Teer gegen Allergien

Die Verwendung von Birkenteer bei Dermatitis bei Kindern oder Erwachsenen ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig.

Trotz der scheinbar harmlosen natürlichen Inhaltsstoffe auf pflanzlicher Basis ist es wichtig zu wissen, wie und mit welcher Art dermatologischer Hautveränderungen Sie es verwenden können.

Das beliebteste Teerreinigungsmittel ist Seife, aber es gibt immer noch viele Rezepte und Verwendungsmöglichkeiten.

Welche Eigenschaften hat Teer?

Foto: Birkenteer

Birkenteer wird am häufigsten bei atopischer Dermatitis, Allergien, Psoriasis und Ekzemen eingesetzt.

Es ist besonders nützlich für fettige, feuchte, eitrige Sekrete aus den Poren der Epidermis.

Die Einzigartigkeit des Tools besteht darin, dass die Krankheit nicht nur den Verlauf verlangsamt und die erkrankten Zellen nicht mehr vermehren, sondern sich auch neue bilden.

Darüber hinaus ist die regenerative Eigenschaft dieses Produkts bei Dermatitis oder Psoriasis von großer Bedeutung.

Regeneration, Wiederherstellung und Vermehrung gesunder Epidermiszellen. Der Kampf gegen Keime, Viren, Infektionen. Entfernung von Schwellungen, Reizungen, Hyperämie. Beruhigende Wirkung auf die obere Schicht der Dermis, wodurch der Juckreiz verringert wird. Beseitigung von Parasiten, Pilzen. Resorption von Infiltraten.

Dieses Werkzeug ist in vielen Zubereitungen, Kosmetika, medizinischen Salben, Pasten, Cremes enthalten.

Aufgrund seiner Eigenschaften hilft Teer bei solchen Krankheiten recht effektiv, obwohl es nicht als Allheilmittel für alle Krankheiten angesehen werden kann.

Es fungiert als externes Werkzeug, aber in Kombination damit müssen Sie andere Methoden verwenden.

Woher Teer kommt

Dieses Produkt wird aus der Rinde eines Baumes hergestellt, hauptsächlich aus Birke.

Sie können auch Aspen Teer und eine Mischung aus Tanne oder Kiefernharz mit Birkenteer finden.

Eine solche Produktion ist dem Menschen seit der Antike bekannt.

Verwendet Teer für Dermatitis, Würmer, Ödeme, Husten und viele andere Krankheiten. Darüber hinaus wurde es häufig als Schmiermittel und Dichtungsmittel verwendet. Die alten Krieger schmierten sie mit ihrer Rüstung ein.

Ein solches Anwendungsspektrum wird heutzutage nicht mehr benötigt, aber Teer wird weiterhin in industriellem Maßstab hergestellt, da er immer noch gefragt ist und in seinen Eigenschaften teilweise keine Analoga aufweist.

Wie oben erwähnt, ist es Bestandteil vieler Medikamente. Tatsächlich in der Apotheke jede fünfte Salbe auf Teerbasis. Bei Hautkrankheiten hilft diese Substanz besonders effektiv.

Der Aufschluss von Harz aus Birkenrinde dauert 10-12 Stunden. Die Rinde ist dicht gestampft, aus 70 kg werden ca. 20 kg Teer gewonnen. Diese Substanz tritt bei der Zersetzung von Bitulin auf.

Teer wurde in verschiedene Länder exportiert, deren Einwohner es als "russisches Öl" bezeichneten.

Die Hauptproduktionsstätten befinden sich in den Regionen Pskov und Tula, dort wurde immer der reinste Teer gekocht.

Gegenanzeigen

Der größte Effekt ist die Behandlung der atopischen Dermatitis mit Teer, es können sowohl Kinder als auch Erwachsene verwendet werden.

Es gibt jedoch einige Einschränkungen und Kontraindikationen.

Das Tool kann in folgenden Fällen nicht verwendet werden:

Schwangerschaft Stillen Alter bis zu 12 Monate. Individuelle Intoleranz Nierenversagen Periode der akuten Verschlimmerung.

Die Anwendung zur Behandlung von Birkenteer mit Dermatitis bei Kindern unter einem Jahr lohnt sich nicht.

Das Produkt hat einen scharfen, eigenartigen Geruch, den das Kind möglicherweise nicht mag und Beschwerden verursacht. Darüber hinaus hinterlässt die dunkle Flüssigkeit Flecken, die fast nicht abwaschbar sind. Für andere Kinder ist es sinnvoller, andere Produkte für den Außenbereich zu verwenden.

In der Teersubstanz gibt es giftige Produkte.

Überdosis

Sie können dieses Werkzeug nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit verwenden. Verwenden Sie es nicht zu lange, da eine Überdosierung möglich ist.

Seine Symptome werden sein:

Übelkeit und Erbrechen. Durchfall Krämpfe Schwindel, Schwäche. Allergische Reizung.

Wenn eine Teersalbe auf die Haut aufgetragen wird, kann es zu Verbrennungen kommen.

Dies ist eine normale Reaktion, also keine Angst. Nach 15 Minuten verschwindet dieses Gefühl zusammen mit dem nervigen Juckreiz.

Wenn die Verbrennung länger als die angegebene Zeit auftritt, kann das Medikament nicht verwendet werden.

Bevor Sie ein Produkt mit Teer auftragen, müssen Sie eine gesunde Hautpartie testen.

Hausgemachte Rezepte für die Behandlung

Es wird nicht empfohlen, die Haut mit sauberem Teer zu bestreichen. Es muss mit Tierfett gemischt werden.

Schweinefleisch, Hammelfleisch, Hähnchen, Gans, Ente, Fisch.

Wenn Sie bei dermatologischen Hautausschlägen bei Kindern Birkenteer verwenden, kommt es zu keiner Reizung der empfindlichen Haut. Sie können zum Mischen eine Babycreme verwenden. Nach dem Waschen der Maske müssen Sie eine neutrale Feuchtigkeitscreme auftragen.

Rezepte für Masken:

Zutaten: Fischöl (30g), Dope-Samen (50g), Pappelknospen (30g), gehackte Blätter von frischer Aloe (50g). Die Mischung mischen und 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Dann Teerbirke (120 g) hinzufügen, zu einer homogenen Masse zermahlen und erneut für 3 Tage in den Kühlschrank stellen. 2 mal innerhalb von 10 Tagen abschmieren. Diese Salbe auf der Basis von Teer aus Dermatitis sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zutaten: Asche aus Dogrose (40 g), Eiweiß aus 2 Eiern, Rizinusöl (20 g), Teer (100 g). Umrühren, 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Verwenden Sie 2-mal täglich einen Kurs von 7-8 Tagen. Zutaten: Honig (100 g), Teer (100 g). Nach dem Auftragen gründlich mischen und den Kamille-Sud aus der Haut abwaschen. Der Kurs dauert 12-14 Tage.

Um den Stoffwechsel im Körper zu verbessern, können Sie den Teer (nach Rücksprache mit Ihrem Arzt) nach innen nehmen.

Teerwasser besteht aus der Substanz selbst (500g) und Quellwasser (4l). Es sollte in einem fest verschlossenen Behälter an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Morgens und zweimal täglich 2-3 Stunden vor den Mahlzeiten auf leeren Magen einnehmen.

Die wirksame Behandlung von atopischer Dermatitis mit Teer gilt als kombinierte Anwendung mit einem Abkochen von jungen Birkenblättern im Inneren.

Foto: Birkenblätter

Bei Seborrhoe sollten solche Methoden mit Vorsicht angewendet werden.

Obwohl Teer-Masken auf den Haarteilen zur Stärkung und zum Wachstum der Haare beitragen, Pilze und schädliche Mikroorganismen beseitigen, wird die Verwendung des Mittels für eine trockene Varietät dieser Krankheit nicht empfohlen.

Sie können es in öliger Seborrhoe, dem idealen Maskenrezept mit Honig, verwenden.

Wenn Teer sorgfältig und weise verwendet wird, übertrifft seine Wirksamkeit alle Erwartungen.

Es sollte verstanden werden, dass Allergien extremen Manifestationen in Form von Schocks, Angioödemen, ausgesetzt sind, die oft lebensbedrohlich sind, daher sollten Sie sich an Fachleute wenden. Wenn dies jedoch momentan nicht möglich ist, finden Sie unten einige Rezepte aus verschiedenen Sammlungen traditioneller Medizin, die sich auf unsere Frage beziehen.

Allgemeine Punkte:

Optimal - um das Allergen zu identifizieren, das eine Reizung verursacht. Es ist notwendig, Zitrusfrüchte sorgfältig zu verwenden. Minimieren Sie den Kauf von Fast Food und nehmen Sie die Zubereitung von hausgemachtem, gesundem Essen auf. Beschränken Sie sich auf die Verwendung von Lebensmitteln, die viele Allergene enthalten. GVO sind eine bedeutende Quelle. Die sichersten Produkte sind Müsli und Vollkornbrot. Ein gutes Mittel zur Vorbeugung gegen Allergien ist ein Auskochen von Thymian. Um das unangenehme Gefühl des Juckens zu beseitigen oder sogar ganz zu beseitigen, helfen Sie Kräuterbädern. Allergischer Husten: Kochen Sie die Kartoffeln in einer großen Schüssel, legen Sie die Patientin vor sich hin und decken Sie ihn mit einer Decke oder einem Handtuch ab.

