Krauroz vulva - eine Krebsvorstufe

Die Krankheit Kraurose der Vulva ist eine fortschreitende Atrophie der Haut, der Schleimhaut der Vulva, die auf involutionelle Veränderungen der äußeren Genitalorgane von Frauen zurückzuführen ist. Neben atrophischen Prozessen äußert sich die Pathologie in zunehmender Dystrophie und sklerotischen Störungen des Fortpflanzungssystems und wird sehr oft mit Leukoplakie kombiniert. Kraouroz wird oft von neurovegetativen, psychoemotionalen Störungen begleitet.

Die Krankheit entwickelt sich vorwiegend bei Frauen in den Wechseljahren und nach den Wechseljahren, daher ist der Zusammenhang zwischen Pathologie und einer Abnahme der Produktion von Östrogenhormonen deutlich zu beobachten. Aber manchmal wird die Krankheit sogar bei jungen Mädchen, Frauen im gebärfähigen Alter, diagnostiziert. Neben der Tatsache, dass die Symptome der Krankheit sehr unangenehm sind, wird die Vulva-Kraurose als präkanzeröse Erkrankung angesehen, die eine obligatorische Behandlung erfordert.

Ursachen der Kraurose der Vulva

Allmählich verursachen die pathologischen Prozesse, die im mehrschichtigen Epithel auftreten, eine Atrophie und Faltenbildung der Haut der Vulva. Krauroz hat eine unklare Pathogenese: Die Ursachen sind nicht vollständig geklärt. Vermutlich spielt die abnormale Reaktion der mehrschichtigen Epithelzellen der Vulva auf endogene und exogene Faktoren und vor allem auf neuroendokrine Störungen die wichtigste Rolle beim Auftreten der Krankheit. Bei Frauen mit Kraurose treten in den meisten Fällen Arbeitsstörungen auf:

  • Schilddrüse;
  • Eierstöcke;
  • Nebennieren;
  • Hypophyse.

Versagen bei Stoffwechselprozessen, insbesondere bei der Kollagensynthese, sowie pathologische Veränderungen der Mikrozirkulation des Blutes, neuromuskuläre Dystrophie, Erkrankungen des Immunsystems, einschließlich des Auftretens von Autoimmunerkrankungen, können eine entscheidende Rolle spielen. Einige Wissenschaftler haben die Rolle einiger Viren bei der Entstehung von Kraurose der Vulva festgestellt (z. B. lang anhaltendes HSV, HPV).

Die provozierenden Faktoren für Frauen, die für die Krankheit prädisponiert sind, können auch sein:

  • Stress, Depressionen;
  • psychische Verletzung;
  • starke Überhitzung;
  • Vergiftung mit Giften, Chemikalien;
  • Überdosis Drogen
  • die Einführung von Impfstoffen, Seren;
  • STIs (besonders chronisch);
  • einmalige schwere Verbrennung der Schleimhaut der Vulva;
  • häufige chemische Einwirkungen auf die Gewebe der Vulva (z. B. Auswaschen mit Kaliumpermanganat usw.);
  • chronische Adnexitis, Endometritis;
  • mehrere Abtreibungen;
  • sehr lange hormonelle Verhütungsmethoden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Hälfte der Frauen mit Kraurose Probleme mit Intimhygiene, Fettleibigkeit und Diabetes hat. Bei jungen Mädchen entwickelt sich nach der Entfernung der Eierstöcke häufig eine Vulurian-Kraurose. Dem Arzt gelingt es oft nicht, die Ursachen der Erkrankung genau herauszufinden.

Symptome einer Kraurose der Vulva

Die Kraurose der Vulva beginnt ihre Entwicklung, wenn vor dem Hintergrund des Einflusses pathogener Faktoren die in der perinealen Mukosa befindlichen Nervenenden zu atrophieren beginnen. Allmählich sind Kapillaren in den Prozess involviert, bei dem Blut unter Bildung von Mikrothromben stagniert. Infolge einer Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes hört die Sekretion der Sekretion der Talgdrüsen auf, was zur Austrocknung der Schleimhaut führt. Das Ergebnis ist die Entwicklung unangenehmer und manchmal sehr schmerzhafter Symptome.

Das Krankheitsbild der Kraurose entwickelt sich schrittweise:

  1. Die erste Etappe Juckreiz, Rötung, Schwellung der Vulva. Juckreiz ist nachts besonders stark, nach Überhitzung, nach körperlicher Anstrengung. Allmählich tritt ein Gefühl von Trockenheit, Kribbeln (Parästhesien), Brennen und kleinen Rissen auf. Die Empfindlichkeit der äußeren Genitalorgane (Klitoris, Schamlippen) wird rasch verringert. Weist beim Geschlechtsverkehr leichte Beschwerden auf.
  2. Die zweite Etappe Die Elastizität des Schrittes nimmt ab. Stoffe verdicken, werden dichter. Die Größe der Klitoris, der Labia minora, nimmt ab: Sie schrumpfen. Der Zugang zur Vagina ist verengt, die Haut und die Schleimhäute der Vulva werden blass und bekommen eine weißliche Farbe. Sie erscheinen als kleine, depigmentierte Bereiche, die sich mit dunklen Pigmentflecken abwechseln. Allmählich nimmt die Trockenheit zu, Wunden und Spalten, Geschwüre, Abrieb treten sehr leicht und schnell auf. Geschlechtsverkehr verursacht starke Schmerzen.
  3. Dritte Stufe Dieses Stadium wird als Sklerose bezeichnet, da die Atrophie, die Faltenbildung und das Austrocknen aller äußeren Genitalorgane auftreten. Sie werden geglättet, verlieren ihre Faltung, der Zugang zur Vagina wird erheblich verringert, ebenso wie die Öffnung der Harnröhre. Die Vulva kann eine grau-weiße, gelbliche Färbung annehmen. Haare aus dem Schambein fallen heraus, und es treten ständig Geschwüre, Erosion und nicht heilende Wunden auf und im Dammbereich auf. Die Empfindlichkeit der Vulva fehlt völlig. Geschlechtsverkehr wird aufgrund der starken Schmerzen, der starken Hautabblätterung und des Auftretens blutender Wunden unmöglich. Oft schwierig beim Wasserlassen, Stuhlgang. Normalerweise treten in dieser Phase psychologische Probleme mit den oben beschriebenen Problemen zusammen.

Wenn die Krümmung der Vulva im reproduktiven Alter der Frau auftritt, ist sie kein Hindernis für die Empfängnis und das Tragen eines Kindes. Im Gegenteil, manchmal verbessert sich der Zustand des Dammes vor dem Hintergrund der Schwangerschaft. Die Abgabemethoden sind jedoch nicht verhandelbar: Aufgrund des hohen Risses des Perineums und der Vagina wird die Arbeit nur durch den Kaiserschnitt ausgeführt.

Die Kraurose ist eine Präkanzerose: In 20-40% der Fälle kann es zur Entwicklung eines Vulvakarzinoms kommen. Daher erfordert die Pathologie eine regelmäßige dynamische Beobachtung und gegebenenfalls eine dringende Operation.

Diagnose der Kraurose der Vulva

Vulva-Kraurose bereitet im fortgeschrittenen Stadium keine Schwierigkeiten bei der Diagnose. Im Anfangsstadium sollte die Krankheit jedoch von anderen Pathologien der äußeren Genitalorgane und der Haut unterschieden werden - Vulvitis und Vaginitis, Komplikationen des Diabetes mellitus, Neurodermitis, Symptome des Lichen planus. Oftmals führt ein ähnliches Krankheitsbild zu Diagnosefehlern und zur Einstellung der falschen Behandlung.

