Diät mit Aceton bei Kindern

Beschreibung zum 28. Juni 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 14 Tagen
  • Laufzeit: ab 3 Monaten und mehr
  • Kosten der Produkte: 1300-1400 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Acetonämische Zustände treten bei Kindern mit Infektionskrankheiten, Erkrankungen des Verdauungssystems oder in Stresssituationen auf. Sie werden durch übermäßigen körperlichen und psychischen Stress und Ernährungsfehler hervorgerufen. Wenn der Bedarf an Glukose als Energieträger das Angebot übersteigt, wandeln sich die in der Leber vorhandenen Glykogenspeicher in Glukose um und verbrauchen sich schnell. Nervöse und mobile Kinder haben nicht genügend Glykogenspeicher für hohe Stoffwechseluntersuchungen, und Fette werden in den Stoffwechsel einbezogen, und ihre Zersetzung führt zu Ketonkörpern.

Im Hinblick auf die Unvollkommenheiten des Enzymsystems bei Kindern (Mangel an einem Enzym, das Ketonkörper metabolisiert), sammeln sie sich an. Es kommt zu einer Azidose (Blutverschiebung zur Säureseite) und zu einer endogenen Vergiftung, die von Erbrechen und Schwäche begleitet wird. Aceton wird im Urin beim Atmen mit Luft und durch die Haut eines Kindes ausgeschieden. Die Hauptbeschwerden sind Übelkeit, Erbrechen (3-8 Mal am Tag), Erregung, Übertretenheit, Schmerzen im Unterleib, Geruch von Aceton aus dem Mund und manchmal ein Temperaturanstieg.

Das Acetonämie-Syndrom ist keine Krankheit, sondern eine Aussage darüber, dass der Körper zu wenig Glukose hat. Daher ist die einzige Behandlungsmethode ein süßes Getränk und die richtige Ernährung nach einem Angriff.

Diät für acetonemisches Syndrom bei Kindern sollte enthalten:

  • Leicht verdauliche Kohlenhydrate und bestehen aus süßem Getreide, Quark, Fruchtpüree, Kompott und süßer Gelee.
  • Ausreichende Flüssigkeit (1-1,5 Liter pro Tag).
  • Produkte, die die alkalische Reaktion des Urins unterstützen: Zitronensaft, Pflaumen, Datteln, Feigen, süße Beeren, Obst, Rüben, Karotten. Eier, Fleisch, Fisch, Weizenbrot verursachen Versauerung und werden nur 2-3 Tage eingeführt. Es sollte auf saure Früchte (Kiwi, Bouillon-Hüften, Johannisbeeren) beschränkt sein.

Bei Kindern, die zu häufigen Azetonenerkrankungen neigen, sind große Abstände zwischen den Mahlzeiten nicht akzeptabel. Sie müssen wissen, dass diese Erkrankung eine Infektion oder eine Erkältung verursachen kann. Daher sollte die Ernährung bei ARD leicht sein und überwiegend einfache Kohlenhydrate enthalten.

Welche Lebensmittel können nach einem Angriff verzehrt werden? Unmittelbar nach Beendigung des Erbrechens können Sie ein süßes Getränk (Tee, Fruchtsaft, Saft, Glukoselösung) geben. Wenn das Kind in der Lage ist zu essen, und dies kann am zweiten Tag der Fall sein, wird eine sanfte, kohlenhydratreiche Diät vorgeschrieben und die Portionen der Nahrung sollten klein sein:

  • Flüssiges Getreide (Buchweizen, Reis, Mais, Hafer) ohne Zucker und Salz;
  • Fruchtmousse und Gelee;
  • galetny Kekse;
  • Bratapfel;
  • Gemüse und süße Früchte.

Vom dritten bis zum vierten Tag:

  • Gemüsesuppen;
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • Fleischauflauf, Gerichte aus Truthahn, Kaninchen, Seefisch;
  • Hühnereier (Rührei, gekocht, weichgekocht);
  • fermentierte Milchprodukte ohne Konservierungsmittel und Farbstoffe.

Wenn sich das Aceton für einen Zeitraum von mindestens einem Monat normalisiert, wird die Behandlungstabelle Nr. 1 vorgeschrieben. Das Essen sollte mäßig für den Magen sein (mechanische, chemische und thermische Angriffe nicht ausschließen). Die Mahlzeiten dürfen die Schleimhäute des oberen Gastrointestinaltrakts nicht reizen und dürfen keine schwer verdaulichen Nahrungsmittel (Rüben, Rettich, Spargel, Bohnen, Radieschen, Erbsen) enthalten. Das Essen sollte warm sein.

Eine Diät mit Aceton im Urin bei Kindern bietet eine fraktionierte Diät (bis zu 6-mal täglich) in kleinen Portionen. Es ist wichtig, dass die Pause zwischen den Mahlzeiten nicht mehr als 3 Stunden beträgt. Wenn das Kind sich weigert zu essen, lassen Sie es ein Glas Fruchtsaft trinken oder mit Honig kompottieren, essen Sie süße Früchte, Trockenfrüchte (Trockenpflaumen, Datteln, getrocknete Aprikosen) oder Kekse. Aber nach einer Weile müssen Sie wieder ein komplettes Mittag- oder Abendessen anbieten.

Nach dem Erbrechen leidet die Schleimhaut des Magens und der Speiseröhre mehr oder weniger stark, so dass es besser wäre, wenn die Nahrung flüssig und pastös ist. Wenn Sie Gerichte mit einer dichten Konsistenz anbieten, sollten Sie sie besser abwischen. Erwähnenswert ist auch, dass Gerichte gekocht (für ein Paar) gebacken werden, gebacken werden können, Frittieren jedoch ausgeschlossen ist.

Da ein erhöhter Azetonanteil im Urin auch mit einer Verletzung des Fettstoffwechsels und dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln verbunden ist, sollten fettarme Milch- und Fleischprodukte in der Ernährung vorhanden sein. Die Verwendung von gebratenen Lebensmitteln, fetthaltigen Fleischbrühen, Sauerrahm, geräuchertem Fleisch und Konserven ist inakzeptabel.

Das Auftreten von Aceton im Urin während der Schwangerschaft ist ziemlich üblich, so dass der Frau ständig angeboten wird, Urintests für Ketonkörper zu bestehen. Die Ursache von erhöhtem Aceton während der Schwangerschaft kann jede Pathologie oder ungesunde Ernährung sein. Meistens jedoch - eine schwere Form der Toxämie mit Erbrechen und Appetitlosigkeit. Bei Erbrechen gehen Flüssigkeit und Elektrolyte verloren und bei Hunger schließt der Stoffwechsel Proteine ​​und Fette ein, deren Abbauprodukt Ketonkörper (Aceton) sind, die im Urin gefunden werden. Eine irrationale Ernährung, die fetthaltige Nahrungsmittel und eine große Fleischmenge konsumiert, kann dazu führen, dass Aceton im Urin auftritt. Es sei darauf hingewiesen, dass eine übermäßige "Leidenschaft" für Süßigkeiten auch von solchen Störungen begleitet werden kann.

Im Falle von Aceton im Urin bei schwangeren Frauen, das mit einer Toxikose einhergeht, wird ein Trinkregime vorgeschrieben - die Verwendung von alkalischem Mineralwasser (Borjomi) in kleinen Schlucken, um kein Erbrechen hervorzurufen. An dem Tag müssen Sie bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit trinken. Mit dem Verschwinden von Übelkeit und Erbrechen sollten Sie anfangen, in kleinen Portionen von Salaten, Obst, Gemüsesuppen, Säften und Müsli zu essen. Es wird nicht empfohlen zu verhungern, was den Zustand erneut verschlimmern kann.

Wenn in den frühen Stadien das Auftreten von Aceton im Urin bei schwangeren Frauen die Folge einer Toxikose sein kann, ist es in den späteren Perioden möglich, an das Vorhandensein eines Gestationsdiabetes zu denken. Dies bedeutet, dass eine Frau von einem Endokrinologen gründlicher untersucht wird.

