und pathologischen Anomalien im Körper, bei Vergiftungen und bei Fettleibigkeit festgestellt.

Harm Natürlich sollte man nicht viel experimentieren und in dieser Hinsicht eifrig sein. In einer Stimme wird über die Vorteile der Alkalisierung des Körpers diskutiert, aber es ist schwer zu verstehen, womit er verbunden ist. Schließlich sollte die Umgebung des Körpers neutral oder schwach alkalisch sein, und seine Veränderungen sowohl in saurer als auch in alkalischer Richtung können zu irreparablen Schäden führen. Daher kann Soda als natürlicher Blutverdünner verwendet werden, jedoch nur unter sorgfältiger Kontrolle Ihres Zustands. Manchmal benötigt der Körper keine Alkalien und die zusätzliche Verabreichung fügt überhaupt keine Gesundheit hinzu, wodurch die Entwicklung eines Rebound-Syndroms ausgelöst wird.

Besonders häufig tritt es bei Patienten mit Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür mit erhöhter Sekretion von Salzsäure auf. Allein die Produktion kann eine Schutzwirkung haben und den Körper vor zu starker Ansäuerung schützen. Die Verwendung von Soda bewirkt einen kurzfristigen Effekt der Linderung der Erkrankung, mit der seine Beliebtheit verbunden ist. Wenn dies geschieht, erfolgt die übliche chemische Reaktion, bei der sich Säure und Alkali nur bei einem pH-Abfall gegenseitig neutralisieren, ohne dass dies einen Vorteil bringt. Als Reaktion darauf beginnt es, mehr Säure zu produzieren, was nur die zugrunde liegende Erkrankung des Magens verschlimmert. Dies muss vor der Verwendung von Soda als Antikoagulans berücksichtigt werden.

Die Vorteile Es ist jedoch unmöglich, nicht über die positiven Aspekte zu sprechen, die in der internen und externen Verwendung von Soda in Form einer Lösung festgelegt sind. Einer von ihnen zerfällt Blut. Dies liegt an der Tatsache, dass es sich nach der Absorption von Bicarbonat aus Magen und Darm direkt im Blut konzentriert und den pH-Wert auf die alkalische Seite verlagert. In einer solchen Umgebung erhalten geformte Elemente die Eigenschaft, sich gegenseitig abzustoßen, wodurch ihre Dicke und das Risiko von Blutgerinnseln in den Gefäßen erheblich verringert werden.

Um den Körper nicht zu verletzen, müssen Sie auf das hören, was er sagt. Daher ist es vor dem Trinken von Soda besser, den pH-Wert des Blutes zu überprüfen. Wenn sich herausstellt, dass er zur sauren Seite tendiert, kann mit der Alkalisierung begonnen werden. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Ernennung einer solchen gerinnungshemmenden Therapie ist das notwendige Vertrauen. Schließlich kann eine Person eine leichte Azidose (Ansäuerung) haben, aber es gibt Probleme mit dem Gerinnungssystem, um diese Fähigkeit zu verringern.

Ein Artikel zum Thema Tee-Soda-Behandlung, der übrigens bei der Onkologie hilft

Wenn es keine Kontraindikationen für die Alkalisierung des Körpers gibt, kann der blutverdünnende Effekt von Soda auf zwei Arten erreicht werden:

Täglicher Empfang von Soda in Form einer wässrigen Lösung. Mischen Sie dazu 1 / 5-1 / 4 Teelöffel Soda in ein Glas warmes Wasser und trinken Sie nach gründlichem Mischen. Es ist besser, wenn diese Prozedur morgens und abends auf nüchternen Magen durchgeführt wird.

Kursempfang vor dem Hintergrund des Fastens. Die Methode ist ziemlich aggressiv und sollte unter strengster Kontrolle angewendet werden. Für 3-5-10 Tage vor dem Hintergrund des relativen Hungers ist es notwendig, 10-12 Mal pro Tag pro 1/4 Löffel pro 250 ml Wasser Soda zu nehmen. Sie sollten solche Eingriffe nicht alleine durchführen, insbesondere wenn Sie noch nie medizinisch fasten.

Aspirin, um das Blut zu verdünnen

Die Wirkung von Aspirin zur Verdünnung des Blutes ist seit langem nachgewiesen. Heute gehört dieses Medikament zu den Erste-Hilfe-Maßnahmen bei gefährlichen Krankheiten wie Herzinfarkt und Lungenthromboembolien. Jeder Herzpatient muss es mit Nitroglycerin mit sich führen. Es beginnt so schnell zu handeln, dass bei dringendem Bedarf bereits nach wenigen Minuten ein positiver Effekt auf die Blutverdünnung festgestellt werden kann.

Der Wirkungsmechanismus des Medikaments ist seine Anti-Thrombozyten-Fähigkeit. Dies bedeutet, dass es einmal im Blutstrom die Blutzellen beeinflusst, die für die Bildung von Blutgerinnseln verantwortlich sind. Einfluss auf Gerinnungsfaktoren wurde nicht erfasst. Bei einer Verletzung der Gefäßwand ist die Blutplättchen-Hämostase fulminant, was möglich ist, wenn eine atherosklerotische Plaque aufplatzt. Durch die rechtzeitige Einnahme von Aspirin wird es erheblich verlangsamt.

Wie ist Aspirin einzunehmen? Es hängt alles vom Zweck seiner Ernennung ab. Sie können vorbeugend und heilend sein. Im ersten Fall handelt es sich um eine systematische lebenslange Medikation. Es ist besser, dies vor dem Zubettgehen zu tun, da in der Nacht ein erhöhtes Risiko für Thrombusbildung besteht. Die Standarddosis beträgt 75-150 Milligramm der Substanz. Eine Dosiserhöhung bewirkt keine Verbesserung des Blutverdünnungseffekts, kann aber Komplikationen hervorrufen. Bei notfallmedizinischen Indikationen zur Einnahme von Aspirin ist die Dosis ähnlich wie bei der Prophylaxe. Es darf aber auf 300 mg erhöht werden. Die Tablette muss gekaut und unter die Zunge gelegt werden, um eine schnelle Aufnahme zu ermöglichen.