Bei Verdacht auf Vulva Kraurosis führt der Gynäkologe eine Reihe von Studien durch - instrumental, laboratorisch. Am häufigsten wird die Diagnose nach der üblichen gynäkologischen Untersuchung auf dem Stuhl gestellt, aber um den Zustand des Fortpflanzungssystems zu klären, ist eine Kolposkopie erforderlich. Diese parallele Untersuchung ermöglicht es, schwerere Pathologien der Vagina und des Gebärmutterhalses auszuschließen.

Es sollte daran erinnert werden, dass eine Kraurose bereits im Stadium des Vulvakarzinoms nachgewiesen werden kann. In diesem Zusammenhang wird notwendigerweise eine Biopsie der betroffenen Gewebe durchgeführt und die Biopsie wird histologisch untersucht. Zusätzlich ist ein Screening auf HSV, HPV mittels ELISA, PCR, Blut für Zucker, Immunindikatoren und Abstrich zur zytologischen Untersuchung obligatorisch.

Behandlung der Kraurose der Vulva

Die Behandlung der Erkrankung der Vulva vulva ist in der Regel unwirksam. Oft versucht eine Frau, die Therapie zu Hause nur mit traditionellen Methoden oder symptomatischen Medikamenten durchzuführen. Die Behandlung sollte jedoch umfassend und lang sein. Ziel ist es, den Juckreiz zu reduzieren, Entzündungen zu entfernen, den Gewebetrophismus zu erhöhen und die Trockenheit des Damms zu reduzieren. Wenn Krauroz eine Diät mit der Beschränkung der würzigen Nahrungsmittel, des Tees, der Schokolade eingeben sollte. Die Diät sollte hauptsächlich Milchgemüse sein. Es ist ratsam, das Rauchen aufzugeben, Alkohol zu nehmen und die Dauer der Wasserprozeduren zu reduzieren.

Die Behandlung der Vulva-Kraurose kann solche systemischen Medikamente einschließen:

  • Antihistaminika (Tavegil, Suprastin, Loratadin);
  • Sedativa (Aminazin, Baldrian);
  • Beruhigungsmittel, Antidepressiva (auf Rezept);
  • Antibiotika (wenn die Wundoberfläche mit Bakterien infiziert ist);
  • Östrogenpräparate (Estriol, Synestrol) oral, intramuskulär;
  • intramuskulär gestagene Zubereitungen (Oxyprogesteron, Norcolute);
  • Vitamine der Gruppe B, Vitamin C, E, A;
  • Immunstimulanzien (Polyoxidonium, Imunoriks, Taktivin);
  • biogene Stimulanzien (Glaskörper, Aloe-Extrakt).

Bei unerträglichem Juckreiz wird der Patient mit Novocainblockaden in Szene gesetzt. Stellen Sie sicher, dass Sie eine angemessene und vollständige Therapie von STI, chronischen entzündlichen Erkrankungen der Genitalorgane durchführen.

Von den äußeren Methoden der Behandlung der Pathologie wird Kraurosis der Vulva vorgeschrieben:

  • Alkoholtücher, Kompressen zur Linderung von Juckreiz;
  • Östrogen-haltige Salbe (Permarin, Estriol);
  • Salbe mit Glukokortikoiden (Hydrocortison, Prednison, Betamethason);
  • Salbe mit Progesteron, die häufiger für junge Frauen empfohlen wird (Prajisan, Kraynon);
  • Testosteronsalbe 2% (bis zu 8-10 Wochen) als Heilmittel mit starkem Juckreizeffekt;
  • antibakterielle Salbe (wenn Risse, Wunden vorhanden sind);
  • Vitamin-A-Salbe;
  • Salbe mit Dimedrol.

Die physiotherapeutische Behandlung kann Folgendes umfassen:

  • Akupunktur;
  • Laserbehandlung;
  • Balneotherapie;
  • Belichtung (Bucca-Strahlen);
  • Phototherapie;
  • Phonophorese mit Glukokortikoiden.

Wenn der Zustand der Haut und der Schleimhäute der Vulva nicht konservativ verbessert werden kann, sind minimalinvasive Eingriffe geplant - Laserablation, Kauterisation der betroffenen Nerven mit elektrischem Strom, Behandlung mit flüssigem Stickstoff (Kryodestruktion). Die Behandlung mit einem Laser für 4-5 Minuten mit einem Verlauf von 15 Sitzungen verbessert den Zustand des Perinealgewebes signifikant, der Juckreiz verschwindet und weitere Studien zeigen eine Optimierung der Nervenleitung und der Mikrozirkulation. Wenn atypische Zellen nach der Biopsie nachgewiesen werden, wird eine Vulvektomie durchgeführt (Entfernung von Vulvagewebe).

Volksbehandlung der Kraurose der Vulva

Die Therapie mit Volksheilmitteln ist bei Vulvakraurose sehr beliebt, da die Pathologie schwer zu heilen ist. Daher sind konservative Methoden nicht immer erfolgreich. Hausmittel müssen regelmäßig und über einen längeren Zeitraum angewendet werden, sonst haben sie nicht die gewünschte Wirkung. Beliebteste Rezepte:

  1. Infusionen der Serie und der Ringelblume abwischen. Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 3 Esslöffel Kräutermischung (Verhältnis 1: 1) und brauen Sie die Rohstoffe mit 250 ml auf. kochendes Wasser. Das Gerät 2 Stunden in einer Thermoskanne einweichen und das Gras vorsichtig drücken. Die resultierende dicke Infusion wird mindestens einen Monat lang dreimal täglich auf die Haut der Vulva gerieben.
  2. Traditionelle Heiler empfehlen, die betroffene Stelle täglich mit einer leicht feuchten, dunklen Seife zu behandeln. Nach 10 Minuten sollte die Seife abgewaschen werden. Wiederholen Sie den Vorgang mit Kursen von 10 Tagen für mehrere Monate.
  3. Um Juckreiz und Entzündungen zu lindern, verwenden Sie eine Salbe aus fein gehacktem Petersiliebündel, einen Teelöffel Meersalz und Eischnee. Nach der Zubereitung wird die Salbe im Kühlschrank aufbewahrt. Jeden Tag wird das Produkt auf den Schritt aufgetragen, ein Tuch darauf aufgetragen und 15 Minuten auf der Haut verbleiben. Die Behandlung erfolgt in Kursen von 7-10 Verfahren.
  4. Um die Durchblutung zu verbessern und Trockenheit und Verspannungen zu lindern, wird die folgende Behandlung mit Volksmitteln durchgeführt. Löffel Soda in 500 ml verdünnt. warmes Wasser Das Perineum wird mit Teer-Seife geleitet und mit Wasser und Soda abgewaschen. Dann wird Pfirsichöl auf die Haut aufgetragen und sanft gerieben. Sie sollten diese Behandlung einen Monat lang zweimal täglich durchführen.
  5. Um den Hormonhaushalt zu normalisieren, wird empfohlen, abwechselnd das Gras der roten Bürste und die Gebärmutter zu trinken. Jede Pflanze wird nach der Norm von 1 Löffel pro Glas Wasser gebraut, die in 50 ml aufgenommen wird. 21 Tage lang zweimal täglich.

Prognose und Prävention

Die Pathologie entwickelt sich im Laufe der Jahre langsam weiter. Normalerweise gibt es keine endgültige Genesung, obwohl mit der Einführung von Lasertechniken in die therapeutische Praxis der Zustand der Patienten deutlich verbessert wird. Die Prognose hängt von der möglichen Malignität der Erkrankung ab (20-40% der Fälle). Am häufigsten tritt die Umwandlung in Vulvakrebs mit dem begleitenden Verlauf der Leukoplakie der äußeren Genitalorgane in Verbindung mit nicht heilenden Wunden und Geschwüren auf.

Es gibt keine spezifische Prävention gegen Kraurose. Die Krankheit erfordert eine ständige medizinische Überwachung von den frühesten Stadien und regelmäßigen Therapieabläufen. Es ist wichtig, alle möglichen Risikofaktoren auszuschließen, die Hygiene der Geschlechtsorgane aufrechtzuerhalten, Fettleibigkeit und Stress zu vermeiden.