Diät für Aceton bei einem Kind: Menü mit zugelassenen Lebensmitteln

Nur wenige Eltern sind bekannt oder haben noch nie von einem Konzept wie dem Acetonem-Syndrom oder der Ketoazidose gehört, was auf einen pathologischen Zustand des Körpers, hauptsächlich eines Kindes, hindeutet, der mit einem hohen Acetongehalt (Ketonkörper) im Urin verbunden ist.

Nach Ansicht von Kinderärzten tritt diese Pathologie am häufigsten bei gesunden Kindern aufgrund einer vorübergehenden Verletzung von Stoffwechselprozessen auf. Häufig können jedoch hohe Acetonwerte im Urin auf das Auftreten schwerer chronischer Erkrankungen (Darminfektionen, Leberschäden, Hormonstörungen, Gehirnerschütterung usw.) hindeuten. Trotz der Ursachen der Acetonurie ist es jedoch wichtig zu verstehen, dass dieser Zustand sehr gefährlich ist und in relativ kurzer Zeit zu einer Bedrohung für das Leben eines Kindes werden kann. Die Korrektur (Normalisierung) des Zustands des Babys wird durch eine spezielle Diät- und Arzneimitteltherapie wirksam unterstützt.

Die Hauptursachen und Symptome von erhöhtem Aceton bei Kindern

In der Regel entsteht eine hohe Acetonkonzentration infolge einer Verletzung des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels. Wenn der Körper mehr Energie aufnimmt, als er Glukose von außen empfängt, beginnt die Umwandlung von Glukose, Glykogen der Leber in Energie, und dann erfolgt der Abbau von Fetten, aus deren Molekülen nicht nur Glukose gebildet wird, sondern auch Ketonkörper. Es ist eine hohe Konzentration von Ketonen, die aus Verbindungen wie Aceton, Acetoessigsäure und b-Hydroxybuttersäure bestehen, die im Körper die Entstehung des Acetonem-Syndroms bewirken.

Eine enorme Menge Energie, die der Körper eines Kindes verbraucht:

  1. Übermäßige körperliche Aktivität.
  2. Lange weinen und Wutanfälle.
  3. Infektionskrankheiten verschiedener Art, begleitet von hohem Fieber.
  4. Stress

Das Risiko eines erhöhten Acetons bei einem Kind steigt signifikant mit:

  • unausgewogene Ernährung;
  • Fasten
  • Überessen;
  • Austrocknung (Verletzung des Trinkregimes).

Außerdem kann Acetonurie das Ergebnis einer individuellen Körperunverträglichkeit von fetthaltigen Lebensmitteln oder Produkten sein, die verschiedene Aromen enthalten.

Die offensichtlichen Symptome eines erhöhten Acetons im Urin eines Kindes sind:

  1. Der Geruch von Aceton, der vom ganzen Körper ausgeht.
  2. Geruch von Aceton im Urin.
  3. Häufiges Erbrechen
  4. Erschöpfender Durchfall
  5. Erhöhte Körpertemperatur
  6. Dummheit oder Übererregung des Kindes.

Wenn solche Anzeichen auftreten, sollte man natürlich sofort einen Arzt aufsuchen, der die entsprechende Behandlung diagnostiziert und vorschreibt, das Trinkverhalten und die Ernährung des Kindes korrigiert.

Ein Kind mit erhöhtem Azeton trinken

Praktisch jede Nierenerkrankung muss aus dem Körper gespült werden, und das acetonämische Syndrom ist keine Ausnahme. Daher spielt die Vorbereitung und Aufrechterhaltung eines ordnungsgemäßen Trinkprogramms eine sehr wichtige Rolle.

Nach Ansicht der meisten Kinderärzte sind die besten Getränke für ein Kind mit Aceton:

  1. Trockenfrüchtekompotte, die ausgezeichnete Hilfe sind, um den Glukosespiegel zu erhöhen;
  2. Infusion von Rosinen - eine ausgezeichnete Quelle für Fruktose, die mehrmals besser aufgenommen wird als Zucker und gleichzeitig sanft und allmählich den Blutzuckerspiegel erhöht. Zubereitungsart der Infusion: Etwas mehr als ein Esslöffel getrocknete Beeren sollten mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 15-20 Minuten lang infundiert werden.
  3. Alkalisches Getränk, Dies hilft, die bereits im Körper angesammelten Ketonkörper zu neutralisieren. Diese Aufgabe ist gut gemacht:
    • Alkalische Mineralwässer - Borjomi, Yessentuki Nr. 4 (oder Nr. 17) usw.
    • Elektrolytlösungen (zum Beispiel Regidron).

Wichtige Regeln für das Trinken bei erhöhtem Aceton:

  1. Das vorgeschlagene Getränk sollte nur in Form von Wärme vorliegen, da in diesem Zustand die Flüssigkeit schneller vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird;
  2. Um das Kind zu füttern, sollte es eine kleine Menge Flüssigkeit sein und oft (10 ml wird alle 10-15 Minuten empfohlen). Dieser Ansatz belastet die Nieren nicht und provoziert nicht das Auftreten von Würgereflexen.
  3. Kompotte, Tees und Infusionen sollten süß sein, wobei zu beachten ist, dass die maximale Glukosemenge, die ein Kind pro Tag erhält, auf 5 mg pro Kilogramm Gewicht beschränkt ist.

Diät für Aceton bei Kindern: Menü während der akuten Phase der Krankheit

In der Regel werden die ersten Tage der Krankheit einem Kind sehr hart gegeben, mit wiederholtem Erbrechen, Durchfall und einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. In dieser Zeit versucht der Körper intensiv, sich von Giftstoffen zu reinigen, ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Genesung. Es ist ganz natürlich, dass das Kind überhaupt nicht essen will. Um den Körper der Kinder während dieser akuten Periode zu erhalten, reicht es aus, das Baby gemäß den oben genannten Empfehlungen mit reichlich Wasser zu versorgen.

Am ersten Tag nach Beendigung des Würgens und der Temperaturstabilisierung kann das Kind mehrere hausgemachte Croutons aus Weiß- oder Graubrot anbieten.

Bereits am nächsten Tag ist es möglich, das Kindermenü mit Bratäpfeln und Reiswasser zu ergänzen. Zum Kochen sollten Sie 100 g weißen Reis in drei Liter Wasser ohne Salz und andere Gewürze kochen.

Dann können Sie dem Kind bereits gekochten Reisbrei anbieten (zum Besseren, wenn es vollständig verkocht ist), der auf Wunsch auch mit einem Mixer gemahlen werden kann.

Etwa am vierten Tag nach dem Ende der Krisenphase ist es erlaubt, leichte Gemüsesuppe in die Ernährung des Babys aufzunehmen. Er sollte, wie im Prinzip und alle Lebensmittel in dieser Zeit, keine schweren Nahrungsmittel (wie Hülsenfrüchte und Pilze) und Fette enthalten, mit denen das Verdauungssystem noch nicht fertig wird.

Der Übergang zur gewohnten Lebensweise sollte sehr allmählich sein: Nach vier Tagen, sofern sich der Zustand des Kindes wieder normalisiert hat, kann das Menü erweitert werden, jedoch nur im Rahmen einer speziellen Diät mit erhöhtem Azeton.

Verbotene Lebensmittel mit erhöhtem Azeton bei Kindern

Mit dem Auftreten von Aceton im Urin aus der Ernährung des Babys müssen alle kalorienreichen, fetthaltigen und schwer verdaulichen Lebensmittel ausgeschlossen werden, darunter:

  1. Fleisch- und Fischfettsorten.
  2. Fleisch- und Fischbrühen.
  3. Fleisch Innereien.
  4. Geräucherte und konservierte Lebensmittel, einschließlich Gurken und Gemüsepickles.
  5. Fetthaltige Milchprodukte.
  6. Meeresfrüchte, insbesondere Garnelen.
  7. Mayonnaise und verschiedene Gewürze.
  8. Gemüse: Auberginen, Champignons, Tomaten.
  9. Saure Frucht
  10. Hülsenfrüchte
  11. Halbzeuge und Fast Food.
  12. Grüns: Petersilie, Sauerampfer, Spinat.
  13. Alle süßen und reichhaltigen Backwaren einschließlich frischem Brot.
  14. Süßigkeiten
  15. Getränke: hochkonzentrierte Säfte und kohlensäurehaltige Getränke, Hühnerbrühe, Kaffee.