Allergie ist ein ganzer Komplex von Reaktionen, daher hängt die Behandlung von der Art der Erkrankung und den Symptomen ab.

Behandlung von Rhinitis Volksmedizin

Wegen Rhinitis muss der Patient überall ein Taschentuch tragen, Jucken am Himmel und spontanes Niesen sowie die Schwierigkeiten beim Atmen überwinden. Rhinitis kann durch den Kontakt mit Tieren, Staub und Kosmetika verursacht werden.

Beachten Sie, oft wird allergische Rhinitis mit anderen Krankheiten verwechselt, daher ist eine korrekte Diagnose wichtig. Nicht selten verschreiben Ärzte „zur Prophylaxe“ bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten und Heilmitteln bei allergischen Reaktionen.

Milch mit Birkenteer

Birkenteer ist sehr billig, Sie können in der nächsten Apotheke kaufen. Löse Teer in Milch und trinke jeden Morgen eine halbe Stunde vor dem Frühstück, wobei die Anzahl der Tropfen allmählich erhöht wird. Der erste Morgen - 1 Tropfen, der zweite - 2 Tropfen Teer. Bis zu 12 Tropfen und dann in umgekehrter Reihenfolge. Eine Woche später wiederholen Sie den gesamten Vorgang. Zum einen putzt man das Blut.

Meersalz

1 EL. natürliches Meersalz wird in warmem Wasser gelöst. Mit einer Spritze gießen Sie die Lösung vorsichtig und langsam in eine und dann in den anderen Nasenbereich. Während der Woche morgens und abends.

Kräutermedizin von renita:

Die Centaury - 5 EL. Johanniskraut - 4 EL. Hagebutte, pulverisiert - 4 EL. Mais Seide - 1 EL. Löwenzahnwurzel - 3 EL Schachtelhalm - 1 EL

Mischen Sie alle Zutaten gründlich und nehmen Sie 1 Esslöffel davon und gießen Sie zwei Tassen heißes Wasser. Bestehen Sie für einen Tag. Trinken Sie ein Drittel eines Glases dreimal täglich in einem Zeitraum von bis zu sechs Monaten.

Behandlung von Augenallergien durch Volksmethoden

Zwiebeln gekocht bis gekocht, fügen Sie einen Teelöffel Honig hinzu, die Brühe wird abgelassen und abgekühlt. Dreimal am Tag können sie sich die Augen waschen.

Eine gute Volksmedizin für Allergien ist auch ein Sud aus Weizengetreide, das eine Stunde vor dem Zubettgehen mit der Schleimhaut der Augen gewaschen wird.

Blaue Kornblume hilft gegen Rötung und Schwellung der Augen. 1 EL. Das Gras wird auf ein Wasserbad gezogen und dann abgekühlt. Augen morgens und abends gerieben.

Die Verwendung von Tetracyclin-Augensalbe hat sich zu einer beliebten Methode entwickelt: Sie hilft schnell bei einer scharfen Reaktion auf Staub, Pollen, Mote, die ins Auge gefallen sind.

Volksheilmittel gegen Juckreiz

Juckreiz ist neben Krätze selbst Reizbarkeit, Hautkratzen und mögliche Infektionen. Das Gefühl und Aussehen ist nicht sehr angenehm. Es gibt jedoch viele populäre Methoden, die bei Juckreiz angewendet werden:

Brühegraserie, Kamille, Bad mit Meersalz - kann täglich erfolgen. Nach einigen Tagen erholt sich die Haut und sieht sowohl optisch als auch taktil aus. Dieses Rezept wird auch für Sonnenallergien verwendet. Haferflockenkompresse ist in dieser Situation eine gute Lösung. Gekochte warme Haferflocken auf die wunden Stellen aufgetragen. Am Ende des Verfahrens ist es wünschenswert, die Haut mit einer Schicht antiallergischer Creme zu bedecken. Senfsamen helfen gegen Juckreiz und Entzündungen, lassen sie über Nacht liegen und wickeln den betroffenen Bereich mit einer Serviette ein. Gekochte Blätter der Topinambur können getrunken, Bäder und Kompressen hergestellt werden. Extras: Volksheilmittel gegen Hautallergien.

Nahrungsmittelallergie-Rezepte

Die logischste und beliebteste Methode ist das Fasten, das zwischen 8 und 24 Stunden dauert.

Aktivkohle ist ein gutes Adsorbens, das im Verhältnis genommen wird: 1 Tablette pro 1 kg Gewicht.

Kann man Allergien bei Kindern mit Volksheilmitteln behandeln?
Dr. Komarovsky schließt die Möglichkeit nicht aus, dem Patienten bei der Benennung seines Zustands zu helfen. Kräuter beeinflussen die Krankheit nicht, es ist eher ein Weg, um die Symptome zu beseitigen.

Verwenden Sie Volksheilmittel sorgfältig und nur nach Rücksprache mit einem Arzt.

Tar Biolit Berezovy - Rezension

Dieses Rezept mit Teer beschleunigt die Behandlung von Dermatitis :)

Tar war für mich wirklich ein Wundermittel. Mehrere Jahre lang ging ich mit einer feuchten atopischen Dermatitis in die Leistengegend, und meine Mutter und ich gingen zur Behandlung nach Urumqi. Sie zeigten eine Allergie gegen Milchprodukte und verordneten verschiedene Reinigungstees und eine Art Hormonsalbe. Ich fing an Tee zu trinken und Milch zu trinken. Aber ich habe im Grunde eine Hormonsalbe erhalten, weil Mein Bruder ist auch allergisch und ihm wird vorübergehend mit Hormonsalben geholfen.

Nach dem Surfen im Internet fand ich auf der Website ein Salbenrezept: Zinkpaste mit Teer im Verhältnis 4: 1 mischen und auf die betroffenen Stellen auftragen. Teer desinfiziert und Zink heilt und lässt den Teer nicht austrocknen.

Tipps zur Verwendung:

Ich habe mir gerade ein kleines Glas Zinkpaste gekauft und den Teer "nach Augenmaß" dazugegeben. Ca. 1-2 mal täglich angewendet. Es ist besser, etwas darauf zu kleben (z. B. mit einem Pflaster in Rollen), um die Kleidung nicht zu beschädigen - der Teer wäscht sich nicht gut. Es ist auch schwierig, Rückstände von der Haut zu entfernen, es ist besser, dies mit einer Art Öl zu tun.

Der Geruch ist nicht angenehm, aber man gewöhnt sich daran, außerdem ist es eine Kleinigkeit. Die Salbe hat wirklich geholfen, nach 10-15 Tagen war die Diathese weg! Aber natürlich ist die Ursache der Diathese im Inneren - ich habe Milchprodukte komplett ausgenommen, ausgenommen fermentierte Milch - nur Kefir und Hüttenkäse. Was ist überraschend, auch wenn ich mich einer Diät entziehe, kann Diathese wieder auftreten, aber wo ich Salbe verschmiert habe - niemals!

Verwendung von Birkenteer bei Dermatitis

Die Verwendung von Birkenteer bei Dermatitis bei Kindern oder Erwachsenen ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig.

Trotz der scheinbar harmlosen natürlichen Inhaltsstoffe auf pflanzlicher Basis ist es wichtig zu wissen, wie und mit welcher Art dermatologischer Hautveränderungen Sie es verwenden können.

Das beliebteste Teerreinigungsmittel ist Seife, aber es gibt immer noch viele Rezepte und Verwendungsmöglichkeiten.

Welche Eigenschaften hat Teer?

Foto: Birkenteer

Birkenteer wird am häufigsten bei atopischer Dermatitis, Allergien, Psoriasis und Ekzemen eingesetzt.

Es ist besonders nützlich für fettige, feuchte, eitrige Sekrete aus den Poren der Epidermis.

Die Einzigartigkeit des Tools besteht darin, dass die Krankheit nicht nur den Verlauf verlangsamt und die erkrankten Zellen nicht mehr vermehren, sondern sich auch neue bilden.

Darüber hinaus ist die regenerative Eigenschaft dieses Produkts bei Dermatitis oder Psoriasis von großer Bedeutung.

  • Regeneration, Wiederherstellung und Vermehrung gesunder Epidermiszellen.
  • Der Kampf gegen Keime, Viren, Infektionen.
  • Entfernung von Schwellungen, Reizungen, Hyperämie.
  • Beruhigende Wirkung auf die obere Schicht der Dermis, wodurch der Juckreiz verringert wird.
  • Beseitigung von Parasiten, Pilzen.
  • Resorption von Infiltraten.

Dieses Werkzeug ist in vielen Zubereitungen, Kosmetika, medizinischen Salben, Pasten, Cremes enthalten.

Aufgrund seiner Eigenschaften hilft Teer bei solchen Krankheiten recht effektiv, obwohl es nicht als Allheilmittel für alle Krankheiten angesehen werden kann.

Es fungiert als externes Werkzeug, aber in Kombination damit müssen Sie andere Methoden verwenden.

Woher Teer kommt

Dieses Produkt wird aus der Rinde eines Baumes hergestellt, hauptsächlich aus Birke.

Sie können auch Aspen Teer und eine Mischung aus Tanne oder Kiefernharz mit Birkenteer finden.

Eine solche Produktion ist dem Menschen seit der Antike bekannt.

  1. Verwendet Teer für Dermatitis, Würmer, Ödeme, Husten und viele andere Krankheiten.
  2. Darüber hinaus wurde es häufig als Schmiermittel und Dichtungsmittel verwendet.
  3. Die alten Krieger schmierten sie mit ihrer Rüstung ein.