Der Schaden von Aspirin sowie seine Vorteile treten ebenfalls auf. Eine der hellsten negativen Auswirkungen ist die Reizung der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut. Es kommt sehr häufig vor, insbesondere wenn die Empfehlungen für die Einnahme des Medikaments verletzt werden.

In diesem Fall können Erosion, Geschwüre, Gastroduodenitis, Ulzerative Blutungen auftreten. Sie können zu chirurgischen Eingriffen und sogar zum Tod führen. Aufgrund des hohen Risikos solcher Komplikationen ist das Medikament in vielen westlichen Ländern verboten.

Die übrigen Nebenwirkungen sind weniger relevant, da sie keine schwerwiegenden Abweichungen vom Körper verursachen.

Acetylsalicylsäure

Acetylsalicylsäure ist der Wirkstoff von Aspirin. Aufgrund der ausgeprägten Nebenwirkungen von reiner Acetylsalicylsäure, die sich durch Reizung des Magens äußern, wird eine systematische Einnahme in reiner Form nicht empfohlen.

Die beliebtesten Medikamente dieser Serie sind heute:

Die Funktionen, die bei der Einnahme dieser Medikamente besonders zu beachten sind, sind:

Tägliche Aufnahmekurse oder dauerhaft. Episodische Anwendung der Wirkung bringt nicht;

Es ist besser, abends Drogen zu nehmen;

Vor der Einnahme sollte das Medikament essen. Essen Sie dazu ein kleines Stück Brot;

Regelmäßige Überwachung der Blutgerinnung, obwohl dies nicht in internationalen Protokollen geregelt ist.

Welches Wasser kann Ihnen besser helfen als alle Medikamente? Finde es jetzt heraus

Apfelessig

Viele halten dieses Produkt für ein unverzichtbares Werkzeug für die Gesunderhaltung und verwenden es systematisch nach einem bewährten Schema. Es ist sicher, dass Apfelessig dem Körper schwer schaden kann. Daher kann seine Verwendung auf relativ sichere Ereignisse zurückgeführt werden. Eine Reihe von positiven Auswirkungen auf den Körper wurde aufgezeichnet, darunter eine Abnahme der Blutviskosität.

Der Mechanismus dieser Wirkung kann durch seine schwach saure Reaktion erklärt werden, die durch natürliche vorteilhafte Komponenten verursacht wird. Ihre Einnahme trägt zur Entfernung toxischer saurer Verbindungen bei, die durch die aktiven Bestandteile von Apfelessig ersetzt werden. Gleichzeitig wird die metabolische Azidose im Blut eliminiert, was dazu beiträgt, im Vergleich zum ursprünglichen Niveau mehr flüssige Eigenschaften zu erwerben. Um einen ähnlichen Effekt zu erzielen, ist natürlich eine systematische Einnahme eines Stoffes erforderlich, die den täglichen Gebrauch von Tabletten mit dem gleichen Effekt ersetzen kann.

Die ordnungsgemäße Aufnahme von Apfelessig sollte morgens erfolgen. Dies ist eine sehr wichtige Bedingung, da der Körper zu diesem Zeitpunkt am besten oxidierte Produkte abgeben kann. Das Rezept zur Herstellung einer wässrigen Lösung besteht aus einem Glas warmem Wasser und zwei Teelöffeln Apfelessig. Eine einmalige Tagesdosis ist ausreichend. Die Dauer der Kursarbeit beträgt 2-3 Monate bis zu einem Jahr, alle 2 Monate 10-15 Tage. Die einzige Kontraindikation ist Gastroduodenitis, Magengeschwür mit erhöhter Magensäure.

Leinöl

Ein weiteres natürliches Antithrombosemittel mit vielen anderen positiven Wirkungen. Seine Einzigartigkeit in der seltenen Zusammensetzung, die von der Mehrheit der mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFA) vertreten wird. Sie sind unverzichtbar und sollten nur aus der Umwelt kommen. Es gibt nicht so viele Produkte auf der Welt, die sie enthalten. Leinöl ist einer von ihnen. Die Bedeutung von PUFA in letzter Zeit wird sehr oft von der Öffentlichkeit diskutiert, in deren Zusammenhang verschiedene auf ihnen basierende Medikamente geschaffen wurden. Aber keine Chemikalie kann sich mit der Wirkung natürlicher Verbindungen vergleichen.

Die positiven Eigenschaften von Leinsamenöl in Bezug auf die Blutgerinnung hängen damit zusammen, dass es den Fettstoffwechsel normalisiert. In diesem Fall nehmen die atherogenen Eigenschaften des Blutes aufgrund der Inaktivierung eines Überschusses an Cholesterinpartikeln und Triglyceriden ab. Das Blut ist mit Lipiden gesättigt, die helfen, es in einem flüssigen Zustand zu halten, wodurch die Entwicklung von Arteriosklerose und Blutgerinnseln an Stellen bestehender atherosklerotischer Plaques verringert wird. Als Ergebnis - Verringerung des Risikos eines Herzinfarkts und eines ischämischen Schlaganfalls.

Die richtige Einnahme von Leinöl sollte auf diese Weise erfolgen. Es ist besser, wenn Sie morgens einen Esslöffel Öl auf leeren Magen trinken. Wenn Sie dies nicht tun können, können Sie nach dem Essen einnehmen. Die Rezeption ist streng täglich. Sie können zwischen den Kursen kurze Pausen einlegen. Es ist wichtig, die Kontraindikationen zu berücksichtigen, zu denen Cholelithiasis und eine Neigung zu Durchfall gehören. Für Menschen, die an Verstopfung leiden, ist das Öl nicht nur ein Mittel zur Blutverdünnung, sondern auch ein hervorragendes Abführmittel.