Diese Produkte können nicht nur den Krankheitsverlauf verkomplizieren, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden und den Zustand des Kindes beeinträchtigen.

Zulässige Lebensmittel und Grundregeln für die Ernährung eines Kindes mit erhöhtem Aceton

Bei der Erstellung des Diätmenüs für Ihr Kind müssen nicht nur die grundlegenden Postulate, sondern auch die Geschmackspräferenzen berücksichtigt werden. Zwingen Sie das Baby nicht dazu, die Produkte zu essen, von denen es ablehnt, um keine neuen Knebelreflexe zu verursachen.

Liste der Produkte, die in das Diätmenü aufgenommen werden können:

  1. Milch und Milchprodukte mit einem Fettgehalt von bis zu 5%, ohne Zucker (Hüttenkäse, Ryazhenka, Joghurt, Kefir).
  2. Kashi: Herkules, Buchweizen, Reis, Gerste, Weizen und Mais. Zunächst ist es ratsam, dem Kindbrei flüssige Razvaristoy-Konsistenz anzubieten.
  3. Gemüsesuppen.
  4. Gemüse kann gedünstet, gekocht, gebacken oder roh verwendet werden. Kürbis, Karotten, Rüben, Kartoffeln, Zucchini, frische Kräuter, Kohl und Gurken sollten bevorzugt verwendet werden.
  5. Früchte und Beeren von süßen Sorten.
  6. Eier: nur gekocht - nicht mehr als 1 Stck. am Tag.
  7. Fleischarme fettarme Sorten: Huhn, Kaninchen, Truthahn und Kalbfleisch.
  8. Fische von Meersorten (Pollock, Flunder, Seehecht usw.) sowie die Aufnahme von Braun- und Grünalgen in das Menü.
  9. Trockenfrüchte, Nüsse, Kekse, Cracker.
  10. Kompotte, Tees in Form von Wärme.
  11. Süßigkeiten: Marmelade, Honig, Marshmallows, Gelee und Marmelade. Geben Sie Ihrem Kind Süßigkeiten, vergessen Sie nicht die Mäßigung.

Grundregeln für Lebensmittel im Urinaceton

  • Babynahrung sollte fraktional sein: Die Nahrungsaufnahme sollte alle zwei bis drei Stunden erfolgen, während die Nahrungsportionen klein sein sollten.
  • Diätnahrung kann gedämpft, gedämpft, gebacken oder gedünstet werden;
  • Fleisch und Fisch werden dem Kind am besten in Form von Frikadellen, Frikadellen oder Soufflé angeboten.
  • Das Abendessen sollte bis zum Maximum hell sein und nicht später als 18 bis 19 Uhr. Unmittelbar vor dem Zubettgehen ist ein Glas nicht fetthaltiges, fermentiertes Milchprodukt erlaubt;
  • Gemüse mit hohem Fasergehalt - ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Mahlzeit.

Kindermenüoptionen für Aceton im Urin

  • Frühstück - flüssiges Hafermehl mit einer Handvoll Mischung aus Nüssen und Trockenfrüchten, Früchtetee.
  • Mittagessen - Bratapfel und ein Glas fettarmer Joghurt.
  • Mittagessen - gedünstetes Gemüse, Fleischbällchen aus Kalbfleisch, Trockenobstkompott.
  • Snack - gekochtes Ei, Gurke.
  • Abendessen - Blumenkohlsuppe.
  • Frühstück - Reisbrei mit Milch, Tee mit Croutons.
  • Mittagessen - zwei Birnen.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochte Hühnerbrust, Rosinenaufguss.
  • Teezeit - Fruchtgelee.
  • Abendessen - Fischfrikadellen, gedünsteter, gekochter Buchweizenbrei, ein Glas Kompott.
  • Frühstück - gekochtes Ei, Salat aus gebackenen Rüben, auf einer Reibe gerieben, mit Walnüssen und Rosinen, grünem Tee mit Biskuitplätzchen.
  • Mittagessen - fettarmer Hüttenkäse mit Beeren.
  • Mittagessen - Kaninchenauflauf, Salzkartoffeln, Salat mit Kohl und Gemüse, Fruchtgelee.
  • Teezeit - ein Glas Joghurt, süßer Apfel.
  • Abendessen - Kürbispüree mit Croutons, Kompott.
  • Frühstück - Maisbrei mit Milch, ein paar Bratäpfel, Kompott.
  • Mittagessen - Obstsalat mit Joghurt.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe mit Zusatz von Graupen, Hähnchenfleischbällchen, Tee, 2 Stck. Eibisch
  • Snack - Grießbrei mit einem Löffel Marmelade.
  • Abendessen - Salat "Venigret", ein Glas Joghurt.
  • Frühstück - Buchweizenbrei, gekochtes Ei, Kohl- und Gurkensalat, Tee mit Croutons.
  • Mittagessen - Beerengelee.
  • Mittagessen - geschmorten Kohl, Kartoffelpüree, Kaninchenauflauf, Kompott.
  • Sicher, - Hüttenkäsebällchen mit Beerensirup.
  • Abendessen - gebackenes Seelachsfilet mit gedünstetem Gemüse, Kompott.

Indem Sie sich an diese Diät und die einfachen Regeln des Essens und Trinkens halten, helfen Sie Ihrem Baby, schnell erhöhtes Aceton zu entfernen, und verhindern die Entstehung vieler Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Tokareva Larisa, Kinderarzt

6,420 Gesamtansichten, 5 Ansichten heute

Merkmale der Diät mit Aceton bei Kindern

Das acetonämische Syndrom ist ein pathologischer Zustand, der auf eine Erhöhung der Konzentration von Ketonkörpern im Blutplasma oder im menschlichen Urin zurückzuführen ist. Schauen wir uns genauer an, was die Diät mit Aceton bei Kindern ist.

Warum nimmt Aceton zu?

Komarovsky sagt, dass nicht alle Eltern verstehen, warum sich der Zustand und die Gesundheit ihres Kindes verschlechtert haben. Ketonkörper nehmen bei Kindern unter zwölf Jahren in Blut und Urin zu, da sich der Körper bei ihnen noch nicht vollständig gebildet hat, weshalb einige Organe möglicherweise nicht vollständig funktionieren.

Für die Mobilität und für aktive Spiele benötigt jedes kleine Kind Energie in Form von Glukose, die aus Kohlenhydraten stammt. Wenn der Körper nicht genügend Glukose hat, beginnt der Körper Energie aus Fett und dann aus Proteinen zu gewinnen. Zu Beginn der Fettverarbeitung beginnen sich die Nebenprodukte abzulagern - Ketonkörper.

Die Gründe dafür, dass Aceton bei Kindern im Urin steigt:

  1. Pathologische Prozesse in der Hypophyse oder im Hypothalamus;
  2. Gestörter Stoffwechsel;
  3. Übermäßige körperliche Anstrengung und Stresssituationen;
  4. Vererbung;
  5. Infektion

Bei der Produktion einer großen Anzahl von Ketonkörpern beginnt der Organismus der Kinder, diese durch Urin, Erbrechen, Stuhl, Haut oder Atmung zu vertreiben. Das Baby beginnt stark mit Aceton zu riechen.

Eine aketonämische Krise beginnt manchmal aufgrund von Überarbeitung, Stress, Übererregung, Fernreisen, Viruserkrankungen und unausgewogener Ernährung.

Symptomatologie

Bei erhöhtem Aceton werden Symptome wie Lethargie, Lethargie, Schläfrigkeit, Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit festgestellt. Manchmal steigt die Körpertemperatur an, Kopfschmerzen.

Das Kind kann den Bauch in der Nähe des Nabels verletzen. Es wird launisch und die Haut und die Schleimhäute trocknen aus.

Was sollte in der Reiseapotheke enthalten sein?

Eltern, deren Kinder zuvor eine erhöhte Azetonkonzentration im Blut oder Urin festgestellt haben, sollten immer die folgenden Medikamente in ihrem Medikamentenschrank einnehmen:

  1. 40 Prozent Glukose in Ampullen. Dr. Komarovsky empfiehlt, es bei den ersten Symptomen einer Acetonisal-Krise zu geben;
  2. 5% Glukose in Fläschchen;
  3. Glukose in der Idee von Pillen;
  4. Fruktose;
  5. Regidron;
  6. Humanelektrolyt;
  7. Vitamin PP zur besseren Aufnahme von Glukose.