Ein solches Anwendungsspektrum wird heutzutage nicht mehr benötigt, aber Teer wird weiterhin in industriellem Maßstab hergestellt, da er immer noch gefragt ist und in seinen Eigenschaften teilweise keine Analoga aufweist.

  • Wie oben erwähnt, ist es Bestandteil vieler Medikamente.
  • Tatsächlich in der Apotheke jede fünfte Salbe auf Teerbasis.
  • Bei Hautkrankheiten hilft diese Substanz besonders effektiv.

Der Aufschluss von Harz aus Birkenrinde dauert 10-12 Stunden. Die Rinde ist dicht gestampft, aus 70 kg werden ca. 20 kg Teer gewonnen. Diese Substanz tritt bei der Zersetzung von Bitulin auf.

Teer wurde in verschiedene Länder exportiert, deren Einwohner es als "russisches Öl" bezeichneten.

Die Hauptproduktionsstätten befinden sich in den Regionen Pskov und Tula, dort wurde immer der reinste Teer gekocht.

Gegenanzeigen

Der größte Effekt ist die Behandlung der atopischen Dermatitis mit Teer, es können sowohl Kinder als auch Erwachsene verwendet werden.

Es gibt jedoch einige Einschränkungen und Kontraindikationen.

Das Tool kann in folgenden Fällen nicht verwendet werden:

  1. Schwangerschaft
  2. Stillen
  3. Alter bis zu 12 Monate.
  4. Individuelle Intoleranz
  5. Nierenversagen
  6. Periode der akuten Verschlimmerung.

Die Anwendung zur Behandlung von Birkenteer mit Dermatitis bei Kindern unter einem Jahr lohnt sich nicht.

  • Das Produkt hat einen scharfen, eigenartigen Geruch, den das Kind möglicherweise nicht mag und Beschwerden verursacht.
  • Darüber hinaus hinterlässt die dunkle Flüssigkeit Flecken, die fast nicht abwaschbar sind. Für andere Kinder ist es sinnvoller, andere Produkte für den Außenbereich zu verwenden.

In der Teersubstanz gibt es giftige Produkte.

Überdosis

  1. Sie können dieses Werkzeug nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit verwenden.
  2. Verwenden Sie es nicht zu lange, da eine Überdosierung möglich ist.

Seine Symptome werden sein:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Durchfall
  • Krämpfe
  • Schwindel, Schwäche.
  • Allergische Reizung.

Wenn eine Teersalbe auf die Haut aufgetragen wird, kann es zu Verbrennungen kommen.

  1. Dies ist eine normale Reaktion, also keine Angst.
  2. Nach 15 Minuten verschwindet dieses Gefühl zusammen mit dem nervigen Juckreiz.

Wenn die Verbrennung länger als die angegebene Zeit auftritt, kann das Medikament nicht verwendet werden.

Bevor Sie ein Produkt mit Teer auftragen, müssen Sie eine gesunde Hautpartie testen.

Hausgemachte Rezepte für die Behandlung

Es wird nicht empfohlen, die Haut mit sauberem Teer zu bestreichen. Es muss mit Tierfett gemischt werden.

Wenn Sie bei dermatologischen Hautausschlägen bei Kindern Birkenteer verwenden, kommt es zu keiner Reizung der empfindlichen Haut. Sie können zum Mischen eine Babycreme verwenden. Nach dem Waschen der Maske müssen Sie eine neutrale Feuchtigkeitscreme auftragen.

Rezepte für Masken:

  1. Zutaten: Fischöl (30g), Dope-Samen (50g), Pappelknospen (30g), gehackte Blätter von frischer Aloe (50g). Die Mischung mischen und 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Dann Teerbirke (120 g) hinzufügen, zu einer homogenen Masse zermahlen und erneut für 3 Tage in den Kühlschrank stellen. 2 mal innerhalb von 10 Tagen abschmieren. Diese Salbe auf der Basis von Teer aus Dermatitis sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  2. Zutaten: Asche aus Dogrose (40 g), Eiweiß aus 2 Eiern, Rizinusöl (20 g), Teer (100 g). Umrühren, 3 Tage im Kühlschrank stehen lassen. Verwenden Sie 2-mal täglich einen Kurs von 7-8 Tagen.
  3. Zutaten: Honig (100 g), Teer (100 g). Nach dem Auftragen gründlich mischen und den Kamille-Sud aus der Haut abwaschen. Der Kurs dauert 12-14 Tage.

Um den Stoffwechsel im Körper zu verbessern, können Sie den Teer (nach Rücksprache mit Ihrem Arzt) nach innen nehmen.

  1. Teerwasser besteht aus der Substanz selbst (500g) und Quellwasser (4l).
  2. Es sollte in einem fest verschlossenen Behälter an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.
  3. Morgens und zweimal täglich 2-3 Stunden vor den Mahlzeiten auf leeren Magen einnehmen.

Die wirksame Behandlung von atopischer Dermatitis mit Teer gilt als kombinierte Anwendung mit einem Abkochen von jungen Birkenblättern im Inneren.

Foto: Birkenblätter

Bei Seborrhoe sollten solche Methoden mit Vorsicht angewendet werden.

Obwohl Teer-Masken auf den Haarteilen zur Stärkung und zum Wachstum der Haare beitragen, Pilze und schädliche Mikroorganismen beseitigen, wird die Verwendung des Mittels für eine trockene Varietät dieser Krankheit nicht empfohlen.

Sie können es in öliger Seborrhoe, dem idealen Maskenrezept mit Honig, verwenden.

Wenn Teer sorgfältig und weise verwendet wird, übertrifft seine Wirksamkeit alle Erwartungen.

Wirksame Volksheilmittel zur Behandlung von atopischer Dermatitis

Als weltweit häufigste chronische Hautkrankheit gilt die atopische Dermatitis, bei der es zu einer Entzündung der Haut mit starkem Juckreiz kommt. Weltweit betrifft die Krankheit Kinder und Erwachsene.

Inhalt

Was ist diese Krankheit?

Atopische Dermatitis ist eine entzündliche Läsion einer allergischen Haut. 2016 wurde zum Jahr des Kampfes mit der Krankheit erklärt. In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl der kranken Kinder um ein Vielfaches gestiegen. Die meisten Wissenschaftler sind sich einig, dass die Gründe dafür die negativen Bedingungen sind, die den Fötus des Neugeborenen beeinflussen, wie Stress, Rauchen, Alkohol, intrauterine Infektionen, Antibiotika, modifizierte Lebensmittel (GVO).

Die Medizin schenkt dem Problem mehr und mehr Aufmerksamkeit, nicht nur wegen einer erheblichen Zunahme der Inzidenz, sondern auch wegen der geringen Wirksamkeit der Arzneimitteltherapie.

Ein charakteristisches Zeichen - entzündete und geschwollene Haut

Was sind die Ursachen der Pathologie?

Ärzte haben die Ursachen für atopische Dermatitis noch nicht festgestellt. Es wird angenommen, dass das Auftreten dieser Pathologie auf eine Kombination von Gründen zurückzuführen ist.

In vielen Fällen wird die Krankheitsanfälligkeit von den Eltern geerbt. Erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit regelmäßig negativen äußeren Einflüssen ausgesetzt ist (trockene Luft, schlechte Ökologie, Tabakrauch, geistige Anstrengung, Allergene).

Viele glauben, dass der Beginn der Krankheit auf die genetische Veranlagung des Körpers zurückzuführen ist

Bei dieser Erkrankung sind schwerwiegende Komplikationen möglich, wenn die Behandlung nicht sofort begonnen wird. Viele erkennen die Wirksamkeit der Behandlung von Volksheilmitteln bei atopischer Dermatitis.

Allgemeine Grundsätze der Behandlung und Vorbeugung

Die Behandlung der atopischen Dermatitis zu Hause ist sehr effektiv. Es ist notwendig, eine Reihe strenger Regeln zu befolgen, sobald die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten:

  • Nehmen Sie die Vitamine A und B, sie tragen zur Reproduktion neuer Zellen bei und machen die Haut geschmeidiger.
  • Tragen Sie Freizeitkleidung aus natürlichen Stoffen.
  • Beruhigende Kräuter anwenden.
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag.
  • Vermeiden Sie plötzliche Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsänderungen.
  • Befeuchten Sie die Haut mit Pflanzenölen. Jojobaöl bringt gute Ergebnisse. Es sollte täglich auf die Haut aufgetragen werden.
  • Folgen Sie der Diät, indem Sie gesättigte Fette aus Ihrer Ernährung entfernen und den Anteil an Obst und Gemüse erhöhen.
  • Machen Sie häufige lauwarme Bäder.
  • Reiben oder kratzen Sie die betroffenen Körperstellen nicht.

Atopische Dermatitis bei einem Kind: Was ist zu tun?

Atopische Dermatitis bei Kindern tritt hauptsächlich auf Gesicht und Wangen eines Säuglings auf. Normalerweise beginnt alles mit einem Juckreiz, dann entzündet sich die Haut durch ständiges Kratzen.

Bei Säuglingen betrifft die Krankheit meistens die Haut des Gesichts.

Es ist wichtig! Wenn Ihr Kind gegen bestimmte Lebensmittel allergisch ist, kann dies bedeuten, dass es bei Erwachsenen zu allergischen Reaktionen neigt. Tests für allergologische Tests müssen so schnell wie möglich bestanden werden.