Eine nützliche Information

Die Ursache für die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten sind Virusinfektionen, die sich aufgrund einer geschwächten Immunität manifestieren! Die häufigste Ursache für Immunsuppression sind Parasiten! Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass bei jedem Menschen Parasiten vorhanden sind. Dies äußert sich in folgenden Symptomen:

  • ständige allgemeine Ermüdung;
  • Schläfrigkeit;
  • Unwohlsein;
  • periodisch verursachungsloser Schmerz in inneren Organen;
  • depressiver Zustand

Wenn Sie mindestens zwei dieser Symptome haben, haben Sie möglicherweise Parasiten in Ihrem Körper! Wir empfehlen Ihnen, zumindest als vorbeugende Maßnahme einen Kurs mit Antiparasiten-Tee zu sich zu nehmen.

Deshalb haben wir beschlossen, ein exklusives Interview mit Elena Malysheva zu veröffentlichen, in dem sie das Geheimnis der Beseitigung von Parasiten enthüllt hat. Lesen Sie den Artikel >>

Welche Volksheilmittel können verwendet werden, um die Kraurose der Vulva zu behandeln?

Die Kraurose der Vulva ist ein pathologischer Prozess, der durch fortschreitende Atrophie der äußeren Genitalorgane mit anschließender Entwicklung von sklerotischen Prozessen,...

Welche Volksheilmittel können verwendet werden, um die Kraurose der Vulva zu behandeln?

Die Kraurose der Vulva ist ein pathologischer Prozess, der durch fortschreitende Atrophie der äußeren Genitalorgane mit nachfolgender Entwicklung sklerotischer Prozesse sowie neuroendokriner und psychoemotionaler Störungen gekennzeichnet ist. Atrophische Prozesse beginnen und erreichen dann im Bereich der Klitoris und der Labia minora den größten Einfluss. Allmählich treten Atrophie auf der Schleimhaut der Vaginalöffnung, im Bereich der großen Schamlippen und in geringerem Maße auf der Schamhaut auf.

Atrophische Prozesse der Vulva sind durch Glättung und Faltungsverlust, Abnahme der Elastizität, Trockenheit und leichte Anfälligkeit (Risse, Abrieb), weißliche oder gelbliche Färbung der Epithelgewebe gekennzeichnet. Allmählich führen sklerotische Veränderungen zu einer Verformung der Vulva, Verdichtung, Abflachung und allmählichem Glätten und Verschwinden der Klitoris und der kleinen Lippen, wodurch der Zugang zur Vagina und manchmal die äußere Öffnung der Harnröhre verengt wird. Infolge atrophischer und sklerotischer Prozesse, Elastizitätsverlust, ähneln die vulvären Integumentärgewebe einem zerknitterten Pergamentblatt, das eine hellgraue oder perlmuttfarbene Färbung aufweist.

Wenn die Krankheit fortschreitet, werden die großen Schamlippen deutlich flacher, und die daraus resultierenden Risse und Abschürfungen tragen zur Infektion und zum Auftreten von Entzündungsprozessen bei, die von Hyperämie, Schwellung und Druckempfindlichkeit der Gewebe begleitet werden. Der Kraurose geht in der Regel ein Juckreiz der Vulva voraus.

Die Kraurose der Vulva ist eine präkanzeröse Erkrankung der äußeren Genitalorgane, die sich in dystrophischen, atrophischen und sklerotischen Veränderungen ihrer Haut äußert. Kraouros oft mit Leukoplakie kombiniert. Normalerweise tritt die Kraurose bei Frauen in den Wechseljahren oder bei Frauen nach der Menopause auf. Die Entwicklung und der Verlauf der Kraurose der Vulva ist lang und progressiv. Die Patienten klagen über Juckreiz der Vulva, in der Regel paroxysmal und verschlimmert nachts sowie während körperlicher Anstrengung und Überhitzung des Körpers sowie trockener Haut der äußeren Genitalorgane.

Juckreiz ist lang und manchmal unerträglich. Die Ursache des Juckreizes ist eine Veränderung in den Nervenrezeptoren der Vulva, die Anwesenheit der kleinen Zellinfiltrate der Vulva, die Quelle purinogener Proteinasen sind. Schmerzbeschwerden treten in der Gegenwart von Rissen, Ausdrücken sowie entzündlichen Prozessen und sekundärer Vulvitis auf.

Bei einer Verengung der äußeren Harnröhrenöffnung treten Schmerzen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen auf. Alle Versuche des Geschlechtsverkehrs verursachen starke Schmerzen aufgrund einer Verengung der Vaginalöffnung, Abschürfungen usw. Daher wird das Sexualleben unmöglich. Alle diese Störungen erhöhen die Intensität der emotional-neurotischen Syndrome. Bei Patienten mit eingeschränkter Arbeitsfähigkeit.

Patienten mit Vulvakraurose werden örtliche Behandlung verordnet: Anwendung in Form von Salben mit Östrogen, Vitamin A und Novocain, 0,5% Prednisolon-Salbe mit Anästhesin, Einführung einer 0,5% -igen Novocainlösung in das Unterhautgewebe der Vulva. Und in besonders schweren Fällen die Operation der Ausrottung der Vulva. Es gibt auch Volksheilmittel gegen Kraurose, obwohl sie wenig über sie schreiben. Hier sind einige Rezepte dieser Volksheilmittel.

Volksheilmittel gegen Krura der Vulva:

Bäder der Kamille Erste-Hilfe-Kasten für Vulva Vulva Kraurosis. Tabletts der Kamille Apotheke Temperatur 38-39 ° täglich oder jeden zweiten Tag. 1 Tasse Kamille für 3 Liter Wasser kochen, 30 Minuten ziehen lassen. Abseihen und verwenden. Nach dem Bad mit Sanddornöl einfetten, indem 2 Ampullen Synestrol, die von einem Onkologen verschrieben werden, in eine 100-Gramm-Flasche Öl gegeben werden.

Infusion von Ringelblumenblüten. Brauen Sie sie morgens auf, bestehen Sie während des Tages darauf, filtern Sie die Infusion, bevor Sie zu Bett gehen, heizen Sie sie auf 39-40 Grad auf und machen Sie medizinische Bäder damit. Sie können die Infusion von Schöllkraut und die Serie hinzufügen. Baden Sie jeden Tag oder jeden zweiten Tag.

Helfen Sie mit Krauroz-Kompressen aus grüner Petersilie. Die Pflanze zerdrücken, gut zerdrücken, feines Salz und Eiweiß von einem rohen Hühnerei hinzufügen und gut mischen. Gemisch im Kühlschrank aufbewahrt. Machen Sie Kompressen mit dieser Mischung an der von der Kraurose betroffenen Stelle.

Eine Abkochung von Kräutern zum Waschen unter der Kraurose der Vulva. Zum Waschen von Kräutern mit Abkochung: Kamille, Schöllkraut, eine Serie, Ringelblume. Waschen ohne Seife oder Abkochung bei Raumtemperatur (gekühlt verwenden). Nach dem Waschen die schmerzende Stelle mit dunkler Waschseife abreiben.

Infusion von Veronica zum Spritzen mit Kraurose der Vulva. 2 Esslöffel Kräuter Veronica 0,5 kochendes Wasser, bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Duschen Sie nachts und für 2 Wochen, eine Woche Pause usw., den gesamten Behandlungsverlauf.

Je nach Schwere der Erkrankung können Sie sich jeden Tag 2 Mal mit einer Lösung waschen: 1 Esslöffel Backsoda pro 1 Liter kochendes Wasser, immer mit Teer-Seife (Juckreiz wird gelindert). Wunden Stellen dann mit Sanddornöl, Babycreme und auch mit Tannenöl schmieren.