In der Küche in Gläsern sollten Vorräte an Trockenfrüchten, Rosinen und nicht kohlensäurehaltigem Mineralwasser für Kinder vorhanden sein.

Merkmale Diät nach Komarovsky

Dr. Komarovsky empfiehlt, das Kind nicht hungern zu lassen, um die Verschlimmerung von Krankheiten zu lindern. Eine Diät mit Aceton für die ersten Tage sollte aus gekochtem Brei und Kartoffelpüree bestehen. Sie können Kindern auch Kekse und Bratäpfel essen.

Nach Beendigung des Erbrechens kann das Menü mit Milch, Gemüsesuppen, Fleisch und Kefir erweitert werden.

Komarovsky empfiehlt außerdem, das Kind nach Abschluss der Diät für 21 Tage mit fettarmer, nicht frittierter Nahrung zu füttern. Alle Gerichte sollten gedämpft oder gekocht werden.

Ernährung während der Schwangerschaft und Aceton

Ketonkörper können während der Schwangerschaft aufsteigen. Diese Situation entsteht durch Toxikose. Schwangere Frauen mit Aceton sollten von Spezialisten im Krankenhaus behandelt werden.

Ernährung bei schwangeren Frauen mit Aceton sollte wie folgt sein:

  1. Während der ersten zwei Tage ist es wichtig, nur Mineralwasser in kleinen Schlucken zu trinken.
  2. Sobald die zukünftige Mami im Menü ein wenig einfacher wird, können Sie mit dem Hinzufügen von Kohlenhydraten beginnen. In den nächsten fünf Tagen müssen Sie Gemüsesuppen, Salate und Obst essen.

Es ist wichtig zu wissen, dass ein erhöhtes Aceton bei schwangeren Frauen eine gefährliche Erkrankung für das ungeborene Kind darstellt. Im Falle einer Krankheit sollten Sie daher unverzüglich einen Arzt aufsuchen und alle Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit ergreifen.

Essen mit Aceton bei Kindern

Bei akuten Manifestationen der Erkrankung ist es bei schwerem Erbrechen wichtig, die Verwendung von Lebensmitteln für einige Tage auszuschließen. Versuchen Sie, Ihrem Baby viel warme Flüssigkeit zu geben. Sie können Ihr Kind mit Tee mit Zitrone, alkalischem Mineralwasser ohne Kohlensäure und Rehydron-Lösung entlöten. Alle zehn Minuten sollte für ein paar Schluck getrunken werden. Bei normaler Körpertemperatur und ohne Erbrechen behandeln Sie Ihr Baby mit Brotcroutons.

Wenn otpaivaniye mit Glukose durchgeführt wird, können einem Kind nicht mehr als fünf Milligramm pro Kilogramm Gewicht pro Tag verabreicht werden. Zur besseren Verdaulichkeit von Glukose geben Sie Ihrem Kind Vitamin PP in Form einer zerdrückten Pille oder Lösung aus einer Ampulle.

Während 24 Stunden sollte das Kind nicht mehr als 120 Milliliter pro Kilogramm Gewicht erhalten. Wenn es schwierig ist, das Kind zu füttern, kann Glukose direkt in den Mund pipettiert werden.

Am zweiten Tag mit erhöhtem Aceton können Sie Ihrem Kind gebackene Äpfel, Cracker und Reiswasser gönnen. Wenn sich das Baby nach der Nahrungsaufnahme plötzlich wieder krank fühlt, müssen Sie aufhören, es zu füttern.

Fügen Sie am dritten Tag mit Aceton viskosen Reisbrei in das Menü hinzu.

Bieten Sie dem Kind am vierten Tag eine Gemüsesuppe an. Erfreuen Sie ihn mit Keks- oder Kleiebrot.

Wenn sich der Zustand des Babys nach vier Tagen strenger Diät verbessert hat, erweitern Sie die Ernährung schrittweise mit anderen Gerichten.

Zulässige Produkte

Eine Diät mit Aceton im Urin ermöglicht die Verwendung dieser Produkte und Gerichte:

  1. Gemüsesuppe;
  2. Fettarmes Rindfleisch, Truthahn, Kaninchen;
  3. Magerer Meeresfisch;
  4. Gemüse;
  5. Hühnereier;
  6. Buchweizen, Mais, Reis und Haferflocken;
  7. Keine Butterkekse, Cracker, Karamell, Gelee mit Marmelade;
  8. Nicht fetthaltige fermentierte Milchprodukte;
  9. Früchte;
  10. Grüner Tee, Saft mit Fruchtfleisch, Beerensaft, Fruchtkompott.

Wenn das Baby nach einer strengen Diät für fünf Tage besser geworden ist, darf es eine begrenzte Menge Makkaroni, fettarmen Käse, Sauerrahm, Kuchen, Mandarinen, Bananen und Datteln zu seinen Mahlzeiten geben.

Verbotene Produkte

Dr. Komarovsky empfiehlt, solche Produkte mit hohem Aceton auszuschließen:

  1. Fetthaltige Mahlzeiten, Fischöl;
  2. Fleisch- und Fischbrühen, Aspik;
  3. Pilze;
  4. Lebensmittel mit verschiedenen Zusatzstoffen und Farbstoffen;
  5. Mayonnaise, Ketchup, Würstchen;
  6. Saures Gemüse und Obst;
  7. Schokoladenbonbons;
  8. Muffin und frisches Brot.

Lebensmittel mit hohem Aceton sollten die oben genannten Lebensmittel nicht enthalten, um die Symptome des acetonämischen Syndroms nicht zu verstärken.

Mahlzeiten für die Diät vorbereiten

Um den Müttern die Abwechslung ihrer Kinder zu erleichtern, sind hier einige der beliebtesten Rezepte.

Reissuppe mit Gemüse

Zwei Kartoffeln schälen und mit einem Messer fein hacken. Viertelzwiebel und eine Möhre hacken kleine Stücke. Fügen Sie in einem halben Liter gekochtem Wasser das vorbereitete Gemüse hinzu. Etwas salzen

Nach fünfzehn Minuten Kochen bei schwacher Hitze zwei Esslöffel Reis in die Pfanne geben. Geben Sie der Suppe weitere fünfzehn Minuten. Schalten Sie die fertige Schüssel aus und lassen Sie sie weitere fünf Minuten unter dem Deckel stehen.

Geschmorte Kartoffeln

Zwei Kartoffeln in Würfel schneiden. Fügen Sie in gekochtem Wasser das vorbereitete Gemüse hinzu. Werfen Sie auch einen Topf, eine fein gehackte Karotte und eine Viertelzwiebel hinein. Etwas salzen Decken Sie den Topf mit dem Deckel ab und lassen Sie ihn vierzig Minuten bei schwacher Hitze schmoren.

Heilendes Getränk

Zwei Äpfel waschen und klein schneiden. Spülen Sie 30 Gramm Rosinen unter fließendem Wasser ab. Die getrockneten Trauben mit Wasser füllen und eine halbe Stunde kochen lassen. Nach einer Weile fügen Sie die Äpfel hinzu. Nach fünf Minuten Garzeit vom Herd nehmen und stehen lassen, bis er vollständig abgekühlt ist.

Die beschriebenen Rezepte werden, laut Komarovsky, dem Baby helfen, schnell mit hohem Aceton im Urin fertig zu werden.

Jetzt wissen Sie, welche Diät mit Aceton bei Kindern befolgt wird. Und welche Produkte können konsumiert werden und welche sind schon länger besser. Dr. Komarovsky empfiehlt, dass die Ernährung von Kindern mit Aceton im Urin oder Blut angesichts des Zustands des kleinen Patienten besser mit dem behandelnden Arzt zusammen sein soll.

Diät mit Aceton im Urin bei Kindern

Immer häufiger hören wir in Fernsehprogrammen, in Kinderzeitschriften oder in der Klinik von Aceton im Urin. Mütter auf dem Hof ​​erzählen furchterregende Geschichten über unbeugsames Erbrechen bei einem Baby und endlose Tropfenzähler. Was ist es also - erhöhtes Aceton, und lohnt es sich, Angst davor zu haben?