Kratzen ist gefährlich, da es die Infektion verschlimmern kann. Um zu verhindern, dass das Kind die Haut weiterhin kratzt, ist es erforderlich, leichte Kleidung aus natürlichen, atmungsaktiven Stoffen zu tragen. Versuchen Sie in der Nacht, die Handschuhe mit Handschuhen anzuziehen.

Wie behandelt man atopische Dermatitis Volksmedizin? Um das Juckreizgefühl zu reduzieren, muss die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Dafür gibt es ein wirksames Mittel - Kokosnussöl und Sonnenblumenöl.

Kokosnuss befeuchtet die Haut und hat antibakterielle Eigenschaften, die zur Verringerung der Dermatitis beitragen. Sonnenblumenöl ist reich an Fettsäuren, die die Barrierefunktionen der Haut des Babys verbessern und es mit Feuchtigkeit versorgen, wodurch der Zustand erheblich verbessert wird.

Die Öle werden täglich auf die Haut des Kindes aufgetragen, um das Risiko von Komplikationen der Erkrankung zu minimieren.

Wenn die Haut des Babys zu schwellen beginnt und sich ablöst, kann dies darauf hindeuten, dass sich sein Zustand verschlechtert hat. Die Verwendung von Haferflockenbädern, die Hautirritationen lindern sowie das Jucken lindern, hilft dabei, dies zu bewältigen:

  1. Geben Sie eine Handvoll Vollkorn-Haferflocken-Mehl in eine Socke.
  2. Unter fließendem Wasser halten.
  3. Wasser in Erscheinung, nach ein paar Minuten wird Milch erinnern. Gießen Sie diese Lösung in das Bad für das Baby.
  4. Socke mit Haferflocken sollte so fixiert werden, dass sie unter Wasser geht.

Regelmäßige Bäder bringen schnelle, gewünschte Ergebnisse.

Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

Seit der Antike die Wirksamkeit von Birkenteer bei atopischer Dermatitis. Für die Herstellung verwenden Sie Birkenrinde.

Teer ist eine dunkle Flüssigkeit mit einem ziemlich spezifischen Geruch, die in reiner Form oder in Salbenbestandteilen (Vishnevsky-Salbe) verwendet wird. Die traditionelle Medizin für atopische Dermatitis hält dieses Instrument für das effektivste. Sie können damit Irritationen beseitigen, Schwellungen beseitigen, Juckreiz entfernen und die Hautstruktur wiederherstellen. Deutliche antimikrobielle und antiparasitäre Wirkung dieses Arzneimittels.

Zur Herstellung von Teer verwenden Sie Birkenrinde

Betrachten Sie andere Rezepte für die Behandlung von Volksheilmitteln bei atopischer Dermatitis bei Erwachsenen:

  1. Lotion Ein Esslöffel medizinische Veronica gießt ein Glas kochendes Wasser. Bestehen Sie drei Stunden lang darauf, filtern Sie durch Gaze und verarbeiten Sie die betroffene Haut bis zu sechs Mal am Tag. Lotion ist sicher und hat keine Nebenwirkungen.

Rat Es gibt eine andere Option für die therapeutische Lotion. 1 EL gehackte Eichenrinde in 1/2 Liter Wasser aufbrühen und auf beschädigte Stellen auftragen.

  1. Komprimieren. Frische, rohe Kartoffeln sollten gewaschen, geschält und gerieben werden. Drücken Sie die resultierende Masse aus dem Wasser und wickeln Sie sie in Gaze ein. Nachts eine Kompresse auf die wunden Stellen auftragen.
  2. Anti-juckende Salbe. Um den Juckreiz zu lindern, nehmen Sie 1 EL. Löffelsaft von Hypericum, 4 EL. Löffel Butter. Die geschmolzene und abgekühlte Butter mit dem Saft von Hypericum mischen und die Salbe kalt stellen. Schmieren Sie die betroffenen Stellen nach dem Aushärten der Salbe zweimal täglich.

Auf jeden Fall ist es in Gegenwart dieser Krankheit das Wichtigste, dringend Maßnahmen zu ergreifen, um die Verschlimmerung der Krankheit zu stoppen. Es gibt viele Volksrezepte für atopische Dermatitis, aber sowohl unser Körper ist individuell und die Auswahl der medizinischen Volksheilmittel sollte auf der Reaktion Ihres Körpers basieren.

Volksheilmittel bei atopischer Dermatitis

Ursachen und Symptome der Krankheit

Der Verlauf dieser Krankheit hat zwei Formen: Es gibt eine Läsion auf der Haut des Körpers, und in einer komplexeren Form sind viele Bereiche der Haut betroffen.
Die Krankheit kann durch folgende Symptome diagnostiziert werden:

  • Die Haut wird trocken und merklich verdickt.
  • Das Auftreten von Geschwüren und Kratzern im Bereich von Gesäß, Leiste, Ellbogen und Knien, im Gesicht und im Hals.
  • Schlafstörungen, Kraftverlust
  • Deutlicher Gewichtsverlust
  • Das Auftreten von Wasserblasen, die anschließend nass werden und nach dem Trocknen gelbe Schorf bilden.
  • Ein Symptom für eine ernsthafte Komplikation sind Pilzwachstum (z. B. Soor).

Die häufigste Ursache der Erkrankung ist eine genetische Veranlagung bei chronischen Allergien, Dermatitis, Asthma bronchiale oder allergischer Rhinitis. Dies sind jedoch nicht die einzigen Gründe, weshalb sich eine atopische Dermatitis aufgrund folgender nachteiliger Faktoren entwickeln kann:

  1. Instabiles Nervensystem, ständiger Stress, Depression
  2. Das Vorhandensein der Viren des Patienten (zB Herpes, HPV)
  3. Kann parasitäre Infektionen (Würmer) beeinflussen
  4. Schlechte Gewohnheiten (Rauchen)
  5. Schlechte Immunität, möglicherweise aufgrund krankheitsbedingter Einnahme von Antibiotika
  6. Dysbakteriose oder Darminfektionen
  7. Ein Neugeborenes kann an Dermatitis leiden, weil die Mutter nicht richtig ernährt wird.
  8. Schlechte Ökologie, schlechte Ernährung

Foto: Orte der atopischen Dermatitis

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Krankheit ist schwer zu heilen, ohne Medikamente kann nicht, aber die beliebte Behandlung von atopischer Dermatitis wird eine hervorragende und effektive Ergänzung zu den grundlegenden Methoden des Umgangs mit der Krankheit sein. Natürliche Heilmittel lindern Juckreiz, dekontaminieren und beseitigen Entzündungen. Die traditionelle Medizin bietet vielfältige Möglichkeiten, um die Krankheit zu bekämpfen. Sie können verschiedene Bäder, Tinkturen, Kompressen, Lotionen und Salben verwenden.

Betrachten Sie jede Behandlungsmethode und Rezepte separat.

Bäder

  • Bäder für atopische Dermatitis sind sehr effektiv. Ihre Kochmöglichkeiten sind endlos. Gesunde Kräuter beruhigen die Haut des ganzen Körpers und reduzieren sogar die Entzündung der betroffenen Stellen. Kräuterbäder verbessern den allgemeinen Zustand der Haut des Babys.
  • Kräuterbad: Auskochen von dreiblättrigen Blüten von Veilchen, Schafgarbe, Klette und Brennnessel zubereiten. Die Brühe wird innerhalb einer Stunde zubereitet. Ein wenig in einem warmen Bad mit Zusatz von Sud auskochen, dann die betroffenen Stellen mit Creme oder Salbe behandeln.
  • Bad auf Birkenknospen: Bestehen Sie mit einer Thermoskanne auf etwa vier Stunden Birkenknospen. Nehmen Sie ein Bad mit der resultierenden Infusion.
  • Bad mit Stärke: 50 g Stärke in Wasser verdünnen, dann in das gekochte Bad geben.
  • Eichenrindenbad: Gießen Sie kaltes Wasser in die Zutat und bringen Sie alles zum Kochen. 10 Minuten kochen, abkühlen lassen, abseihen und mit warmem Wasser zum Bad geben. Zum Schluss gehackten Hafer in einen Mixer geben. Führen Sie die Prozedur zweimal pro Woche für 30 Minuten durch.

Infusionen und Dekokte

Die Verwendung von Tinkturen hilft, die Krankheit von innen heraus zu bewältigen, wenn Darminfektionen oder andere Krankheiten im Mittelpunkt stehen. Sie können Kindern gegeben werden, wenn die Zusammensetzung keinen Alkohol enthält.

  • Brennnesseltinktur: Die fein gehackten Brennnesseln mit einem Liter kaltem Wasser gießen und bei schwacher Hitze 30 Minuten schmoren. Die daraus entstehende Brühe belastet und kühlt ein halbes Tasse tagsüber. Der Kurs dauert 2 Wochen mit Pausen von 1 Monat.
  • Gurkeninfusion: Mischen Sie 5 Esslöffel Borretsch- und Sonnenscheinkräuter. Einen Löffel der Mischung mit 200 ml kochendem Wasser dämpfen und 3 Stunden ruhen lassen, in eine Decke wickeln oder eine Thermoskanne verwenden. Die Lösung 30 Minuten vor den Mahlzeiten abseihen.
  • Salbeiabkochen: 5 Esslöffel Salbei mit 1 Liter kochendem Wasser gießen, 30 Minuten kochen lassen und 3 Stunden ruhen lassen. Nehmen Sie fünfmal am Tag für einen Esslöffel. Die Behandlung dauert 3 Wochen.