Behandlung Krauroz Vulva Schöllkraut. Um ein Schöllkraut während der Blüte mit der Wurzel zu pflücken, schütteln Sie den Boden ab, spülen Sie etwas aus und lüften Sie etwas Luft. Schneiden Sie das Gras in einen halben Liter Glas, gießen Sie es in eine dunkle Schüssel, füllen Sie Wodka ein und schließen Sie den Deckel mit einem fest verschlossenen Deckel. Bestehen Sie 3-4 Tage. Befeuchten Sie dann mit dieser Tinktur einen Wattestäbchen und schmieren Sie schmerzende Stellen. In diesem Fall brennt der wunde Punkt, aber Sie müssen leiden. Danach mit einer 0,25% igen Sinaflan-Salbe dünn bestreichen.

Krauroz: Symptome, Behandlung, Fotos, Bewertungen

Es wird angenommen, dass eine solche Pathologie wie Vulva-Kraurose nur für Frauen im Alter vor und nach der Menopause charakteristisch ist. In einer solchen Schlussfolgerung steckt ein gewisser Teil der Wahrheit, denn bei 2-10% der Frauen mit einer solchen Pathologie ist etwa die Hälfte im Alter.

Eine Kraurose kann jedoch auch bei Frauen bis 30 Jahren und in einigen Fällen sogar bei Mädchen auftreten. Die Krankheit ist ein langwieriger Behandlungsprozess, der nicht immer zu einer positiven Wirkung führt und den Patienten dabei erhebliche Nachteile bringt.

Anatomie in Kürze

Vulva ist ein medizinischer Begriff, mit dem der Bereich der äußeren Genitalien bei Frauen gemeint ist, der sich auf den Eingang der Vagina von unten, die Schamgegend von oben beschränkt, und wenn das Jungfernhäutchen nicht gebrochen ist, ist es auch so. Äußere Genitalien des schwächeren Geschlechts bestehen aus dem Harnröhrenausgang (Öffnung der Harnröhre nach außen), der Klitoris, den Bartholin-Drüsen, dem Vestibül der Vagina, den kleinen und großen Schamlippen.

Die Vulva ist mit Schleimhäuten und Haut bedeckt. Im Schleim befinden sich zahlreiche Blutgefäße, Nervenenden und Drüsen. Die Gewebe der Vulva sind so zart, dass sie sich bei der geringsten Reizung entzünden und verletzen. Ihr Zustand wird durch das Immunsystem und das Hormonsystem reguliert. Östrogene ermöglichen es Ihnen, den Tonus und die Elastizität der Schleimhaut und der Vulva, die Blutversorgung, aufrechtzuerhalten, und bieten auch die Möglichkeit, nachteiligen Faktoren standzuhalten.

Im vormenopausalen Alter finden jedoch hormonelle Veränderungen statt, die Arbeit des Hypothalamus-Hypophysen-Ovar-Systems ändert sich, die Sekretion von Östrogenen nimmt ab, was wiederum den Zustand der Vulvagewebe beeinflusst. Funktions- und Strukturstörungen werden beobachtet, es besteht eine Neigung zu entzündlichen Prozessen, Traumatisierung wird erleichtert, Trockenheit und Dünnheit (Atrophie) treten auf.

Ätiologie der Pathologie

Sklerosierende Flechte oder Vulvakraurose ist eine Erkrankung, die auf dystrophische Läsionen der Genitalien zurückgeführt wird, die durch eine Atrophie ihrer Schleimhäute und Haut gekennzeichnet ist, die durch die Involution der Vulva verursacht wird. Die Kraurose ist eine ständig fortschreitende und langanhaltende Krankheit, die sich in Trockenheit und Juckreiz der Schleimhäute und der Haut äußert. Wie bereits erwähnt, ist diese Pathologie am häufigsten bei älteren Frauen.

Ursachen und Mechanismen der Entwicklung

Die genauen Ursachen dieser Erkrankung sind noch nicht bekannt. Heute gibt es mehrere Theorien, aber keine von ihnen kann den Ursprung und Mechanismus der Entwicklung von Vuluro Vuluros vollständig erklären. Psychogene Faktoren, infektiöse und virale Erreger, Autoimmunerkrankungen und neuroendokrine Störungen spielen eine gewisse Rolle im Ursprung der Pathologie. Einige Faktoren, die in die Risikogruppe für die Entwicklung der Kraurose der äußeren Genitalorgane bei Frauen einbezogen werden, werden hervorgehoben:

Vernachlässigung der persönlichen Hygiene;

psychogene Faktoren (obsessive Ängste, Depressionen, ständiger Stress);

Autoimmunkrankheiten und verminderte Immunität;

Herpesvirus oder Papillom;

persistierende Vulvovaginitis und Vulvitis;

Ovarektomie im jungen oder reifen Alter;

Verätzungen der Genitalien (z. B. durch Duschen mit einer Lösung von Kaliumpermanganat, wenn die Konzentrationen nicht eingehalten werden);

Operation oder Verletzung der Vulva;

eine kurze gebärende Periode (ein frühes Einsetzen der Wechseljahre deutet auf eine ausgeprägte ovarielle Unterfunktion hin);

Erkrankungen der Hormonsphäre (Hypophyse, Schilddrüse, Nebennieren, Eierstöcke).

Der Mechanismus der Krankheit ist auch nicht gut verstanden. In der Gegenwart von Sklerosierung der Flechte Vulva feiern Sie die konsequente Manifestation einiger Punkte. Im Anfangsstadium der Erkrankung kommt es zu einer Verletzung der Mikrozirkulation und der Durchblutung in den Geweben der Vulva sowie zu Schwellungen der Schleimhäute und der Haut, die zur Entwicklung einer Hypoxie führen.

Weiterhin entwickeln sich atrophische Störungen, die sich durch die Abtrennung der Epidermiszellen von der Basalmembran, das Ödem der Basalschicht, die Hyperkeratose manifestieren. Die Schwellung der Dermis führt zu einer Verletzung der Struktur der Kollagenfasern, elastische Fasern zerfallen aufgrund erhöhter Elastaseaktivität. Außerdem werden die Nervenenden zerstört. Es gibt Verstöße in der Struktur des Bindegewebes, wodurch die Arteriolen blockiert werden und die Durchblutung der Vulva beeinträchtigt wird. Der Teufelskreis schließt sich also.

Symptome

Die Symptome der Pathologie hängen direkt von der Dauer des Prozesses und dem Schweregrad (Prävalenz) sowie davon ab, ob zuvor eine Behandlung dieser Pathologie durchgeführt wurde.

Juckreiz ist ein pathogonomisches Symptom der Kraurose und kann sich konstant oder periodisch manifestieren, mit Lokalisation im Bereich der Vulva. Dieses Symptom kann auch mit einem Gefühl der Straffung der Haut oder einem brennenden Gefühl verbunden werden, einem Spannungsgefühl der Haut nach der Verwendung von Seife. In den meisten Fällen verstärkt sich der Juckreiz nachts oder kann vor dem Hintergrund hygienischer Verfahren oder emotionaler Erfahrungen auftreten.

Die Ausdünnung der Schleimhäute und der Haut führt dazu, dass sie anfällig für mechanische Einwirkungen, Infektionserreger und an Stellen von Verletzungen werden, die zu Geschwüren und Wunden führen, die zusätzlich zu Juckreiz Schmerzen verursachen. Die Verengung des Vestibulums der Vagina und die Atrophie der Schamlippen machen den Geschlechtsverkehr sehr schmerzhaft oder sogar unmöglich. Bei einer Verengung der Harnröhre kommt es beim Urinieren oft zu Schmerzen.

Patienten mit sklerosierenden Flechten der Vulva haben neben lokalen Symptomen ausgeprägte Störungen des Nervensystems:

Schlafstörungen;

Reizbarkeit und Aggressivität;

Ebenfalls vorhanden sind Gefäßerkrankungen (z. B. arterielle Hypertonie) oder Probleme im Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel (Fettleibigkeit). Die Pathologie hat ein eindeutiges Krankheitsbild, nur 2% der Patienten haben keine Beschwerden. Es gibt drei Stadien der Pathologie, die während der gynäkologischen Untersuchung leicht festgestellt werden können:

Die erste Stufe.