Foto: depositphotos.com Urheber: monkeybusiness

Medizinische Terminologie

In der medizinischen Literatur wird das acetonämische Syndrom bei einem Kind als pathologischer Zustand interpretiert, der hauptsächlich bei Kindern auftritt und durch wiederholtes Erbrechen, das Auftreten von Aceton im Urin und Appetitlosigkeit gekennzeichnet ist. Diese Symptome verschwinden regelmäßig.

Dr. Komarovsky betrachtet das Azetonische Syndrom als eine physiologische Erkrankung und nicht als eine Erkrankung bei Kindern im Vorschulalter und im frühen Schulalter.

Was ist die Grundlage von acetonemischem Erbrechen?

Erbrechen in diesem Zustand der zentralen Genese ist auf eine Reizung des Erbrechungszentrums durch eine übermäßige Menge an Ketonkörpern oder Aceton zurückzuführen. Dies geschieht, wenn Fette zur Energiegewinnung im Körper abgebaut werden. In diesem Fall werden nicht nur Glukose, sondern auch Ketonkörper aus dem Fettmolekül gebildet.

Hinter dem Namen "Ketonkörper" lauern drei Verbindungen - Aceton, Acetoessigsäure und b-Hydroxybuttersäure, wie Dr. Komarovsky sagt. Fette fangen an zu brechen, wenn die Glukosezufuhr des Babys ausgeht. Zunächst wird Blutzucker zur Energiegewinnung verwendet, dann das Leberglykogen. Aber diese Bestände sind für ein Kind extrem klein, und wenn Glukose nicht von außen zugeführt wird, spalten sich die Fette.

Um festzustellen, ob sich Aceton im Urin befindet, können Sie spezielle Tests in Form von Farbänderungsstreifen durchführen, die bei Analysen des Babys in ein Gefäß getaucht werden. Nach dem Test wird der Lackmus-Test auf eine spezielle Farbskala angewendet. Mit Teststreifen können Sie den Acetongehalt im Urin zu Hause berechnen.

  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • längeres Weinen oder Hysterik;
  • jede Krankheit, besonders bei Fieber;
  • unausgewogene Ernährung.

Wenn Sie den Moment verpassen, wenn die Anzahl der Ketonkörper zu groß wird, entsteht das folgende Krankheitsbild. Aceton erscheint im Urin des Kindes und sein eigenartiger Geruch ist im Atem des Kindes zu hören. Das unbesiegbare, sich wiederholende Erbrechen beginnt. In diesem Fall funktioniert das Trinken oder Füttern des Babys nicht. So entsteht ein Teufelskreis, und Mutter bleibt nichts anderes übrig, als ins Krankenhaus zu gehen.

Wie sollte die Diät mit Aceton bei Kindern laut Ärzten, einschließlich Arzt Komarovsky, aussehen? Wie und was sollte Kindern gegeben und gefüttert werden, um die Bildung von Aceton zu verhindern? Und wie kann man nach dem Auftreten von Symptomen schnell zu Hause mit diesem Phänomen umgehen?

Was muss in der Reiseapotheke und in der Küche sein?

Eltern eines kleinen Kindes, bei denen bereits Acetoniso-Episoden aufgetreten sind, sollten mit den folgenden Medikamenten aufgefüllt werden:

  • 40% Glukose in Ampullen, die Komarovsky als das beste Medikament gegen Acetonämie empfiehlt;
  • Glukose 10 oder 5% in Vials;
  • Glukosetabletten;
  • Fructose;
  • Regidron, BioGaia Ors, Humana-Elektrolyt;
  • Nikotinamid oder Vitamin PP, das die Glukoseabsorption verbessert.

Sie sollten auch Trockenfrüchte, Rosinen und Baby-Mineralwasser ohne Gas einkaufen.

Was zu wässern

In getrockneten Trauben - Rosinen - ist viel Fruktose enthalten. Sie sollten einen Esslöffel Rosinen mit einem Glas kochendem Wasser gießen, 15-20 Minuten einwirken lassen und dem Kind etwas zu trinken geben.

Um das Auftreten von Aceton zu vermeiden, geben Sie den Krümeln immer ein süßes Getränk, insbesondere nach emotionalem Schock oder Stress, körperlicher Anstrengung oder während einer Krankheit.

Der beste Kompott aus Trockenfrüchten oder süßem Tee. Es ist wichtig, dass Getränke warm und süß sind, damit sie schneller aus dem Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden und somit den normalen Blutzuckerspiegel schneller wiederherstellen.

Wenn das Kind lethargisch wird, sich über Bauchschmerzen, Schwindel, insbesondere nach aktiven Spielen, beklagt, können Sie Erbrechen verhindern. Glukose in Ampullen hilft, erschöpfte Energiereserven schnell wieder aufzufüllen. Es ist besser, wenn die Glukose zu 40% konzentriert ist, besonders wenn das Erbrechen bereits begonnen hat.

Neben der Notfallsituation eignen sich Lösungen mit weniger Glukose und Tabletten zur Bekämpfung von Aceton im Urin.

Um die bereits gebildeten Ketonkörper zu neutralisieren, sollten Sie dem Kind einen alkalischen Drink geben. Für diesen Zweck geeignet: Mineralwasser ohne Gas, "Regidron" oder "BioGaia Ors".

Die Priorität bleibt jedoch, Glukose und süße Getränke zu geben, mit denen Sie die Ursache des Syndroms beseitigen können.

Die Grundregeln des Trinkregimes:

  • Jede Flüssigkeit muss warm sein, sie wird ihre Aufnahme beschleunigen.
  • in einer kleinen Menge trinken und häufig alle 5-15 Minuten 5-10 ml trinken;
  • Die Gesamtmenge an Glukose pro Tag sollte 5 mg pro 1 kg Gewicht betragen.

Geben Sie Ihrem Baby zusammen mit einem süßen Getränk eine Pille oder Lösung aus einer Durchstechflasche mit Nikotinamid (Vitamin PP).

Das Gesamtvolumen der verbrauchten kleinen Flüssigkeit pro Tag sollte 120 ml pro 1 kg Gewicht betragen. Wenn es nicht möglich ist, das Kind auch mit einem Löffel zu füttern, tropfen Sie die Glukoselösung mit einer Pipette oder aus einer Spritze ohne Nadel in den Mund.

  1. Bestimmen Sie den Acetongehalt im Urin anhand des Lackmusstreifens. Wenn das Ergebnis zwischen 0,5 und 1,5 mmol / l (ein Plus) liegt, entspricht dies einer einfachen Phase, und Sie können die Situation selbst handhaben.
  2. Wenn der Indikator für Aceton zwei plus ist, was 2-5 mmol / l entspricht, das Kind jedoch trinkt und sich sein Zustand nicht verschlechtert, können Sie trotzdem zu Hause bleiben, während Sie weiter beobachten.
  3. Wenn sich jedoch der Zustand des Babys verschlechtert und mehr als 5 mmol / l (drei Pluspunkte) Aceton im Urin vorhanden sind, ziehen Sie es nicht - rennen Sie zum Arzt!

Ernährung für das acetonemische Syndrom

Während der Krise sollte das Baby nicht gefüttert werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf otpaivanii-Kindern, denn mit Erbrechen verliert er die Flüssigkeit in großem Umfang und damit die notwendigen Spurenelemente und Vitamine. Und erst nach Beendigung des Erbrechens müssen Sie über eine Diät nachdenken.

Von der Diät ausschließen:

  • alle Fette, insbesondere pflanzliche und Fischöle, in deren Struktur viele ungesättigte Fettsäuren vorhanden sind;
  • Fleischbrühe und Fisch, Aspik;
  • Innereien;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Bohnen;
  • Alle Produkte, die Farbstoffe, Lebensmittelzusatzstoffe und Geschmacksverstärker enthalten: Mayonnaise, Ketchup, Pommes Frites, Wurst und anderes geräuchertes Fleisch;
  • Alle Milchprodukte: Joghurt, Kefir, Ryazhenka;
  • saures Gemüse und Obst: Orangen, Kiwi, Tomaten, Auberginen, Spinat, gekochter Kohl;
  • alle Getränke, die Koffein und Schokolade enthalten;
  • Muffins und Brot.