Blutverdünner

Die häufigsten Nahrungsmittel, die die Blutviskosität reduzieren, sind Ingwer, Cranberry, Knoblauch und Zitrone. Meeresfrüchte, Gemüse und Obst, Fisch, Grüns wirken etwas schwächer.

Ingwer Heilende Eigenschaften der Wurzel hat diese Pflanze. Es wird in Form von Lebensmittelgewürzen hauptsächlich in Pulver- oder Rohform verwendet. Es hat eine reichhaltige chemische Zusammensetzung, in der der wichtigste Ort in Bezug auf die Blutverdünnung natürliche Antioxidantien und Lipide ist. Für den Empfang können Sie Tee aus einem halben Teelöffel geriebenem Ingwer herstellen, der in einem Liter kochendem Wasser aufgegossen wird. Dies ist die Tagesdosis. Übersteigen Sie diese nicht aufgrund der hohen Aktivität von Ingwer, die kontraindiziert ist, wenn Sie die meisten Medikamente gegen Herz und Blut nehmen, schwere Leber- und Nierenschäden, das Vorhandensein von Blutungen, Fieber sowie bei heißem Wetter.

Preiselbeeren Schöne Beere mit wunderbaren Eigenschaften, darunter eine Abnahme der Blutviskosität. Verwendet hauptsächlich Beeren dieser Pflanze, sowohl in frischer als auch in getrockneter Form. Sie können ganze Früchte nehmen und sie in die Zusammensetzung von Säften, Fruchtgetränken und Aufgüssen einschließen. Die Zubereitung von Tees und Kompotten, die nur Preiselbeeren enthalten, oder deren Kombination mit anderen Bestandteilen ist zulässig. Die einzige Kontraindikation für die Zulassung ist Gastritis und Magengeschwür mit hohem Säuregehalt aufgrund des hohen Säuregehalts in seiner Zusammensetzung.

Der Knoblauch Behandelt Produkte mit starken blutverdünnenden Eigenschaften. Es wird in roher Form und als Gewürz für Lebensmittelprodukte verwendet. Die Verwendung einer Knoblauchzehe pro Tag hat eine sehr gute gerinnungshemmende Wirkung. Kontraindikationen für die Anwendung können Gastritis, Hämorrhoiden, Herzerkrankungen, Schwangerschaft und Stillen sein.

Zitrone Eines der wenigen Produkte, das keine Kontraindikationen hat. Zitronenfrüchte haben nützliche Eigenschaften. Gleichzeitig sind sowohl das Fruchtfleisch als auch die Haut aktiv. Nur Knochen haben toxische Eigenschaften. Sie können eine Zitrone in beliebiger Form mit Honig, Tee oder klarem Wasser einnehmen.

Heilkräuter zur Blutverdünnung

In Anbetracht der Probleme der Blutverdünnung ist es unmöglich, Heilpflanzen zu erwähnen. Viele von ihnen haben ähnliche Eigenschaften, aber die aktivsten sind Weiße Weide und Klee.

Weiße Weidenrinde, um das Blut zu verdünnen. Die gerinnungshemmende Wirkung dieser Pflanze beruht auf der Anwesenheit von Salicin in seiner Zusammensetzung, das eine Vorstufe von Salicylsäure ist. Diese chemische Verbindung besitzt bekanntlich gute gerinnungshemmende Eigenschaften. Der Unterschied zwischen White Willow Salicin und seinem chemischen Analogon besteht darin, dass es praktisch keine Störungen des Magen-Darm-Systems verursacht und keine Blutungen auslöst. Die Kombination solcher Eigenschaften mit ausgezeichneter entzündungshemmender und fiebersenkender Wirkung ermöglicht es Ihnen, sie auch in der pädiatrischen Praxis einzusetzen.

Die Art der Anwendung hängt von der Form der Freigabe ab. Wenn es sich um eine Pille handelt, beträgt die empfohlene Dosis für Erwachsene 2-3 Tabletten (1 pro Empfang). Dies reicht aus, um das Blut in gutem Zustand zu halten. Beim Kauf von getrockneter Rinde wird Tee vorbereitet. Nebenwirkungen sind extrem selten.

Klee Blätter und Blüten dieser Pflanze haben medizinische Eigenschaften. Neben seinen heilenden Eigenschaften ist es auch giftig. Daher sollte die Aufnahme dieser Anlage mit dem Arzt abgestimmt werden. Es ist besser, die Apothekenformen der Pflanze zu verwenden, da beim Sammeln und Ernten viele Feinheiten vorhanden sind, deren Einhaltung zwingend ist. Sein blutverdünnender Effekt ist so stark, dass er bei einigen Pflanzen zu Menstruationserscheinungen mit langer Amenorrhoe führen kann.

Es ist am besten, einen Aufguss oder Tee aus den zerkleinerten Teilen einer trockenen Pflanze herzustellen. Zu diesem Zweck können Sie zwei Stunden lang einen Teelöffel Kräuter in ein Glas Wasser geben, das auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Nach dem Abseilen 2 x täglich 0,5 Gläser einnehmen. Um Tee zuzubereiten, brauen Sie 30 Gramm Blumen oder Blätter in einem Liter Wasser. Kontraindikationen treten bei schweren Menstruationen, chronischen Hämorrhoiden und anderen Krankheiten auf, die zu Blutungen führen können.

Autor des Artikels: Sokolova Nina Vladimirovna, Naturheilkundlerin, Phytotherapeutin

Volksheilmittel mit dickem Blut

Traditionelle Methoden zur Behandlung von dickem Blut

Viskoses Blut ist die Ursache schwerer Erkrankungen und eine Quelle vieler Probleme. Im Laufe der Zeit droht dieser Zustand mit Schlaganfall, Herzinfarkt, Hämorrhoiden, Blutgerinnseln, Krampfadern usw.