Zu diesem Zeitpunkt ist das charakteristische Symptom der Pathologie Rötung und Schwellung der äußeren Genitalorgane. Bei der visuellen Untersuchung der Genitallippen treten Schwellungen und helle Rötungen auf, die eher einer leichten Entzündung ähneln. Zu diesem Zeitpunkt sind bei Patienten mit größeren Beschwerden leichter oder leichter Juckreiz, Kribbeln oder "Gänsehaut" auf der Haut.

Atrophische Bühne.

Bei der Untersuchung des Patienten lässt sich leicht ein kraurotisches Dreieck erkennen, wobei sich der Scheitelpunkt im Schambereich und die Basis im oberen Drittel der Schamlippen befinden. Kleine Schamlippen brechen aus und werden flach, die Klitoris wird verkleinert. Häufig ändert sich die Farbe der Weichteile der äußeren Genitalorgane: Sie haben einen weißlichen Farbton (wachsartig oder blass bläulich). Der behaarte Teil der Vulva ist nicht betroffen, es kann jedoch eine Verengung des Vaginaleingangs auftreten.

Sklerotisches Stadium.

Dieses Stadium ist durch das „Verschwinden“ der Schamlippen und der Klitoris gekennzeichnet - sie atrophieren und sind fast nicht wahrnehmbar. Gleichzeitig werden die Schamlippen abgeflacht und rollenförmig, wodurch der bereits verengte Zugang zur Vagina stark begrenzt wird. Auch die Harnröhrenöffnung unterliegt einer deutlichen Verengung. Die Haarverteilung verschwindet. Die Schleimhäute und die Haut werden perlglänzend und glänzend.

Der Stoff der Vulva ist vielen kleinen Falten ausgesetzt und wird zu einem Stück zerknittertes Pergament. Auch auf den Schleimhäuten und auf der Haut bilden sich mehrere kleine Blutungen, Kratzer und Mikrorisse. Der Prozess schreitet fort und verbreitet sich, erfasst die perianale Region, die innere Oberfläche der Oberschenkel und die Leistenfalten. Juckreiz wird in diesem Stadium so unerträglich, dass es sehr schwierig ist, einem intensiven Kratzen zu widerstehen, wodurch sich neue Mikrotraumen und Eiterungen bilden.

Diagnose der Kraurose

Im Stadium der Sklerose und Atrophie ist diese Krankheit schwer mit einer anderen Pathologie zu verwechseln. Im Anfangsstadium ist es jedoch notwendig, die Kraurose von Vulvovaginitis, Diabetes mellitus, Lichen planus, Neurodermitis und Vitiligo zu unterscheiden.

Inspektion - Um die Diagnose einer Vulvakraurose zu stellen, genügt es nur die erste Untersuchung des Patienten. Gleichzeitig wirkt sich die Sammlung der Anamnese nicht auf die endgültige Diagnose aus, da keine charakteristischen Daten vorliegen. Berücksichtigen Sie die Beschwerden des Patienten und die Daten der Beckenuntersuchung.

Unter den instrumentellen Untersuchungsmethoden wird eine ausgedehnte und einfache Vulvoskopie eingesetzt (Untersuchung mit einem Kolposkop, es werden jedoch nur Weichteile der Vulva untersucht, nicht jedoch die Vaginalwände und der Gebärmutterhals).

Labortests beinhalten einen Bluttest auf Blutzucker (um Diabetes mellitus auszuschließen) sowie eine Polymerase-Kettenreaktion für HPV. Letzteres wird mit Weichteilzellen der Vulva durchgeführt, um die Anwesenheit oder Abwesenheit von HPV festzustellen. Führen Sie auch eine zytologische Untersuchung der Abstriche aus den Geweben der Vulva durch. Bei Bedarf kann eine histologische Untersuchung eines Gewebestücks durchgeführt werden, um die Entwicklung eines malignen Prozesses in ihnen auszuschließen. Das Probenmaterial für die Forschung wird durch gezielte Vulvoskopie durchgeführt.

Es ist auch notwendig, ein Immunogramm durchzuführen, um immunologische Störungen auszuschließen.

Behandlung

In der Gegenwart von Kraurose ist die Behandlung eine sehr schwierige Aufgabe, da die Ursachen und der Mechanismus für die Entwicklung der Pathologie bisher nicht untersucht wurden. Ein Krankenhausaufenthalt ist in den meisten Fällen nicht erforderlich und nur dann erforderlich, wenn eine Operation erforderlich ist. Heute werden konservative Methoden der pathologischen Therapie bevorzugt. Zunächst müssen Sie Ihren Lebensstil ändern:

sich an die richtige Ernährung halten;

Verwenden Sie keine Intimsprays und Deodorants, Badeschäume und Duschgels.

Es ist verboten, duftendes Toilettenpapier, Wattestäbchen und Pads zu verwenden.

Befolgen Sie die Regeln der Intimhygiene (zweimal täglich Waschen mit Flüssigseife).

die Sucht vollständig aufgeben (Trinken, Rauchen);

das Tragen enger synthetischer Unterwäsche ausschließen.

Diät während Krauroz

Es gibt keine spezielle Diät zur Behandlung der Vulva. Es ist notwendig, sich an die Regeln einer gesunden Ernährung zu halten, um den Konsum von schwarzem Tee und Kaffee zu beenden, da sie eine große Menge Koffein enthalten, was auf einen bereits instabilen psychoemotionalen Hintergrund anregend wirkt.

Darüber hinaus müssen die Gewürze, würziges, geräuchertes Fleisch und Pickles aufgegeben werden, da diese Produkte den Juckreiz in der Vulva provozieren und verschlimmern. Lebensmittel sollten aus einer großen Menge Pflanzenöl bestehen, da es eine Quelle für die Vitamine A und E ist - natürliche Antioxidantien, die sich positiv auf den Gesamtzustand der Haut auswirken und ihre Spannkraft und Elastizität erhöhen. Fast Food, Convenience-Food, frittierte und fetthaltige Lebensmittel sollten ebenfalls ausgeschlossen werden, da sie viele Karzinogene, Stabilisatoren und Konservierungsstoffe enthalten, was die Entwicklung bösartiger Tumore auslöst.

Gleichzeitig sollte in der Ernährung ausreichend frisches Obst und Gemüse sein. Grünes Gemüse und Säfte davon haben einen besonderen Nutzen. Wenn eine Frau zusätzlich an Übergewicht leidet, sollte ihre Ernährung von kalorienreichen Lebensmitteln - einfachen Kohlenhydraten (zuckerhaltige Getränke, Gebäck, Gebäck) - verschont werden.

Nicht-medikamentöse Behandlung von sklerosierenden Flechten der Vulva

Wenn eine Frau Kraurose hat, hat sich eine nicht-pharmakologische Behandlung gut empfohlen. Es besteht in der Physiotherapie. Verwenden Sie Methoden wie:

Nebeltherapie (Verabreichung von weißer Mistel zur Stimulierung des Immunsystems);

Kuranwendungen (Bewässerung mit Mineralwasser, Bäder, Duschen, Schlammtherapie);

UVA-Bereich des Kreuzbeins und des unteren Rückens;

Phonophorese mit Glukokortikoiden;

Laserbehandlung - Belichtung des betroffenen Bereichs mit einem Laserstrahl für 4-5 Minuten an mehreren Stellen. Die Behandlung dauert 12 bis 16 Behandlungen (normalisiert den psycho-emotionalen Zustand, Schlaf, beseitigt effektiv den Juckreiz).