Schlüsselkomponenten einer therapeutischen Diät:

  • Getreide aus verschiedenen Getreidesorten: Buchweizen, ungeschliffener Reis, Weizen;
  • Milch und fettarmer Hüttenkäse;
  • Gemüse und Obst: frische oder gebackene getrocknete Früchte;
  • frische Säfte;
  • Diätetisches Fleisch: Kaninchen, Truthahn;
  • die Eier

Der Ausschluss bestimmter Lebensmittel von Lebensmitteln ist nur während einer Krise notwendig: bis sich der Zustand des Kindes verbessert und das Aceton im Urin verschwunden ist.

Wenn das Baby mit dem Erbrechen aufhört und Appetit hat, können Sie es füttern. Das Essen sollte fraktional sein: mindestens 5-6 mal am Tag und in kleinen Portionen. Alle Gerichte sind besser zu kochen oder zu dampfen. Jede Mahlzeit sollte hochfaseriges Gemüse enthalten.

Durch die Kontrolle des Zustands des Kindes und des Gehalts an Ketonen im Urin kann die Ernährung schrittweise erweitert werden. Dr. Komarovsky rät, Kinder nicht auf die Süße zu beschränken. Vergessen Sie in diesem Fall nicht, dass Sie während der Krise keine Schokolade und kakaohaltige Getränke geben können. Und nur wenn sich das Wohlbefinden eines geliebten Kindes normalisiert, können Sie es mit zuckerhaltigen Leckereien verwöhnen.

  1. Am ersten Tag nach der Krise sollten Sie das Baby nicht zu stark belasten. Beschränken Sie sich auf Müsli, Semmelbrösel und Bratäpfel. Fügen Sie dem Getreide keine Butter und andere Fette hinzu.
  2. Am zweiten Tag, ein gekochtes Ei oder Auflauf, Gemüse, gedünstet in die Diät.
  3. Von 3-4 Tagen können Sie mageres Fleisch, Kekse, Haferbrei mit Pflanzenöl betreten.
  4. Ab dem fünften Tag sind bereits fermentierte Milchprodukte wie Kefir und Naturjoghurt erhältlich. Sie normalisieren die Darmflora.

Denken Sie vor allem daran, dass Acetonämie keine Krankheit oder ein pathologischer Zustand ist, sondern ein physiologisches Merkmal von kleinen Kindern. Und verhindere es völlig in deiner Macht. Jetzt haben Sie alle notwendigen Kenntnisse dafür.

Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky

"data-medium-file =" https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/dieta-pri-acetone-e1508565768915.png?fit=300%2C174ssl=1 " data-large-file = "https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/dieta-pri-acetone-e1508565768915.png?fit=700%2C407ssl=1" = "Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky" />

Durch Anklicken des Banners erhalten Sie eine qualifizierte Online-Konsultation mit einem Arzt.
Eine der Hauptmethoden zur Behandlung und Prävention des acetonemischen Syndroms (das Vorhandensein einer großen Anzahl von Ketonkörpern im Blut) ist eine Diät. Es zielt darauf ab, den Stoffwechsel des Körpers wiederherzustellen.

Behandlung und Diät mit Aceton bei Kindern, Komarovsky E.O. glaubt, muss zur gleichen Zeit beginnen. Die medikamentöse Behandlung führt nicht zum gewünschten Effekt, wenn der Patient weiterhin verbotene Lebensmittel verwendet. Diese Methode wird nach Ansicht des Arztes zur Erholung des Kindes beitragen.

Siehe auch:

Achtung 40% Glukose in Ampullen ist ein gutes Mittel gegen die ersten Symptome des acetonämischen Syndroms.

Empfohlene Produkte für Kinder Aceton

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, welche Produkte erlaubt sind und welche erforderlich sind, um sie zu reduzieren oder sogar aufzugeben.

Bei der richtigen Produktliste kann die Diät mit Aceton bei Kindern (Komarovsky) nicht nur gesund, sondern auch lecker sein.

Diät bei Acetonemie (akut ausgeprägte Acetonsymptome im Körper)

Erinnern wir uns daran, dass die Acetonemie-Krise durch die folgenden Symptome ausgedrückt wird: Übelkeit, Lethargie, Bauchschmerzen (krampfartig), Durchfall, Appetitlosigkeit, Schwäche, Mundgeruch von Aceton, Kopfschmerzen. Trotz der Schwere der Situation sollte das Kind nicht hungrig bleiben. Die Ausnahme ist der Moment des reichlichen Erbrechens:

  1. Diät beim ersten Anzeichen einer Krise: Kartoffeln auf Wasser (Kartoffelpüree); süße Äpfel (gebacken); trockene Kekse (Galetny); Getreide werden auch in Wasser (Haferflocken, Mais, Buchweizen) gekocht.
  2. Wenn Sie nicht würgen und das Wohlbefinden des Babys verbessern, können Sie das Menü mit Milch, gekochtem Fleisch, Gemüsesuppen und Kefir variieren.
  3. Nach 3 Wochen kann der Patient auf eine normale Diät umgestellt werden, ausgenommen gebratene, fetthaltige, geräucherte und würzige Speisen. Gekochte und gedünstete Speisen eignen sich am besten für die Wiederherstellung des Körpers.
  4. Trinkmodus. Das Trinken einer ausreichenden Menge Wasser muss während des Verlaufs der Krankheit und der Genesung begleitet werden. Zur Dehydratisierung (Flüssigkeitsrückgewinnung) werden Mittel verwendet: Gastrolit, Rehydron, Oralit, Humanelektrolyt. Sowie Wasser ohne Gas (mineralisch, alkalisch) und Kompott aus Trockenfrüchten.

Siehe auch:

Den Empfehlungen (Diät mit Aceton bei Kindern) folgend, Komarovsky E.O. empfiehlt dringend die Verwendung von Fruktose anstelle von Zucker. Der Mechanismus des Aufpralls auf den Körper ist wesentlich weicher. Sein allmählicher Anstieg des Blutes verursacht keinen scharfen Sprung und einen plötzlichen Abfall.

Achtung Alle Maßnahmen in Bezug auf das Kind während der Behandlung und Diäten für das Acetonsyndrom sollten mit dem behandelnden Kinderarzt koordiniert werden.

Nützliche Tipps nach der Acetonämie von Dr. Komarovsky EO:

  • frisch zubereitete, gesunde Nahrung für Kinder 3-4 mal am Tag;
  • Einhaltung der Diät;
  • süßes kohlensäurehaltiges Wasser bleibt verboten;
  • fette Speisen und Süßwaren zu begrenzen;
  • Mineralwasser - Apotheke, Säfte ohne Konservierungsstoffe - in Glas;
  • nicht zu viel essen

Präventive Maßnahmen in der Ernährung - eine Garantie dafür, dass die Symptome der Krankheit nicht wieder auftreten. ungefähre Diät mit Aceton

"data-medium-file =" https://i0.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton-e1508565754889.jpg?fit=300%2C211ssl=1 "data-large- file = "https://i0.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton-e1508565754889.jpg?fit=640%2C449ssl=1" class = "alignright size-medium wp- image-1118 "src =" https://i2.wp.com/vseprodetok.ru/wp-content/uploads/2016/02/aceton.jpg?resize=300%2C211ssl=1 "alt =" Diät mit Aceton in children "width =" 300 "height =" 211 "data-recalc-dims =" 1 "/>

Diät mit Aceton bei Kindern Komarovsky (Menü)

Methode für schnelles Kochen von Brei auf dem Wasser.

Reinigen Sie die Kruppe von überschüssigem Müll und spülen Sie sie mit warmem Wasser ab. In einen Topf mit Wasser (1/2) gießen und zum Kochen bringen. Fügen Sie Salz nach Geschmack hinzu und fügen Sie gekochtes Müsli hinzu. Kochen Sie das Feld, um gute 3-5 Minuten zu erhalten. Danach das Gas auf ein Minimum reduzieren und den Deckel fest schließen. Stellen Sie nach 7 Minuten, ohne den Deckel zu öffnen, das Gas ab und lassen Sie es auf dem Herd (15 Minuten). Brei ist fertig.

Bratäpfel mit Rosinen.