Das Hauptproblem ist die Unmöglichkeit einer normalen Bewegung durch die Blutgefäße. Infolgedessen erhalten die Organe nicht ausreichend Nahrung, einschließlich Sauerstoff. Das Gehirn leidet am meisten. Wenn dickes Blut diagnostiziert wird, können Sie die Behandlung mit Volksheilmitteln versuchen.

Warum passiert das?

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen und herausfinden, was zu tun ist, sollten Sie mehr über die Krankheit und die Gründe dafür erfahren. Es kann verschiedene Faktoren geben, die sich auf die Gesundheit auswirken, aber es gibt einige der häufigsten:

  • übermäßige Konzentrationen von roten Blutkörperchen, Hämoglobin und Blutplättchen;
  • kleine Menge an Enzymen;
  • der Körper ist angesäuert;
  • die Person wurde ausgesetzt;
  • wenige Vitamine und Mineralstoffe, wodurch keine Enzyme und Hormone produziert werden; hohe Blutgerinnung;
  • Überfunktion der Milz;
  • unzureichende Wasseraufnahme;
  • Dehydratisierung aufgrund schlechter Wasseraufnahme im Dickdarm;
  • hoher Verbrauch an Zucker und einfachen Kohlenhydraten.

Ursachen im Zusammenhang mit unsachgemäßer Lebensweise, leicht zu korrigieren. Der Rest erfordert eine Behandlung mit Medikamenten oder Volksheilmitteln. Um den Faktor zu bestimmen, der den Blutzustand beeinflusst hat, müssen Sie von einem Arzt untersucht werden. Die Ursachen zu finden, die die Krankheit auslösten, ist allein schon sehr schwierig.

Ernährungsumstellung - der erste Schritt zur Genesung

Die Änderung der Ernährungsprinzipien ist die einfachste Methode, um die Manifestationen der Krankheit zu lindern. Zunächst sollten Sie Ihr Menü mit fermentierten Milchprodukten anreichern. Natürliche Salze der Salizyl- und Zitronensäure sowie Vitamine können das Blut verdünnen. Diese Komponenten können aus Beeren (Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Kirschen, Pflaumen) und Zitrusfrüchten gewonnen werden.

Jeden Tag müssen Sie 2 Zitronen essen, die in Scheiben geschnitten, in ein Glas gegeben und Honig eingegossen werden können. Sie können Zucker verwenden, aber die erste Option bringt mehr Vorteile. Zitronen können durch zwei Orangen, eine Pampelmuse oder ein Glas Beeren ersetzt werden. Diejenigen, die sich keine Sorgen über Magenprobleme machen, sollten täglich zwei Knoblauchzehen essen. Mach es besser am Nachmittag. Im Frühling ist der Salat nützlich, um die frischen Blätter abzuhacken.

Fette Fischsorten, insbesondere Hering und Makrele, reduzieren wirksam die Gerinnungsfähigkeit. Es ist auch nützlich Öl aus Leinsamen und einigen anderen kaltgepressten Pflanzenölen.

Wenn Dehydratation die Ursache für eine erhöhte Gerinnungsfähigkeit ist, hilft Wasser mit Salz und Zucker, die Situation zu verbessern (½ Teelöffel Salz und 2 Esslöffel Zucker sind für 5 Gläser Wasser erforderlich). Die Menge dieser Lösung sollte 2 Liter pro Tag nicht überschreiten.

Bitte beachten Sie, dass zur Behandlung von Dehydrierung kein Tee, Kaffee, kohlensäurehaltige und insbesondere alkoholische Getränke verwendet werden. Alle oben genannten Flüssigkeiten tragen nicht nur zur Wiederauffüllung des Wasserhaushalts bei, sondern führen im Gegenteil zu deren Störung. Suppen sind jedoch nur eine zusätzliche Flüssigkeits- und Ballaststoffquelle, die der Körper benötigt. Die gesündesten mageren Suppen aus Gemüse.

Folk Blutverdünnungsmethoden

Die Ernährung zu ändern, mehr Flüssigkeiten zu sich zu nehmen und schädliche Produkte aus Ihrem Menü zu streichen, ist ein wichtiger, aber nicht der letzte Schritt zur Genesung. Traditionelle Methoden zur Blutverdünnung umfassen Kräuter, um den Blutkreislauf wieder herzustellen.

Ginkgo Biloba

Diese Pflanze gilt als einzigartig. Es bekämpft Krämpfe der Blutgefäße und startet so den normalen Blutfluss. Durch seine Wirkung wird die Durchblutung des Gehirns, der Venen und der unteren Gliedmaßen verbessert. Darüber hinaus ist es eine wirksame Prävention von Blutgerinnseln. Mit Hilfe von Ginko Biloba können Sie vegetativ-vaskuläre Dystonie, Depressionen, Krampfadern, Thrombophlebitis beseitigen.

Nehmen Sie 50 Gramm Blätter, falten Sie sie in einen halben Liter Glas und füllen Sie ihn mit Wodka. Bestehen Sie darauf, sollte innerhalb von zwei Wochen sein. Die Tinktur wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten für einen Monat in einen Teelöffel eingenommen. Dann wird empfohlen, eine Woche Pause einzulegen und den Kurs zu wiederholen. Wenn das Rezept und die Zulassungsregeln nicht verletzt werden, werden bald sichtbare Verbesserungen sichtbar. Diese Tinktur ist das stärkste Stimulans für Gedächtnis, Aufmerksamkeit und geistiges Potenzial. Kontraindikation ist Schwangerschaft, Stillen, individuelle Empfindlichkeit für die Komponente.