Photodynamische Therapie der Kraurose

Die photodynamische Behandlung von sklerosierenden Flechten der Vulva und anderer Krankheiten ist eine innovative Methode, bei der Photosensibilisatoren ("Photohem", "Photoditazin", "Photosens") mit Hilfe von intravenösen Injektionen eingeführt werden. Anschließend wird die Bestrahlung der betroffenen Bereiche mit einem Laserstrahl geringer Intensität durchgeführt. Durch die photochemische Reaktion wird der Photosensibilisator aktiviert, Sauerstoff sowie aktive Radikale freigesetzt. Diese Substanzen beeinflussen die veränderten Zellen und führen zu ihrem Tod, während gesunde Zellen intakt bleiben.

Vor der Durchführung der photodynamischen Therapie sollte der Patient untersucht werden:

biochemischer Bluttest;

komplettes Blutbild;

zytologischer Abstrich von der Vulva;

Die Phototherapie hat mehrere Vorteile und ihre Wirksamkeit bei der Behandlung der Kraurose liegt bei 90-95%:

schnelle Rehabilitation und kurze postoperative Periode;

betrifft nur atypische Zellen;

Es gibt keine Komplikationen und Nebenwirkungen.

gute kosmetische Wirkung;

Eine Therapiesitzung ist genug;

Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich;

Narben werden nicht gebildet;

Medikamentöse Behandlung

Neben der Physiotherapie verwendet die Vulva in Gegenwart von Krauros auch medikamentöse Behandlungen. Die medikamentöse Therapie kann sowohl systemisch als auch lokal durchgeführt werden. Für die äußerliche Behandlung mit einer Creme und Salbe, die Hormone enthält. Cremes im Bereich der äußeren Genitalorgane werden je nach Schwere der Pathologie 1-2 mal täglich durchgeführt. Vorbereitungen für die lokale Therapie:

Glucocorticoid-Salben reduzieren die Empfindlichkeit von Histamin-Hautrezeptoren, reduzieren Exsudation und Juckreiz, Gefäßpermeabilität, haben entzündungshemmende Eigenschaften, haben eine lokale immunsuppressive Wirkung (0,5% Butesonid, 0,5% Prednisolon-Salbe, 1% Hydrocortison-Salbe)

Salbe mit 2% Testosteron - hat eine ausgeprägte antipruritische Wirkung, erhöht die Elastizität des Gewebes der Vulva. Bewerben Sie sich zweimal täglich, die Kursdauer beträgt 2-3 Wochen;

Progesteron-Creme ("Kraynon", "Prajisan") - auch zweimal täglich für 3 - 4 Wochen angewendet, am besten für die Behandlung von Pathologien bei jungen Frauen geeignet;

Creme mit Östrogen ("Permarin", "Estriol") - wird 2 Wochen lang zweimal täglich angewendet (stimuliert das Wachstum des Endometriums nicht, verwendet sie jedoch nicht zur Behandlung von Frauen im gebärfähigen Alter).

Neben Hormonsalben werden Salben mit Vitamin A und Diphenhydramin für die lokale Therapie verwendet. Bei Ansteckung mit Rissen in der Haut antibakterielle Salbe auftragen.

Die systemische Pathologietherapie besteht aus der Verwendung von Antiallergika (Claritin, Tavegil), Sedativa (Baldrian-Tinktur, Pfingstrose, Mutterkraut), Beruhigungsmitteln (Fenazepam, Seduxen), Hormonpräparaten (Progesteron, Östrogen), Vitaminen A und E, Biostimulanzien (Glaskörper, Aloe-Extrakt) und Immunmodulatoren (Taktivin, Polyoxid). Bei Bedarf (entzündliche Prozesse an Stellen von Mikroschäden) können Antibiotika verschrieben werden.

Methoden der Volksbehandlung der Pathologie

Bei der Behandlung der Kraurose hat die Vulva auch auf Volksheilmittel zurückgegriffen, jedoch nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung. Viele Patienten erleben Erleichterung durch die Verwendung von warmen Bädern mit Infusion von Blumen der Serie Kamille, Ringelblume (kann sowohl einzeln als auch als Aufguss gebraut werden). Bäder sind mindestens dreimal wöchentlich.

Appliques und Kompressen aus gehackter Petersilie, Hühnereiweiß und etwas Salz wirken ebenfalls gut. Sie können auch eine Abkochung von solchen Kräutern nehmen: Klettenwurzel und Schafgarbe, Brennnessel und Schwarze Johannisbeerblätter, Ackerschachtelhalm, Erdbeerblatt, Tricolor-Veilchen, Schnur. Diese Brühe sollte dreimal täglich eingenommen werden, drei Monate lang 100 ml.

Chirurgische Behandlung

Heutzutage werden Operationen wegen der Sklerosierung der Flechten der Vulva wegen des hohen Rückfallrisikos der Pathologie sowie des Auftretens kosmischer Defekte und Komplikationen sehr selten durchgeführt. In den meisten Fällen ist die Operation bei Verletzung der anatomischen Strukturen (Synechie der kleinen Schamlippen, Stenose der Harnröhre oder des Vestibulums der Vagina) erforderlich. Mit der Ineffektivität der konservativen Therapie werden jedoch minimalinvasive chirurgische Eingriffe durchgeführt:

Kryodestruktur betroffener Gebiete;

Bei Verdacht auf Malignität kann eine Vulvektomie durchgeführt werden.

Komplikationen und Prognosen

Die Prognose für das Vorhandensein von Vulva vuluria ist günstig für das Leben, aber ungünstig für die Krankheit, da es ein progressiver chronischer Prozess ist. Unter den Komplikationen sollte die Malingisierung (Malignität) des Prozesses unterschieden werden, die in 4-8% der Fälle auftritt.

Behandlung Krauroz Volksheilmittel

Vulvar Kraurosis oder Sklerosierung von Flechten ist eine pathologische Erkrankung der äußeren weiblichen Genitalorgane, die sie teilweise oder vollständig betrifft.

Begleitet von fortschreitender Atrophie, Sklerose der Schleimhaut und der Dermis der Vulva. Am anfälligsten für dieses Problem sind Frauen, die älter als 40 Jahre sind, während der Menopause oder nach einem vollständigen Abbruch des Menstruationszyklus.

Manchmal tritt die Krankheit im Alter auf, bei Frauen nach 60 Jahren. Bei jungen Mädchen ist die Krankheit extrem selten, aber jetzt ist dies keine Ausnahme. Eine solche Krankheit kann bei Männern nach 60 Jahren auftreten.

An sich ist die Krankheit für das Leben nicht gefährlich. Dieser pathologische Prozess ist jedoch irreversibel, und als Folge von Komplikationen kann sich eine onkologische Erkrankung entwickeln.

Für das Vertrauen in das Fehlen einer Lebensbedrohung ist es wichtig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und rechtzeitig eine Biopsie zu machen. Hygiene und Pflege sind streng zu beachten.

Krauroz benötigt eine Langzeitbehandlung, die nicht immer wirksam ist. Darüber hinaus ist es für Patienten sehr unangenehm. Viele Frauen fragen sich, ob es möglich ist, zu Hause mit einer Krankheit wie Krauroz zu behandeln?

Ursachen der Kraurose

Die spezifischen Gründe, die zur Entstehung einer Kraurose führen, sind nicht bekannt. Experten stellen mehrere Theorien vor, aber keine von ihnen erklärt vollständig die Ätiologie und den Mechanismus der Entwicklung der Krankheit.

Eine wichtige Rolle bei den Ursachen des Auftretens spielen neuroendokrine und Autoimmunerkrankungen, Virusinfektionen. Die Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung der Krava der Vulva bei Frauen sind:

  • Erkrankungen der Eierstöcke, der Schilddrüse, der Nebennieren;
  • kurze gebärzeit;
  • Genitaloperation oder -verletzung;
  • Verätzungen der Genitalien;
  • permanente Vulva und Vulvovaginitis;
  • Papillom- oder Herpesvirus;
  • verminderte Immunität oder Autoimmunerkrankungen;
  • Übergewicht;
  • anhaltende Depression und Stress;
  • ständige Überhitzung;
  • die Regeln der persönlichen Hygiene ignorieren.
  • Der Mechanismus der Entstehung der Krankheit ist sehr wenig verstanden. Der Beginn der Erkrankung wird von einer gestörten Blutversorgung und Mikrozirkulation in den Geweben der Vulva begleitet.

    Schwellung der Haut und der Schleimhäute führt zu Hypoxie. Dann tritt eine atrophische Störung auf, die Basalschicht der Epidermis schwillt an, ihre Zellen werden von der Basalmembran getrennt.

    Nervenenden werden zerstört. Die Struktur des Bindegewebes und die Durchblutung der Vulva sind beeinträchtigt.

    Symptome der Krankheit

    Es gibt drei Stadien der Kraurose, die sich im Verlauf der Krankheit unterscheiden:

  • In der ersten Entwicklungsphase ist die Erkrankung durch Tumore im Bereich der äußeren Genitalorgane gekennzeichnet. Dieses Phänomen wird von Juckreiz und Brennen begleitet und verursacht Unbehagen und Unbehagen.
  • Im zweiten Stadium manifestiert sich die Krankheit stärker. Dies ist eine Verletzung der Pigmentierung der Haut, scharfe Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Dieses Entwicklungsstadium hat gravierende Auswirkungen auf den psychischen Zustand einer Person. Gestörter Schlaf, Appetit, Schmerz stören die Leistungsfähigkeit.
  • Im dritten Stadium tritt ein signifikantes Ödem auf. Übermäßige Trockenheit der Haut der äußeren Genitalorgane führt zum Auftreten von Rissen. In diesem Stadium kann der Haaransatz verschwinden, es kommt zu einer Verengung des vaginalen Eingangs und der äußeren Öffnung der Harnröhre.
  • Diagnose der Kraurose

    Eine solche Krankheit ist schwer mit einer anderen Krankheit zu verwechseln. Im Anfangsstadium kann die Kraurose ähnliche Symptome wie andere Erkrankungen dieser Gruppe aufweisen. Es ist wichtig, Diabetes auszuschließen.

    Nur der behandelnde Arzt kann die richtige Diagnose stellen und bestimmen, wie Krauros behandelt werden soll. Dazu müssen Sie eine Sicht- und Laboruntersuchung bestehen.

    In einigen Fällen wird eine histologische Untersuchung der Haut der Schleimhaut der Vulva gezeigt, wodurch sich Krebs ausschließen lässt. Und es ist auch notwendig, die Daten von Immunogrammen zu untersuchen.

    Traditionelle Behandlungsmethoden der Krava-Vulva

    Die Behandlung der Kraurose mit Volksheilmitteln ist nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung möglich.

    Rezepte der traditionellen Medizin helfen, die Symptome bei regelmäßiger und langfristiger Anwendung zu bewältigen. Andernfalls erhalten sie kein positives Ergebnis.

    Die effektivsten Wege:

  • Wischen Sie die Problemzonen-Tinktur der Serie und der Ringelblume ab. Zum Kochen benötigen Sie 3 Esslöffel Kräuter und 250 Milliliter kochendes Wasser. Kräuter müssen mindestens zwei Stunden brauen und darauf bestehen. Dann abseihen und einen Monat lang bewerben.
  • Lindert die zu Hause gekochte Juckreizsalbe von Petersilie, Meersalz und Eiweiß. Vorgehackte Petersilie sollte mit geschlagenem Eiweiß und Salz gemischt werden. Täglich mindestens 15 Minuten als Kompresse täglich anwenden. Im Kühlschrank aufbewahren.
  • Beseitigt Dichtheit und Trockenheit, verbessert die Durchblutungssoda. Zum Kochen muss ein Löffel Backpulver in 0,5 Liter warmem Wasser aufgelöst werden. Zunächst muss der Schrittbereich mit Teerseife gewaschen werden. Anschließend wird die vorbereitete Lösung auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Das Verfahren sollte mindestens einen Monat lang zweimal täglich durchgeführt werden.
  • Gutes Ergebnis ergibt Teer Seife und Sanddornöl. Seife sollte jeden Tag zum Waschen des Damms verwendet werden. Juckreiz wird dadurch vollkommen beseitigt. Nach diesem Vorgang werden die Problemzonen mit Sanddornöl geschmiert.
  • Ein positives Ergebnis sind Bäder mit Kräutern. Die wirksamsten Kräuter sind Schöllkraut, Kamille, Sukzession, Ringelblume.
  • Behandlung Schöllkraut Die traditionelle Medizin verwendet diese Pflanze seit langem zur Bekämpfung einer Vielzahl von Krankheiten. Bei einer Kraurose hilft das Abtupfen von Zwischengitterstellen mit Alkohol-Tinktur. Für die Zubereitung werden fein gehackte Blüten, Blätter und Stängel benötigt, die fest in ein 0,5-Liter-Gefäß gegeben werden müssen, Wodka einfüllen und 4 Tage darauf bestehen. Verwenden Sie zum Löten Wattepads.
  • Behandlung der Kraurose mit Medikamenten

    Frauen mit solch einer unangenehmen Diagnose befassen sich mit der Frage, ob es möglich ist, Kraurose zu heilen? Die Behandlung ist eine sehr schwierige Aufgabe. Denn die Ursachen und Mechanismen der Krankheitsentstehung werden sehr schlecht untersucht. Ein Krankenhausaufenthalt von Patienten ist nicht erforderlich, außer bei chirurgischen Eingriffen.

    Eine Heilung der Krankheit ist völlig unmöglich. Die Entwicklung der Kraurose und die Beseitigung der Symptome zu stoppen, ist jedoch durchaus real.

    Hauptsache ist die korrekte Diagnose und Umsetzung aller Anweisungen des Arztes. Die Behandlung zielt darauf ab, Juckreiz zu beseitigen, Entzündungen zu lindern, die Eigenschaften der Gewebe der Vulva zu verbessern und Stress abzubauen.

    In der Anfangsphase können Antihistaminika verschrieben werden, sie entfernen Juckreiz und Hautausschläge. Beruhigende Medikamente können ebenfalls verschrieben werden.

    Im Verlauf der Behandlung verschrieb Hormonsalbe mit Östrogen. Praktizierte die Verwendung von Progesteron- und Corticosteroid-Salben. Und auch die Vitamine A, B, E, C, PP und Mittel zur Verbesserung der Immunität.

    Solche Medikamente sind wirksam:

  • Dermoveit - hat entzündungshemmende und antiallergische Wirkung, beseitigt Schwellungen und lindert Juckreiz. Salbe oder Creme wird zweimal täglich mit einer dünnen Schicht auf die betroffene Haut aufgetragen. Die Behandlung sollte 1 Monat nicht überschreiten.
  • Sinaflan-Salbe hat eine starke entzündungshemmende und juckreizlindernde Wirkung. Das Medikament hemmt die Ansammlung von Leukozytenmakrophagen im entzündeten Bereich, verringert die Durchlässigkeit des Gefäßgewebes und verhindert die Bildung von Ödemen. In geringer Menge auf die betroffenen Stellen höchstens zweimal täglich auftragen.
  • Die Droge Miramistin. Es hat antiseptische Wirkungen. Es hat eine hydrophobe Wirkung auf die Zytoplasmamembranen von Organismen, erhöht die Permeabilität dieser Membranen und Zellwände und zerstört sie. Es fördert die Heilung von kleinen Geschwüren, die Wiederherstellung der Vaginalflora, lindert den Juckreiz der Schleimhaut. Die Wirkung der Droge kommt schnell zustande.
  • Das Medikament Celestoderm bekämpft chronische Hautkrankheiten. Erhältlich in Form von Salbe oder Creme, wirkt antimikrobiell.
  • Zur Behandlung der Kraurose wird ein Ölbalsam mit dem gleichen Namen verwendet. Entfernt Juckreiz, trockene Haut, erhöht die Elastizität der äußeren Genitalorgane.
  • Aevit Dies ist ein Vitaminpräparat, das für eine komplexe Behandlung verschrieben wird. Es hat eine antioxidative und immunstimulierende Wirkung, beteiligt sich am Prozess der Geweberegeneration. Es verbessert die Durchblutung der Kapillare und normalisiert die Durchlässigkeit der Gefäßwand im Gewebetrophismus. Die Behandlungsdauer beträgt 30 bis 40 Tage.
  • Effektive Salben mit Androgenen gegen Kraurose. Empfohlene biogene Stimulanzien, die eine allgemeine Stärkung bewirken. Wirksam bei starkem Juckreiz. In einigen Fällen verschreiben Experten zur Behandlung eine Mesotherapie mit Hyaluronsäure.

    Behandlung von Kraurose mit homöopathischen Mitteln

    Homöopathie ist eine Art alternativer Medizin, bei der stark verdünnte Medikamente eingesetzt werden, die die Erkrankung einer Person verursachen. In kleinen Mengen können sie jedoch eine positive Wirkung haben und die Symptome heilen.

    Homöopathische Arzneimittel zur Behandlung werden individuell ausgewählt. Jeder hat unterschiedliche Ursachen, die die Krankheit auslösen, die Reaktion, das Stadium der Erkrankung und die Eigenschaften des Organismus, die berücksichtigt werden müssen.

    Es gibt jedoch einige Tools, die für jede Frau geeignet sind:

    1. Salbe oder Geltraumel C - entfernt Rötungen, Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz. Es wirkt sich nicht nachteilig auf den Körper aus.
    2. Injektionspräparate - Ubichinon, Mucosa, Gepar usw.

    Es ist wichtig, ein Medikament zu wählen, das den gesamten Körper schützt, Schäden oder das Fehlen notwendiger biologischer Faktoren beseitigt.

    Bei richtiger Anwendung ergibt die Homöopathie ein gutes Ergebnis bei der Heilung oder eine langanhaltende Remission.

    Phototherapie Krauroz

    Die Krauroz-Phototherapie ist eine Art von Behandlung, bei der Photosensibilisatoren intravenös verabreicht werden. Danach werden die betroffenen Bereiche des Patienten mit einem Laserstrahl geringer Intensität bestrahlt.

    Durch die photochemische Reaktion wird der Photosensibilisator aktiviert und setzt zusammen mit den aktiven Radikalen Sauerstoff frei. Sie verursachen eine Nekrose der betroffenen Zellen, während sie gesund bleiben.

    Diese Methode ermöglicht es, einen kosmetischen Defekt zu vermeiden und ist hochwirksam. Daher ist es für Frauen sehr wichtig.

    Die Hauptvorteile der Phototherapie:

    • Sicherheit;
    • Schmerzlosigkeit;
    • schnelle Heilung;
    • das Fehlen von Narben nach der Anwendung der Methode;
    • durchgeführt, ohne dass ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist;
    • eine Sitzung ist genug;
    • keine Nebenwirkungen;
    • schnelle Genesung nach einer Sitzung.

    Frauen interessieren sich oft dafür, ob es möglich ist, mit Krauroz zur See zu gehen? Bei Krankheiten, die sich im Stadium der Verschlimmerung befinden, sind Reisen zum Meer kontraindiziert.

    Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Krankheiten, bei denen es besser ist, sich in einem Sanatorium Ihrer Region aufzuhalten.

    Bei einigen gynäkologischen Erkrankungen, einschließlich Kraurose, ist es unmöglich, zum Meer zu gehen.

    Eine Krankheit wie Krauros erfordert eine zeitaufwändige und langfristige Behandlung. Die Wahrscheinlichkeit einer Heilung hängt von dem Stadium ab, in dem die Krankheit erkannt wird.

    Eine selbständige Behandlung der Volksheilmittel ist nur als Ergänzung zum Haupt- und nach ärztlicher Empfehlung möglich.

    Missbrauchen Sie außerdem nicht die Verwendung beliebter Rezepte, um die Situation nicht noch weiter zu verschlimmern. Es ist wichtig, die angegebenen Dosierungen einzuhalten.

    Krauroz - Behandlung von Volksheilmitteln

    Krauroz gilt als altersbedingte Frauenkrankheit, deren Verlauf von einer Verhärtung der zuvor weichen und schleimigen Oberflächen der äußeren weiblichen Genitalorgane begleitet wird. Der Prozess der Keratinisierung der äußeren erogenen Zonen der verwirrten Lippen, die Kontakt mit der äußeren Umgebung der Schleimoberflächen haben. Weiter in dem Artikel ausführlicher über die nationale Behandlung von Kraurose und ihre Anzeichen.

    Symptome

    Symptome der Kraurose in verschiedenen Entwicklungsstadien:

    • Erstens treten taktile Empfindungen auf, wie anhaltender Juckreiz der Schamlippen, manchmal die sie umgebende Haut, Schwellungen und Farbveränderungen, begleitet von Austrocknung des äußeren Gewebes.
    • Die Schamlippen, sowohl nach außen als auch nach innen, werden mit der umgebenden Haut verglichen und fallen allmählich aus. Der Genitalspalt nimmt deutlich ab. Die Klitoris schrumpft und verliert an Erogenität. Äußere Genitalien werden blass.
    • Äußere Genitalien sind fast vollständig verkümmert. Haare fielen aus. Die Schleimhaut hat ihre Fähigkeit zum Benetzen verloren und ähnelt eher Papier als lebendem Gewebe.

    Die Befriedigung der natürlichen Bedürfnisse ist aufgrund der Kraurose unangenehm und wird mit einer spürbaren Komplexität erzeugt. Sexualleben wird fast unmöglich. Ärzten zufolge ist Krauros auf unzureichend starke oder geschädigte Immunität und Stoffwechselprobleme zurückzuführen.

    Behandlung

    Die Behandlung von Krauroz Volksmitteln beinhaltet die äußerliche Verwendung von Abkochungen von Nutzpflanzen. Hier sind einige Rezepte:

    1. Für das Bad aus Kamille, Alternate und Calendula-Tinkturen ist es notwendig, sie auf eine Temperatur zu erwärmen, die wärmer als der Körper ist, und in einen zum Sitzen geeigneten Behälter zu gießen. Das Bad sollte genommen werden, bis das Wasser merklich abkühlt. Dieses Verfahren sollte mindestens dreimal innerhalb von sieben Tagen durchgeführt werden.
    2. Wenn es nicht möglich ist, ein Bad zu nehmen, kann diese Tinktur einfach ohne Aufwärmen gewaschen werden. Danach müssen Sie die äußeren Genitalien mit einer dunklen Waschseife waschen.
    3. Um eine Kompresse herzustellen, fein hacken Sie die junge Petersilie fein, mahlen eine Prise Lebensmittel oder Meersalz (nicht groß) und geben das Eiweiß in ein Ei. Diese Kompresse lindert Irritationen und Krätze.
    4. Das Spülen des äußeren Teils der Geschlechtsorgane kann mit Sodawasser erfolgen. Die Lösung wird mit einer Geschwindigkeit von zwei großen Löffeln Natron pro tausend Milliliter Wasser hergestellt. Nach dem Abspülen den wunden Fleck mit Teerseife waschen (auf dem Markt oder in einem Kosmetikgeschäft erhältlich) und mit Sanddornöl bestreichen. Auch für Kinder geeignete Creme gegen Irritationen.

    Alle Volksheilmittel wirken bei längerer und regelmäßiger Anwendung. Wenn Sie sie mit traditionellen Behandlungsmethoden kombinieren, wird der Effekt schneller auftreten.