Apfelsüße Sorten (Gloucester, Golden, Mac) gut waschen. Schneiden Sie die Mitte vorsichtig mit einem Messer aus und geben Sie etwas Rosinen und Honig hinein. Legen Sie die Äpfel auf ein mit Pergamentpapier belegtes Backblech. In einen vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten stellen. Sie können Äpfel in der Mikrowelle backen.

Rosinengetränk

Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser mit 100 g Rosinen. Mit einem Deckel abdecken. 15 Minuten ziehen lassen, belasten. Das Getränk mit Glukose, fertig.

Wir erinnern daran, dass das acetonämische Syndrom keine Krankheit ist, sondern ein Zeichen für das Fehlen von Glukose (Energie) im Körper eines Kindes. Eine Diät mit Aceton bei Kindern (Komarovsky EO) trägt zu einem guten Stoffwechsel im Körper bei: Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette. Gesundheit!

Diät mit erhöhtem Aceton im Urin eines Kindes: eine Liste verbotener und erlaubter Lebensmittel

Das acetonämische Syndrom wird durch eine erhöhte Anzahl von Ketonkörpern im Blut hervorgerufen. Der ausgeprägte Geruch von Aceton aus dem Mund ist das erste Zeichen dieser Pathologie.

Dies ist ein ernstes Problem, das eine zeitnahe und kompetente Therapie erfordert.

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung wird im Urin des Kindes eine Diät mit Aceton verordnet (die nicht verzehrt werden kann und die weiter analysiert werden kann), die befolgt werden muss, bis sich der Acetongehalt normalisiert.

Ein aketonämisches Syndrom kann sich bei Kindern im ersten Lebensjahr entwickeln und die Pubertät beeinträchtigen. Nach 12 Jahren verschwindet das Syndrom oft für immer. Ketonkörper werden in der Leber aus Nahrungsmitteln gebildet, die in den Körper gelangen. Dafür sind fast alle Fette und Proteine ​​geeignet.

Ketonkörper sind eine Energiequelle für den Körper, wenn ihre Konzentration im Blut niedrig ist. Bei einer Erhöhung ihrer Zahl beginnt eine Person mit allen möglichen gesundheitlichen Problemen. Oft werden sie von Erbrechen begleitet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Ketonkörper in großen Mengen toxisch sind.

Ursachen von

Die häufigsten Ursachen für das acetonämische Syndrom:

  1. In den meisten Fällen führt eine unausgewogene Ernährung zu dieser Pathologie. Für die Gesundheit und die volle Entwicklung benötigt der Körper eines Kindes eine größere Menge an Kohlenhydraten als ein Erwachsener. Im Falle ihres Mangels nimmt die Anzahl der Ketonkörper im Blut zu, was zu einem acetonemischen Syndrom führt.
  2. Fasten
  3. Erkrankungen der Leber (Übergewicht usw.) können Fieber verursachen, den Geruch von Aceton aus dem Mund usw.;
  4. Dysbakteriose von Kindern verursacht Fermentationsprozesse, aufgrund derer einige aus der Nahrung gewonnene Kohlenhydrate durch Darmspaltung an Wert verlieren. In einem solchen Fall entwickelt sich der Mangel an Kohlenhydraten;
  5. Versagen des Pankreas, das an der Verdauung von Kohlenhydraten beteiligt ist und die Entwicklung des Syndroms verursachen kann;
  6. Stress ist ein Hindernis für den Kohlenhydratstoffwechsel. Dann verwendet der Körper Fette für seine Bedürfnisse;
  7. das Vorhandensein solcher Pathologien: Diabetes mellitus, Tumor oder neuroarthritische Diathese.

Symptome

Das acetonämische Syndrom geht mit einer spürbaren Verschlechterung der Gesundheit in Form folgender Symptome einher:

  • häufiges Erbrechen, das auftritt, wenn versucht wird zu essen;
  • Blässe
  • blaue Kreise unter den Augen, Kopfschmerzen;
  • Bewusstseinsstörung;
  • Schwäche, Schläfrigkeit;
  • Temperatur bis 38 ° C;
  • paroxysmale Bauchschmerzen (Kinder zeigen im Nabelbereich);
  • Urin und Erbrochenes mit dem Geruch von Aceton oder Fermentation;
  • bestimmter "aceton" geruch aus dem mund.

Wenn ein Kind ähnliche Symptome hat, sollten Sie sich unverzüglich an eine medizinische Einrichtung wenden. Ein qualifizierter Arzt wird die notwendigen Labortests zur Bestätigung der Erstdiagnose prüfen und vorschreiben. Basierend auf den Ergebnissen von Labortests wird eine geeignete Behandlung für das Kind ausgewählt und ein Diätmenü vorgeschrieben.

Wenn sich der Zustand des Kindes schnell verschlechtert und das Erbrechen nicht aufhört, werden intravenöse Flüssigkeiten verwendet.

Diese Maßnahme trägt dazu bei, die Vergiftung mit Ketonkörpern zu bewältigen und eine Austrocknung zu verhindern.

Mit der rechtzeitigen Behandlung des Arztes und der richtigen Behandlung bessert sich der Zustand des Kindes am zweiten bis vierten Tag. Parallel zur medikamentösen Behandlung wird Kindern mit erhöhtem Aceton im Urin eine spezielle Diät vorgeschrieben.

Diät mit Aceton im Urin bei Kindern während der Krise

Wie füttere ich ein Kind mit Aceton im Urin? Sobald das Kind krank wurde, sollte es keine feste Nahrung bekommen. Besonders wenn Unwohlsein mit Erbrechen einhergeht.

Erster Tag

Trinken Sie so viel Flüssigkeit wie möglich. Es ist notwendig, den Körper des Kindes vor Austrocknung zu schützen.

Trinken Sie in kleinen Schlucken und halten Sie Pausen ein, um keinen Anfall von Erbrechen auszulösen.

Die nützlichsten Getränke: Borjomi, Morshinska und andere alkalische Mineralwässer, Trockenfruchtkompott ohne Zuckerzusatz, Regidron.

Wenn das Erbrechen aufhört, können Sie dem Baby eine Kruste aus normalem Brot ohne Zusatzstoffe geben.

2. tag

Trinken Sie wie am ersten Tag und knabbern Cracker. Es ist erlaubt, Reisbrühe und Bratapfel zu verwenden. Grundsätzlich ist es unmöglich, dem Kind Öl und Fette zu verabreichen.

3. tag

Zu der Diät der ersten Tage können Sie geriebenen flüssigen Reis, Buchweizenbrei, in Wasser gekocht hinzufügen.

4. tag

Reisbrei, Suppe in Gemüsebouillon, Keks galetny und ehemaliges Getränk.

5. tag

Wenn Ihr Baby die Gesundheit verbessert hat, können Sie das Menü durch Hinzufügen von gekochtem magerem Fisch oder Fleisch variieren.

Sie können auch in die Ernährung von Kartoffelpüree auf dem Wasser eintreten.

Sie können dem Kinderkefir 1% Fett und frischen Fruchtsaft mit Fruchtfleisch geben, besser als das eigene Kochen.

Weitere Ernährung

Sobald das Baby wieder gesund wird, sollten Sie sich weiterhin an die richtige Ernährung halten. Es ist wichtig, Produkte auszuschließen, die eine erneute Verschlimmerung hervorrufen können.

Was kann ein Kind mit Aceton im Urin essen:

  • Buchweizen-, Haferflocken-, Mais- und Weizenbrei;
  • Sauermilch, fettarmes Kefir, Joghurt und Hüttenkäse, Ryazhenka, Joghurt;
  • Honig
  • Marmelade;
  • Karamell und Marmelade;
  • grüner Tee, Kompotte;
  • ein Hühnerei pro Tag;
  • Zitrusfrüchte: Zitrone, Grapefruit;
  • Fleisch: Kaninchen, Huhn, Truthahn, Rindfleisch;
  • Suppen, gekocht in Gemüsebouillon oder Borschtsch;
  • Fische: Seehecht, Seelachs, Pelengas, Wittling und andere fettarme Arten;
  • rohes, gebackenes, gekochtes Gemüse: Gurken, Karotten, Zuckerrüben, Zucchini, Kürbis, Zwiebeln, Kohl, Kartoffeln;
  • Trockenobst und frisches Obst, frischer Fruchtsaft;
  • in moderaten Mengen Haselnüsse oder Walnüsse.