Kaukasische Dioscorea

Bei der Herstellung von Medikamenten verwendet dieses Kraut seine Rhizome. Die Indikationen sind Schlaganfall, Herzinfarkt, Gicht und rheumatoide Arthritis. Die Pflanze reduziert den Harnsäurespiegel und die Blutgerinnung. Medizin sollte von der Wurzel sein.

Um die Behandlung selbst vorzubereiten, ist es notwendig, einen Teelöffel des zerdrückten Rhizoms mit einem Glas heißem Wasser zu gießen, eine halbe Stunde unter einem Deckel zu dämpfen und 45 Minuten stehen zu lassen.

Dann muss die Brühe mit Gaze abgelassen und mit gekochtem Wasser auf ihr ursprüngliches Volumen verdünnt werden. Es ist notwendig, dreimal täglich auf dem Esslöffel nach dem Essen zu sich zu nehmen, bis sich der Zustand verbessert.

Rosskastanie

Es gibt zwei Rezepte für die Zubereitung dieses Heilkrauts: Tinktur und Tinktur. Für die erste Option benötigen Sie ein Glas Wasser, um einen Esslöffel Trockenblumen zu gießen (wenn die Blumen frisch sind, wird die Portion doppelt so groß), zum Kochen bringen und 8 Stunden ziehen lassen. Trinken Sie die Infusion sollte alles sein und ein paar Schlucke über den Tag verteilen. Dies sollte regelmäßig für einen Monat erfolgen.

Die Zubereitung der Tinktur erfordert frische Blumen. Das Gefäß ist zu 2/3 gefüllt und bis zum Rand mit Alkohol von 50 bis 60 Grad gefüllt. Das Arzneimittel sollte drei Wochen lang an einem kühlen, dunklen Ort stehen und jeden Tag geschüttelt werden. Dann müssen Sie einen Monat dreimal täglich vor den Mahlzeiten eine Belastung machen (eine Portion ist drei Dutzend Tropfen). Die oben genannten Werkzeuge werden für Krampfadern, Thrombophlebitis, Hämorrhoiden und dickes Blut empfohlen.

Klee

Behandlung Infusion von Klee wird vierteljährlich gehalten. Für die Zubereitung sollten 2 EL gegossen werden. Das Gras mit einem Glas kochendem Wasser trocknen, zehn Minuten lang brennen lassen und abseihen. Dreimal täglich Empfang für eine halbe Tasse.

Heilsammlung zur Blutverdünnung

Zur Herstellung werden zwei Teile von Wildrosenbeeren, Süßkleegras, getrocknete Kastanienfrüchte, Chagapulver, Elecampanwurzel verwendet. Ihnen wird ein Teil der Früchte der Sophora hinzugefügt. Die Bestandteile werden mit kochendem Wasser in einer Menge von 1 Tasse pro 1 Esslöffel der Sammlung gegossen. Es ist notwendig, vor dem Frühstück und vor dem Abendessen auf 100 ml innerhalb eines Monats zu trinken.

Wenn Sie versuchen, das dicke Blut mit Hausmitteln zu verdünnen, denken Sie daran, dass Sie es nicht übertreiben können, weil es schwerwiegende Folgen hat. Unter ihnen sind innere Blutungen und Gebärmutterblutungen.

Weibliches Interesse

Dickes Blut - Volksheilmittel

Schlaganfall, Herzinfarkt, Krampfadern, Thrombophlebitis, Hämorrhoiden. Was ist bei diesen Krankheiten üblich?

Eine der Hauptursachen für ihr Auftreten ist dickes Blut. Es kann sich nicht frei durch die Blutgefäße bewegen (insbesondere durch die Gehirngefäße) und Sauerstoff und Nährstoffe abgeben.

Das Blut wird normalerweise aufgrund seiner Alkalisierung dicker. Und dies geschieht wiederum aufgrund von Unterernährung, Alkoholmissbrauch usw. Folglich muss das Blut oxidiert werden.

Dickes Blut - Ernährungsumstellung

Der einfachste Weg ist, Milchprodukte zu Ihrer Diät hinzuzufügen. Sie oxidieren und verdünnen das dicke Blut von Vitaminen, natürlichen Salzen von Zitronen- und Salicylsäure. Sie werden in Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Zitrone, Feigen, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Pampelmusen, Orangen, Aprikosen, Kirschen, Pflaumen und Trauben gefunden.

Um das Blut nicht dick zu halten, essen Sie täglich zwei Zitronen (in kleine Scheiben schneiden und Zucker oder Honig hinzufügen) oder zwei Orangen oder eine Grapefruit oder ein Glas Beeren. Im Frühjahr ist es sinnvoll, den Salaten frische Blätter hinzuzufügen. Wenn Sie keine Angst vor Gastritis oder Magengeschwüren haben, essen Sie zwei kleine Knoblauchzehen zum Mittagessen.

Fetthaltige Fischsorten (insbesondere Makrele und Hering) tragen zur Verringerung der Gerinnung und Ausdünnung von dickem Blut bei. Und auch - kaltgepresstes Pflanzenöl (hauptsächlich aus Leinsamen - über Leinsamen und seine Anwendung finden Sie in diesem Artikel), das in das Tagesmenü aufgenommen werden muss.

Dickes Blut kann das Ergebnis einer Dehydratation sein. Zum Verdünnen wird empfohlen, nicht nur flüssiges, sondern leicht gesalzenes Wasser zu trinken (mindestens 2 Liter pro Tag).

Im Gegensatz dazu tragen Kaffee, Tee, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Bier dazu bei, Flüssigkeit aus dem Körper mehr als akzeptabel zu entfernen, was zu einer allmählichen Austrocknung führt.

Es ist auch falsch, dass viele Menschen keine ersten Gänge essen, und dies ist nicht nur eine zusätzliche Flüssigkeitsquelle, sondern auch eine sehr wichtige Ballaststoffquelle. Die nützlichsten fettarmen Gemüsesuppen.

Dickes Blut - Volksheilmittel

Ginkgo biloba ist eine einzigartige Pflanze, die zur Bekämpfung eines durch Vasospasmus ungeeigneten Blutkreislaufs beiträgt und den Blutfluss an Stellen mit vasomotorischer Paralyse erfolgreich wieder aufnimmt (Informationen über den Nutzen und die Verwendung von Ginkgo biloba finden Sie im Artikel darüber).

Der Haupteffekt von Ginkgo biloba besteht darin, den Blutfluss zu Bereichen zu erhöhen, die etwas unzulänglich sind, darunter Gehirn, untere Gliedmaßen, Venen, Arterien und sogar kleine Kapillaren.

Tinktur dieser Pflanze ist der stärkste Stimulator für Gedächtnis, Aufmerksamkeit und geistiges Potenzial. Die zerquetschten, trockenen Blätter mit Wodka 1:10 füllen, zwei Wochen an einem dunklen Ort belassen, belasten. Zweimal täglich vor den Mahlzeiten 20 Tropfen pro halbes Glas Wasser einnehmen. Die Behandlung dauert einen Monat. Es wird empfohlen, 3 Kurse pro Jahr durchzuführen.

Gegenanzeigen - Schwangerschaft, Stillen, Idiosynkrasie.

Kaukasische Dioscorea - Präparate, die auf der Grundlage ihrer Rhizome hergestellt werden, werden für Schlaganfälle, Herzinfarkte sowie für rheumatoide Arthritis und Gicht (sie reduzieren die Harnsäuremenge im Körper und die Blutgerinnung) vorgeschrieben.

1 Tasse heißes Wasser mit 1 Teelöffel zerdrückten Rhizomen gießen, 30 Minuten in einem Wasserbad unter dem Deckel einweichen, 45 Minuten ruhen lassen, 2-3 Lagen Gaze abseihen und das Flüssigkeitsvolumen auf das ursprüngliche gekochte Wasser geben. 3 mal am Tag und 1 EL einnehmen. Löffel nach dem Essen zu verbessern.

Rosskastanienpräparate werden zur Verwendung bei Thrombophlebitis, Krampfadern, zur Vorbeugung von Blutgerinnseln, postthrombotischen Zuständen, Hämorrhoiden, Endarteriitis, posttraumatischen Läsionen der Venen zur Ausdünnung empfohlen. dickes Blut

Infusion Fülle mit 1 Glas Wasser 1 EL. Löffel zerquetschte getrocknete Blumen (oder 2 Esslöffel frisch). Zum Kochen bringen und 6-8 Stunden ziehen lassen. Trinken Sie Infusionen pro Tag. Die Behandlung dauert 3 Wochen.

Tinktur Füllen Sie das Gefäß bei 2/3 mit frischen Blumen und gießen Sie 50-60 Grad Alkohol darüber. 20 Tage lang an einem kühlen, dunklen Ort bestehen und täglich schütteln. Strain. 3 mal täglich 30 Tropfen in 50 ml Wasser eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen. Der Kurs ist ein Monat.

Wenn dickes Blut nützlich ist, 3-4 mal im Jahr Infusionsklee zu behandeln. Gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser 2 EL. Esslöffel gehackte trockene Kräuter, 10 Minuten kochen, belasten. 3 mal täglich in halber oder 1/3 Tasse einnehmen.

Um dickes Blut zu verdünnen, ist es ratsam, eine Sammlung zu verwenden: zwei Teile Hüften und zerkleinerte trockene Kastanienfrüchte, Chagapulver, Elecampulumwurzeln, gelbes Kleegras und ein Teil Sophora-Früchte.

Gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser 1 EL. einen Löffel Sammlung, bestehen Sie eine halbe Stunde lang, trinken Sie morgens und abends 100 ml. Der Kurs ist ein Monat. Wiederholen Sie die Behandlung zwei bis drei Mal pro Jahr.

Achtung! Machen Sie nach einer Behandlung mit Volksheilmitteln unbedingt einen Bluttest auf Prothrombin. Es ist auch notwendig, den Druck zu überwachen. Und übertreiben Sie es nicht mit Medikamenten wie dünnem Blut - in allem sollte es ein Maß geben!

Teasernetzwerk GlobalTeaser

Dickes Blut - Behandlung von Volksheilmitteln

Dickes Blut oder erhöhte Blutviskosität ist ein pathologisches Syndrom, bei dem die Durchblutung des Körpers verlangsamt, die Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen zu Geweben und Organen sowie das Risiko einer Gefäßthrombose zunimmt.

Warum wird das Blut dick?

Ursachen für dickes Blut können sein:

  • Gefäßschaden;
  • Dehydratation;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • Leberpathologie usw.

Die Behandlung mit erhöhter Blutdichte zielt in erster Linie auf die Ursachen der Pathologie ab. Es werden jedoch Medikamente verschrieben, um die Blutverdünnung zu fördern. Es gibt auch viele Volksheilmittel zur Behandlung von dickem Blut und erhöhter Blutgerinnung, von denen wir die wirksamsten betrachten.

Volksmedizin für dickes Blut

Rosskastanien-Tinktur:

  1. Crush 50 g braune Rosskastanienschalen.
  2. Einen halben Liter Wodka einfüllen und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren.
  3. Nach 2 Wochen zu bekommen, belasten.
  4. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel Tinktur, verdünnt mit einem halben Glas Wasser, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Knoblauchtinktur mit Honig und Zitrone:

  1. Mit einem Fleischwolf oder Knoblauch eine solche Menge Knoblauchzehen hacken, um sie mit einem Drittel eines halben Liters zu füllen.
  2. Den gehackten Knoblauch mit Wodka an die Ränder des Glases gießen.
  3. Abdecken und an einem dunklen Ort aufbewahren.
  4. Zwei Wochen später belasten Sie die Tinktur.
  5. Fügen Sie zu der resultierenden Flüssigkeit die gleiche Menge frisch gepressten Zitronensaft und flüssigen Honig hinzu.
  6. Nehmen Sie täglich einen Esslöffel abends vor dem Zubettgehen.
  1. Zwei Esslöffel trockener Grasklee in einer Thermoskanne.
  2. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser.
  3. 4-5 Stunden ziehen lassen.
  4. Nehmen Sie die Infusion in Form einer halben Tasse dreimal täglich für eine halbe Stunde vor der Mahlzeit in Form einer halben Tasse ein (Behandlungskurs ist ein Monat, nach dessen Ablauf eine Pause von zehn Tagen und eine Wiederholung des Kurses erforderlich sind).

Tinktur aus Dillsamen und Baldrianwurzel mit Honig:

  1. Zerstoßen Sie ein Glas Dillsamen in einem Mörser.
  2. Legen Sie sie in eine Thermoskanne und fügen Sie 2 Esslöffel Baldrianwurzel hinzu.
  3. Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser.
  4. 24 Stunden ziehen lassen.
  5. Die Infusion abseihen, einen halben Liter flüssigen Honig hinzufügen und mischen.
  6. Annehmen bedeutet dreimal täglich 30 Minuten vor dem Essen auf dem Esslöffel.

Bei der Behandlung von Volksmedizin mit dickem Blut ist es sinnvoll, die folgenden Produkte zu verwenden, die zu ihrer Verdünnung beitragen:

  • Zwiebel;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Mandeln;
  • Rüben
  • Ingwer;
  • dunkle schokolade;
  • Preiselbeeren;
  • Orangen;
  • Meeresfrüchte
Verwandte Artikel:

Auf der Suche nach wirksamen Mitteln zur Körperreinigung greifen viele auf die tibetische Medizin zurück. Ihre einfachen Rezepte helfen dabei, Übergewicht loszuwerden, die Blutgefäße zu reinigen, die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern und den Gesamttonus zu erhöhen. Die beliebtesten und zugänglichsten Methoden finden Sie im Artikel.

Wenn Sie häufig an Sinusitis leiden, an chronischer verstopfter Nase oder Rhinitis leiden, beachten Sie diesen Artikel. Unser neues Material führt Sie in das Verfahren zum Waschen der Nase ein, das dazu beiträgt, die lästige Rhinitis zu beseitigen und die Atmung wiederherzustellen.

Trotz der Tatsache, dass Apotheken eine große Anzahl verschiedener Mittel gegen Halsschmerzen verkaufen, bleiben viele Patienten den Sodawaschungen treu. Diese Medizin war unseren Großmüttern bekannt. Und seine Beliebtheit basiert auf einer sanften und sehr effektiven Aktion.

Soda und Peroxid, die in jedem Haushalt vorhanden sind, werden häufig für medizinische und kosmetische Zwecke verwendet. Die Substanzmischung ermöglicht es Ihnen, den Körper zu reinigen, Fußpilz zu beseitigen, Haut und Nägel zu bleichen und Akne und Entzündungen zu beseitigen.

Behandlung von Volksheilmitteln mit dickem Blut

Was ist die Behandlung von dickem Blut und was ist es, wir werden in diesem Artikel sprechen. Der Ausdruck "dickes Blut" ist an sich nur eine alltägliche umgangssprachliche Form. Das Blutplasma enthält Leukozyten, Erythrozyten und Blutplättchen. Blutplättchen haben eine Eigenschaft des Haftens. Da die Schäden an den Kapillaren anhalten, haften die Plättchen zusammen und verschließen das Lumen des Gefäßes. Dadurch gerinnt das Blut schneller und die Blutung stoppt. Heute werden wir nur darüber sprechen, was zu tun ist, um das Blut zu verdünnen, welche Produkte für diese Zwecke verwendet werden sollen.

Ursachen für dickes Blut

  1. Jeder weiß, dass Blut zu neunzig Prozent aus Wasser besteht. Daher ist die Austrocknung des Körpers mit vielen Krankheiten und dem normalen Funktionieren aller Systeme und des gesamten Organismus behaftet. Wenn nicht genügend Wasser produziert wird, wird das in den Gefäßen enthaltene Wasser zur Arbeit und zur Lebenserhaltung des Gehirns geschickt. Die Kapazität der Gefäße nimmt ab, gleichzeitig werden sie enger und dies führt zu ziemlich ernsten Problemen, über die wir später sprechen werden. Eine kausale Beziehung kann durch Depression, Kopfschmerzen, chronische Müdigkeit und Depression verfolgt werden.
  2. Der Einsatz von Medikamenten ist auch eine der Hauptursachen für dickes Blut. Für ihre Spaltung und Assimilation durch den Körper wird eine ausreichend große Wassermenge benötigt, deren Zufuhr aufgefüllt werden muss.
  3. Hypoxie führt auch zu einer Erhöhung der Blutviskosität. Dies führt zu einer unzureichenden Durchblutung der gesamten Körperstruktur.
  4. Enzymmangel - eine nicht weniger häufige Ursache. Pankreasenzyme beschleunigen die Prozesse chemischer Reaktionen im Körper. Unteroxidierte Produkte von Proteinen und Kohlenhydraten, die ins Blut gelangen, werden zu Katalysatoren für die Verletzung biochemischer Prozesse direkt im Blut.
  5. Das ständige Vorhandensein eines hohen Adrenalinspiegels im Körper führt auch zu dickem Blut, indem die Blutgefäße durch ständigen Stress verengt werden.

Wirkung von Säuren auf die Blutverdünnung.

Säuren sind die Endprodukte des Protein-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels. Es gibt eine Abstufung von Säuren auf die Starken und die Schwachen (je nach den Auswirkungen und den "Auswirkungen", die sie verursachen).

Starke Säuren Diese Kategorie umfasst Harnstoff-, Phosphor- und Schwefelsäure. Diese Säuren gelangen hauptsächlich aus tierischen Proteinen in den menschlichen Körper. Ihre Entfernung erfordert eine verstärkte Arbeit der Nieren und der Leber. Daher sind alle Überschüsse, die tagsüber nicht aus dem Körper entfernt werden, die entsprechenden Organe und Systeme im Nierengewebe. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung von Tierfutter ernst nehmen und die Menge an tierischem Eiweiß sorgfältig kontrollieren.

Schwache Säuren Betreten Sie unseren Körper hauptsächlich von Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs. Dazu gehören: Zitronensäure, Acetoessigsäure, Oxalsäure und einige andere. Da sie durch die Lunge aus dem Körper ausgeschieden werden, ist es nicht schwierig, ihren Überschuss zu beseitigen - es reicht, um einen dynamischeren Atmungscharakter zu haben.

Symptome von dickem Blut

  • Leider droht dickes Blut mit der Entwicklung schwerwiegender Symptome und Krankheiten: Schlaganfall, Thrombophlebitis, Atherosklerose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Sie alle sind aus einer Reihe von Gründen vereint - einer erhöhten Blutviskosität. Dieses Phänomen tritt besonders häufig nach 40-45 Jahren auf. Um einen älteren Patienten vor solchen Problemen zu schützen, empfehlen die Ärzte dieser Altersgruppe, Aspirin-Tabletten zu verwenden.
  • Ärzte verschreiben oft teurere Gegenstücke aus Medikamenten, deren Hauptwirkstoff das gleiche gute alte Aspirin ist. Heute werden wir Ihnen einige recht einfache und nicht teure Werkzeuge aus dem Arsenal der traditionellen Medizin vorstellen, deren Wirksamkeit keineswegs weniger wichtig ist. Zunächst empfehlen wir Ihnen jedoch, sich mit Diätenahrung für die Behandlung von dickem Blut vertraut zu machen.

Tabelle der Produkte zur Verdünnung und Verdickung von Blut

Beeren, Weidenrinde (natürliches Aspirin) Olivenöl, Knoblauch, Zitrone, Orange, Rote Beete, Kakao, Granatapfel, Sonnenblumenkerne, Ingwer, Artischocke, Gärung Kalanchoe, Brennnessel, trockene Blätter, Hirudin - Blutegelenzym.

Blut verdicken:

Zucker, Alkohol, Buchweizen, Bananen, Kartoffeln, zuckerhaltige Lebensmittel, fetthaltige Eiweißfuttermittel, geräuchertes Fleisch, kohlensäurehaltige Getränke, Aronia, Schafgarbe, Schafgarbe, Johanniskraut, frische Blätter.

Behandlung von Volksheilmitteln mit dickem Blut.

  1. Sie sollten regelmäßig mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit trinken, von denen die meisten sauberes Wasser sein sollten. Es schadet auch nicht, Fruchtgetränke aus Beeren und natürlichen Säften zu sich zu nehmen (zumindest ein Glas täglich). Cranberry-Tee hat die Fähigkeit, die Blutviskosität zu reduzieren, und grüner Tee ist auch reich an Mikroelementen und nützlichen Substanzen.
  2. Jodhaltige Produkte sind auch für die Prävention und Behandlung der Blutviskosität unerlässlich. Meeresfrüchte und Meerkohl müssen bis zu dreimal pro Woche verzehrt werden.
  3. Walnüsse sind aufgrund des hohen Gehalts an Fettsäuren für den Körper sehr wichtig. Sie können sie durch Erdnüsse oder Haselnüsse ersetzen. Verwenden Sie täglich 40-50 Gramm.
  4. Leinsamenöl ist eine Quelle für ungesättigte Omega-3-Fettsäuren. Um das Blut zu verdünnen, müssen Sie täglich 1 Esslöffel Öl essen. nach dem Essen
  5. Knoblauch und Zwiebeln helfen auch bei der Lösung dieses Problems. Verwenden Sie täglich 2-3 Knoblauchzehen zum Abendessen oder Mittagessen.
  6. Ich möchte ein solches Produkt als Ingwer erwähnen. Sie können sogar einen medizinischen Cocktail machen, der darauf basiert. Sie benötigen eine kleine Prise Zimt (in Pulverform) und 4 cm Ingwerwurzel. Füllen Sie die Mischung mit zwei Gläsern kochendem Wasser. Nachdem die Basis infundiert wurde, fügen Sie Honig (einen Teelöffel) und Zitronensaft (nach Geschmack) hinzu. Sie müssen dieses Getränk den ganzen Tag trinken.
  7. Gekeimte Weizenkörner müssen tagsüber verzehrt und verschiedenen Gerichten hinzugefügt werden.

Beachten Sie! Die Anzahl der Fleischprodukte zu reduzieren! Bevorzugen Sie Putenfleisch, Hähnchen und Milchprodukte. Während der Behandlung empfehlen wir Ihnen, die Verwendung von zuckerreichen Lebensmitteln zu beschränken, um keinen Anstieg des Blutzuckerspiegels und das Auftreten von Komplikationen zu verursachen.

Behandeln Sie dickes Blut effektiv zu Hause, aber es ist besser, dies unter ärztlicher Anleitung zu tun. Wenn Sie sich an die oben beschriebenen einfachen Empfehlungen und Tipps halten, können Sie sich vor dem Auftreten vieler Krankheiten schützen. Aber auch nach dem Ende der Behandlung sollten Sie unbedingt einen Arztbesuch aufsuchen, um sicherzustellen, dass die Behandlung wirksam ist und keine Nebenwirkungen auftreten.