In Apotheken können Sie eine Vielzahl von Salben für die Behandlung von atopischer Dermatitis kaufen, aber warum Geld ausgeben, wenn Sie hausgemachte Salbe nach gängigen Rezepten zubereiten können. Mit seiner Hilfe können Sie die Wundheilung deutlich beschleunigen.

  • Hypericumsalbe: Schmelzen Sie die Butter und gießen Sie den Hypericum-Saft im Verhältnis 4: 1 hinein. In den Kühlschrank stellen, bis es fest wird. Behandeln Sie die betroffenen Bereiche morgens und abends bis zur Heilung.
  • Salbe auf Milch: Mischen Sie Reisstärke und Glycerin mit Milch (nehmen Sie 1 Teil jedes Bestandteils). Die entstehende Mischung wird über Nacht auf die Taschen aufgetragen und muss unbedingt morgens abgewaschen werden.

Birkenteer bei der Behandlung von atopischer Dermatitis

Die heilenden Eigenschaften von Birkenteer sind großartig. Es hat antimikrobielle und antiseptische Wirkung. Jeder weiß, wie wirksam Teerseife und Wischnewskij-Salbe mit dem Auftreten eitriger Formationen oder Wunden ist. Teer bei atopischer Dermatitis ist unverzichtbar, lindert Entzündungen und beschleunigt die Wundheilung.

Foto: Birkenteer in flüssiger und fester Form

Gegen Hautkrankheiten ist Teer bei atopischer Dermatitis das beste Volksheilmittel, darunter atopische Dermatitis. Sein Haupteffekt ist die Normalisierung der Blutzirkulation im entzündeten Bereich. Die einzige Kontraindikation für seine Verwendung sind sehr Geschwüre.

Vor der Anwendung von Birkenteer bei atopischer Dermatitis müssen Sie zunächst eine Behandlung mit Abkochungen, Salben oder Bädern erhalten. Es empfiehlt sich, Teer in Abkochungen und Tinkturen zuzusetzen.

Auf der Basis von Teer können Sie aus Atomdermatitis eine sehr wirksame Salbe herstellen. Schmalz und Teer müssen im Verhältnis 1: 1 gemischt werden. Beschädigte Bereiche werden mit dieser Salbe verschmiert. Wenn die Wunde weint, fügen Sie der Salbe ein rohes Ei hinzu.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und drücken Sie Umschalt + Eingabe oder klicken Sie einfach hier. Herzlichen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser!

Sind Sie müde vom Scheitern der Therapie mit atopischer Dermatitis?

Die Behandlung der atopischen Dermatitis ist ohne die Beseitigung ursächlich signifikanter Allergene und spezifischer Faktoren, die die Verschlimmerung der Erkrankung aus der Umwelt und der Ernährung des Patienten verursachen, unmöglich.

In Zukunft wird den Patienten eine Therapie mit Medikamenten, pflanzlichen Heilmitteln, Volksheilmitteln, Physiotherapie und Kurbehandlung verordnet.

Diät

Es ist seit langem bekannt, dass Nahrungsmittelallergien eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der atopischen Dermatitis spielen. Daher hängt es zunächst von der Organisation einer vernünftigen Ernährung ab, wie effektiv alle anderen Maßnahmen sind.

Um festzustellen, welche Nahrungsmittel die Verschlimmerung der Krankheit verursachen, wird den Patienten eine Ausschlussdiät verordnet. Gleichzeitig ist es jedoch sehr wichtig, dass der Arzt die Ernährungsumstellung überwacht und die ausgeschlossenen Lebensmittel durch andere mit dem entsprechenden Nährwert ersetzt wurden.

Achtung! Eine Eliminationsdiät führt zu maximalen Ergebnissen, indem die minimale Anzahl an Lebensmitteln konsumiert wird, die eine Zunahme der Symptome auslösen.

Wenn aus irgendeinem Grund keine allergologischen Untersuchungen durchgeführt werden können, aber die Wahrscheinlichkeit von Nahrungsmittelallergien hoch ist, wird eine empirische Diät verordnet.

In solchen Fällen sollten alle Produkte, die häufig allergische Reaktionen der Haut hervorrufen, von der Ernährung der Patienten ausgeschlossen werden, darunter:

Es ist wichtig! Allen Patienten wird eine hypoallergene Diät mit atopischer Dermatitis verschrieben, unabhängig von ihrem Alter.

Besonderheiten bei der Ernährung von Kindern mit Intoleranz gegenüber Kuhmilch des 1. Lebensjahres

Bei den meisten Babys tritt die atopische Dermatitis häufig aufgrund einer erhöhten Sensibilisierung für Kuhmilchproteine ​​auf. Daher ist die Hauptbehandlung der atopischen Dermatitis bei Säuglingen die Milchfütterung der Mutter, und der Mutter wird eine hypoallergene Diät verordnet, die die Verwendung aller Milchprodukte vollständig unterbindet.

Tipp: Ziegenmilch bei atopischer Dermatitis kann nur verwendet werden, wenn sie gut vertragen wird. In solchen Fällen können sie in der Ernährung einer stillenden Mutter alle auf Kuhmilch basierenden Produkte ersetzen.

In bestimmten Fällen kann die Mutter das Baby natürlich nicht mit ihrer Milch füttern.

Wenn Babys mit Kuhmilchproteinprotein diagnostiziert werden, werden sie mit speziellen Mischungen gefüttert:

  • Im Falle einer geringen Empfindlichkeit gegen Kuhmilchproteine ​​werden Kinder mit Mischungen gefüttert, die teilweise hydrolisiertes Milchprotein enthalten: „Nutrilak HA, Hipp GA1, Hipp GA2, Humana GA1, Humana GA2 usw.
  • Mit mäßiger und hoher Empfindlichkeit gegenüber Milchproteinen werden stark hydrolysierte Mischungen gezeigt, zum Beispiel: Nutrilon-Peptide SCT, Alphare, Nutramigen, Tutteli-Peptide, Frisopep usw.
  • Bei Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilchproteinen und Laktosemangel werden Kindern laktosefreie Hydrolysate wie z. B. Nutramigen verschrieben.

Wichtig: Die meisten Kinder mit Intoleranz gegenüber Kuhmilch während einer Verschlimmerung der Krankheit werden sofort verschrieben, um eine bestimmte Aminosäuremischung "Neocate" für zwei Wochen einzunehmen. Nachdem die Symptome abgeklungen sind, kann mit der hydrolysierten Mischung wieder gefüttert werden.

Nach sechs Monaten können Sie mit Mischungen auf Basis von Sojaproteinen, z. B. NAN-Soja, Friso-Soja, Nutrilon-Soja usw., auf Ernährung umstellen. In keinem Fall können sie jedoch während der Verschlimmerung entzündlicher Hautprozesse oder bei Unverträglichkeit von Sojaprodukten bei einem Familienmitglied verabreicht werden.

Bei einer geringen Empfindlichkeit gegenüber Milchproteinen ist es daher erforderlich, eine Eliminationsdiät für 4–6 Monate und mit einer hohen Empfindlichkeit - etwa ein Jahr oder länger - zu beobachten.

Die atopische Dermatitis, die mit fermentierten Milchprodukten gefüttert wird, wird nach 8 Monaten mit nicht angepassten Milchprodukten begonnen, zum Beispiel:

Besonderheiten bei der Ernährung von Kindern mit Intoleranz gegenüber Getreide des 1. Lebensjahres

Wenn bei Kindern mit atopischer Dermatitis eine Getreideproteinallergie diagnostiziert wird, sollten alle glutenhaltigen Produkte von ihrer Ernährung ausgeschlossen werden:

So können die Patienten Buchweizen, Reis und Mais essen.

Besonderheiten bei der Ernährung bei polyvalenter Sensibilisierung der Lebensmittel

In bestimmten Fällen wird die Unverträglichkeit mehrerer Eiweißarten festgestellt, und auf der Grundlage eines einzigen Naturprodukttyps wird eine hypoallergene Diät verordnet - Getreide, Fleisch, Öl, Gemüse und Obst. Es sollte für 1-3 Wochen beobachtet werden, wonach die Ernährung schrittweise durch die Einführung von Ersatzprodukten für Kuhmilch, Salz, Zucker und andere bisher nicht verwendete Produkte erweitert wird.

Tipp: Um sicher zu gehen, dass sich keine Allergene in der Nahrung befinden, müssen Sie alle Gerichte selbst zubereiten.

Bei Kindern mit atopischer Dermatitis werden häufig Kreuzallergien beobachtet. So kann zum Beispiel bei Ei-Intoleranz die Krankheit durch den Verzehr von Hühnchen verschlimmert werden, wenn es zu empfindlich gegen Kuhmilch ist - Rindfleisch usw.

Wichtig: Die allergische Aktivität ist bei fermentierten Milchprodukten, Milchpulver, gefrorenen Kugeln, gebackenen und gekochten Beeren um ein Vielfaches geringer. Dies muss daher bei der Erstellung des Kindermenüs berücksichtigt werden.

Prävention

Um die Entwicklung nicht allergischer Nahrungsmittel zu vermeiden, wird bei Patienten mit Überempfindlichkeit nicht empfohlen:

  • Produkte, die Farbstoffe enthalten;
  • Kaugummi;
  • Lebensmittel mit Konservierungsmitteln wie Konserven, Schinken;
  • Produkte, die Histamin-Fasern enthalten, darunter geräucherter Fisch, Fleisch, Wurst, Sauerkraut und einige Käsesorten.

Drogentherapie

Bei der Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern spielt die externe Therapie eine große Rolle, die mit folgenden Mitteln durchgeführt wird:

  • Entzündungshemmend. Im akuten Stadium der Dermatitis werden in der Regel nichtsteroidale Antiphlogistika eingesetzt.
  • Keratolytisch Solche Salben werden gezeigt, um das obere Stratum Corneum zu entfernen.
  • Antiseptika werden verwendet, um die Entwicklung von Komplikationen und den Eintritt von Sekundärinfektionen zu verhindern.
  • Feuchtigkeitsspendende Haut. Die regelmäßige Anwendung von Weichmachern und Feuchtigkeitscremes für medizinische Kosmetika erhöht die Barrierefunktion der Haut signifikant, verringert die Trockenheit und verringert die Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Allergenen.
  • Mit antimikrobiellen und antimykotischen Medikamenten werden sekundäre Infektionen behandelt.
  • Topische Calcineurininhibitoren haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.
  • Topische Glucocorticosteroide sind indiziert für eine Verschlimmerung der Krankheit und die Ineffektivität der traditionellen externen Therapie.

Präparate dieser Gruppe haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, deren Stärke von der Penetration von Medikamenten in die Haut abhängt. Zumindest werden sie von der Emulsion (Lotion) absorbiert, etwas besser von der Creme, noch mehr von der Salbe, aber der höchste Penetrationsgrad von Kortikosteroiden ist durch Fettsalben gekennzeichnet.

Daher haben sie unterschiedliche Anwendungen:

  • Lotionen werden an feuchten Stellen der Kopfhaut verwendet;
  • Die Creme wird in den akuten und subakuten Stadien der Dermatitis, beim Einweichen oder zur Behandlung von Allergien in den Hautfalten verwendet.
  • Salbe ist im subakuten und chronischen Stadium der Erkrankung zur Linderung von Entzündungen ratsam;
  • Fettsalben sind bei chronischen Entzündungen, Flechtenbildung und starker trockener Haut angezeigt.

Achtung! Es ist unmöglich, sich und vor allem Kindern Kortikosteroide jeglicher Stärke auf jeden Fall zu verschreiben. Dies kann zur Entwicklung schwerwiegender unangenehmer Folgen und zur Verschlimmerung anderer Krankheiten führen.

Wie atopische Dermatitis zu behandeln, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • das Alter des Patienten
  • die Schwere der Krankheit;
  • klinische und morphologische Form der Krankheit;
  • Stadien der Entzündung;
  • alicia begleitende pathologien.

Abhängig von der Art der vorliegenden Pathologie kann der Arzt Patienten mit bestimmten Sprechern, Lotionen, Salben usw. eine Behandlung verschreiben.

Neben der Außentherapie wird die Behandlung der atopischen Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern mit Hilfe von Antihistaminika, Vitaminen, Enterosorbentien und systemischen Glucocorticosteroiden durchgeführt. Patienten können auch eine immunsuppressive Therapie zugewiesen werden. Es wird bei schwerer unauffälliger atopischer Dermatitis durchgeführt.
Als zusätzliche Therapie können die Patienten Reflexotherapie, Magnetfeldtherapie und Behandlung mit polarisiertem polychromatischem Licht erhalten.

Behandlung mit volkstümlichen Methoden

Birkenteer wird häufiger als andere Volksheilmittel zur Behandlung von atopischer Dermatitis verwendet. Es hat ausgezeichnete wundheilende und entzündungshemmende Eigenschaften.

Tipp: Bevor Sie mit dem Einsatz von Birkenteer beginnen, empfiehlt es sich einige Zeit, Heilbäder zu nehmen, Abkochungen zu trinken und Salben auf pflanzlicher Basis zu verwenden.

Birke Teer für atopische Dermatitis wird als Salbe verwendet. Für die Zubereitung müssen Teer und Schmalz im gleichen Verhältnis gemischt werden. Die resultierende Salbe wird mit allen geschädigten Bereichen behandelt. Vorsicht ist nur bei feuchten Bereichen erforderlich. Wenn sich viele solcher Bereiche auf der Haut gebildet haben, sollte ein rohes Ei in die Salbe eingemischt werden, obwohl es besser ist, starke weinende Wunden zu vermeiden.

Ein gutes Mittel gegen atopische Dermatitis ist auch eine Kompresse mit rohen Kartoffeln. Zur Zubereitung werden frische Kartoffeln gewaschen, geschält und dann gerieben. Die resultierende Masse wird auf eine Gaze gelegt und ausgewrungen, wonach sie nachts auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird.

Wichtig: Die Kartoffeln müssen zerdrückt werden, damit sie nicht mit Metallgegenständen in Berührung kommen, z. B. mit einem Keramikmesser, einer Plastikreibe usw.

Die Behandlung der atopischen Dermatitis mit Volksmedizin kann jedoch nicht als die einzig mögliche angesehen werden, da ein solcher Ansatz zu unangenehmen Folgen führen kann. Und bevor Sie irgendwelche Rezepte anwenden, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren.

Birkenteer bei atopischer Dermatitis: Merkmale der Behandlung und ihre Wirksamkeit

Die Behandlung der atopischen Dermatitis ist nicht ohne alternative Behandlungen abgeschlossen. Die medikamentöse Therapie entspricht oft nicht den Erwartungen. Nicht viele Menschen möchten auf eine Hormontherapie zurückgreifen. Daher werden die Rezepte der traditionellen Medizin gerne von Patienten verwendet.

Die meisten Leute halten die Rezepte der Volksheiler für absolut sicher, aber das ist nicht ganz richtig. Jedes Medikament, unabhängig von seiner Herkunft (synthetisch, natürlich), hat die empfohlene Dosis, Indikationen und Kontraindikationen. Alle diese Regeln gelten für ein Mittel wie Birkenteer.

Wichtig! Die Verwendung von Birkenteer bei der Behandlung der atopischen Dermatitis muss mit Ihrem Arzt abgestimmt werden, insbesondere wenn das Gerät für ein kleines Kind vorgesehen ist.

Nützliche Eigenschaften von Teer in der Dermatologie


Teer für atopische Dermatitis wurde lange Zeit verwendet. Dieses Naturheilmittel wird im Bereich der Dermatologie aufgrund seiner medizinischen Eigenschaften verwendet, nämlich:

  • Stellt die Keratinbereiche der Dermis wieder her.
  • Es hat eine antimikrobielle Wirkung.
  • Lindert Irritationen, Hyperämie und beseitigt Schwellungen.
  • Es hat eine ausgeprägte juckreizstillende Wirkung.
  • Es hat eine antiparasitäre Wirkung.
  • Fördert die Resorption von Infiltraten.

Teer kann in reiner Form zur Behandlung von Hautkrankheiten verwendet werden und kann bei der Zusammensetzung von Salben verwendet werden, beispielsweise Vishnevsky-Salbe oder Yam-Salbe.

Woher kommt Birkenteer?


Birkenteer wird für die Behandlung von atopischer Dermatitis und anderen Hautkrankheiten aus Birkenrinde hergestellt.

Unsere Leser empfehlen!

Neharmonales Cremewachs bei atopischer Dermatitis! Wenn Sie wissen, wie Hormone Ihren Körper insgesamt beeinflussen, werden Sie sie niemals verwenden! Hunderte von Besuchern haben bereits die Creme „Healthy“ Wachs ausprobiert, auf Remission umgestellt und den Juckreiz gelindert! Weitere Details

Teer hat eine komplexe Zusammensetzung und enthält organische Säuren, Phenole, organische Substanzen, Esterverbindungen und viele andere Komponenten.

Teer ist daher eine dunkle Flüssigkeit mit einer öligen Struktur und einem bestimmten Geruch.

Wichtig! Wenn Sie Teer verwenden, wird die Haut dunkel, sodass sie unordentlich wirkt. Dies sollte bei der Verwendung von Teerpräparationen berücksichtigt werden.

Wie wird Birkenteer angewendet?

Wenn Birkenteer mit atopischer Dermatitis in reiner Form verwendet wird, wird er mit einem speziellen Pinsel aufgetragen und anschließend mit den Händen gerieben. In diesem Fall hat der Bürstenstapel eine ausreichende Steifigkeit, jedoch keine, die die beschädigte Haut verletzen kann.

Teer bei atopischer Dermatitis ist sehr gut verträglich, verursacht keine Beschwerden und keine allergischen Reaktionen. Bei vielen Patienten treten bei der Anwendung verschiedener Salben oder therapeutischer Gele spürbare Beschwerden auf. Bei der Verwendung von Birkenteer wird das Unbehagen auf ein Minimum reduziert.

Im chronischen Verlauf der atopischen Dermatitis, begleitet von starker Desquamation und Juckreiz, wird Teer mit leichten Reibebewegungen auf die geschädigten Bereiche aufgetragen und für 4-6 Stunden belassen. Die Verfahren sollten täglich (zweimal täglich) für 10-14 Tage durchgeführt werden.

Wichtig! Um die Wirkung von Teer zu verbessern, können Sie vor dem Auftragen ein Bad nehmen oder andere Mittel verwenden, um epidermale Schuppen zu entfernen. Achten Sie darauf, die Haut nicht zu beschädigen oder die aktuelle Situation zu verschlimmern.

Teerbäder


Teer für atopische Dermatitis kann auch zur Vorbereitung von Bädern verwendet werden. Folgen Sie dazu den folgenden Empfehlungen:

  • Das Badewasser muss vorgefiltert und entchloriert werden.
  • Bei einem Bad reicht es aus, 70 Gramm Birkenteer hinzuzufügen.
  • Die Empfangszeit beträgt 30-60 Minuten.
  • Die Wassertemperatur sollte nicht zu hoch sein.

Sicherheitsvorkehrungen

  • Verwenden Sie bei atopischer Dermatitis keinen Teer, wenn die Haut Ansteckungsherde hat.
  • Überschreiten Sie nicht die Nutzungsdauer dieses Werkzeugs (bei zu langem Teergebrauch beschreiben einige Autoren schwerwiegende Komplikationen bis zur Bildung von Teerhautkrebs, diese Theorie hat jedoch keine wissenschaftlich nachgewiesene Grundlage).
  • Empfohlen für den Test an einem separaten Hautbereich.

Gegenanzeigen

  • Schwangerschaft
  • Entzündung der Haut.
  • Weinherde mit Tendenz zur Pyodermie.

Rezepte der traditionellen Medizin unter Verwendung von Teer

Salbe Nr. 1 zur Behandlung der atopischen Dermatitis

Nehmen Sie Fischöl 30 Gramm, Pappelnieren 30 Gramm, Daturasamen 50 Gramm, Aloe-Fruchtfleisch 50 Gramm. Rühren Sie alle Zutaten um und lassen Sie sie einige Tage an einem dunklen Ort liegen (mahlen Sie die Mischung ggf. am Ende, damit sie keine großen Komponenten enthält). 120 Gramm Birkenteer zu dieser Masse hinzufügen und weitere 3 Tage ziehen lassen. Beschädigte Haut 10 Tage lang schmieren. Salbenlager im Kühlschrank.

Salbe Nummer 2

Kombinieren Sie 2 Hühnereiproteine ​​mit 40 g Asche von den Wildrosenstielen. Fügen Sie dieses Rizinusöl in einem Volumen von 20 Gramm, Honig - 30 Gramm, Teer - 100 Gramm hinzu. Mischen und bestehen Sie auf die Zusammensetzung des 3. Tages. Schmieren Sie die beschädigte Haut nach dem Kochen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Wichtig! Bei Kindern unter 3 Jahren wird die Verwendung von Teer nicht empfohlen, insbesondere bei der Zusammenstellung komplexer Salben.

Bevor Sie mit der Verwendung von Birkenteer beginnen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Seien Sie aufmerksam auf Ihre eigenen Gefühle und wenn Sie spürbare Beschwerden verspüren, brechen Sie die Verwendung von Teer ab. Vergessen Sie nicht, dies Ihrem Arzt mitzuteilen.

Medizinische Eigenschaften von Birkenteer und seine sichere Verwendung

In der traditionellen Medizin ist die äußerliche Anwendung von Birkenteer nur zulässig. Daher geben keine Anweisungen Hinweise auf Dosierung und Dosierung dieses Arzneimittels. Aber in der Volksmedizin gibt es viele Rezepte für die Einnahme, es beschreibt seine wohltuende Wirkung auf den Körper bei vielen schweren Krankheiten. Ob man es glaubt oder nicht, ist für jeden eine persönliche Angelegenheit sowie persönliche Verantwortung für die eigene Gesundheit.

Tar war ein integraler "Satellit" der Realitäten des russischen Lebens. Daher wurden so viele seiner Arten produziert - Rad, Dampf, Vologda, Gurke, Grube, Kargopol, halb, destilliert, verkürzt. Neben der traditionellen Medizin wurde es häufig zum Schmieren von Geschirr, Schuhen, Rädern, Holz- und Metallteilen, zur Imprägnierung von Schwellen, in der Gartenarbeit und in anderen Industrien verwendet. Zum Beispiel könnte Kiefernteer gegessen werden, was von Birke nicht gesagt werden kann. Vielleicht haben sich aufgrund der schwarzen Farbe, des unangenehmen Geschmacks und des unangenehmen Geruchs negative Assoziationen im öffentlichen Bewusstsein gebildet, die mit diesem Werkzeug verbunden sind: „Ein Löffel Teer ruiniert ein Fass Honig“. Wenn es heute um Birkenteer geht, ist seine medizinische Verwendung impliziert.

Merkmale des Teers und seiner heilenden Eigenschaften

Birkenteer in der Volksmedizin ist vor allem für seine antiseptischen, entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Zuvor wurden sie auch mit Haustieren gegen Herpes und Parasiten behandelt, mit den Hufen von Pferden und Rindern behandelt.

Wie sieht Birkenteer aus und wie kommt er?

Es ist eine viskose, schwarze, dicke, aber nicht klebrige Flüssigkeit mit einem bestimmten scharfen Geruch und Geschmack. In Nachschlagewerken wird der Geruch und Geschmack dieser Substanz als Yuft definiert. Yuft ist eine spezielle Art von weichem Leder, für die Russland berühmt war. Der Teer wurde nur zur Herstellung von Yufti verwendet. Übrigens war das Symbol Russlands für viele Jahrhunderte Teer. Ausländer glaubten das vom russischen Geruch nach Öl und Teer. Holen Sie es aus der Rinde durch Trockendestillation. Hierbei handelt es sich um ein Verfahren zur Holzverarbeitung, bei dem das Material bei hoher Temperatur ohne Sauerstoff erhitzt wird, wodurch sich verschiedene Harze und Chemikalien bilden. Gekochter Teer in speziellen Fabriken - Teer. Neben Birkenrinde verwenden sie Kiefer, Fichte und Espe zum Kochen. Aber nur Birkenteer wird als Medikament verwendet.

Pharmakologische Wirkung und chemische Zusammensetzung

Die Anweisungen zur Verwendung von Teer zeigen seine pharmakologische Hauptwirkung als aktives Antiseptikum an. Wie wirkt sich diese Substanz aus?

  • Gut heilt Wunden, lindert Entzündungen, stellt geschädigtes Gewebe wieder her, stimuliert die natürliche Keratinisierung der Haut.
  • Es hat eine lokale Reizwirkung, die zu einer verbesserten Durchblutung, einem beschleunigten Abfluss von eitriger Flüssigkeit, einer Resorption der Infiltration (Versiegelung) von Blut und Lymphe unter der Haut führt.
  • Darüber hinaus hat es insektizide Eigenschaften - es zerstört Parasiten, schädliche Insekten.
  • Bei den Menschen wird dieses Mittel auch auf die wundersamen Antitumor-Eigenschaften zurückgeführt.

Was ist in der Komposition enthalten? Während der Behandlung von Birkenrinde kommen nützliche Harzsubstanzen, organische Säuren und Phytonzide vor. Von großem Wert ist Phenol und seine Derivate - dies ist eines der wirksamen Antiseptika, Konservierungsmittel und Schmerzmittel. Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass Phenol giftig ist und in großen Mengen den Körper schädigen kann.

Apotheke Drogen

In der Apotheke können Sie verschiedene Arten von Geld aus dem Teer kaufen. Alle sind nur zur äußerlichen Anwendung. Ihr Einsatz in der Dermatologie und Kosmetologie ist unbestreitbar!

  • Teer Seife. Es geschieht in flüssiger Form und in Barren. Wird in der Kosmetologie und Dermatologie verwendet. Sie können auch Teershampoo für Haare und Kopfhaut kaufen. Teebalsam mit Sanddornöl und Ringelblume wird zur Pflege der problematischen Haut von Gesicht und Körper verwendet.
  • Salbe mit Teer In der Apotheke können Sie die kombinierte Salbe Vishnevsky, Konkov, Vilkensona kaufen. Sie werden vom Arzt bei verschiedenen Hautkrankheiten verschrieben. Diese Wirkstoffe wirken trocknend, adstringierend, antimikrobiell und wundheilend.
  • Reiner Teer Verkauft in Glasflaschen mit unterschiedlichem Volumen (20, 40, 50, 80 ml). Lange Haltbarkeit - 5 Jahre. Wird als äußeres Antiseptikum und Insektizid (gutes Mittel gegen Pedikulose) verwendet.

Liste der Angaben

  • Teer wird in verschiedenen Formen bei Hautkrankheiten, die durch Parasiten und Pilze verursacht werden, einschließlich Candida-Pilzen (Candidiasis, Soor), verschrieben. Dazu gehören auch: Krätze, verschiedene Arten von Flechten, Ekzem, Psoriasis, Neurodermitis und andere Hautprobleme. Die Behandlung von Psoriasis mit Teer ist in der traditionellen Medizin eingenommen worden und wird immer noch als eine wirksame Methode der Therapie angesehen.
  • Bakterielle Hautläsionen mit eitrigen Prozessen: Furunkel, Akne, Abszesse, Geschwüre, Entzündungen des Bindegewebes, Lymphknoten, Haarfollikel.
  • Traumatische Läsionen: Verbrennungen, nicht heilende Wunden, Erfrierungen, Druckgeschwüre und Nekrose.

Besonderheiten der Behandlung mit Birkenteer

Die Behandlung von Birkenteer ohne Rücksprache mit einem Arzt ist nicht zulässig. Auch eine unkontrollierte äußerliche Anwendung kann den Körper schädigen.

Einnahme

Kann ich im Teer trinken? Dieses kontroverse Thema macht vielen Sorgen. Wie können Sie die Räder, die vorher geschmiert wurden, in die Schuhe reinlegen? Und was ist mit dem unangenehmen Geschmack und dem stechenden Geruch dieses Werkzeugs? Es ist notwendig, ins Forum zu gehen und die Bewertungen über die Einnahme des Medikaments persönlich zu lesen.

  • Meinungsärzte. Wenn wir über offizielle Medizin sprechen, ist die orale Einnahme von Teer strengstens verboten, sie gilt als gesundheitsschädlich und gesundheitsschädlich. Diese Substanz enthält Karzinogene, die durch Oxidation entstanden sind. Diese Volksmedizin kann die Nieren und die Leber pflanzen, einen Herzinfarkt auslösen, die stärkste Vergiftung des Körpers.
  • Traditionelle Medizin Hier gibt es viele Rezepte für die Anwendung von Teer auf verschiedenste Weise - in Form von Teerwasser, mit Honig, Milch wird es auch auf Brot fallen gelassen, in reiner und verdünnter Form. Traditionelle Heiler empfehlen, es für eine Vielzahl von Symptomen und Diagnosen zu trinken: von Husten und Fieber, zur Normalisierung des Blutdrucks und des Stoffwechsels, bei Hautproblemen, bei Frauen, onkologischen Erkrankungen, Gelenkerkrankungen, Asthma bronchiale, Mastopathie, Zystitis und Pyelonephritis, zur Gewichtsreduktion und zur Körperreinigung von Parasiten, Schlacken und Toxinen.

Wie trinkt man Birkenteer?

  • Dieses Problem muss mit einem Arzt besprochen werden. Obwohl die Antwort vorhergesagt werden kann - diese Idee aus meinem Kopf zu werfen.
  • Es ist bekannt, dass selbst erfahrene Kräuterkundige die Teerbehandlung mit einer minimalen Dosierung und einer allmählichen Erhöhung mit großer Sorgfalt vorschreiben.
  • Die Reaktion des Körpers kann unvorhersehbar sein: mit schweren Nebenwirkungen in Form von Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Bewusstseinsverlust sowie Blutgerinnseln und Nierensteinen.
  • Leider kann eine "Konsultation" über Dosen und Raten im Internet, in Foren, von Menschen, die weit von der Kräutermedizin entfernt sind, und noch mehr von der offiziellen Medizin, leicht abgerufen werden.
  • Trotz der vielen negativen Bewertungen dieses Stoffes wird der Teer immer noch oral eingenommen.

Verwendung im Freien

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses Tool extern zu verwenden:

  • Legen Sie eine dünne Schicht und lassen Sie es unter einem Verband (1 oder 2 Mal pro Tag).
  • Die Applikationsmethode anwenden, die Anwendungszeit schrittweise erhöhen (von 10 auf 30 Minuten), dann die Lösung sorgfältig mit warmem Wasser waschen und die Haut mit einer Creme erweichen.
  • je nach Diagnose und individueller Empfindlichkeit mit Wasser in verschiedenen Konzentrationen verdünnt und auf die Haut aufgetragen;
  • es kann mit Schmalz oder Butter gemischt werden, um eine weichere Wirkung zu erzielen; diese Mischung heilt Risse bei weinenden Ekzemen und beseitigt Trockenheit;
  • Teerbäder können empfohlen werden, in diesem Fall wird der Teer im Verhältnis 1: 1 mit Alkohol verdünnt.
  • reiner Teer kann eine starke allergische Reaktion auslösen, daher wird er lokal verwendet und für kurze Zeit angewendet;
  • Bei ausgedehnten Hautläsionen wird die Substanz in der komplexen Therapie eingesetzt;
  • Bei atopischer Dermatitis bei Kleinkindern ist es kontraindiziert.
  • Hersteller, Qualität und Methoden zur Reinigung von Teer von verschiedenen Verunreinigungen müssen beachtet werden.
  • die häufigsten Nebenwirkungen sind Peeling, starke Trockenheit, Hautrisse, Juckreiz, Brennen, akute Reizung, starke Rötung an der Applikationsstelle;
  • Teer (auch nach gründlichem Waschen) hinterlässt einen starken Geruch am Körper und verschmutzt auch Kleidung und Bettwäsche.

Wie werden manche Krankheiten behandelt?

  • Behandlung von Hämorrhoiden mit Birkenteer. Die Hauptmethoden der Therapie - warme Bäder mit Teer, Lotionen, Kerzen, Tampons im After. Es ist wichtig, vor Beginn der Behandlung einen Arzt zu konsultieren und zu bedenken, dass das Mittel die Schleimhaut reizt. Die Verwendung in reiner Form kann allergische Reaktionen und Verschlimmerungen verursachen.
  • Birke Teer Akne. Empfohlen für problematische, jugendliche Haut mit hohem Fettgehalt, entzündete Akne, eitrige Akne. Dieses Werkzeug kann nicht in reiner Form auf das Gesicht angewendet werden. Verwenden Sie am besten Teer-Seife, die die Haut leicht trocknet. Sie können auch Lotionen auf der Basis von Teer und pflanzlichen Antiseptika (Kamille, Schöllkraut, Ringelblume) zubereiten. Alkohollösungen sollten mit äußerster Sorgfalt, Verdünnung und nur bei fettiger Haut verwendet werden.
  • Für die Haare. Sie können Teer-Seife oder Shampoo gegen Haarausfall, Schuppen verwenden. Dieses Werkzeug normalisiert die Talgdrüsenaktivität, verbessert die Durchblutung und pflegt die Haarfollikel. Sie können auch reinen pharmazeutischen Teer mit Glycerin oder Rizinusöl (1: 1) mischen und jeden zweiten Tag einreiben. Bei übermäßigem Fett und Seborrhoe ist die Verdünnung des Produkts mit Alkohol (1: 1) akzeptabel.
  • Hühneraugen an den Füßen. Viele Kräuterkundler empfehlen eine Rezeptsalbe für Körner auf der Basis von Teer, Zucker und Nitrat. Zuerst müssen Sie Ihre Füße in Birkenbrühe dämpfen.
  • Äußere Desinfektion von Parasiten und Pilzen. Teerlösungen behandeln Läuse, Krätze, Unterhautmilben und Pilzerkrankungen. Wirksam gegen Nagelpilz. In diesem Fall kann das Werkzeug unverdünnt auf den betroffenen Nagel aufgetragen werden und versucht, es tagsüber nicht abzuwaschen.

Psoriasis-Behandlung

Birkenteer und Psoriasis - wie effektiv ist diese Behandlung? Im dermatologischen Zentrum wurde ein Experiment mit der Verwendung von Teer bei Psoriasis, Neurodermitis und Ekzemen bei Patienten unterschiedlichen Geschlechts und Alters (ohne Beteiligung von Kindern, schwangeren und stillenden Frauen) durchgeführt. Was war die Behandlungsmethode?

  • Die Patienten wurden in zwei Gruppen eingeteilt, in der ersten wurde behandelter Teer in der Behandlung verwendet, in der zweiten - Rohöl.
  • Im Verlauf der Behandlung wurden einzelne Patientenkarten ausgefüllt, in denen die Dynamik, Nebenwirkungen und Beschwerden in Gruppe 1 und 2 festgehalten wurden.
  • Der Kurs dauerte 25 Tage.
  • Einmal täglich wurde Teer auf die betroffene Haut aufgetragen (der Vorgang dauerte 15 bis 30 Minuten für individuelle Empfindungen).
  • Danach wurde die Lösung gut mit Seife gewaschen und eine hautpflegende Creme oder Salbe aufgetragen.
  • Patienten mit schweren Hautläsionen wurden eine komplexe Therapie angeboten: Sedativa, Antihistaminika, Vitamine wurden mit Teer eingesetzt und Entgiftungsmaßnahmen (Entgiftung des Körpers) durchgeführt.
  • Nach der Behandlung wurden die Patienten klinischen Blut- und Urintests unterzogen: In der Folge wurden keine Abnormalitäten in Leber und Nieren festgestellt.
  • Die Ergebnisse des Experiments zeigten, dass bei Psoriasis die beste therapeutische Wirkung erzielt wurde, und bei Ekzemen und Neurodermitis gab es einige Tage nach Beginn des Kurses Beschwerden über Juckreiz, Brennen und Verschlimmerung.
  • Beide Teertypen waren wirksam, aber mit gereinigtem Teer gab es viel weniger Nebenwirkungen.
  • Es zeigte sich auch: Es ist besser, das Mittel 1 Mal am Tag kurz auf die Haut aufzutragen und nicht mit einem Verband zu bedecken, als es 2 Mal zu verbreiten und lange unter dem Verband zu lassen.
  • Es hat sich gezeigt, dass die Behandlung von Psoriasis mit Teer in der komplexen Therapie viel effektiver ist.

Vorbereitung der Psoriasis-Salbe zu Hause

  1. Nehmen Sie 2 EL. l der Teer
  2. Fügen Sie 1 Rohprotein hinzu, 2 EL. l Honig und Rizinusöl.
  3. Rühren
  4. Bestehen Sie 3 Tage an einem kühlen und dunklen Ort.

Einmal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen.

Die wichtigsten medizinischen Eigenschaften von Birkenteer sind antiseptisch, wundheilend, lokal reizend, insektizid und schmerzstillend. Dieses externe Werkzeug wird in der Dermatologie und Kosmetologie aktiv eingesetzt.