Bei erhöhten Acetonwerten sollte die Diät nicht aufgenommen werden:

  • Fast Food;
  • Produkte aus Blätterteig;
  • Chips, Snacks;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Fleisch Innereien;
  • Fleischbrühe gegart;
  • Konserven;
  • rauchen;
  • fetter Fisch;
  • Garnelen, Muscheln und Kaviar;
  • Pilze;
  • Blumenkohl, Radieschen, Rüben, Sauerampfer, Spinat, Rettich;
  • Hülsenfrüchte;
  • Saucen, Mayonnaise, Senf, Pfeffer;
  • Kiwi, Schokolade, Kakao;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Es ist notwendig, das notwendige Trinkregime einzuhalten. Es ist ratsam, mineralische Basen- und Brackwässer, Kräuterabkochungen, Wildrose und Trockenfrüchte zu verwenden. Im Herbst und Winter sollte eine Vitamintherapie durchgeführt werden.

Beim Erstellen einer Diät für ein Kind mit Azetonämie müssen Sie einige Regeln beachten:

  1. Fette nur mit Kohlenhydraten kombinieren: Butter in Brei oder Gemüseeintopf geben; Schnitzel nur mit Gemüse oder Getreide; saure Sahne nur in Gemüsesuppe oder in einer Auflaufform mit Müsli;
  2. berücksichtigen Sie die Vorlieben des Kindes und passen Sie die Ernährung schrittweise an. Jedes Kind ist möglicherweise intolerant gegenüber einem bestimmten Produkt. Daher müssen Sie die Reaktion auf neues Geschirr sorgfältig überwachen.

Neben einer sorgfältig ausgewählten Diät sollten Sie den Lebensstil des Babys überprüfen. Wir müssen mehr Zeit mit ihm an der frischen Luft verbringen und ihn mit Outdoor-Spielen beschäftigen.

Begrenzen Sie das Fernsehen und stehen Sie vor einem Computermonitor. Wenn alle oben genannten Empfehlungen befolgt werden, fühlt sich ein Kind mit dem Acetonemischen Syndrom gesund und begeistert die Eltern mit seiner wunderbaren Stimmung.

Merkmale der Diät mit Aceton bei Kindern

Der sich schnell entwickelnde Körper eines Kindes ist oft verschiedenen pathologischen Zuständen ausgesetzt. Eine dieser Bedingungen ist Acetonämie. Der wichtigste Punkt bei der Behandlung dieser Pathologie ist die Diät mit Aceton bei Kindern.

Acetonämisches Syndrom - Pathologie oder normal?

Nach der offiziellen medizinischen Interpretation ist das Azetonische Syndrom eine Pathologie, die einen ganzen Symptomkomplex aufweist, der als Acetonkrise bezeichnet wird:

  • Aceton im Urin;
  • häufiges Erbrechen;
  • Geruch von Aceton aus dem Mund;
  • Appetitlosigkeit;

Aber es gibt noch eine andere maßgebliche Meinung. Der berühmte russische Kinderarzt Komarovsky nennt das Acetonsyndrom keine Krankheit, sondern einen normalen Körperzustand. Er untermauert seine Behauptung, dass bei Kindern der Mangel an Glykogen - ein Polysaccharid, das für die Synthese von Glukose notwendig ist - ein physiologischer Punkt ist.

Dem Körper des Kindes fehlt Glukose, es beginnt, Fette und Proteine ​​abzubauen, und wenn sie sich auflösen, wird Aceton freigesetzt. Da die Leber mit den Nieren des Kindes nicht physiologisch ausgereift ist, kann sie nicht rechtzeitig das gesamte Aceton aus dem Körper entfernen. Fettsäuren sammeln sich an und verursachen Übersäuerung, Acetonämie.

Ursachen und Symptome

Die Ursachen dieses Zustands sind wichtig für das Verständnis der unterschiedlichen Behandlungsansätze für Ärzte, um das Aceton bei einem Baby zu erhöhen.

Die folgenden kausalen Faktoren provozieren die Entwicklung einer Acetonämie:

  • Stoffwechselstörungen von Blutzucker - Diabetes mellitus;
  • zermürbende Übung;
  • Lebererkrankung;
  • Verletzung der natürlichen bakteriellen Zusammensetzung im Darm - Dysbakteriose;
  • Störung der Bauchspeicheldrüse;
  • Infektionen;
  • Gehirnerschütterung;
  • Essstörung.

Spezifische Behandlung jedes der Gründe, sollte der Arzt dafür verantwortlich sein. Aber die richtige Diät mit Aceton bei Kindern, die auf der Meinung des Kinderarztes Komarovsky basiert, kann zu Hause durchgeführt werden. Sie ist ein wichtiger Teil der Behandlung der Krankheit, denn die Unterernährung ist der Hauptfaktor der Krankheit.

Um Anzeichen einer Aceton-Zunahme rechtzeitig zu erkennen, müssen die Symptome der Acetonämie bekannt sein. Dazu gehören:

  • Reichliches Erbrechen, das plötzlich auftritt, wiederholt sich mit der gleichen Dauer;
  • Geruch von Aceton aus dem Mund;
  • die Anwesenheit von Kreisen unter den Augen;
  • Appetitlosigkeit und Bauchschmerzen;
  • allgemeine Schwäche;
  • lose Hocker.

Nach Feststellung dieses Symptomkomplexes ist es erforderlich, sofort einen Arzt aufzurufen, bei dem starkes Erbrechen und extrem schlechter Gesundheitszustand des Kindes erforderlich sind, um die erste Hilfe unabhängig zu leisten:

  • beruhige dich;
  • Setzen Sie sich, stellen Sie sicher, dass er nicht den Kopf zurückwirft oder auf die Seite legt und das Erbrechen durch ein Becken ersetzt.
  • Nach Beendigung des Erbrechens süßen Tee und mit warmem Wasser verdünntes Soda trinken.

Nach dem Krankenhausaufenthalt werden Urin- und Babyblutuntersuchungen durchgeführt. Die positiven Symptome des acetonemischen Syndroms sind:

  • Bluttest - verschiedene quantitative Zellstörungen, die der Ursache der Erkrankung entsprechen
  • Urinanalyse - ein Anstieg des Aceton-Spiegels von "+" auf "++++";
  • Biochemische Analyse von Blut - Anstieg von Hämatokrit, Gesamtprotein, Harnstoff und Kalium.

Nach Bestätigung der Diagnose beginnt der Arzt mit der Behandlung der Grunderkrankung. Wenn es keine Bedrohung für das Leben gibt, schicken Sie es mit einer speziellen Diät nach Hause.

Ernährungsgrundlagen für das Acetonemie-Syndrom

Eine Diät mit Aceton im Urin bei Kindern ist darauf ausgelegt, den Ketongehalt im Körper eines Babys zu reduzieren, Aceton im Urin zu reduzieren, die Glukosevorräte aufzufüllen und den Glukosestoffwechsel wiederherzustellen.

Die Hauptziele einer Diät mit erhöhtem Aceton im Urin:

  • eine Diät nur nach ärztlicher Verordnung beginnen;
  • Eine Konsultation mit einem Ernährungsberater oder behandelnden Arzt ist obligatorisch, und begleitende Pathologien, die die Standarddiät verändern, sind möglich.
  • Teilmahlzeiten in kleinen Mengen - alle 2-3 Stunden;
  • für ein paar kochen oder kochen, backen, eintopfgericht essen;
  • Das Abendessen ist bis 6 Uhr abends sehr leicht;
  • Fügen Sie zum Frühstück, Mittag- und Abendessen Gemüse mit viel Ballaststoffen hinzu.
  • Das Kind muss große Mengen leicht verdaulicher Kohlenhydrate zu sich nehmen.
  • unbedingt 1-1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • Produkte, die den Stoffwechsel von der sauren zur alkalischen Seite wiederherstellen;
  • begrenzen Sie Fette und fette Nahrungsmittel.

Um zu verstehen, welche Produkte eine Diät mit Aceton bei einem Kind ausschließen können, wurde eine Tabelle mit den wichtigsten Punkten entwickelt: